Hi-tech Romance - fertig

smallie
smallie
||
Würde mich mal interessieren unter welches Genre ihr das Stück einordnen würdet.
Alte Schule, denke ich. ;-)

Gefällt mir gut. Pluckert schön vor sich hin. Die Aufnahme ist bei mir etwas leise, aber wenn ich nachregle, sind alle Frequenzen da. Obenrum ist ein Blech, das für mein (altes) Ohr etwas zu viel 10kHz und darüber hat. Insgesamt ist der Sound sehr trocken und krisp, nicht so: ich stelle alle Regler auf 11, so daß alles bummst und wummst und kracht.

Ich mag den flow. + 1 für die Drums und die Breaks.
 
Hi-Tech Music
Hi-Tech Music
||||||||||||
Danke. Du magst Recht haben was den Mix angeht. Der Lead Synth in der Mitte ist auch recht leise. Ja da bin ich an meine mixing Grenzen gestoßen.
Aber schön dass es dir gefällt.
 
Rolo
Rolo
*****
Aber schön dass es dir gefällt.
Ich finds auch ok, aber der 3 Stufen Akkord ,der schon gleich zu beginn loslegt sollte auch mal ne Weile fortbleiben. In dieser Zeit kannste dann mal die Drums evtl auch mit einem Effekt sich austoben lassen
und auch ein paar perkussions wie Bongos oder Tomtoms sprechen lassen (Insgesamt klingt mir der Track etwas zu zahm obwohl du schon einige Breaks gemacht hast)
und dann langsam den Chord wieder einblenden. Das erzeugt eine gewisse Romantik. Spätestens bei 3:49 wird es dafür mal Zeit daß der Chord ne Pause macht finde ich.
Ne Idee von mir laß den Glockenartigen Sound ab und zu mal an den Enden mit schnellem Delay auslaufen. Das erzeugt zusätzliche Dynamik.
Also meine Ehrlich Meinung: der Ansatz ist schon gut und du bist auf einem guten Weg, aber da geht noch einiges mehr. Mein Tip...laß den jetzt erstmal ruhen und arbeite in einer Woche daran weiter
an diesem Werkstück. Also meine Erfahrung ist daß ein Track am besten wird wenn ich erstmal arragiere und später dann hier und da ein wenig wegnehme.
Gib noch etwas Gewürze (Effekte) in den Track. Der Track hat eine sehr gute und Laune hebende Energie. Gib der Snare etwas mehr Bauch mit EQ. Die BD ist in Ordnung finde ich.
Du hast dir Mühe gegeben beim arrangieren das merkt man an den kleinen breaks und der Abwechslung:supi: Aber da geht noch mehr finde ich.
Was mir noch auffällt ist daß du auch dem Leadsound in der Mitte etwas mehr Lebendigkeit einhauchen könntest
wenn du ihm ab und zu per Modwheel etwas Vibrato spendieren würdest und ab und du ihn ab und zu mal mit dem Pitchrad von einer zur andern Note slighten lassen würdest.
 
Hi-Tech Music
Hi-Tech Music
||||||||||||
Ja das sind gute Tipps. Die Akkorde mal stumm lassen wäre auch gut ja...Ich muss halt aufpassen dass das Arrangement nicht zu lang wird und dadurch langatmig oder langweilig wird. Aber das mit Chords wir langsam einblenden ist eine gute Idee. Den Leadsound wollte ich zwar mit vibrato oder sowas spielen, aber das war der Microfreak. Ich dachte hmm, wie machst du das mit dem. Dann hab ich den live eingespielt und gut ist. Aber ein leichtes Portamento hätte schon gepasst.
Das sind brauchbare Tipps aber manchmal denkt man garnicht dran. Aber ich kann nichts mehr machen weil ich den schon zu mastern abgegeben habe...heul!
 
palovic
palovic
|||||||||
also mir gefällt es, erinnert ein wenig an die Zeit als ich anfing Electronic zu hören (frühe neunziger) ganz evetuell könnten die Drums etwas mehr wums vertragen
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben