gibt es hier leute die erfahrungen in DUb producing haben?

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von ion, 9. Dezember 2006.

  1. ion

    ion -

    hätte da mal n paar grundlegende fragen!!!

    wäre wirklich hilfreich wenn sich jemand meldet.

    also ich gebe mal ein bsp. meine wichtigste frage hierzu:

    dub sowie reagge enthält immer einer relativ ähnliche melodie bestehend aus (zb) 2,3 tonhöhen. ursprünglich stammt diese glaube ich von der gitarre aber dub hat sich verändert und dieser sound wird auch ohne gitarre produziert. NUR WIE?
    auf dem keyboard ist das nach meiner erfahrung irgendwie nicht wirklich machbar, weil die notenabstände schon zwischen halbton-ton zu groß sind !?


    ich hoffe ihr wisst in etwa was ich meine !?
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo,

    es ist schwer vorstellbar, dass schon ein Halbtonschritt zu groß sein soll. Ich kenne mich mit Dub nicht so aus, vielleicht nutzen die auch alternative Skalen?
    Hast Du da mal ein Hörbeispiel parat? Bei welchem Titel ist Dir das aufgefallen?

    Grüße
    Hosh
     
  3. Alex

    Alex -

    Irgendeinen beliebigen Akkord auf den Offbeats anschlagen (Gitarre oder sonstwas), etwas Tape-Delay drauf, vielleicht ein wenig filtern und fertig ist mal ein Basis-Loop, auf den man aufbauen kann.
     
  4. ion

    ion -

    sry ich weiß nich wie das mit bsp. geht....

    also das mit dem akkord,offbeat hört sich schon nach was an, kannst mir das bitte als nubee kurz erklären :dunno:
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: gibt es hier leute die erfahrungen in DUb producing habe

    ja, das sind einfach meist 3-4 noten akkorde die einfach nur vermindert oder sowas sind.. das ist ansich eher intuitiv gespielt auf dem eigentlich "Sequenzverlauf".. das geht mit orgel, klavier, katzendarm und natürlich auch synth.. a la eddie grant ;-)
     
  6. ion

    ion -

    hmm interessant, wie vermindert man die denn?
    wie kann ich mir das vorstllen 3-4 noten akkord abstände vermindern?

    sorry ich weiß die basics...die basics :opa:
    danke für die nachsicht
     
  7. ion

    ion -

    also mit orgel + delay bekomm ich schon sehr fette dub soundz hin, ok aber das melo problem bleibt... norm. reichen schon 2 tonhöhen um diese grund-melo zu haben.. ich bekomm das aufm keyboard net hin : / "kopf-kratz" ich hab das prinip noch nich verstanden obwohl ihr mich drauf hingewiesen habt.. nochma für blöde bitte :mrgreen:
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

  9. ion

    ion -

    ohjee.. GUTER tipp, wenn man noten lesen könnte ^^

    ich stell mir das jetzt so vor das eine note aus eigtl. drei besteht die so gespielt werden das sie eine note bzw einen sound ergeben !?
     
  10. genau. das nennt man akkord.
    dafür muss man übrigens keine noten lesen können (schaden tuts allerdings nicht) :)
    ein akkord ist, wenn du mehrere tasten auf deinem keyboard (sofern vorhanden) drückt (und dein klangerzeuger mehrere töne gleichzeitig wiedergeben kann).
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Genau, das sind Akkorde. Einfachstes Beispiel: Wenn Du auf Deinem Keyboard das "C" findest: Von da aus die zweite weiße Taste nach rechts ist das "E" und wieder 2 weiße tasten weiter findest Du das "G"... wenn Du die 3 zusammen drückst, ist das ein C-Dur Akkord (C+E+G).

    Im zweiten link kannst du im linken fenster akkorde anklicken, deren 3 töne dir dann oben auf den tasten angezeigt werden...weiß echt nicht, wie ich das sonst erklären sollte...viel einfacher geht`s echt nicht ;-)

    vielleicht wäre für dich ein einsteigerbuch etwas sinnvolles, solltest du wirklich mal in erwägung ziehen:
    http://www.amazon.de/1000-Tipps-Keyboar ... F8&s=books
     
  12. ion

    ion -

    nee das war schon super!!! danke!
    glaub ich habs gescheckt... damit müsste ich nach n bisl testen eigtl. wirklich näher and die gesuchte dub melo kommen!

    *testing*testing*testing*
     
  13. Guest

    Guest Guest

    kauf dir ein mischpult und ein paar alte bandechos, kauf dir ganz viele alte reaggie platten, nimm die b seiten instrumentals, sample sie von miraus, und verzwirbel sie bis zur vergasung mit den den delay und halleffekten.

    so enstand das was man unter dem urbegriff von dub versteht.


    allerdings ist heutzutage dub vielmehr eine einstellung des nachbearbeiten,tweaken, verlieren im sound wenn es mehr um einen generellen ansatz geht.

    auf den groove bezogen könnte man behaupten dass, der offbeat akkord schon ein sehr wesentliches element ist, bzw noch viel wichtiger : ein tiefes Ä(sub)bassfundament, über dem du viel mit delays sound und raum verzwirbelst...

    aber die grenzen sind sehr weit, bzw eigentlich nicht vorhanden, wenn man nicht sehr konservativ ist, was die definition betrifft.

    das schöne am heutigen begriff dub ist, dass er mehr für eine einstellung zur musik, einem gewissen gefühl in der musik steht, und deshalb quasi ein schmelztigelbegriff is, also sehr weitläufig verstanden werden kann.

    von dubbigen drum n bass (früher auch jungle) über hip hop u downbeat, dubbyhouse mit straighteren beats, bi zur neuesten spielart von der inselnamens dubstep ist wirklich alles möglich.

    empfehlenswert wäre viel musik in die richtung zu hören, bzw mit reaggie beginnen, alte rocksteady und dub platten from jamiaca, bis eben obengenannten neueren eklektischeren spielarten .
    dann wirst du ein gefühl bekommen daführ was den dubfaktor eigentlich ausmacht. und es wird wie von selber flutschen!
     
  14. ion

    ion -

    king tubby R.I.P.

    bin mit dub platten "groß geworden" von lee perry bis zu iration steppas..
    dubstep is auch in etwa ein bestandteil dessen wo ich hin will

    ja fette (sub) bässe hehe .. öhm hast nich zufällig geheimrezept außer delays? wahrsch. issn analog keyboard sinnvoll!?

    komme der sache mit den akkorden grad sehr viel nähe.. hatte das früher auch schon mal geamacht aber war mir einfach nicht bewusst das DAS der dub trick ist..
    so ganz isses acch ncoh nicht...(jetzt mit den akkorden.. klingt meist eher depressiv .. öh oder liegt das an mir? ..naja wird schon)
    wenn noch geheimrezepte ganz geheim so unter geheim gesellschaften und so preis zugeben sind.. imma her damit... nix bleibt für ewig verborgen :mrgreen:


    edit.: ja wenn man sauber die strings von den reagge gitarren raus nimmt und verändert, stimmt schon ist völlig ok.. bei dub aus den letzten 8 jahren würde ich das persöhnlich nicht machen...

    v dank auch dir.. und schön gruß nach ösiland vonner ostsee... :D
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Was mir grad noch einfällt: Schau doch einfach mal nach Midifiles im Netz von bekannteren reggae/dub sachen und lade dir das in deinen Sequenzer. anschliessend schau dir den part, der die akkorde spielt, mit dem pianoroll editor an- dann kannst du besser nachvollziehen, welche noten dort gespielt werden für die akkorde...auch die bassläufe werden dann etwas leichter durchschaubar.

    zB:

    http://midi.dubroom.org/

    http://www.mrfreefree.com/free_music/fr ... midis.html
     
  16. ion

    ion -

    cool! thx gute idee..bin hier am rum probieren midden akkorden aber so ganz das ware isses au noch nich...

    werd das mal machen!
     
  17. ion

    ion -

    hmm also wenn ich die midi's in mein SAM tu seh ich da ne relativ undurschaubaer datei mit so kröseliger auflösung.. und hören tu ich auch nichts... also ich hab auch selbst nie mit midi files gearbeitet ..nur live input, hab da also null plan von ^^

    das nächste dilemma...

    also im midi editor isses deutlicher ..aber höre nix...
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    Die Geschichte von Midi ist eine Geschichte voller Missverständnisse... ;-)

    Okay, da bin ich leider raus, kenne Samplitude nur vom Namen. Kuckst Du Handbuch oder Hilfedatei, sorry!
     
  19. ion

    ion -

    das hatte ich jetzt auch nicht erwartet/ verlangt....

    is schon sher hilfreich dieses board!!!
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    Kein Problem :D
     
  21. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Wahrscheinlich fehlt dir der General MIDI Klangerzeuger, normalerweise kann man sich die Datein mit dem Media Player anhoeren, da Windows einen einfachen GM-Klangerzeuger mitliefert...
     
  22. ion

    ion -

    wo jibtz n den :?:
     
  23. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Wird eigentlich gleich bei XP mitinstalliert, schau mal unter Zubehoer/Unterhaltungsmedien...
     
  24. ion

    ion -

    nope is net dabei
     
  25. ion

    ion -


    kann mir das nochmal jemand erklären ? was bedeutet offbeats, meint das den akkord einfach nicht direkt auf den beat sondern neben den beat sozusagen außerhalb des taktes?

    hab auch die akkord erklärung auf der bsp. seite verinnerlicht, aber mit denen komme ich auch noch nicht in richtung dub akkorde...
     
  26. ion

    ion -


    kannst du mir bestimmte bandechos für dub empfehlen?
     
  27. off-beats sind die noten, die nicht auf dem taktschlag sind. hast du also schon richtig erkannt. wenn du einen 4/4 takt hast, dann ist jede zweite achtelnote genau zwischen einem taktschlag.

    bei den dub-akkorden ist natürlich auch wichtig, WELCHEN akkord die spielen ;-) und ich bin relativ sicher, dass das kein einfacher c-dur akkord ist. einfach mal mit ein paar tasten und verschiedenen tönen ausprobieren.

    was bandechos angeht: ich habe zwei echocord super von dynacord. beider nicht mehr ganz funktionsfähig. die bekommt man gebraucht häufiger mal relativ günstig (auch die echocord mini von dynacord). andere bandechos gehen schon weit über die schmerzgrenze (einige hundert euro).
     
  28. EinTon

    EinTon -

    funktioniert aber nicht mit jeder Soundkarte, zB nicht mit meiner RME. Für sowas muss ich dann immer auf den Soundchip meines Mainboards umschalten.
     

  29. offbeat heißt auf die zählzei "und" gespielt.1-und-2-und-3-und. oder auch nur auf 2 und vier...
     
  30. EinTon

    EinTon -

    Ah, mit dem neuen Betatreiber geht es doch (gemeint ist hier die RME HDSP 9632!):

    http://www.rme-audio.com/download/hdsp_wdm_beta13a.zip

    Damit funktioniert dann auch Quicktime und einiges andere, was bisher den Dienst verweigerte...

    Aber Achtung: Unbedingt die "Liesmich" lesen, sonst macht man die Installation fast zwangsläufig falsch!
     

Diese Seite empfehlen