Hackintosh Huldigung

Plasmatron

Moderator
Also ich wollte nur mal kurz meine positive Erfahrung mit dem nagelneuen Hackintosh System loswerden. Das Teil rennt wirklich super und bietet sogar ein paar harte Vorteile gegenüber dem schnellsten I7 Imac. Als erstes kann man da die rattenschnelle M2 SSD Anbindung nennen, mit einer Lesegeschwindigkeit bis zu 2500 M/bit ist das schon krass . Natürlich ist auch das Thermaldesign gegenüber einem Imac weitaus besser. Was mir besonders gefällt ist die Tatsache, dass der Speichertakt in meinem Fall standardmäßig auf 3200 Mhz läuft , anstatt der 2400 beim Mac . Natürlich ist ein dezentes Hochtakten durch das Thermaldesign eines PC gar kein Problem.

Logic ploppt auf wie Popcorn...
 

lowcust

||||||||
... aber aber aber der sieht doch nicht chic aus! Die Damen vom Empfang würden sich sowas nicht hinstellen lassen. :essen:

Erzähl mal mit welchen Komponenten hast du ihn gebaut, und mit welchen Tools aufgesetzt?!
 

Plasmatron

Moderator
Also ich habe ihn nicht selbst aufgesetzt , aber kann schon etwas dazu sagen.

Das ganze läuft klassisch über Clover als Bootloader.

Komponenten


I7 7700k @ 4,2 Ghz
Gigabyte GA-270x Ultra
HyperX Predator DIMM Kit 8GB, DDR4-3200, CL16-16-16-35
M2 Samsung 960 EVO 500GB
860 SSD Samsung 500 GB
Bequiet Dark Rock TS kühler
Bequiet 750 Watt Netzteil
Geforce 1060
Define R5 Gehäuse (total leise, gedämmt)
Gute Wärmeleitpaste...
 
G

Geliliede9954

Guest
Ein Hackintosh ist immer besser als ein Mac. Selbst ein Windows PC im Eigenbau ist besser als ein Mac.

Würde ich auch umbedingt Logic nutzen wollen, würde ich mir auch einen Hackintosh bauen. Aber da ich mit Cubase zufrieden bin kann ich Windows nutzen was mir lieber ist als OS.
 

Plasmatron

Moderator
Klingt alles sehr interessant, wo liegt den grob die Ersparnis gegenüber einem Apfelsystem?


, alle Komponenten zusammen kommen auf 1800-1900 € , in diesem Fall. Das ohne Monitor. Und ein Monitor mit der Qualität eines Imac kostet so um die 500€ , dann nur 4K - aber dann gehen auch 32“ - was beim arbeiten in der Box sehr sehr genehm ist ..
 

micromoog

Rhabarber Barbara
Danke für die Info!

Also mal für mich - als nicht mac-Follower - mutmaßlich zusammengefasst: 60% im Preis bei 20% mehr Leistung ?

Darf gerne geradegerückt werden wenn total daneben... ;-)
 

Plasmatron

Moderator
Ich hab da jetzt keine Handfesten Daten, aber es wird immer davon gesprochen dass ein Imac bei hoher Betriebstemperatur nicht die Lüftung hochregelt, sondern die Leistung drosselt - dass alleine war für mich schon ein Grund den Imac abzutreten.

der 5K Monitor ist schon schnieke ... aber eine Geforce 1060 und ein 4K Monitor sind auch was feines ..
 

Plasmatron

Moderator
Danke für die Info!

Also mal für mich - als nicht mac-Follower - mutmaßlich zusammengefasst: 60% im Preis bei 20% mehr Leistung ?

Darf gerne geradegerückt werden wenn total daneben... ;-)
Mir fehlen dazu absolute Zahlen - aber so eine M2 SSD ist 6 mal schneller als eine SATa

Bei dem Speicher zählt zb nicht nur die Taktrate , sondern auch die Clock Latenz Zeiten, die sind hier extrem kurz - außerdem ist’s das ganze Design zum hochtakten ausgelegt , sprich alles mit Kühlkörpern ausgestattet und im normalbetrieb überdimensionierte Kühlung
 

micromoog

Rhabarber Barbara
Darfst gerne über einen längeren Zeitraum über das System und deine Erfahrungen berichten ;-)

Wenn ich mir bei den imacs immer die HW-Specs anschaue, finde ich es preislich proportional immer etwas überzüchtet, daher ist dein System und der Preis sehr bemerkenswert.
 

Plasmatron

Moderator
Darfst gerne über einen längeren Zeitraum über das System und deine Erfahrungen berichten ;-)

Wenn ich mir bei den imacs immer die HW-Specs anschaue, finde ich es preislich proportional immer etwas überzüchtet, daher ist dein System und der Preis sehr bemerkenswert.
Wenn man bei der Hardware nur ein paar Prozent Leistung spart , kommt man auch noch um einiges günstiger weg - so wie eben in der PC Welt üblich.
 

lowcust

||||||||
Mich würde mal interessieren ob man mit einen Serverboard und Xeon Cpus, massig Edo Ram und Sas Platten auch einen Hackintosh schustern könnte bzw. hat das schon jemand gemacht, gibs Beispiele dafür ?!
 

Plasmatron

Moderator
Ich hab ihn mir komplett eingerichtet gekauft , lese parallel. Also so sorgenfrei ist so eine Kiste immer nur bis zum
nächsten OS Update .. dann muss man aufpassen - einfach click, Update , fertig - ist nicht ..

Und das macht so eine Kiste dann schon wieder schwarz und weiß ///
 

rz70

öfters hier
, alle Komponenten zusammen kommen auf 1800-1900 € , in diesem Fall. Das ohne Monitor. Und ein Monitor mit der Qualität eines Imac kostet so um die 500€ , dann nur 4K - aber dann gehen auch 32“ - was beim arbeiten in der Box sehr sehr genehm ist ..
kannst du mir bitte mal zeigen wo ich eine 5K Monitor für 500 € bekomme? Ich kenne keine unter 1.000 €. Die 4k für 500 € haben nicht ansatzweise die Qualität. Finde den großen iMac als eines der wenigen Geräte von Apple normal vom Preis her.
Ansonsten sind die Infos interessant und solange ich nicht mein Geld damit verdienen müsste, wäre sowas auch interessant. Interessant wäre wirklich das langzeitverhalten von 2-3 Jahren in Sachen Langlebigkeit und Updates von MacOS. Kannst uns ja mal auf den Laufenden halten.
 

Plasmatron

Moderator
kannst du mir bitte mal zeigen wo ich eine 5K Monitor für 500 € bekomme? Ich kenne keine unter 1.000 €. Die 4k für 500 € haben nicht an satzweise die Qualität.
Mecker mecker ;-) , ich hab geschrieben in der Qualität aber dann in 4K zb der AOC U3277PWQU ist sehr gut , hat ein MVA Panel - deckt 100% RGB ab und macht echte 10 Bit
 

Plasmatron

Moderator
Ich hab mal einen Imac mit 32GB und 1 TB SSD konfiguriert - da bekommt man für 4290€ einen Rechner , echter Schnapper würde ich sagen..
 

Plasmatron

Moderator
Ich hab mal nachgerechnet , ein System aufzubauen was dem technischen Stand eines aktuellen Imac I7 ,32 GB, 1TB SSD entspricht , kommt auf 1400€ - noch 1400€ für einen 5 K Monitor .. aber 2 gescheite 4K Monitore tuns ja auch ;-) im Notfall
 

adam

Obendrauf und nebenher
Nutze ebenso einen Hackintosh und bin sehr zufrieden. Sogar mit einem angebundenem UAD Thunderbolt System. Läuft einwandfrei.

Ich habe einen i7-6800k und ein Gigabyte x99p-Sli Board. Ist eigentlich überhaupt nicht von OSX unterstützt. Geht aber trotzdem.

Schwieriger war‘s mit der richtigen Grafikkarte. Habe nach ausprobieren jetzt eine Radeon drin, die nativ von OSX unterstützt wird.

Updates sind ein Problem, ja. Mit dem Hackintosh mache ich aber ausschließlich Musik und vermeide das Netz. Dann ist das aus meiner Sicht akzeptabel.
 

Plasmatron

Moderator
Nutze ebenso einen Hackintosh und bin sehr zufrieden. Sogar mit einem angebundenem UAD Thunderbolt System. Läuft einwandfrei.

Ich habe einen i7-6800k und ein Gigabyte x99p-Sli Board. Ist eigentlich überhaupt nicht von OSX unterstützt. Geht aber trotzdem.

Schwieriger war‘s mit der richtigen Grafikkarte. Habe nach ausprobieren jetzt eine Radeon drin, die nativ von OSX unterstützt wird.

Updates sind ein Problem, ja. Mit dem Hackintosh mache ich aber ausschließlich Musik und vermeide das Netz. Dann ist das aus meiner Sicht akzeptabel.
Benutzt Du Time Machine und hast damit Erfahrungen ? Datensicherheit ist mir sehr wichtig
 


Sequencer-News

Oben