Hilfreiche Module von Dotcom;

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von theorist, 2. Dezember 2006.

  1. Hallo,

    ich bräuchte ein paar hilfreiche Module für meinen Saurus. Attenuation, Mixer, Signal Processor, Pan, S/H, Multiples etc.

    Was findet ihr besonders wichtig und hilfreich? Bräuchte da bei der Planung noch ein paar Gedankenanstösse, will mir ein 8 Space Rahmen mit ein paar guten Tools zulegen. Was ich an Module so hab steht unten.

    Dotcom ist ja gut in Sachen Preis/Leistung, spezielles gäbe es ja auch von Doepfer; fände ich auch nicht schlecht, ist ja nur für CV :)

    Gruss
    theo

    Technosaurus Selector
    6 VCO, 3 VCF, 3 VCA, 3 DENV, 2 LFO, 1 Waveshaper, 1 OSHO, 1 TRES
     
  2. Happy

    Happy -

    Zuerst mal weiss ich nicht, ob Dotcom inzwischen wieder in die EU liefert. Im Forum von synthesizers.com wird das zumindest angedeutet. Jemand aus Irland hat wohl etwas bei Roger bestellen können. Da würde ich mal ins Forum schauen.

    Die Mixer (4- und 8 Kanal) haben nur 3 bzw. 6 Abschwächer. Da finde ich, dass der 2x4 Mixer von curetronic eine echte Alternative ist.

    Das Pan-Fade-Modul finde ich klasse. Es ist vielseitig einsetzbar. Am besten hat man gleich zwei oder drei davon.

    Bei Multiples kann man nicht viel falsch machen. ;-) Ob jetzt 3x4 von Dotcom oder 2x5 von curetronic.

    Der Signal Processor macht das, was er machen soll. Ein prima Modul.

    Die Filter von Dotcom finde ich noch empfehlenswert, wobei mein Multimode-Filter recht schnell in die Eigenresonanz geht. Klingt aber geil.

    Hoffe, dass das Dir etwas weiterhilft.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich würde dir noch den Distributor ans Herz legen. Ist oftmals sehr hilfreich auch ohne Eingangsspannung. Ansonsten würde ich auch den 8fach-Mixer und den Pan/Fade empfehlen. Alles sehr nützliche Module. Ansonsten natürlich VCAs!!!

    P.S.: Wie wäre es mit dem Springreverb. Der ist echt phaat!
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wenns nur für Cv ist würde ich es mir überlegen ob du nicht lieber doepfer nimmst.
    Wenn die Optische kompatibilität nicht so die grosse Frage ist, dann sowieso.

    Blacet kenn ich halt noch nicht,könnte aber auch genau das richtige sein.
    Machst du aber in 5HE, dann hat curetronic wie schon angesprochen auch ein paar nette sachen.
    curetronic und dotcom sind optisch nicht ganz kompatibel,
    aber ansonsten kann man die problemlos in denselben Rahmen bauen

    Wenn du mit modulationsSequenzen arbeitest, dann ist der A-133 (dual) CV polarizer sehr interessant.
    Damit lassen sich Sequenzen seeehr elegant auf verschiedene Ziele routen............
    Im weiteren würde ich in keinemSystem auf den a-145 LFO verzichten wollen.
    wieso? : Der speedumschaltbereich ist perfekt, die positionierung des umschalters selber auch.
    Der spielt bei mir ne zentrale Rolle wenns um Drumbeats verwursteln geht, bzw. BBD sachen


    Hab mal husch geguckt. Dachte mir doch dass du nen G2 hast.
    Dann lies mal den thread hier:
    http://www.electro-music.com/forum/viewtopic.php?t=13167

    Hier hats ein Demo von Pers musik ( +auch weitere Äusserungen von ihm und Dave Peck ):
    http://www.electro-music.com/forum/viewtopic.php?t=7183&postorder=asc&start=75

    heisst: mit dem G2 + nem guten midiinterface ( Encore oder MCV24 von doepfer z. Bsp. ) hast du möglichkieten die sehr weit gehen..................
     
  5. Welche Attenuators sind sehr fein einzustellen? Das ist das Hauptproblem bei meinem System, da die Attenuators der Modulationseingänge sehr extrem reagieren.

    Einen LFO der synchronisierbar ist fände ich auch sehr schön, kennt ihr sowas?

    Pan kommt sicher rein, Signal Processor auch, Distributor ist auch hilftreich. Ob ich dann noch einen Mixer brauch, weiss ich nicht, da meine Module sehr viele Modulationseingänge haben.

    Was ist so der grundsätzliche Unterschied zwischen DOTCOM und CURETRONIC? Man will ja für die Zukunft vorbereitet sein :D
     
  6. cereal

    cereal -

    Zu was synchronisierbar? Die Doepfer LFOs A-145 und A-147 haben Reset-Eingänge. Reicht das? Ansonsten gab es noch den A-191 MIDI-to-CV Interface / Shepard Generator, welcher MIDI-synchrone LFOs bot. Wird aber nicht mehr hergestellt...
    Dotcom- und Curetronic-mässig kann ich dir leider nicht weiterhelfen.
     
  7. Synchronisierbar zu Clock/Midiclock. Reset ist nur bedingt eine Option, ist halt aufwendiger zum einstellen.

    Will nicht immer meinen PC anschmeissen und über das MIDI/CV Interface synchronisieren. Ich hab halt gerne synchrone LFO Modualtionen, zur Zeit arbeite ich viel mit meinen Drummachines und Analog Sequenzern ohne Midi; den PC nicht einschalten ist einfach eine Wohltat :)
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    wie oben schon gesagt:man kann beide gemeinsam betreiben.
    konkret:ich habe dotcom und Curetronic im selben Rahmen eingebaut (von dotcom), und auch^am selben Netzgerät (auch dotcom )hängen.

    die einzige inkompatibilität ist die Optik.
    = beide laufenmit +- 15V,beide sind im absolut gleichen 5HE Format,haben also die Bohrungen am gleichen Ort (es muss nichts gebastelt werden ).
     
  10. Ja, ja, die Luxus Version mit Sequenzer. Wäre natürlich eine Option, dann brauch ich aber einen Clock Divider...was gibts denn da?

    Was die Optik betrifft, man kann ja auch über zwei Streifchen sinnieren :cool:
     
  11. island

    island Modelleisenbahner

    CD's gibt's von Curetronic und Club of the Knobs oder wart_und_spar halt auf den InSEQt, da haste alles drin :P
     
  12. Ja der InSEQt sieht nett aus, zur Zeit ist gerade Not im Land...ein seltener, verwunschener Artefakt wurde gefunden und soll von seinem Zauber erlöst werden...verhandle gerade die Zaubersprüche mit meiner Buchhaltung...vielleicht muss ich auch den Geist in der Flasche beschwören, der mich wohl letztlich wieder dazu zwingen wird ein paar Teile hier einzustellen...plötzlich liegen die Prioritäten wo anderst...
     

Diese Seite empfehlen