GM Midi in Gut?

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von poly700, 30. April 2013.

  1. poly700

    poly700 aktiviert

    hallo kollegen,

    brauche für einen job jetzt leider ein GM Modul mit guten Sounds. Panflöte, Xylophon, Streicher das volle Programm :-/
    Es geht um die Sounds. die sollten in guter Qualität sein. Hard- oder Software ist ersteinmal egal.
    Habt ihr da Empfehlungen? Roland XV, etc...?
     
  2. microbug

    microbug |||

    Auch wenn ich die Dinger nicht abkann: Roland JV-1010 oder XV-2020 sind genau sowas, genau wie die älteren Sound Canvas-Modelle.

    Guck Dir aber auch die Yamaha XG-Schachtel an, die sind besser als ihr Ruf. MU-Serie, zB MU100(R). Die gleiche Engine steckt auch in den besseren QYs drin.

    http://en.wikipedia.org/wiki/Yamaha_MU-series

    Ebenfalls sehr gut fand ich den Kawai GMega.

    Die edelste GM-Kiste dürfte wohl der Ensoniq MR Rack sein. Sehr druckvollen Sound, gibt etliche Demos davon auf Youtube. Im Vergleich dazu klingen die Rolands direkt trötig. Die Yamahas sind irgendwo dazwischen angesiedelt. Ich hatte eine Zeitlang einen QY700 gehabt, da steckt meines Wissens nach die Engine des großen MU drin. Hat mir hier auch ein paar nette Sounds geliefert.

    Ähnlich edel dürfte der Kurzweil PC2r sein, bei dem man eine GM-Bank reinladen kann, entweder in den Benutzerspeicher oder gar ins Flashrom. Die Qualität der KDFX-Effektsektion steht der des Ensoniq in nichts nach. PC2r dürfte aber insgesamt eher selten zu bekommen sein, die Tastaturversion sieht man deutlich öfter.
     
  3. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Muss das Ding echt dieses 08/15 GM Mapping haben oder geht's um derlei Sounds im allgemeinen ?
    Wenn es nur um die Sounds geht, NI Kontakt hat sowas alles an Bord.
     
  4. Du solltest nach General Midi 2 schauen,so wie es z.Bsp. bei meinem Rodgers Modul auch enthalten ist.Das sollte aber auch bei einigen anderen XV Roland Modulen auch schon funktionieren.
     
  5. poly700

    poly700 aktiviert

    nein. eigentlich geht es nur um dis sounds und die soundpalette. der kunde hat erst von orffschen instrumenten gesprochen, also xylophon, glockenspiel, usw...
    jetzt hat er "tolle" ideen und möchte panflöte, usw. ;-) es werden bestimmt noch harfen und streicher folgen. daher würde ich mir gerne schnell was besorgen, womit ich diess spektrum in guter qualität abdecken kann, ohne immer wieder was neues besorgen zu muessen.
    native instriument kann so etwas auch? die roländer finde ich ja ganz gut als roland fan boy, habe aber bei der modell vielfalt die übersciht verloren.
     
  6. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Kontakt ist was feines, wenn ich überhaupt mal noch VSTi Plugins nutze, dann das.
    Das gute bei Kontakt ist, dass man eine wirklich ordentliche Rompler-Library aus allen Bereichen hat und wenn man dann mal ganz ausgefallene Sounds braucht, gibt es kiloweise Anbieter, wo man sich eine entsprechende Zusatzlibrary runterladen kann.

    Aber wenn Du das nur für einen einzigen Job brauchst, bietet sich Hardware evtl. eher an. Das kannst Du dem Kunden extra in Rechnung stellen und das Gerät nachher trotzdem wieder verkaufen :mrgreen:
     
  7. microbug

    microbug |||

    Ok, wenn Roland eh den Vorzug bekommt dann würde ich nach einem XV2020 schauen. Der hat schon USB und sollte das können, was Du brauchst.
     
  8. poly700

    poly700 aktiviert


    ja, ist mir auch ins auge gesprungen. Werde mal im Forum fragen. Integra scjeint ja wohl top-notch zu sein. aber 1500,- vorab ist mir jetzt doch zuviel ;-)
     
  9. microbug

    microbug |||

    Der Vorgänger heißt JV-1010, ginge auch, braucht dann halt ein MIDI-Interface. Oder der Kawai GMega bzw die kleinen Yamaha MUs. Am Billigsten dürfte so ein Yamaha QY mit XG sein, zB QY20, QY70/100 oder das eine MU-Dings im QY-Kleid. Am universellsten ist der MU1000EX, der kann nämlich XG, GM und Roland GS.

    Den XV-2020 kannst Du mit einem Zusatzboard erweitern, BTW.
     
  10. PySeq

    PySeq eingearbeitet

  11. poly700

    poly700 aktiviert

    Ist glaube ich nur für PC :-/
     
  12. poly700

    poly700 aktiviert

    Wo drinn unterscheiden sich denn jv1010 und xv2020? Sind die soundlich identisch, oder sind generell die XV sounds besser als die jv sounds? Ich könnte einen 2020 für 250€ bekommen. Ist das im rahmen?
     
  13. microbug

    microbug |||

    Hier wird was zu den Unterschieden gesagt:

    http://www.soundonsound.com/sos/nov02/a ... xv2020.asp

    http://duc.avid.com/showthread.php?t=157673

    Der JV rauscht mehr und hat kein USB, ist aber dafür billiger und kann die alten SR-JV-Boards.

    Der XV hat die neueren XV-Chips drin, also die neuere Engine mit größerem Adreßraum sprich mehr Sample-ROM, kann daher auch nur die neuen SRX-Boards. Stimmenzahl ist auch mehr, USB ebenfalls an Bord, daher auch der Preisunterschied.

    Wobei man mit der Stimmenzahl bei Roland immer aufpassen muß. Die gilt nur für Sounds mit einem Element. Setzt man mehr Elemente ein, geht das auf die Stimmenzahl, aber das kennst Du ja sicher.

    Wenn Du das Ding nur für diesen Auftrag brauchst, nimm den angebotenen 2020, auch in Hinblick auf einen Weiterverkauf danach, das geht nämlich ohne Verlust, da die Kiste immer noch gefragt ist. Spart Dir auch MIDI-Interface am Rechner.
     
  14. MDS

    MDS aktiviert

    Wenn es dir um die reine GM/GS Geschichte geht,dann lieber die Soundcanvas,am besten SC8850, das ist der beste oder deren Nachfolger!!!
    Nutze den heutzutage auch noch,habe früher viele optimierte Midis gemacht und man kommt damit schnell zu einen besseren Ergebniss,wenn man GM Dateien fix ausbessern will.

    JV und XV ist im GM Modus nur 08/15 und für mich klanglich schlechter als der SC,die nutze ich nie im GM Modus.

    Alternativ noch ziemlich gut ist das Korg NS5R/NX5R mit zusätzlichen XG Board,da geht einiges und ist neben dem Roland auch noch die beste GM Schleuder,aber schon seltener zu finden! :)

    Demo gibs ja auch hier:




    Gruß,Matze
     
  15. poly700

    poly700 aktiviert

    Eigentlich geht esmir nur um die sounds. Das muss nicht gm-super kompatibel sein. Der kunde fragt leider nicht nach coolen jp8 layer sounds, jupiter4 arpeggios oder oberhim pads, sondern leider nach panflöten, koto und harfen sounds :-/ gott sei dank habe ich im cubase den abgespeckten halion entdeckt. Der liefert ein paar sounds in ok-er qualität. Ich hätte aber gerne ein modul, wo ich all diese sounds inguter qualität drinn habe. Gerne auch schon mit den ganzen "klingt ja toll" effekten dabei. :) da scheint mir momebtan ie xv serie am ehesten ins auge. Weiss aber noch nicht in wie weit die jv oder sc sounds von roland so viel schlechter klingen, als die neueren. Oder muss es ein integra sein?
     
  16. MDS

    MDS aktiviert

    Na was willste denn machen!?
    Du hast oder bekommst GM Files und willst die fix abspielen und zur Not einfach noch ein paar bessere Bänke oder Patches nehmen oder willste die GM Files eh komplett umwerfen und jede Spur im Midi nochma genau checken und Instrumente auswechseln?

    Wenn ersteres dann eben Soundcanvas oder Yamaha oder den Korg, wenn letzteres dann isses ansich Ritze,kannte auch irgendwelchen Softwarekram nehmen! :O
    Sonst sind da aber XV oder Intega ne gute Wahl,aaaaaaaaber im Multimode schwächeln die schon etwas und sind komplizierter zu händeln als zum Soundcanvas!

    Gruß,Matze
     
  17. MDS

    MDS aktiviert

  18. poly700

    poly700 aktiviert

    hallo matze, danke für den tip! ich muss in jedem fall die spuren ändern, etc.. mir geht es eigentlich nur um eine software oder hardware, die diese ganzen sounds in guter qualität liefert. ich brauche keine GM kompatibilität.
    ich bekomme die files zwar als midi GM, verändere die dann aber sowieso. die sounds machen es halt. ich habe mir keinen pool an standard arranger sounds bisher zugelegt. ich bin auch nicht auf 16 Spur multimode angewiesen.
    Mir geht es nur darum einen guten Expander zu haben, der eine vielzahl an sounds abdeckt. Bei Roland ist mir aufgefallen, das die ja jahrelang immer wieder die gleichen dinger neu verpackt haben und da stellt sich mir die Frage,
    ob letztendlich die "Panflöten" der JV Serie sooo viel schlechter klingen, als die "Panflöten" der XV Serie oder des Integra. Roland scheint relativ günstig zu sein. Daher viel meine Wahl auf Roland. Habe mich bisher auch noch nicht entscheiden können und schon fast 3/4 des Jobs jetzt so irgendwie mit meinen Instrumenten und dem Cubase Halion hinbekommen. Möchte aber trotzdem für mich da investieren. Gibt es die ganzen Roland Sounds auch als VST Plug In? Die Halion Sammlung ist ok, aber kein "Spassmacher" ;-)
     
  19. PySeq

    PySeq eingearbeitet

    Stimmt, der Halion ist da auch schon ganz ok. Die Qualität reicht Dir (immer noch) nicht? Soll also wirklich noch fetter klingen, was?
    Na gut, in Hardware könnte ich mir z.B. den Yamaha MOX 6 vorstellen:

    https://www.thomann.de/de/yamaha_mox_6.htm

    Guck' Dir mal den Videoclip dort an, da ist von "Brot und Butter" sowie von "der Golf unter den Synthesizern" die Rede. Größer und teurer gäb's da noch die Motif-Serie.

    Bzgl. Orchester bin ich gerade richtig begeistert vom sog. EWQLSO, ca. 2004:

    http://www.soundsonline.com/Symphonic-Orchestra

    http://www.soundonsound.com/sos/jun04/articles/ql.htm
    http://www.amazona.de/test-east-west-qu ... stra-gold/

    Das ist Software, soweit ich sehe, ist sie kompatibel zu NI Kontakt, bringt aber offenbar auch eigenen Player mit. Alternativ:

    https://www.thomann.de/de/motu_symphonic ... plugin.htm

    Möglicherweise auch interessant:
    https://www.thomann.de/de/gary_garritan_ ... hestra.htm
    https://www.thomann.de/de/best_service_c ... uments.htm

    Am besten wahrscheinlich ein Software-Sampler mit guter Library wie Kontakt oder den vollen Halion:

    https://www.thomann.de/de/steinberg_halion_4.htm

    Gibt so viele Möglichkeiten ...
     
  20. PySeq

    PySeq eingearbeitet

  21. Moogulator

    Moogulator Admin

    Vor 10 Mio Jahren habe ich mir so ein Set einfach mal selbst gebaut, ich hab einfach meine besten Samples und Sounds genommen und die nach GM verteilt, ist leider nicht mehr da, war auf nem Sampler..
    Wollt einfach keinen doofen Player kaufen und so. Klappte gut.
     
  22. poly700

    poly700 aktiviert

    ja, hatte ich auch früher mal gemacht. obwohl natuerlich die ganzen orffschen instrumente nicht dabei waren ;-)
    habe nur jetzt keine zeit dafür und ausser dem OP-1 auch keinen Sampler mehr.
     
  23. poly700

    poly700 aktiviert

    Das mit dem KONTAKT ist ein guter tipp. werde ich mal ausprobieren. Danke.
     

Diese Seite empfehlen