Gutes Multieffektgerät gesucht (z.B. KSP-8)?

HomerSX
HomerSX
...
Hallo

ich bin auf der suche nach einem preiswerten multieffektgerät.
Der verwendungszweck wäre hauptsächlich für meine synths und evtl. ab und zu ein paar vocals.
Da ich es schwerpunktmässig für die synths benötige, würde ich eher sagen das die EFFEKTE im vordergrund liegen sollten.
Wie gesagt die betonung liegt darauf das es seinen preis wert sein soll.
Ich habe mir auch schon überlegt ein eventide h3500 oder evtl. eins von den tc's.
Was habt ihr für erfahrungen bzgl. dem KSP

Naja ausserdem muss ich zugeben, dass die fernbedinung schon praktisch ist :)
 
HomerSX
HomerSX
...
@plasmatron

naja damit meine ich das das gerät, wenn es gute qualität liefert auch einen entsprechenden preis haben kann.
Ich denke man kann kein Lexicon PCM Hall erwarten, wenn man nur geld für eine boss tretmine ausgeben will.
 
HomerSX
HomerSX
...
So jetzt habe ich den titel etwas abgeändert, da ich mir beim besten willen nicht vorstellen kann, das es hier niemanden gibt der nichts zu dem thema - gutes - hochwertiges - aber gerade noch bezahlbares - Multieffektgerät - beizutragen hat.
Wie gesagt hauptsächlich für synth sachen und ab und an vocals.
 
A
Anonymous
Guest
Du hast halt auch nicht angegeben, was für Effekte für Dich wichtig sind.

Hall?
Delay?

Oder eher abgefahrene Sachen a la Fireworx?
 
HomerSX
HomerSX
...
Hm ja da habe ich jetzt keinen besonderen schwerpunkt bzw. vorzüge.
Also ich besitze bereits ein yamaha spx2000.
Damit sind ja die standarts ein wenig abgedeckt, ich denke es sollte eher in richtung "effekte" gehen :)
 
A
Anonymous
Guest
Standards :P

Warum dann nicht lieber nen Synthi mit Audio-Eingang,
z.B. Clavia Modular oder ein kleines analoges Modularsystem?

Wenn Du an nem KSP-8 interessiert bist:
Der K2661 hat AFAIK fast dasselbe als KDFX drin.
Mit der Sample-Erweiterung hast Du dabei LiveFX,
aber neben den Effekten noch nen reinrassigen Synthi. :idea:
U.a. ist da auch nen Vocoder dabei, weiss aber nicht, wie
der qualitativ ist.

Der KSP verkauft sich anscheinend superschlecht.

Über die Eventides hatte ich demletzt nen Thread aufgemacht,
da steht einiges an Infos und weiteren Quellen:
www.Sequencer.de/synthesizer/viewtopic.php?t=8401
 
HomerSX
HomerSX
...
Also nach langem hin und her, denke ich wird die entscheidung zwischen ksp-8 und dsp-4000 fallen.
Allerdings bin ich mir nicht sicher ob das ksp evtl. da neuer mehr rechenpower hat, auf der anderen seite hat eventide natürlich die grössere erfahrungen in der programmierung?!
 
A
Anonymous
Guest
Du willst Dir so ein teures Teil kaufen, ohne es vorher getestet zu haben?

Den DSP4000 kriegt man ja auch eigentlich nicht mehr neu.
 
HomerSX
HomerSX
...
Naja das ksp habe ich schon gehört.
Im www habe ich auch schon einige beispiele für das dsp4000 gefunden, aber selber hand anlegen wäre schon besser.
 
HomerSX
HomerSX
...
Nein, zu bernie würden mich keine 10 pferde kriegen -
Denn du würdest mich da nicht mehr rauskriegen, wahrscheinlich würde ich mich mit schnellabbindendem beton kurzfristig selbst einbetonieren :))
Aber die erfahrungen von bernie mit eventide haben nicht unerheblich zum aktuellen stand beigetragen
 
outgo
outgo
|
Ich habe seit 2 Jahren ein KSP-8 im Einsatz. Was willst Du denn genau wissen? Das Teil ist vom Sound der Hammer. Die Zahl der Algorithmen ist riesig und die Parametrisierung auch.
Der Unterschied zu den Eventides liegt gar nicht so sehr im Endergebnis, sondern eher in der Herangehensweise. Das KSP hat Preset-Algorithmen, die Du ausführlichst editieren kannst, die Eventides (bis auf Eclipse) eher kleinere Bausteine, die Du modular zu komplexeren Sachen verknüfen kannst.
Ich hatte vorher ein Fireworx und nach dem Schritt zum KSP kam mir das so eingeschränkt vor und auch der Sound war ein Unterschied wie Tag und Nacht.
 
HomerSX
HomerSX
...
@outgo

Das ist ja schön, das es hier sogar einen echten anwender des ksp-8 gibt :D
Also da ich es hauptsächlich für meine synths benutzen möchte, sind mir echte effekte wichtiger als die exakte nachbildung von räumen, wie steht es damit beim KSP, evtl. auch im vergleich zum fireworx?
Wie würdest du die qualität des delay beschreiben?
Hast du auch das RSP dazu?
 
outgo
outgo
|
lad dir am besten bei www.kurzweilmusicsystems.com das manual runter, da sind alle effekte ausführlich beschrieben.
delays sind der hammer, gibt's in allen varianten bis 21 sek. länge.
grad für kreative effekte sehr geil: delays mit shapern und kammfiltern, mit kompressoren und krassen filtern im feedback-weg, gegatetete delays, vierfache, lieve umschaltebare loop-delays etc.

die prozessoren haben einfach mehr power als beim fireworx (beim fireworx hat mich immer die zu kurze delayzeit gestört), die algorithmen viel mehr parameter und alles klingt fetter, edler.
lediglich bei kranken, sehr digital klingenden zerstör-efekten hat das fireworx die nase vorn.
das einzige, was ein ksp nicht hat, ist ein pitchshifter.

die remote ist richtig klasse und macht die bedienung sehr schnell. allerdings: mit einem midi-controller kommst du ähnlich weit, sieht haltr nicht so edel aus...

sonst noch fragen? :)
 
Plasmatron
Plasmatron
|||||||||||||
was du wieder denkst ! ;-) ich meine damit, ich würde es vom Boden aufheben !!!! jaja

Gruß

Spartacus
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben