Gründe ersten Threat der ANONYMEN MODULARSYNTHETIKER !

A

Anonymous

Guest
Ja, ich gestehe
und ich lege hier ein geständnis ab: Ich bin süchtig!
und zwar zum ersten mal in meinem leben und ganz überraschend; es läßt sich aber nicht mehr leugnen ( vorallem seinem konto gegenüber nicht)

Ich kann mich noch an das telefonat mit andreas krüger von DRITTEN RAUM
erinnen vor gut 1 1/2 jahren in dem ich zum ersten mal in meinem leben den namen doepfer hörte! Seitdem hat es mich gempäckt und nicht mehr losgelassen.

Es vergeht kein tag, ja keine 3-4 std an dem ich nict in einem modula blog
oder bei ebay unterwegs bin Ich könnte ja was verpassen.

Auch habe ich mir vorgenommen nur ein kleines system zu haben, aber ich frage mich , wie lange es dauert bis ich ein zweites kleines system habe :)

Und wichtige argumente lassen sich bestimmt finden und zur not muss die freundin oder der freund mal mit ein paar euro aushelfen.
Man bekommt ja schon was für kleines geld.

Und wenn man mal einen schlechten tag hat, bestellt man halt was kleinen bei thomann ( habe ja gehört man kann nie genu von diesen komischen Multiples haben)

Auch das ich jetzt hier um 24.00 hier sitze und unbedingt mir was von der seele schreiben muss, ist meines erachtens schon suchverhalten.

Naja, vielleicht mache ich mal einen stammtisch auf!

Achja und ws ich immer mal sagen wollte, in diesem zusammen hang:

STROM IST GANZ SCHÖN KOMISCH!!!!

Salute , peter
 
Mr. Roboto

Mr. Roboto

positiv eingestellt
Ich bin der Buddah

Alles klar. Machst Du denn auch was mit Deinem System, also so etwas wie Musik und Sounds oder erweiterst Du es nur und bist andauernd im Internet unterwegs?
Sollte letzteres der Fall sein, verkauf Dein Modularsystem einfach und schaff Dir eine dickere DSL-Leitung an.

Machst Du jedoch vorwiegend Musik bzw. Sounds, melde Deine DSL-Leitung ab und Du wirst wesentlich glücklicher werden.

Vertrau mir!
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Es riecht wohl nach GAS, aber messe das an deinem Output. Qualitativ. Dann findest du schnell gute Module und auch irgendwann die richtige Größe. Ich zB. wills nicht größer. Ich brauchs nicht. Aber ich hab noch immer ein Modul, was angeschlossen und irgendwie eingebaut werden muss. Motto: DIY sucks, Musik machen rulez. ;-)
 
feilritz

feilritz

.
"musik machen rulez"


Ja , Moogulator, das ist wirklich , aus meiner Sicht , die höchste Kunst.
Was nützt einem das beste Gerät wenn mann kein Ziel hat, bzw ziellos herumprobiert.

Ich bin derzeit in ner Phase wo ich vor allem Sounds kreiren tue, also patchen, samplen usw.Hab mir halt viel an basis theoetischem wissen im net angesucht, und das probiere ich nun aus- möglichst kreativ.

besonders mit dem V-Synth komme ich auf für mich neue Sachen-Stichwort frickel beats
8)

Es gibtt halt viele Soundtechnische Möglichkeiten die mir noch nicht geläufig sind-die es zu erforschen gilt .
Was sind denn nun "Tracks"? Ich würde sagen ähnlich wie ein Buch: Also gebündelte Sachverhalte zusammenpassend zusammengeschweisst.

Ich freue mich auf eigene Tracks-mögen sie kommen...
 
A

Anonymous

Guest
Re: Ich bin der Buddah

Mr. Roboto schrieb:
Alles klar. Machst Du denn auch was mit Deinem System, also so etwas wie Musik und Sounds oder erweiterst Du es nur und bist andauernd im Internet unterwegs?
Sollte letzteres der Fall sein, verkauf Dein Modularsystem einfach und schaff Dir eine dickere DSL-Leitung an.

Machst Du jedoch vorwiegend Musik bzw. Sounds, melde Deine DSL-Leitung ab und Du wirst wesentlich glücklicher werden.

Vertrau mir!
lol, der ist wirklich gut.


ich patche grad sehr wenig, muss man auch nicht immer.
Ne religion ists nämlich auch nicht ads ganze.........
Es ist einfach schön ein nettes hobby zu haben.
Grad der modular steht einfach da und man kann sich mal schön abrelaxen beim patchen.



Das mit dem "was draus machen" hat wieder sowas "unrelaxtes" nicht ?
vorm PC mit all den Synthboliden davor stehst einfach unterm druck was zu machen.
Mit dem modular konnte ich mich ( weitestgehend :roll: ) davon befreien.

ich hab nicht mal mehr das bedürfnis alles was gut tönt aufzunehmen.
ich sag mir: enteweder hast es drauf oder nicht,
wenn ja, dann wirds das nächste mal auch wieder gut tönen.........


ja manchmal surfe ich nur in sachen modular oder erweitere es nur. Das heisst dann abende oder nächtelang löten...........
den anspruch dass man was draus machen muss finde ich langsam krank............
ich mach was aus meinen platinen und potis, nämlich meinen modular ;-)
Und aus dem mache ich auch was, nämlich musik. Die musik die im moment entsteht , genauso wie ich bass gespielt habe.
Dann schalte ich ab und der Moment ist vorbei .
thats it....
 
Mr. Roboto

Mr. Roboto

positiv eingestellt
Re: Ich bin der Buddah

Roter Agent schrieb:
Dann schalte ich ab und der Moment ist vorbei .
thats it....

Yep, sehe ich genau so. Vier Stunden rumgefummelt, Spaß gehabt, die Ohren bluten und trotzdem nichts aufgenommen. Das ist halt Hausmusik. Viel besser als fernsehen, den Spiegel lesen und sich aufregen oder krampfhaft nach der besten Kompressoreinstellung suchen.
Für mich ist es größtenteils auch nur Zeitvertreib. Immer den Anspruch zu haben jetzt etwas "schaffen zu müssen" verdirbt mir den Spaß.

Nur muß man halt wirklich auch etwas mit seinen Geräten machen und nicht immer nur im Internet schauen, was man damit machen könnte...
 
A

Anonymous

Guest
Was ich mache!?

Ich lerne patchen, das ist nähmich garnicht so einfach wie ihr alle denkt.

gestern habe ich gelernt, das man mit einer hüllkurve auch den filter steuern kann; da kommt man ja so erstmal nicht drauf, oder?

Verwirrend finde ich auch, das der strom in beide richtungen fließt:)

Ich habe eine bestimmte soundvorstellung und denke ich brauche unebdingt
dieses und jenes, damit ich endlich anfangen kann meine musik zu machen.

Das ist wohl der große irrtum: Ich weiss wohl selber, das es immer auf
denjenigen ankommt, der dahinter steht.

Ich habe 6 jahre am rechner musik gemacht (rlplyr) und einen tollen output; jetzt bin ich irgendwie nur mit den sound beschäfftigt...
Obwohl ich ja genau das wolte: Mir einen individuellen sound bauen!

Aber das braucht zeit ! Analog rules!!

Beste, peter
 
Eylhardt

Eylhardt

.
Re: Ich bin der Buddah

Mr. Roboto schrieb:
Roter Agent schrieb:
Dann schalte ich ab und der Moment ist vorbei .
thats it....

Vier Stunden rumgefummelt, Spaß gehabt, die Ohren bluten und trotzdem nichts aufgenommen. Das ist halt Hausmusik. Viel besser als fernsehen, den Spiegel lesen und sich aufregen oder krampfhaft nach der besten Kompressoreinstellung suchen.
Für mich ist es größtenteils auch nur Zeitvertreib. Immer den Anspruch zu haben jetzt etwas "schaffen zu müssen" verdirbt mir den Spaß.

Nur muß man halt wirklich auch etwas mit seinen Geräten machen und nicht immer nur im Internet schauen, was man damit machen könnte...

Aber sowas von vollster Zustimmung...
 
sadnoiss

sadnoiss

...
Ich finde es völlig legitim nur so an Sounds rumzuschrauben. Tue ich nämlich auch die meiste Zeit.

Die Beschäftigung mit realer und virtueller Tonerzeugung ist für mich Hobby und Entspannung, manchmal habe ich viel Spaß daran stundelang schöne dröhnende Bumm-Geräusche zu erzeugen, manchmal schraube ich an Sequenzen rum - selten nehme ich das dann sogar auf und noch seltener wird daraus ein Stück -- Was soll's ich habe Spass und das Leben ist viel zu wichtig um ernst genommen zu werden!

:D
 
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
Re: Ich bin der Buddah

Mr. Roboto schrieb:
Yep, sehe ich genau so. Vier Stunden rumgefummelt, Spaß gehabt, die Ohren bluten und trotzdem nichts aufgenommen....
Ist doch absolut okay. Selbst wenn ich gezielt ans Modularsystem drangehe, führt nicht jede Session zum gewünschten Erfolg. Hauptsache MACHEN, egal was und wie, jeder hat da seinen eigenen Anspruch.
Sollte das allerdings in reine Modulsammelwut ausarten, wo es nur darum geht, möglichst viele verschiedene Module anzuhäufen,dann sollte man darüber evtl. mal nachdenken, obs Ü-Eier nicht auch tun...
 
intercorni

intercorni

|||||||||||
Wenn alle Modular-Besitzer Musik mit ihren Kisten machen würden, würde doch keiner mehr ein Buchla System kaufen, oder? ;-)
Aber im Ernst: klar kann Klangforschung zu einem ernsten Hobby werden und letztendlich kann einem auch nicht vorgeschrieben werden, damit Musik zu machen. Das ist alles eine Frage der finanziellen Mittel, ob man sich solch einen Luxus leisten kann/leisten möchte.
Synthesizer sind für mich Werkzeuge, die ich schon sehr gerne habe, klar.
Für mich zählt aber letztendlich die Idee. Ein Klang kann sehr inspirierend sein und fast immer fange ich mit der Suche nach guten Klängen an.
Aber diese Suche endet für mich immer in einem fertigen und hörbaren Ergebnis, also in einem Song.
 
monorecord

monorecord

..
Das ist wohl der große irrtum: Ich weiss wohl selber, das es immer auf
denjenigen ankommt, der dahinter steht.

ohhh ,wie ich den spruch hasse :evil:

"man braucht kein gutes equitment um den fetten sound zu machen" und
"man braucht nicht synth xyz um nen fetten track zu basteln,man muss nur die ide haben...."

alles quatsch, klaro kann man auch mit ner tüte "chip´s" und 2 flaschen "vitel" wasser was akustesch interessantes machen ,man muss nur kreativ sein und es drauf haben :twisted:

blödsin, wenn ich nen fetten kick haben will ,brauch ich etwas das den machen kann und wenn ich ne fette acid basseline will ,dann brauch ich eine maschiene die das auch hin bekommt.

ich hab mich immer geärgert wenn irgendwelche sogenanten "produzenten" in "irgendwelchen" interviws behauptet haben
"he keule,man braucht dies oder jenes nicht und mit einer casio tisch-hupe kannst du auch den krassen undergound track bastel der alle aus ihren schuhen bläst"
und dann wird mal ganz neben bei aufgeführt das der gute den ganzen arsch voller synth "perlen" hat und dort sich tonnen von "will ich auch haben" anheufen ;-)

natürlich kauft man oft im G.A.S das eine oder andere überflüssiege, aber fakt ist das man um bestimmte sounds ,b.z.w. klangliche ereignisse zu erreichen, nicht umhin kommt das eine oder andere anzuschaffen.

wenn man z.B. in einem modular auf filter und amp ne unabhänige ADSR-hüllkurve haben möchte,dan wird man wohl oder übel 2 ADSR-hüllkurven module kaufen müssen ;-)
 
Timm

Timm

.
für eine anonymes gruppenmitglied gibst du aber ganz schön ordentlich infos über dich preis ;-)
 
S

synthfrau

.
Als ich letztes Jahr mein Dot. com System gekauft habe, konnte ich noch keinen einzigen Ton herausholen aus dem Teil und wollte es sogar wieder verkloppen vor lauter Frust (einige von euch wissen es ja). Inzwischen sind mein System und ich sehr, sehr dicke Freunde geworden. Das Patchen macht Spass, vorallem der Sequenzer. Aber das Buch vom Florian Anwander hat mir sehr geholfen. Mir würde etwas fehlen wenn er nicht mehr da wäre.


Mein Synthesizerstudio ist jetzt in meinen Schlafzimmer und immer wenn ich aufwache, sehe ich mein Dot.com Systemchen. Was für eine Freude :mmoog:
 
Moogulator

Moogulator

Admin
peter uertz schrieb:
8)

In welcher stadt?

The Weltmetropole Fischbach, die ja jeder kennt, siehe Link.HIER: HK

Jau, das IST der Arsch der Welt. Aber mind 30-40 Leute kommen bisher zu diesem Arsch.

Modularmeeting2009_web.jpg
 
A

Anonymous

Guest
monorecord schrieb:
natürlich kauft man oft im G.A.S das eine oder andere überflüssiege, aber fakt ist das man um bestimmte sounds ,b.z.w. klangliche ereignisse zu erreichen, nicht umhin kommt das eine oder andere anzuschaffen.

Genau mein Reden. Hier gab´s mal nen anderen Thread wo ich das mit einem Messer verglichen hab. Mit einem stumpfen Messer kann man kein hübsches Kunstwerk aus Holz oder Stein schnitzen. Man könnte höchstens Kartoffeln damit schnitzen...also braucht man ein scharfes Messer.

wenn man z.B. in einem modular auf filter und amp ne unabhänige ADSR-hüllkurve haben möchte,dan wird man wohl oder übel 2 ADSR-hüllkurven module kaufen müssen ;-)
Oder mehr, wenn man mehr Filtermodule hat und mehrstimmiges möchte. ;-)
 

Similar threads

 


Oben