hat jemand ahnung, wie man selbst schaltpläne macht?

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von tr3bl3oc, 17. Januar 2006.

  1. tr3bl3oc

    tr3bl3oc Tach

    hab vor, einen einfachen
    http://murph.strikeworld.de/synth.bmp
    zu bauen (fachwort fehlt xD )
    un hab schon pläne für filter,
    aber mir fehlt noch eine gute lösung für den frequenzgeber...
    hab mir gedacht, eine bliklichtschaltung zu nehmen, die höher takten zu lassen (mit potentiometer als regler) un dann natürlich anstelle von leds die Buchsen. hat damit jemand erfahrung? hat jemand eine andere lösung, die n besseren sound hat?
     
  2. Raumwelle

    Raumwelle bin angekommen

    meinst du nicht das es reicht einmal am tag die selbe frage im gleichen forum zustellen..... das andere postig ist ja grade mal 2 std her...

    und im ea forum hast du ja auch shcon einen aufen antworten bekommen
     
  3. serenadi

    serenadi Tach

    Es gibt so viele DIY-Seiten im Netz, informiere dich doch mal, wie ein VCO (das meinst Du ja bestimmt mit "frequenzgeber") funktioniert, und bau evtl mal was nach.
    Eine eigene Schaltung entwerfen, da gehört dann schon eine Menge Info und Kenntnis zu.

    Mit 'ner Blinklichtschaltung würdest Du bestimmt Töne produzieren können, aber mit einem Synthesizer hat das doch noch nicht soo viel zu tun.

    Davon abgesehen, ein Forum ist ja eigentlich ein Diskussionsboard, also solltest Du vielleicht auch mal antworten auf deine eigenen threads (ich beziehe mich da auch auf den Ersten von dir), um das Ganze weiterzubringen.

    Das Bild (dein link) zeigt ja 'ne Software - willst Du programmieren ?
    Dann vergiss mein Geschreibsel.
     
  4. tr3bl3oc

    tr3bl3oc Tach

    ich bin durchaus in der lage, zu antworten, es muss aber auch sinn haben!
    falls ich schon zuvor einen beitrag gesendet hab, tuts mir leid, soll nicht wieder vorkommen...
    ich muss auch sagen, dass ich dieses bereits in einem andren forum gepostet hab, allerdings brauche ich die infos rellativ schnell und steh unter zeitdruck, innerhalb einer woche brauch ich ein fertiges konzept für ein halbes jahr,
    wie die schaltungen sin, was das kostet etc., da ich hierauf basierend eine AG anbieten werde...
    den antworten zufolge werde ich dann mir die schaltpläne zerlegen und dann was neues draus basteln, soll ja nur ein kleines project sein, da es zur umsetzung pro woche nur eine stunde hat un ich da noch viele andre sachen vermitteln will wie "was is ein widerstand", "wie funktioniert der filter"
    etc etc etc.
    edit: ich kann keinen beitrag von mir finden...hat ihn die administration gelöscht?
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Achso, wir haben die Arbeit und Du kriegst die Kohle oder wie? :roll:
     
  6. Raumwelle

    Raumwelle bin angekommen

  7. serenadi

    serenadi Tach

    keine Angst, sonic meint das nicht so.
    Hier im Forum hat noch jeder Hilfe bekommen.

    Es wäre gut, wenn Du uns etwas genauer erklärst, worum es geht, und dich ein bischen einliest.
    Z.B. hier :

    ASM-Synth : http://rubidium.dyndns.org/~magnus/synt ... nds/stopp/
    Ken Stone : http://www.cgs.synth.net/modules/index.html
    Music from outer space : http://www.musicfromouterspace.com/anal ... sizer.html
    Scott Bernadi : http://home.comcast.net/~sbernardi/elec ... temap.html

    und ein paar Grundlagen:
    http://www.ferromel.de/
    http://www.candisc.com/ranger/electron.htm
    http://www.kpsec.freeuk.com/index.htm

    Es gibt natürlich noch viel mehr im Netz.
    Beschreib doch mal, in welchem Rahmen die AG laufen soll.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Äh, ja, hab nur bis zur Hälfte gelesen und dabei das "AG" übersehen. :oops:

    Aber eigentlich weiss ich auch gar nicht, was er so genau will
    und mit Rückmeldungen macht er sich ja auch rar.

    Lustig z.B. auch bezüglich der Kostenfrage, das hängt ja nicht nur von der jeweiligen Schaltung, sondern auch davon ab, wo man kauft und in welchen Stückzahlen und daher kann man es so genau gar nicht sagen und die Preise ändern sich ja auch ständig.

    Viel Infos hier gibt's über das Simplesizer Projekt, einfach mal suchen.
    Denke mal, das könnte was sein, weil es eben ein kompletter Synth ist und relativ einfach aufzubauen.
    Ansonsten wäre vielleicht ein Perkussion Synthesizer wie z.B. der DS-7 Klon von Papareil zu empfehlen.
    Wie Schaltung genau funktioniert kannste ja vielleicht beim Marc nachfragen.
     
  9. tulle

    tulle bin angekommen

    Blinkschaltung hört sich nach astabilem Multivibrator an -> Rechteck/Pulsgenerator. Funktioniert so aber nicht, wenn du die LEDs weglässt, fließt kein Strom...
    Also entweder LEDs drinlassen und Spannung an einer abgreifen und verstärken oder stattdessen einen Widerstand einbauen.
    Versuchs mal, die 2 Transistoren 2 Kondensatoren und 4-6 Widerstände machen einen ja nicht arm.
    lg,
    Michael
     
  10. Also irgendwas stimmt nicht. "Wie funktioniert der Filter" (gibt´s DEN Filter?!? Her damit!) kann der Thread-Eröffner angeblich anschaulich erklären, nur beim Taktgeber braucht er Hilfe.

    Die eingehende Frage kann jedenfalls mit "man nimmt nen Stift und ein Blatt Papier" noch am treffensten beantwortet werden. Wenn´s darum geht, ne Schaltung zu entwerfen, so befasst man sich zunächst mit der Berechnung der einzelnen Bauteile. Wenn´s nur um die Bereitstellung eines Taktes geht, so nehme man einen Timer-IC. Da es laut Bild jedoch um eine Software geht (wie das mit dem restlichen Geschreibsel zusammenpassen soll ist allerdings fraglich), wird ein Struktogramm anstelle eines Schaltplanes entworfen. Wenn der Schreiber bereits ein Filter implementieren kann oder zumindest die Funktion eines Filters in der Frequenzdomäne verstünde, so würde er die unterschiedlichen Fragen wohl kaum so unpräzise stellen (wenn überhaupt) und schon gar nicht die Frage "wie macht man einen Schaltplan" und "wie wird ein Timer aufgebaut" als eine einzige Fragestellung empfinden.
     
  11. Also ich denke der "Author" stellt sich das etwas zu leicht vor. Ich möchte hier nicht behaupten das das im unmöglichen liegt aber wenn man sich mit Synthesizer "Schaltungen" befassen will, sollte man sich evtl. vorher mit Modularsystemen auf Software Basis beschäftigen.

    Der darliegende Screenshot sieht ganz nach einem Synthedit Synthesizer aus, warum versuchst du nicht auf der Ebene erstmal einen Synth zu bauen?

    Oder muss das was Elektronisches sein?

    Wenn du Vorkenntnisse in Elektronik hast, ist das gut machbar aber den Anschein hat es nicht. Und in 1-2 Wochen das alles zu raffen und dann noch modifizieren zu wollen, scheint mir nicht so realistisch.
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    tr3bl3oc hatte auch bei EA schon gefragt, wenn ich das richtig verstanden habe möchte er ein kleines Bastelprojekt für eine (Schul-)AG finden und hat sich dabei einen einfachen Synth vorgestellt. Den wollte er dann mit den Teilnehmeren über einen längeren Zeitraum aufbauen.

    Das ist bei seinen Vorkenntnissen (eher keine) irgendwas zwischen gewagt und völlig illusorisch. Der Projektumfang ist ja deutlich grösser als es auf den ersten Blick scheinen mag (vor allem Tastatur oder Midi hauen hier mächtig rein). Ein abgespecktes Simplesizer-Design könnte in diesem Rahmen von einem erfahrenen Elektroniker vielleicht umgesetzt werden, allerdings nur mit einigem Vorlauf um einen Prototypen zu bauen und zu debuggen. Ohne Midi-CV-Interface (oder CV-Tastatur) ist das Dings allerdings nutzlos. Und mit laufen die sowieso schon nicht geringen Kosten endgültig davon. (Richtung 200€ würde ich grob schätzen.)
     
  13. tulle

    tulle bin angekommen

    Jo, CV. Es muß ja für sowas keine Fatar 88 Tasten mit Hammermechanik sein. So zum "Spielen mit der Technik" könnt ich mir eine-zwei Oktaven mit Digitastern oder ähnlichem vorstellen. CV muß ja nicht sein, Spannungsteiler Rulez, lass es doch monofon. 1 Vco und du kannst piepen. Am einfachsten einen XR2206.
     
  14. in dem buch "elektronik garnicht schwer - band 5 operationsverstärker" aus dem elektor verlag ist ein ganz einfach "piep"-synthesizer (nur ein vco - ohne hüllkurven, filter, usw) mit behelfsmässiger stift-"tastatur" (wie beim stylophone).

    ganz wenige bauteile, alles gut beschrieben und die funktionsweiseist auch erklärt und wenn man da dann weitermachen will, gibts da auch noch vcf, vca, lfo ...

    ich denke, dass wäre eine realistische grundlage für das projekt!

    grüsse c.chaos
     
  15. Stecker

    Stecker Tach

    ach, man kennt sich doch ausm techno.de forum (ich bin "I feel analog")

    nja, meine Empfehlung sind klar die VCO´s von musicfromouterspace. da kriegt man auch layouts, kommt recht billig, is absolut stabil und klingt gut.
     

Diese Seite empfehlen