Guess the synth... ...äh,: the sample!

Dieses Thema im Forum "Sound / Tutorials" wurde erstellt von EinTon, 30. April 2006.

  1. EinTon

    EinTon -

    Was für ein Klangquelle diente wohl als Ursprungssample für folgenden Sound?

    http://home.arcor.de/einton/raetsel.mp3 :shock:

    Erläuterung: Das Sample wurde in Reaktor mit Tiefpassfilter und 2 Hüllkurven (ganz konventionell für Filter und Amp) zu dem gespielten Sound geformt und noch mit ein wenig Hall und Delay versehen.

    Beim Usprungssample handelt es sich natürlich nicht um das Sample eines Synthesizers (oder anderen elektronischen Musikinstruments)! :P
     
  2. Bluescreen

    Bluescreen engagiert

  3. EinTon

    EinTon -

    Evolver? :cool:

    Die Klangquelle für mein Sample gehört eigentlich nicht zum Haushalt, befindet sich aber aus ganz bestimmten Gründen vorübergehend in unseren Räumen. :cool:

    Als Tip kann ich noch sagen, dass sich die Ursprungstonhöhe des Samples im Bereich der Bassnoten (wenn nicht noch ein wenig darunter) befindet - was ich mit der rechten Hand eingespielt habe, ist also schon ziemlich weit nach oben gepitcht.
     
  4. Bluescreen

    Bluescreen engagiert

    Hund, Katze, KLeinkind, Betonmischer, Entwässerungspumpe ?
    Tippe nur anhand der Beschreibung. Vom Sound her komm ich nicht drauf.

    Richtig. Wie kamst Du drauf ? ;-)
     
  5. EinTon

    EinTon -

    Eins der 5 kommt sogar nahe an die Realität heran. :)

    Hier mal eine Version des Sounds ohne Tiefpassfilter (nur die Amp-Hüllkurve ist noch drauf), so wird etwas leichter:

    http://home.arcor.de/einton/raetselohnefilter.mp3
     
  6. Golfi77

    Golfi77 aktiviert

    Mmm, beim Milchshake mixen den Sampler angelassen, wie?! :yeah:
    Klingt tierisch nach Küchenmaschine, Rührbesen, etc... ;-)
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Tipp hab ich keinen, aber die auflösung interessiert mich.
    Hab leider noch nicht gross mit samples was bewerkstelligt.
    so ein nettes kleines Demo macht aber lust zu.


    1 sample ? über wieviele Töne/ Oktaven spielbar ?
     
  8. hmmmmmmm.... mit reaktor und reverse engineering müsste man den betonmischer/pumpe wieder rekonstruieren können ;-)

    scotty.... beamen :cool:
     
  9. EinTon

    EinTon -

    Das ist nur ein einziges Sample, die Tonhöhenänderungen entstanden alle durch Hochpitchen.

    Golfi kam der Lösung schon nahe: es ist in der Tat eine Maschine, allerdings die folgende blaue:

    [​IMG]

    Es ist eine Art Gebläse - Wegen eines Rohrbruchs ist bei uns die Decke in der Küche naßgeworden (inklusive viel Schimmel :? ) und die wird jetzt mit diesem Gerät und einigen in ebendiese Decke gebohrter Rohre ein paar Wochen lang trockengeblasen. Aufgenommen ist das ganze mit einem geborgten Mini-Billigmikro, das ich in die Soundkarte (keine "Audiokarte" ;-) ) meines Laptops gesteckt habe.

    Klingen tut das Ursprungssample so:

    http://home.arcor.de/einton/maschinensample.wav
     
  10. Ermac

    Ermac -

    Also quasi ein riesiger Fön! Wenn das meine Freundin sieht!
     
  11. motone

    motone recht aktiv

    Hat das Teil auch MIDI? :shock: Die vier Einzelouts sind ja nicht zu übersehen...
     
  12. EinTon

    EinTon -

    Es bläst glaub ich nur Kaltluft... ;-)

    Die Einzelouts sind analog und nicht digital... :cool:
     
  13. du glücklicher....

    ich hab ebenfalls nasse wände, die ich grade saniere. allerdings muss ich da mit ner purtzfräse ran (bild...), was ne tierische sauerei (staub) gibt. sampeln lohnt da irgendwie nicht so, ausserdem bin ich froh, wenn ich das kreischding nicht länger als nötig hören muss :mad:
     
  14. EinTon

    EinTon -

    Dann wünsch´ich Dir, dass Du's bald hinter Dir hast! :)

    Unser Gerät verursacht da eher ein morbide pulsierendes Dröhnen... :cool: , das kann man gut aushalten... ;-)

    Aber am Anfang, als es durch die Decke tropfte (der Schaden trat ausgerechnet am Karfreitag auf...) hatte ich schon ein wenig Angst, dass sich die feuchte Stelle in die Decke über meinem (neben der Küche gelegenen) Zimmer ausdehnen würde - so hatte dann alle meine Synths entweder ausquartiert oder in Müllsäcke wasserdicht eingepackt. [​IMG]
     
  15. ja so ein wasserschaden kann übel fürs equipment sein, aber nicht nur wasser, das man sieht.
    mindestens genauso schlimm sind dauerfeuchte wände.... :mad:

    ich hab mal meine spülmaschine geloopt... klingt ziemlich technoid (golf-gti-kompatibel ;-) ) , macht aber spass ;-)
     
  16. Ermac

    Ermac -

    Au ja, so was ist gut. Meine Waschmaschine klingt wenn sie ganz langsam läuft wie ein Warpkern. Supergeile Sache! Das hatte ich mal während ich an einerm anderen Stück gearbeitet habe. Der Sound musste natürlich sofort nachgebaut werden!
     
  17. wie baut man gute acid-spülmaschinen-loops ?

    da muss nach hinten auf alle fälle ne grosse alu-pfanne... und seitlich ein pizzateller rein, der besteckkorb sollte ebenfalls voll sein. im korb oben müssen viele gläser oder keramiktassen stehen:
    fuff-ruffda-fuffda-ruff...fuff-ruffda-fuffda-ruff...fuff-ruffda-fuffda-ruff...fuff-ruffda-fuffda-ruff...

    :cool: :mrgreen:
     
  18. Golfi77

    Golfi77 aktiviert

    Mmm, wenn es am Karfreitag rot aus der Decke tropft, schreibe ich das dem Vatikan und nehme dann Eintritt von den Pilgern... So verdient man sich locker einen EMS Synthie 100 :twisted:
     
  19. EinTon

    EinTon -

  20. m-ex

    m-ex -

    @Einton:

    Ist jetzt nicht wahr, oder ?

    Wir waren nämlich mit genau der gleichen Thematik am folgenden Sonntag dran.
    Allerdings war die Bruchstelle in der Wand zwischen Bad und Küche. Will heissen:
    Bei uns musste nur die Wand aufgeklopft werden, die mit der runterfallenden Tapete war dann unsere Nachbarin eins drunter.

    Grüße
    m-ex
     
  21. EinTon

    EinTon -

    Das Bad grenzt bei uns auch an die Küche und runtertropfen tat es jedenfalls genau an der Zwischentür :cool:

    Die Decke/Wand musste aber nicht bei uns aufgeklopft werden. (allerdings im Stockwerk drüber, da haben sie den Bewohnern die Duschwanne weggehauen...;-) )

    Das mit Karfreitag stimmt.
     

Diese Seite empfehlen