Große Knöpfe contra Platzbedarf

Groß oder klein

  • Standard-Knöpfe -> aber breiter

    Stimmen: 0 0,0%
  • Kleinere-Knöpfe -> dafür schmaler

    Stimmen: 0 0,0%

  • Umfrageteilnehmer
    0
Klaus

Klaus

.
Hallo Leute,
mal eine Frage an die Moog-Format-Modularisten.

Gesetzt den Fall, es gibt ein Modul, mit vielen Reglern, das ihr unbedingt haben wollt. Nun gibt es dieses Modul in 2 Versionen.

Vers. 1 - Standard-Moog-Style-Knöpfe (1 ", 25,4 mm) aber 3 TE breit.
Vers. 2 - Kleinere-Moog-Style-Knöpfe (0,75 ", 19 mm) dafür nur 2 TE breit.

Welcher Version gebt ihr den Vorzug?

Gruß
Klaus

ps. Soweit ich weiß, werden diese kleineren Knöpfe z.B. von COTK für den Sequencer benutzt
 
A

Anonymous

Guest
Das Problem sind sicherlich nicht die Knöpfe, sondern die Größe der Potis! Ich würde mich an anderen Knöpfen nicht stören, zumal es schwierig ist ein 3TE Panel zu bekommen. Du wirst sicherlich die kleineren Alphas einbauen müssen, die sich schon ein wenig im Gefühl zu den großen Potis unterscheiden. Ich muß das auch bald machen, denn ich will ja meinen Megapole umbauen und da sind eigentlich auch zuviele Elemente für ein 2 TE Panel.
 
C0r€

C0r€

||
also so richtig sinnvoll finde ich dann einen mix aus groß und klein.
Bsp.: cutoff groß, resonanz klein. Also häufig verwendete Parameter sollten einen großen griffigen Regler bekommen. Was man als wichtig empfindet ist dann natürlich auch Geschmackssache. Große Knöpfe würde ich dann sehr spartanisch einsetzen. Sie erleichtern dann auch das optische Erfassen verschiedener Funktionsgruppen.
Wichtig ist dann natürlich auch die Anordnung und die Abstände untereinander. Sehr wichtig sind die Potis. Schechte Potis -> wenig Freude.
 
 


News

Oben