hallo zusammen

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von Sentimentalist, 8. Januar 2011.

  1. Liebe Modularsten,
    stöbere jetzt hier schon einige Zeit hier rum und habe auch einige brauchbare Infos sammeln können, habe mich bisher aber nie zu Wort gemeldet.
    Nun will ich auch meine modularen Eindrücke wiedergeben.
    Besitze mittlerweile seit fast zwei Jahren ein Eurosystem, die Fummelei am Rechner hat einfach genervt. Dann die Konzerte von Thomas Lehn mit seinem EMS. Klasse! Den letzten Anstoß hat mir das Video von Charles Chohen gegeben. Es sollte also wieder Hartware sein.
    Also auf zu Schneider in Berlin, kein Buchla da, ...haha....alles schwieriger als gedacht:
    unangenehme Habtick, die meisten Hersteller haben kaum ein Gefühl für Ästhetik, ein fürchterliches Durcheinander.
    Die Module mit den grauen Knöpfen wollte ich im Laden eigentlich gar nicht erst anfassen.
    Ah, ein Amateur!!
    Eine 5U,Schrankwand, bin ich nicht der Typ.
    Ich wollte keinen Stapel von wahllosen Geräten, sondern ein Instrument.
    Es fing bei mir mit einer Art EMS Synthi Klone an, dazu das FrenchConnection.
    Leider nutze ich das Keyboard bisher nicht so, wie ich es mir vorstellte, je mehr sich mein „Instrument“ dann in Richtung Buchla orientierte, umso weniger wurde das Keyboard genutzt, da habe ich nicht vorhergesehen.
    Der Euromarkt hat sich in den letzten zwei Jahren dann extrem in die Westcoastecke verschoben, jede Woche ein neues Modul von einem anderen Hersteller auf dem Markt.
    Ein neuer Start würde bestimmt anders aussehen.
    Mittlerweile schätze ich die Vielseitigkeit von Euro sehr, habe einige Teile mit den grauen Knöpfen, QMMG, Math und Woggle erweiterten dann noch mal meinen Horizont. Aber ich ärgere mich immer noch über diesen Gemischwarenladen, schiele deswegen auch immer noch in Richtung Buchla. Mal sehen was in den nächsten zwei Jahren passiert.


    Habe mal ein paar Stücke auf soundcloud hochgeladen:
    http://soundcloud.com/sentimentalist-1


    Alles nicht perfekt, live gespielt, in Logic aufgenommen, keine Overdups.
    Alles Euro+ French Connection und viel Random.
     
  2. sadnoiss

    sadnoiss aktiviert

    :hallo: und willkommen im Suchtzentrum West
     
  3. kl~ak

    kl~ak -

    was ist das :?:

    bei mir starten deine soundcloudplayer nicht :roll: vielleicht später ...


    grüße jaash
     
  4. Danke!
    Suchtzentrum ist gut, hab ich auch schon gemerkt.
     
  5. serge

    serge ||


  6. Da war jemand schnell mit dem French Connection, ist jedenfalls ein Controller Keyboard.

    Komisch, bei mei mir funktioniert der Link.
     
  7. sadnoiss

    sadnoiss aktiviert


    Bei mir auch! Fängt gut an! Werde das glaube ich mal durchhören!

    Edit: 4 Tracks später: Cool, das gefällt! Mach das mal weiter so! Keyboard ist eh überschätzt! Völlig!!!
     
  8. kl~ak

    kl~ak -

    bei mir starten die player nicht aber andere sounwolken gehen :roll: ich probiere es später nochmal ...
     
  9. so ein Mist, dachte es könnte vielleicht daran liegen, dass sich ein Set und die Einzeltracks doppeln, habe einen von den Einzelnen gelöscht, dann ist er auch aus dem Set raus.
    Jetzt muß ich den nochmal raufladen, kann sein, dass deswegen der Player nicht läuft.
     
  10. sadnoiss

    sadnoiss aktiviert

    Nö, anderer Grund, bei mir geht alles!
     
  11. tom f

    tom f Moderator

    hallo und gratuliere zu den tracks - ist ja ne seltenheit dass man von der modularfraktion hier was hört das a: nach musik klingt b: so klingt dass man sich denkt: "es zahlt sich aus dass der module hat" ;-)
    finde die sachen wirklich sehr gelungen und mit interessanten spannungsbögen
    :supi:

    ps: und dass sich bitte keiner konkret diffamiert fühlen mag, es soll bitte jeder mit sich selber ausmachen ob er sich zu denen zählt die die module unsonst erworben haben :fawk:
     
  12.  
  13. Auch ich find die Teile sehr gut und unterstelle dir hiermit Talent.
    Ich klick dann mal auf "follow" ;-)
     
  14. tom f

    tom f Moderator



    hehehe- wobei ich ja damit nicht sagen wollte dass es gut klingt weil die teile teuer sind - sondern dass es eher bei vielen nach bockmist klingt OBWOHL sie teuer sind ;-)

    machst du denn die tracks in einem guss? da sind ja recht (im positiven sinne) durchdachte und auch musikalsich nachvollziebahre entwicklngen in den tracks die darauf schliessen lassen dass du die module sehr gut beherrschst ODER ein kontrollfreak bist..(naja oder beides)
    eigentlich wäre ich dafür dass man dich zum modular-kronprinzanwärter kürt - hör mal rein in den einen oder anderen "kunst-thread" da wirst du dich abhauen über was für "qualitäten" da seitenweise diskutiert wird (na zum glück aber kontrovers)

    wenn du etwas von deiner herangehensweise verraten würdest wäre das interessant - ist übrogens zumindest von meiner seite keinen "insdustriespionage" ich selber bin ja kein modualator !

    cheers
     
  15. tom f

    tom f Moderator



    hehehe- wobei ich ja damit nicht sagen wollte dass es gut klingt weil die teile teuer sind - sondern dass es eher bei vielen nach bockmist klingt OBWOHL sie teuer sind ;-)

    machst du denn die tracks in einem guss? da sind ja recht (im positiven sinne) durchdachte und auch musikalsich nachvollziebahre entwicklngen in den tracks die darauf schliessen lassen dass du die module sehr gut beherrschst ODER ein kontrollfreak bist..(naja oder beides)
    eigentlich wäre ich dafür dass man dich zum modular-kronprinzanwärter kürt - hör mal rein in den einen oder anderen "kunst-thread" da wirst du dich abhauen über was für "qualitäten" da seitenweise diskutiert wird (na zum glück aber kontrovers)

    wenn du etwas von deiner herangehensweise verraten würdest wäre das interessant - ist übrogens zumindest von meiner seite keinen "insdustriespionage" ich selber bin ja kein modualator !

    cheers
     
  16. hehehe- wobei ich ja damit nicht sagen wollte dass es gut klingt weil die teile teuer sind - sondern dass es eher bei vielen nach bockmist klingt OBWOHL sie teuer sind ;-)

    machst du denn die tracks in einem guss? da sind ja recht (im positiven sinne) durchdachte und auch musikalsich nachvollziebahre entwicklngen in den tracks die darauf schliessen lassen dass du die module sehr gut beherrschst ODER ein kontrollfreak bist..(naja oder beides)
    eigentlich wäre ich dafür dass man dich zum modular-kronprinzanwärter kürt - hör mal rein in den einen oder anderen "kunst-thread" da wirst du dich abhauen über was für "qualitäten" da seitenweise diskutiert wird (na zum glück aber kontrovers)

    wenn du etwas von deiner herangehensweise verraten würdest wäre das interessant - ist übrogens zumindest von meiner seite keinen "insdustriespionage" ich selber bin ja kein modualator !

    cheers[/quote]



    Wie ich schon geschrieben habe, versuche ich den Synth als Instrument zu sehen und nicht als Studioequipment.
    Deswegen war es mir wichtig am Rechner möglichst wenig zu fummeln und alles in einem Rutsch zu spielen, deswegen auch viele Fehler drin,
    aber die gehören für mich auch dazu, sonst kann ich mich gleich wieder hinsetzen und Presets durchhören.
    Eigentlich sind alle Tracks in einem Gruß durchgespielt.
    Habe aber auch nichts dagegen hier da mal zu schneiden, wenn sein muß, was ich aber vermeiden will.
    Im Dämmerungstrack habe ich ein Drumloop in Logic programmiert, den ich dann am Synth begleitet habe,
    Logic triggert über Midi.
    Meistens arbeite ich mit A155/Woggle/Math und Vulcan als Trigger und Modulationsquellen und schiebe eigentlich fast alles durchs QMMG.
    Bin also meistens 4/6fach polyphon unterwegs, misch das am Modularen auf zwei Spuren und rein in Logic,
    was natürlich den Nachteil hat dass vieles vieles zusammengeklatscht ist und sich im Rechner nicht mehr trennen lässt.
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

  18. Anonymous

    Anonymous Guest




  19. stimmt da hab ich auch oft hingeschielt,
    finde den Unterschied zu Euro aber nicht so gravierend
    und Buchla weitaus besonderer.
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hm der Unterschied zu Euro ist IMHO schon größer, da bei Serge "atomarer" an die Klangerzeugung herangegangen wird. Natürlich sind QMMG, Maths schon Module die von Serge gelernt haben. Aber alleine schon die Optik ist bei Serge IMHO ansprechender. Das mag für dich natürlich nicht so wichtig sein. Zudem gibt´s bei Serge einige M-Odule die es bei Eurorack so nicht gibt (und natürlich umgekehrt). Auch sind die Parameterbereiche durchaus unterschiedlich. Aber ist alles auch eine Frage des Geldes.
     
  21. und ob!!!!! Design und Haptik sind für mich extrem wichtig und für mich großen Schwächen des Euros.
    Schließlich ist es doch der erste Schritt um überhaupt Musik zu machen, das Gerät anzufassen und es die ganze Zeit ansehen zu müssen.
     

Diese Seite empfehlen