HELP: "Stabilen" Bass ausm Modular

O

organischa

.
Ich bin bei meinen ersten Gehversuchen auf dem G2.. Kick+Bass

Aus irgendeinem Grund habe ich bisher bei keinem meiner Patches einen Bass ohne Instabilitäten/Schwebung bekommen..
Es ist teilweise nicht mal stark wahrnehmbar, wenn ich aber nah vor der Membran bin spüre ich wie die Energie langsam abnimmt und wiederkehrt.

Anbei mal einer der fehlgeschlagenden Versuche...

http://www.thelinkup.com/shared/umu4gud6dhb3

:roll: Danke
 
A

Anonymous

Guest
Versuch´s mal auf diese Weise: http://www.45beats.de/sync.pch2

Einer der einfachsten Wege, um Schwebungen bei mehreren Oszillatoren zu vermeiden, ist sie zueinander zu syncen. Aber auch ein einzelner freilaufender Oszillator kann natürlich bei percussiven Sachen instabil wirken, da die Wellenform nie am gleichen Punkt beginnt. Im Beispiel habe ich den Start der Wellenform zum Triggerimpuls des Sequenzers synchronisiert, so starten beide OSCs immer am gleichen Punkt (wirkt dann mehr wie eine gesampelte Welle).
 
A

Anonymous

Guest
Was mir grad noch einfällt: Schwebungen im Bassbereich zwischen zwei Oszillatoren, die mitunter zu Auslöschung führen, kann man auch vermeiden, indem man bspw. eine der beiden Wellenformen vor dem Mixer mit einem Hochpassfilter behandelt. Viele Wege führen nach Rom! ;-)
 
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
organischa schrieb:
Aus irgendeinem Grund habe ich bisher bei keinem meiner Patches einen Bass ohne Instabilitäten/Schwebung bekommen.
Der Bass ist hoffentlich Mono, oder?
 
O

organischa

.
ok, danke... :oops:

Ich habe irgendwie die falsche Datei hochgeladen...

Sync habe ich mittlerweileauch schon in meinen versuchen drinn...
komm die Tage mit ner neuen Datei :D

@Bernie
jep, is mono...

Jens
 
 


News

Oben