*Gelöst* Einsteigerverzweiflung Synthesizer Ableton Setup

everNoob

everNoob

|||
Der erste Fehler lag schon mal darin, dass ich auf dem JDXI in den Systemeinstellungen bei USB Drive "Generic" ausgewählt hatte. Auf der Roland Website steht man soll "Vendor" auswählen. Mich würde interessieren worin der Unterschied liegt.
Naja war nicht unbedingt ein Fehler sollte auch mit Generic funktioniere.
Generic ist halt der Class Compliant Treiber der für Alle Class Compliant Geräte Plug and Play funktioniert.
Vendor ist der eigene Treiber von Roland, der natürlich besser auf die Eigenheiten des Geräts abgestimmt ist und meistens zusätzliche Features bietet oder gar eine geringere Latenz aufweist.

1. Wenn ich etwas über meinen JDXI in Ableton aufgenommen habe und es wiedergeben möchte, dann sendet Ableton das Signal aber leider nicht zurück in den JDXI und durch dessen Output in meine Kopfhörer. Ist das überhaupt möglich oder muss ich um das Aufgenommene zu hören über PC Output gehen? Siehe Screenshot!
Dein PC out sollst und kannst du garnicht benutzen( ok dass mit dem Können stimmt so nicht ganz, aber wäre jetzt nicht zielführend, dass ich das jetzt weiter ausführe).
Also in deinem Screenshots hast du nur MIDI und nicht Audio aufgenommen.
Da du geschrieben hast, dass nach meiner Anleitung Alles genauso geklappt hat, wie ich es beschrieben hab, gehe ich davon aus, dass auch der Teil mit der Wiedergabe der eingezeichneten Midinoten geklappt hat. Da es Ableton egal ist ob du die Midinoten einzeichnest oder mit dem Keyboard einspielst sollte das eigentlich jetzt schon Problemlos funktionieren. Außer du meinst das in der Timeline Ansicht/ArrangementView auf dem 2ten Bild, da musst du noch den zurück zur Timeline Button drücken auf deinem 2ten Bild, das rote Symbol unter Bar 37 mit dem Playzeichen und 3 horizontalen strichen.


2. Da mein JDXI vier Spuren hat würde ich auch gerne alle Spuren in Ableton recorden können. Hierzu habe ich drei weitere MIDI Tracks erstellt und jeweils den entsprechenden Channel ausgewählt. Ist das so wie im Screenshot korrekt?
Naja mehr oder weniger. Ich habe ein bisschen das Gefühl, dass du den Unterschied zwischen MIDI und Audio noch nicht ganz verstanden hast.
Schau dir zu dem Thema doch mal irgendeins der unzähligen Videos an oder arbeite dich mal durch das in Ableton eingebaute interaktive Tutorial.
Außerdem schadet googeln wenn du Fragen hast auch nicht, bin normalerweise auch nicht so hilfsbereit wie Heute. Da ich schon richtig wütend geworden bin, als ich den Stuss gelesen hab, den meine Vorredner hier abgelassen haben, wollte ich es dann besser machen =) daher ist es so ausführlich geworden.

Ich kenn den jd xi nicht wirklich, zu Release mal nen Video gesehen und hab vorhin nur mal kurz für dich ca 30 sec Lang nen Blick ins Handbuch geworfen, daher kein Gewähr auf die Richtigkeit der jetzt nachfolgenden Infos.
Also der jd Xi ist wohl 4 Fach timbral 2 digitale stimmen, eine Analoge sowie Drums die aber Alle nur über einen Stereo out ausgegeben werden. Somit könntest du zwar wie du es grade eingestellt hast Alles gleichzeitig spielen, macht in meinen Augen, aber wenig Sinn, da du so ja jede Stimme gleichzeitig vom Keyboard aus, mit den selben Noten spielst und bei den Drums wohl auch nen völlig wirren Beat bekommst.
(Die Begrifflichkeit Stimme trifft hier nicht ganz zu, wie mir beim nochmal drüber lesen aufgefallen ist. Meine mit Stimme natürlich Timbre und bin jetzt nur zu faul es zu editieren, da es schon Spät ist und ich irgendwie nur noch leicht verschwommen sehe.)
Ich würde an deiner Stelle das Monitoring in den Miditracks auf Auto statt auf In stellen und immer nur den Track für die Stimme die du gerade spielen/aufnehmen willst scharf stellen. Den AudioTrack würde ich mir auch noch 4 mal duplizieren und das Monitoring der 4 Duplikate auf off stellen und diese dann fürs aufnehmen der einzelnen Stimmen benutzen. Den ursprünglichen Audiotrack würde ich dann fürs Monitoring hernehmen.
Kommt aber auch sehr auf die von dir angestrebte Arbeitsweise an, es gibt nicht die eine einzig wahre Lösung Man könnte es z.B. auch fast so wie du’s jetzt hast machen wenn man nen gelayerten Sound erreichen möchte. Man muss dafür eigentlich nur das MIDI Monitoring der Drums auf Auto stellen.

3. Wieso ist der Reverb so stark obwohl auf JDXI ausgestellt?
Keinen Plan da müsst ich schon hellsehen können.
Wobei es natürlich sein könnte dass der Synth parallel zur DAW spielt und du ihn quasi 2 mal hörst. Des eine mal halt mit Latenz da durch die DAW geschleift und es somit zu einem leichten Delay Effekt kommen könnte.
Das könntest du testen in dem du dein jdxi Audio Track mal mutest und paar Noten spielst du solltest eigentlich nichts hören falls doch weißte jetzt ja woran es liegt und du kannst dir ne Lösung suchen die zu deiner Arbeitsweise passt.

4. Wie wäre es nun wenn ich ein MIDI Pad via USB mit dem PC verbinden würde? Gibt es eine Möglichkeit den Output des MIDI Pads auch über den JDXI Output zu empfangen?
Was meinst du mit MIDI Pad nen Launchpad oder wie?
Auch wenn ich die Frage nicht ganz checke, da du Output zu Output verbinden willst, gehe ich jetzt einfach nur von einem Logikfehler deinerseits aus und Antworte mit ja problemlos möglich.
 
C

Carekoala

.
@everNoob du hast mir schon wieder sehr weitergeholfen. Danke dafür - so ausführliche Antworten sind nicht selbstverständlich.
Da mein Grundsetup erstmal steht und funktioniert, belassen wir es erstmal dabei. Vieles weitere werde ich wohl nach Prinzip trial and error lernen.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben