Gehäuse für Synth.com System

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von Klaus, 30. November 2005.

  1. Klaus

    Klaus Tach

    Ich will mir jetzt vom Schreiner ein Massivholzgehäuse für ein Synth.com Modulsystem bauen lassen. Es soll drei Reihen a 25 Module fassen.
    Die beiden unteren Modulreihen sind gewinkelt; die obere senkrecht.

    Außerdem möchte ich über der oberen und unter der untersten Modulreihe je eine Holzblende von 11 cm Höhe und 0,5 cm Dicke anbringen. Diese Hölzer sollen als Blende für mein MIDI-CV Interface, einen Frequenzzähler und jede Menge Multiples, Inverter u.Ä. dienen.

    Was haltet ihr von der Idee? Eure Meinung würde mich interessieren.

    Gruß
    Klaus
     
  2. moondust

    moondust bin angekommen

    kannst du dir doch selber vom baumarkt zuschneiden lassen.


    kannst du dir doch selber vom baumarkt zuschneiden lassen.
    kommt sicher billiger als vom schreiner.
    ich bin nicht handwerklich begabt aber ich würde das gehäuse auch selber zusammen machen , oder eine freund bitten mir zuhelfen der das händchen etwas dazu hat.und ich denke es kommt auch spass auf das selber zu machen.
    ich bin gerade an einem synth am bauen . habe nicht das technische now how und bei dot.com hätte ich für das geld was anständiges gekriegt. aber es macht spass, und wenn ich nicht mehr weiter weiss , frage ich einen freund der ahnung hat, und verbringst noch ne gute zeit mit jemandem nden du magst.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wenn man selber keine Zeit und Lust hat, ist das doch OK.



    Wenn man selber keine Zeit und Lust hat, ist das doch OK.

    Das mit der Holzblende finde ich nur was komisch.
     
  4. serenadi

    serenadi Tach

    Das mit den Multiples zwischen

    Das mit den Multiples zwischen den Modulreihen finde ich sehr sinnvoll, hab es bei mir auch so vor.
    Ich will keine Modulplätze verschenken, und man kann sehr kurze Patchkabel verwenden.
    Allerdings nehme ich kleine Alubleche dafür, so groß, daß sie gerade mal eine Klinkenbuchse (in der Höhe) aufnehmen, in der Breite wahrscheinlich eine doppelte (Dotcom) Modulbreite. Da passen dann 5 Buchsen nebeneinander.

    Da wird es dann reine Multiples geben, als auch Buchsen, die mit anderen intern verkabelt sind, für "weit entfernte" Einheiten, sowohl horizontal als auch vertikal.
    Ich hoffe damit, lange Patchkabel, die quer über das gesamte System hängen, zu verhindern.
    Ein paar von den Buchsen werde ich auch mit KCV und Gate versorgen, so quer über das gesamte Ding verteilt.

    Da ich noch ein altes MCV32 von Doepfer habe (liegt seit 15 Jahren unaufgebaut in der Schublade *g*), kommt es auch evtl da mit rein.
     
  5. Klaus

    Klaus Tach

    Hallo Moondust,

    sicherlich bekommt man was Billiges im Ba


    Hallo Moondust,

    sicherlich bekommt man was Billiges im Baumarkt, aber ich sehe das auch als Möbelstück und möchte ein etwas edleres Holz als die Baumarktqualität.

    An Alubleche wie serenadi habe ich auch zuerst gedacht, aber ich fand dann, dass ein schönes helles Holz doch mehr hergibt, aber das ist reine Geschmackssache.
     
  6. serenadi

    serenadi Tach

    Ein edles Holz sieht bestimmt auch gut aus.

    Wobei die Fra


    Ein edles Holz sieht bestimmt auch gut aus.

    Wobei die Frage bei mir auftaucht, wie sieht es aus, wenn da eine Menge Kabel reingehen ? Aber ok.

    Die andere Frage wäre, wie gedenkst Du, die Klinkenbuchsen zu befestigen ? Dick darf das Holz ja dann nicht sein. Bleibt es stabil dabei ?
     
  7. Klaus

    Klaus Tach

    Hallo serenadi,

    die Holzblenden werden ca. 4-5 mm stark.


    Hallo serenadi,

    die Holzblenden werden ca. 4-5 mm stark. Da sie nicht besonders hoch sind und wie die Module oben und unten an Leisten geschraubt werden, dürfte Stabilität kein Problem sein.
     
  8. C0r€

    C0r€ Tach

    [​IMG]

    Ist so ein Holzcase mit 10 HE mit Deckel -> transportabel
    Einfach 2 Dachlatten zurechtgesägt und eingeschraubt und fertig.
    Löcher mit nem kleinen Bohrer vorgebohrt. Für häufigen Modulwechsel allerdings nicht so gut.
    Die oberen Module müssen jedoch mit der Casewand direkt verschraubt werden, geht aber trotzdem ganz gut.
    Ist nicht ganz Dotcom breitenkompatibel, da 19".

    Die Lösung mit den Dachlatten kann man ja auch so in einem normalen 19"
    anwenden, ist nur eventuell schwieriger zu befestigen, je nach Montagetyp.
    Bei den SKBs ists ganz einfach.

    Wenn man es günstig und einfach +tansportabel haben will ist das wohl ganz gut. Ich hab das damals über die bucht geholt und keine genaue Bezeichnung,
    sollte aber ein DAP case sein, die bekommt man unter 40 Euro.

    Das case kann man auch aufrecht hinstellen, ist angeschrägt. Ich stelle es auch normalerweise aufrecht gegen eine Wand abgestützt.
     
  9. Bernie

    Bernie Anfänger

    Mach das Gehäuse nicht zu groß, das ist dann besser zu transportieren.
    Zwei Reihen übereinander ist doch um einiges leichter im Handling.
    Eine große Monsterkiste, so wie dieser schöne modulare hier (von Serenadi) schaut natürlich extrem edel aus:

    [​IMG]

    Allerdings paßt der dann nicht mehr so easy in den Kofferraum
    von einem normalen PKW, als mehrere kleine Einzelcabinets.
    Sowas muß man dann schon in einem Kombi verstauen.
    Das Ganze hat dann einiges Gewicht, das kann man alleine nicht mal eben umräumen.

    Mein System stellt einen guten Kompromiss zwischen Optik und
    Mobilität dar. Es hat maximal 2 Modulreihen übereinander und
    20 schmale Units in der Breite.
    Die meisten Modularfreaks bauen ihre Systeme in ähnlichen
    Dimensionen auf.

    [​IMG]

    Sehr gut gefallen mir auch die Systeme, mit nur einer Modulreihe,
    wie dieser Curetronic hier:

    [​IMG]
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das war allerdings ein bißchen rutschig, da sollte man noch Gummifüsse o.ä. drunter machen.
     
  11. serenadi

    serenadi Tach

    Ich habe mal den link auf Happys Seite verändert, ist schlecht erreichbar wegen dem ü in der url, und nicht von jedem Browser so einfach zu verarbeiten.

    Aber du hast recht, Bernie, ist ein bischen schwer und unhandlich geworden, und dabei noch nichtmal voll bestückt.
    Hätte ich das vorher gewußt, hätte ich es vielleicht auch aufgeteilt.
    Dann wäre aber nochmal 2x die Holzbreite in der Höhe dazugekommen, dann hätte (der Vollständigkeit halber ;-) ) auch noch eine Zwischenreihe hineingehört und das wäre mir dann zu hoch geworden.

    Naja, ein großes 19''Rack transportiert man halt auch nicht mehr alleine.

    btw, Klaus ist imo schon lange nicht mehr im Forum.
     
  12. C0r€

    C0r€ Tach

    Ich hab einfach den alten thread genommen, wollte nicht wieder was neues angangen. Die Tips sind ja allgemeingültig.
     
  13. tomcat

    tomcat Tach

    Cool, der Thread ist gerade im richtigen Moment aufgetaucht. Bin grade in der Endplanung, hab schon die Schienen da und Holz auch ausgesucht.

    Die Idee mit den schmalen Subreihen für die Multiples ist genial. Warum bin ich da nicht selber draufgekommen? :roll: ;-)

    Löst zwei meiner Probleme. 1stens Multiples. 2tens baue ich ja ein gemischtes Frack / Doepfer System. Nur bei den Frac reihen fehlen die Nasen von den Schienen, die ich eigentlich ganz hübsch finde (so wie bei Eurorack). Die kann ich jetzt elegant mit den Subreihen herbeizaubern. :) :) :)

    Brauch halt nur jetzt doppelt so viele Schienen. Grrr. Und bin noch immer nicht sicher ob ich ein Monstercae bauen soll (ohne Subreihen 81cm hoch) oder doch trennen. Letztere Möglichkeit würde dann wieder ein anderes NT Konzept vorsehen. Und eigentlich transportier ich den Modular ausser bei einem Umzug eh nie....
     
  14. Bernie

    Bernie Anfänger

    jaja, das hab ich früher auch immer gesagt.
    Dann kam doch der ein oder andere Livegig dazu, wo ich es einfach
    dabei haben wollte und jetzt das Happy Knobbing. Ich bin recht froh,
    das ich es noch transportieren kann. Außerdem kann ich auch nur einen kleinen Teil mitnehmen, wenns auf mehrere Cabinets aufgeteilt wird.
     
  15. tomcat

    tomcat Tach

    Das stimmt schon. Nur im Flieger kann/will ich das System eh nicht mitnehmen und live spielen kann ich gottseidank auch (noch) nicht ;-)

    Fürs HK und ähnliche Aktivitäten würd ich mir ein kleines Koffersystem nehmen wo ich dann bei Bedarf die interessanten Module reinschraube. Das ganze Flugtauglich.
     
  16. Happy

    Happy Tach

    25 Module in einer Reihe können sehr problematisch werden, falls du die Stromversorgungskabel von Synth.com benutzen willst. Da sind die Kabel nicht lang genug. Ich habe 22 BE und da ist es schon grenzwertig knapp mit den Kabellängen. Wenn du dir da selbst was bastelst, ist das natürlich kein Problem. Ich würde beim Original-"Kabelbaum" von Synth.com nicht über 20 BE gehen, so wie der Scaff das hat. Dann bist du auf der sicheren Seite.
     
  17. tomcat

    tomcat Tach

    Wenn du breit wirst musst einfach mehrere Powerboards (Verteiler) verwenden. Dann gehts auch mit den Kabeln ohne Salat.
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich bin auch sehr zufrieden mit meiner Entscheidung mich auf 20 TE zu limitieren, denn sonst bräuchte ich auch noch längere Patchkabel, und von oben nach unten läßt sich leichter und auch kürzer patchen. Ich habe mich vor knapp 3 Jahren an wenig an Bernie orientiert. Zum Happy Knobbing hätte ich ein 25 TE Kabinett nicht mitnehmen können, da es gar nicht der Länge nach in mein Auto gepaßt hätte.
     
  19. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ich bin einen anderen Weg gegangen und habe quasi die Moog 10, 15 - Methode mit den Vinylcabinetten gewählt (naja, es war schon da..) finde das nicht übel so, allerdings sind die schrägen unten recht nett bei den "System 55"-like Cabinets.. Aber Transport geht mit beiden nicht perfekt.. Pots abgebrochen hab ich auch schon 2 mal mit den Cabinets, ist aber insgesamt sauviel drin, ist quasi nur anders angeordnet.. aber ich werde nicht vergrößern.. Größenwahn ist ja sicher und nen Sammler bin ich auch nicht.. Musik machen ist schon auch ne schöne NEbensache ;-)

    Und somit Empfehlung: Schreiner oder selber basteln geht!
    Oder Freunde haben, die sowas machen können..
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    Mit Decke, Kissen oder anderer Polsterung? :shock:
     
  21. Moogulator

    Moogulator Admin

    Decken waren es.. denke, man muss es noch vorsichtiger machen.. daher auch kein transport zum knopfing.. aber es gab ja genug modulars dort.. ;-)
     

Diese Seite empfehlen