Hat jemand einen Unitor8 unter Win7 zum laufen gebracht?

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von ohnestromkeinton, 3. Juli 2010.

  1. Hallo,

    ich arbeite noch mit Win XP und benutze einen Unitor 8. Seit einiger Zeit überlege ich jedoch auf Win7 umzusteigen. Leider habe ich bisher nur erfahren das der Unitor 8 damit nicht läuft. Bevor ich die Hoffnung ganz aufgebe, frage ich nochmal ganz konkret:
    Hat vielleicht doch schon jemand den Unitor unter Win7 zum laufen bekommen?

    Alternativen wären:
    Mac - zu teuer
    anderes 8x8 MIDI Interface? - wohl auch nicht preiswert
    WinXP behalten - Original Datenträger beschädigt, Sicherheitskopie verlegt, DAW ohne Netzwerkverbindung (daran werde ich auch nichts ändern) :roll:

    hmm - wat nu?
     
  2. marv42dp

    marv42dp bin angekommen

    Es ist schlicht nicht möglich.
     
  3. b166er

    b166er Tach

    Unitor - hab ich nicht, andere Baustelle.

    Win 7 ist schon tres chic, aber Du solltest Dir zuerst die Frage stellen, ob Du es wirklich _brauchst_ (weil z.B. eine neue Software es unbedingt verlangt) oder ob Du es nur _habenwillst_ (Eye Candy, nützlicher Schnickschnack).

    Wenn der PC als dedizierter Studiorechner ohnehin nichts anderes macht, hätte ich jetzt mal aus dem Bauch raus das Gefühl, dass ein Umstieg nicht zwingend erforderlich ist. Bei Games z.B. gibt´s schon die ersten Sachen, die XP nicht mehr unterstützen - im Studio hingegen kann man evtl. auch mal mit einer älteren DirectX Version leben.

    Welchen Schaden hat denn die CD ? Wird sie vom Laufwerk nicht erkannt oder gibt´s Fehler bei der Installation ? Das kann dann nämlich auch gerne mal am Laufwerk, Kabel oder anderer Hardware liegen. Hast Du nicht evtl. jemanden im Umfeld, dessen CD Du ausleihen /testen kannst ? Oder einfach mal ne Mail an Microsoft CH schreiben und fragen, ob sie bei Vorlage der Original-CD Dir ein Ersatzmedium besorgen können. Falls nicht (erwarte ich fast :roll: ), ein gebrauchtes XP auf ebay schnappen, Datenträger kopieren und wieder vertickern - die Lizenz/Seriennummer hast Du ja schon und wenn Du damit installierst ist das rechtlich einwandfrei. Du musst nur aufpassen, dass es auch wirklich das gleiche XP ist, ein Volume License Datenträger z.B. muss nicht unbedingt eine Home Edition Seriennummer bei der Installatin akzeptieren.

    Anderes Interface : Ich glaub die Motus wären eine Alternative, aber billig ist das auch nicht. MTP AV 8x8 mit USB würd ich mal so 300 Öre schätzen (gebraucht).
     
  4. Danke für die Antworten.
    :heul: :heul: :heul:

    Die Disc wird halt nicht mehr erkannt. Ist schon etwas seltsam. Ist noch gar nicht so lange her da lief sie noch einwandfrei.
    Auf die Optik von 7 kann ich gerne verzichten. Sehe ich sowieso nicht wenn Cubase läuft. Mich nerven aber langsam so Sachen wie fehlende SATA-Controller und so. Wollte mein Diskettenlaufwerk eigentlich längst in der Tonne haben ;-)
    Ansonsten ist XP schon soweit ok. Hab eh nur 2 GB RAM. Und halt relativ wenig Plan von Computerkram und so. Bin jedoch auch sehr lernfähig und vor allem auch bereit dazu.
    Aber irgendwann wird der Umstieg auf ein anderes System zwingend - auch wenns noch dauern kann. Könnte ja bis dahin auf nen Mac sparen.
    Das mit Ebay und Gebraucht-XP wäre auch ne Variante - wenns denn rechtlich wirklich ok ist.

    Neues Interface möchte ich nicht unbedingt, bin mit dem Unitor sehr zufrieden. Kohle hab ich auch keine.
     
  5. 7f_ff

    7f_ff Tach

    Hallo!

    Wenn du die orig. CDROM meinst, dann kannst du bei MS eine CDROM beim Kundenservice für
    einen Unkostenbeitrag anfordern (hab mal was von etwa 5€ gelesen). Wichtig ist eben die Lizenz!
    Du könntest auch irgendeine CD mit WinXP nehmen, solange du eine legale/gültige Lizenz besitzt.

    Never change a running system!


    Grüße
     
  6. Na wenn das geht wäre es ja tiptop. Werd mich gleich mal bei MS umsehen. Danke. Hätte nicht gedacht dass die sowas anbieten - für ein altes OS. Danke für den Tip.
     
  7. moss

    moss Tach

    Bei mir läuft ein AMT8 unter Vista. Ich vermute mal, dass man den Unitor auch noch auf Windows 7 zum laufen bringt. Allerdings nur auf der 32 bit Version und mit dem RS232 Anschluß. Der Anschluß über USB hat auf Vista auch nicht funktioniert.
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    Korrekt, die Unitors und AMT8 laufen nicht, besonders nicht mit 64Bit. Keine Chance. Übrigens Firewire Audio läuft idR auch nicht.
     
  9. ???
    Wie ist denn das zu verstehen?
     
  10. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ist nur der Frust über ein notwendiges langes Studium, bis sowas an PCs mal läuft. NIcht beachten. Kommt sicher immer mal raus. Auch ein stummer Schrei nach Hilfe von einer höheren Macht.
     
  11. mich würde mal interesieren zu welchen fehlermeldungen es genau kommt unter windows 7. weil ich ich höre immer immer nur vom sagen das es nicht gehen soll. ich habe schon so manch hardware z.B. die Noah gehabt, wo alle gesagt haben das es unter windows 7 nicht geht ud dann ging es aufeinmal doch. ich verstehe es das es eventuell unter windows 7 64 bit zu problemen kommen wird. allerdings würde es mich nun wirklich mal interessieren was genau unter windows 7 32 bit während der treiber installtion passiert, so das das interface nicht funktioniert. vielleicht hat sogar jemadn ein paar screenshots parat.

    ich würde es gerne selber ausprobieren, aber soll ich mir jetzt deswegen extra nen unitor oder nen amt 8 kaufen?
     
  12. kann ich überhaupt nicht nachvollziehen :shock:

    habe hier einen mackie 400f, und der läuft super gut unter win7 (64bit), und davor xp. auch die routing software alles tippe toppe.

    bein einem kollegen steht der 1640 mit feuerinterface, und da gabs auch nie mucken...

    berichte mal bitte mehr, so kann man das wohl nicht stehen lassen!

    edit: hab ich vergessen du bist ja apfeljünger :mrgreen:
     
  13. marv42dp

    marv42dp bin angekommen

    Garkeine :)
    Die Dinger tauchen als unbekanntes Gerät im Gerätemanager auf, da sie nicht class compliant sind. Versucht man im Gerätemanager den XP-Treiber zu installieren, wird das mit "Es wurde keine zur Hardware passende Software gefunden" quittiert. Was wenig wundert, denn XP-Treiber laufen unter Win7 generell nicht - sollte jemand "XP-Treiber" unter Win7 zum Laufen bekommen haben, liegt das daran, dass viele Hersteller die Treiber für alle unterstützten Windows-Versionen in ein Paket packen, und da zufällig auch ein Vista- oder Win7-Treiber dabei war. Die gibt es aber für AMT und Unitor nicht.
     
  14. Moogulator

    Moogulator Admin

    Wollte jetzt nicht jeden Thread zuspamen mit meiner Unfähigkeit ein RME oder Motu an ein 8Core Win 64Bit System zu bekommen. Hat bisher beides nicht geklappt. Es ist also nur ver2flung. Ich bin in Kontakt mit RME seit Monaten, bisher ohne Erfolg. Da das Thema USB / Unitor / AM8 ist höre ich mir lieber an, wie man das hier einbindet und freu mich über weitere Tipps, wie man die Firewiresachen zum laufen bekommt. Ich habe leider da die Info, dass das beim PC systembedingt unter Windows ein Problem ist. Da ich das in einem anderen Thread schon rel. weit ausgedings hab, mach ich dafür lieber ein eigenes Ding auf. Aber ich bin kein Jünger, sondern ich arbeite mit Windows 7 und OS X 10.6 parallel. Das mit dem Fanboykram lassen wir bitte weg. Danke.
     
  15. tom f

    tom f Moderator


    machst du dir jetzt nen spaß draus die unwahrheit zu verbreiten???

    hier w7 64 mit konnekt 48 fw - no issues :fawk:
     
  16. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Bei mir ging AMT8 unter Vista und mit USB ohne Probleme. Ich habe den letzten Treiber, den es via FTP von Apple noch gibt. Keine Erfahrung mit 64 bit oder Win 7.
     
  17. Moogulator

    Moogulator Admin

    Es ist ein Glücksspiel, und ich schränkte ein auf RME und MoTu mit FW und es geht um eine Art Glücksspiel 50:50, denn nicht alles läuft nicht, aber Unitor 8 und AMT8 mit 7 / 64bit laufen nicht, auch das hat mit "Konnekt 48 fw" nichts zu tun. Das genannte Ding von RME oder Motu ist mir nicht bekannt. Aber danke, dass ich das noch einschränken darf. Denn oben steht es ja so absolut, das ist natürlich falsch.
     
  18. tom f

    tom f Moderator


    ach moogi - biste jetz beleidigt? ;-) in dem post auf daß ich mich bezogen habe steht aber nix von den details - da steht nur "geht gar nix" (sinngemäß) das konnekt 48 ist übrigens von tc-electronics.
    daß der unitor nicht läuft weiss ich genau - aus diesem grund habe ich meinene auch rechtzeitig abgestossen.

    au revoir
     
  19. nihil

    nihil Tach

    Motu 828mk3 auf win 7 64 bit läuft bei mir 1a
     
  20. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Kann bei Moogulator wirklich an der Mac Hardware liegen, ich musste auch einige Klimmzuege machen, deutlich mehr als bei meinem Notenbook, um dem iMac unter XP das Stepping des Prozessors auszutreiben...
     
  21. Moogulator

    Moogulator Admin

    Mich würden diese Spezialkniffe interessieren, denke nämlich das du da Recht hast. Apple schweigt ja gern bei sowas. Sie sagen nicht einmal was zu ihren Chipsätzen.
     
  22. tom f

    tom f Moderator

    jetz mal ganz naiv gefragt: ist ein mac mit parallels und windows drauf nicht das selbe wie ein hackintosh ?
    oder ist das dem billy (bzw. seinen nachfolgern egal - im sinne "solange das windows gekauft ist kann man es auch auf nem rasenmäher installieren"

    bzw.. wie ist das dann eigentlich WIRKLICH mit nem hackintosh - wenn ich nach den ersten tests dann mal weiß daß mein rechner das alles packt werde ich ja ein original osx kaufen - inwieweit ist es überhaupt rechtlich möglich mir den erwerb des osx zu "gestatten" aber dann eine theoretische nutzungsbegrenzung auf gewisse hardware "mitzuverkaufen" ... falls das schon tausendfach diskutiert wurde bitte einfach links posten ;-)

    mfg
     
  23. nihil

    nihil Tach

    eine installation auf dem mac mit bootcamp bzw parallels oder vmfusion ist vollkommen legal. solange man ne lizenz hat kein problem.. allerdings braucht man für bootcamp eine, also wenn es nativ laufen soll und soweit ich weiß eine zweite wenn es virtualisiert wird.

    bei xp war es eher ein ms problem was firewire angeht, bei einem service pack wurde der treiber ausgetauscht nichts hat mehr funktioniert. bei win 7 ging das alles ohne probleme und läuft zumindestens unter 64bit stabil und ohne zu zicken, allerdings verwende ich das windows fast ausschließlich zum zocken
     
  24. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Bei meinem iMac funktionierte eigentlich nur RMClock so richtig gut, du kannst ja mal mit CPU-Z testen ob die Taktfrequenz des Prozessor abhaengig von der Last variiert...

    http://cpu.rightmark.org/products/rmclock.shtml
    http://www.cpu-z.de/
     
  25. tom f

    tom f Moderator


    aha - naja richtig schlauer bin ich jetz auch nicht :) parallels ist sozusagen der "efi" der es dem mac ermöglicht windows so zu straten als wär er ein pc - oder wie? aber man kann das ganze auch innerhalb von osx fahren?
    ja und lizenz nun für was -für xp oder für parallel ?
    ich habe ja heute den ersten teilerfolg mit meinem hackintosh gemacht - werde mir das jetz alles mal etwas ansehen und dann evtl. nen mac kaufen (wenn der tatsächlich auch ohne macken als microsoft maschine läuft)

    es ist halt sehr schräg - seit ataris tos habe ich nur windows gehabt - im osx komme ich mir vor wie ein pensionist der das erste mal nen computer bedient - ic hdachte heute nur "geil --- aber was mach ich jetzt damit" :)
     
  26. nihil

    nihil Tach

    windows läuft auf einem intel mac ganz normal, lässt sich also installieren und kann , wenn es mit hilfe von bootcamp installiert wird auch ohne osx gestartet werden, das ist dann eine ganz normale windows installation.
    ein intel mac ist ja nichts anderes als ein pc.
    mit parallels kannst du die windows installation in osx ausführen, also parallel zum laufenden osx system.
    alternativ zu einer bootcamp installation kannst du windows auch virtuell laufen lassen, d.h. auf einer virtuellen festplatte die sich auf deiner echten festplatte als datei abgelegt wird.
     
  27. tom f

    tom f Moderator


    cool - na das klingt ja schon wieder gut - scheisse bald bin ich wohl auch pro-apple :)
     
  28. phil

    phil Tach

    hallo zusammen,

    alter thread, aber: die hoffnung stirbt nie. müsste es nicht machbar sein, den unitor 8 unter xp mode in win7 zu installieren und dann auch per win7 zugang zu ihm zu haben?

    also win7 64bit pro, um genau zu sein. und unitor mk2 via usb.

    nicht, dass ich das nicht schon probiert hätte ... während der installation unter xp mode bleibt er bei mir hängen und wird nicht fertig. das emagic midi device taucht zwar auf im GM unter xp mode, aber der unitor reagiert nicht und ist im editor nicht erreichbar.

    schade. hat da jemand vielleicht doch noch einen trick? schlaue menschen haben solche sachen ja auch schon für totgesagte drucker und scanner erledigt.

    in meiner naivität glaube ich, dass alle relevanten teile im treiber enthalten sind. es muss doch machbar sein, dem os zu verklickern, dass es die auch im 64bit betrieb findet ... der unitor hat den windows-tod nicht verdient.

    beste grüße
    phil
     
  29. marv42dp

    marv42dp bin angekommen

    Das geht, wenn überhaupt, nur über eine virtuelle MIDI-Patchbay. Die müsste dann allerdings zum Host-System hin als USB-MIDI-Gerät auftreten, und sowas gibt es wohl nicht. Dürfte auch timingtechnisch eher problematisch sein.

    Scanner lassen sich dann aber i.d.R. auch nur in der virtuellen Maschine nutzen, also nicht vom Win7 aus ansprechen. Nur bei Druckern ist das über eine Netzwerkfreigabe möglich.

    Nein, im Unitor-Treiber war nie ein 64-Bit-Betrieb enthalten.
     
  30. phil

    phil Tach

    okay, schade.

    dann muss mein treuer unitor wohl oder übel an den mac. es gibt schlimmere nachrichten.

    nun zu dem scanner (ich wusste, es würde um scanner gehen ... ;-). es gibt da tatsächlich ein programm namens vuescan, das das gegenteil beweist. die haben einen riesen haufen alter maschinen wieder unter win7 lauffähig gemacht. mein scanner ist gut 10 jahre alt und erlebt nun seinen zweiten frühling. endlich mal eine sache, die meinem selbstverständnis dahingehend entspricht, dass man funktionierende technik nicht austauschen muss. dem lächerlichen fortschrittsmythos muss man begegnen, wo man kann. technische entwicklungen gehören in bereiche, in denen sie notwendig sind. nicht in bereiche, die sich nur darum kümmern, den markt mit müll zu bereinigen.

    in diesem sinne:

    reclaim the machines!

    danke für die hilfe.

    gr phil
     

Diese Seite empfehlen