Hilfe, gelber Strick auf dem iMac Display

Dieses Thema im Forum "Apple MacOS" wurde erstellt von Anonymous, 20. November 2008.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hi, seit heut abend hab ich plötzlich einen fiesen 1 Pixel breiten gelben Strich auf meinem 17" iMac Display. Läßt sich das noch mit irgendwelchen Bordmitteln beheben, oder muß das gute Stück tatsächlich zum Händler zur Reparatur?

    Ja, ich hab noch Gewährleistung...(2007 gekauft).
     
  2. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

    Ab damit!
    Kuck mal auf Jörns Apfelseite. Es ist offenbar eher die Regel, dass die iMac-Displays abschmieren.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Mist.

    :sad:
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Klar ein Defekt. Keine Hoffnung.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Riesendoppelmist.

    :cry: :cry:
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja aber er hat doch einen der neuen iMacs...meiner ist noch einer der letzten aus der 17" Serie...da hatte ich die Hoffnung, das die Dinger länger halten.

    ...und die Rechnung kann ich auch nicht finden. Verdammt.

    Ich geh ins Bett.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Na super! Die Reparatur soll 395.-Euro NETTO kosten, wenn das Display kaputt ist...Garantie ist grad abgelaufen und Gewährleistung gibts keine bzw. Händler und Apple wollen keine geben.

    Ich überleg mir statt dessen diese Lösung: http://wiki.osx86project.org/wiki/index.php/Main_Page

    Mal schauen, ob ich mir einen Desktop PC vonner Stange besorge und dann nach Anleitung OSX draufmache.

    Wenn´s wirklich nur das Display ist, besorg ich mir nen mini-DVI 2 DVI Kabel und hol mir einen 20" Monitor.

    UPDATE: Scheints als ob Apple da einen Serienfehler hat, den sie nicht zugeben wollen. http://fallobst.wordpress.com/2008/05/23/imac-lines-teil-1-die-heimsuchung/

    http://www.phpwcms.de/apple_imac_petition/
     
  8. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Irgendwie werd ich kein Apple Fan...
     
  9. Mir ist vor ein paar Jahren etwas ähnliches passiert: bei meinem iBook ist das Flachbandkabel zum Display kaputtgegangen. War damals ein Problem, das öfter aufgetreten ist. Garantie war 2 Wochen abgelaufen. Keine Kulanz, kein Nachlass, nix. Für 300€ reparieren lassen, eine Woche später hat der Akku den Geist aufgegeben.
    Seitdem steht Apple neben Sony, Nokia und Milka auf meiner 'Lieber-schiess-ich-mir-in-den-Kopf-bevor-ich-was-von-denen-kaufe!'-Liste...
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    bei meinem 1.5 jahre alten Macbook Pro
    - kann ich im moment keine cd/dvds mehr brennen
    - der Computer geht (wenn nicht am Netz) nun nach max. 45min aus, wenn der Akku voll geladen wurde, manchmal sogar bei einer Anzeige von 1h verbleibend.
    Zum Glück war bei meinem Studentenangebot eine 3 Jahres Garantie dabei, so kann ich ihn demnächst einfach mal vorbeibringen.

    Vorher hatte ich auch schon zwei Probleme, von Anfang war ein kaputtes Ram dabei (ich selber hätte nie gemekrt an was es liegt), das wurde ausgetauscht und mit der Festplatte war da noch was (korruptes verzeichnis oder sowas...), das war auf Software Ebene zu lösen.

    Zusammengefasst:
    kaputtes Ram
    Festplatte hatte ne Macke, ev. mein fehler...
    kaputtes Cd/Dvd laufwerk?
    kaputter Akku?

    vielleicht bin ich ja auch nur die grosse Ausname, wer weiss... Aber ich würde nicht behaupten das Apple beim Einkauf ihrer Elemente auf besonders gute Qualität schaut oder das diese mit dem Preis ihrer Geräte korreliert.
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Da das ja relativ naheliegend ein Serienfehler ist, kann man durchaus ernsthaft probieren auf Sachmängelhaftung zu pochen.
    Die Sachmängelhaftung ist nämlich 2 Jahre - nur ist nach 6 Monaten die Beweislast umgedreht, d.h. du musst nachweisen, das es sich um einen Produktionsmangel handelt. Wenn das bei vielen Geräten auftritt könnte das durchaus möglich sein.
    (Der Plan ist natürlich: so auf die Kacke zu hauen, das sie dir das 'auf Kulanz' machen. )
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Tja...das Problem ist, das ich das Gerät im April 2007 gekauft habe...also länger als 6 Monate.

    Meine Lösung vorerst. Mini-DVI auf DVI Adapter und nen 19" TFT dranhängen. Und im nächsten halben Jahr mal eine der oben geposteten OSX Hacks probieren.
    Jeden den es interessiert...einfach mal nach KALYWAY 10.5.1. googeln.
     
  13. Apple bietet Garantieerweiterungen an...
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Kann man die nachträglich, 1,7 Jahre nach Kauf noch zusätzlich erwerben? Und dann einen Tag später das Gerät zur Reparatur bringen?
     
  15. du hast ja regulär 1 Jahr Garantie - erweitern kannst du um ein zusätzliches. Wenn du dir dieses Apple care kaufst dann solltest quasi diese 2 monate, oder wieviel das bis zum vollen 2. jahr sind, noch garantie haben.
    100%ig kann ichs nicht sagen, aber davon geh ich mal aus.
    Ich kann mich schwach erinnern das mal gelesen zu haben.
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Man hat immer ZWEI Jahre Sachmängelhaftung. Da der Fehler bei vielen Geräten auftritt, geht man mit entsprechenden Belegen zum Händler und fragt freundlich, aber bestimmt, ob er die Sachmängelhaftung so übernimmt oder ob er den Gutachter und den Rechtstreit darüber, ob Sachmängelhaftung vorliegt, auch noch bezahlen möchte.
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    Leider nein. Du mußt innerhalb des ersten Jahres das Apple Care gekauft haben. Und ja das Display wäre mit drin gewesen.

    Ich bin leider zu spät, bei mir geht´s nicht mehr. Ich hab mich noch nicht endgültig entschieden, was ich jetzt mache...aber die 500 - 600 Euro für die Reparatur (Brutto) werde ich definitiv NICHT ausgeben. Ich find das ganz schön mau für einen 1150Euro teuren Rechner das bei dem das Display nach nur anderthalb Jahren Betrieb kaputt geht.
     
  18. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Es ist in meinen Augen ne Frechheit...

    Wie sieht das denn aus wenn man seinen Mac z.B. über Thomann gekauft hat, drei Jahre Thomann Garantie und so?

    Würd da erstmal ne riesen Welle machen, von wegen miserable Qualität und Chargenfehler. Wenn das nix hilft, dann würde ich mich mal informieren ob man das nicht selbst reparieren bzw. austauschen kann. Computer sind kein Hexenwerk, heutzutage sollte das meiste einfach gesteckt sein...
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    Keine Ahnung ob man sich dann mit Thomann rumschlagen müßte. Ich hab meinem bei einem kleinen Händler um die Ecke gekauft. Und der Händler kann auch nix dafür, das Apple so anal gegenüber seinen Kunden sich verhält. Ich werd diesen Mac jetzt noch so lange benutzen, bis er auseinanderfällt. Sicherlich könnte ich versuchen irgendwo ein Display aus einem anderem 17" Monitor im 16:9 Format auszubauen und gegen den kaputten auszutauschen. Aber ich glaube das ist bei der Bauweise genauso anstrengend wie einen OSXx86 PC zusammenzubauen, mit mehr Leistung. Dann wird der iMac halt dann nur noch zum surfen benutzt und der PC mit OSX zum Musikmachen. Oder wenn das mit OSX nicht klappt, dann halt mit XP. Irgendwas geht immer.
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    Keine Ahnung ob man sich dann mit Thomann rumschlagen müßte. Ich hab meinem bei einem kleinen Händler um die Ecke gekauft. Und der Händler kann auch nix dafür, das Apple so anal gegenüber seinen Kunden sich verhält. Ich werd diesen Mac jetzt noch so lange benutzen, bis er auseinanderfällt. Sicherlich könnte ich versuchen irgendwo ein Display aus einem anderem 17" Monitor im 16:9 Format auszubauen und gegen den kaputten auszutauschen. Aber ich glaube das ist bei der Bauweise genauso anstrengend wie einen OSXx86 PC zusammenzubauen, mit mehr Leistung. Dann wird der iMac halt dann nur noch zum surfen benutzt und der PC mit OSX zum Musikmachen. Oder wenn das mit OSX nicht klappt, dann halt mit XP. Irgendwas geht immer.
     

Diese Seite empfehlen