Imac bestellt; kommt am Freitag; Wochenende gerettet!

TheoRetisch

TheoRetisch

..
Hallo,

habe nach langer Recherche endlich einen neuen Computer bestellt. Als reiner Hobby-Klangforscher habe ich mich für einen 17'er Imac 2.0 C2D entschieden. Da kommt dann noch Windows XP drauf, um erstmal arbeiten zu können bis ich mir die Updates für meine Programme (Cubase, NI Komplete...) leisten werde, denn momentan habe ich hier noch einen PC stehen.

Sollte ursprünglich ein Macbook Pro werden, aber eigentlich steht der Computer immer im Studio, also warum 800 Euro mehr ausgeben? Zudem gibt es ja noch diesen 81 Euro Online-Gutschein bis zum 31.12.2006 und die 90 Euro Payback für einen gleichzeitig bestellten Drucker (die gibt es im Apple Online-Store ab 89 Euro), so dass ich einfach zuschlagen musste. Und dann sind da ja auch noch +3% Mwst. ab 2007.

Irgendwann in naher Zukunft kommt dann noch ein Firewire-Audio Interface dazu, bin da aber noch am forschen. Über Weihnachten muß die interne Soundkarte herhalten.

Freue mich!

Gruss

Jan
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Gute Entscheidung, denn ansich sind die Imacs ja letzlich Laptops, die nur nicht klappbar sind.. einige könnten damit sicher sogar live leben.. wenn man wirklich nur an Steckdosennähe arbeitet.. who cares..
 
KlangRaumKlang

KlangRaumKlang

.
apropos stromversorgung: was kommt den aus dem externen apple-netzteil raus ?
 
Moogulator

Moogulator

Admin
mehr als 50W wohl eher nicht.. letzlich ist der imac ja eine Notebookkontruktion.
 
tomcat

tomcat

..
Ich kann euch später nachschauen, eine Freundin hat einen rumstehen.

Imho kommt aber schon mehr als 50W raus, die grossen MBPs haben schon mehr.
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Schau mal nach, so fürs Gemüt..
Spannung: Naja 100-230V, aber Sekundärseitig? Weissichnich.. sind mehrere afaik.
 
Moogulator

Moogulator

Admin
fett.. imac:
Maximale Leistungs- aufnahme: 180 W (17", 20")
220 W (24")

etwa die Hälfte vom großen Desktop.. Allerdings nix zum Thema Bypassverbrauch.. gemessen hab ich hier so 11W für den G5.
 
TheoRetisch

TheoRetisch

..
...der Imac war schon gestern in der Post. :)

Auspacken (3 Min.) und sofort losgelegt. Schnell noch die Programme upgedated (ca. 30 Min.) und schon war er einsatzbereit! Mein letzter Mac ist von 1995 (OS 7.5.3), insofern muss ich mich erstmal wieder zurecht finden, aber insgesamt erklärt sich eh' (fast) alles von selbst.

Das Teil stinkt wie ein Neuwagen (Plastik). Ist das beabsichtigt :roll: , um des Feeling des Neubesitzes zu steigern?

Gruss

Jan
 
escii

escii

..
Dann solltest du eine Betriebsbesichtigung bei einem kunststoffverarbeitenden Betrieb einplanen. Da geht dir dann einer ab.
 
tomcat

tomcat

..
Och ich hab genug mit Polyester, PU Lacken und sonstigen stinkenden Zeug gebastelt ... das ist was anderes.

Aber so ein neues MBP auspacken ... hat mich gleich an Rammstein erinnert ... Du riechst so gut... ;-)


P.S: das die iMacs mehr verbrauchen ist kein Wunder. Gutes helles Backlight, 3.5" HDD, leistungsfähigerer Audio Amp, das summiert sich

P.P.S. MBP NT: 18.5V 4.6A, 16.5V 3.6A ... zum iMac komm ich noch
 
Z

zid

.....
TheoRetisch schrieb:
Hallo,

habe nach langer Recherche endlich einen neuen Computer bestellt. Als reiner Hobby-Klangforscher habe ich mich für einen 17'er Imac 2.0 C2D entschieden. Da kommt dann noch Windows XP drauf, um erstmal arbeiten zu können bis ich mir die Updates für meine Programme (Cubase, NI Komplete...) leisten werde, denn momentan habe ich hier noch einen PC stehen.
..und hast du schon Erfahrungen sammeln können mit iMAC und WinXP? Haben deine Windows Audio Anwendungen ne gute Performance?

gruss, zid
 
TheoRetisch

TheoRetisch

..
..und hast du schon Erfahrungen sammeln können mit iMAC und WinXP? Haben deine Windows Audio Anwendungen ne gute Performance?

gruss, zid[/quote]

Sorry, war ein paar Tage nicht online!

Also die Performance ist für mich (auch unter XP) mehr als ausreichend. Cubase SX mit NI Komplete läuft absolut reibungslos. Ich hatte Battery, Absynth, 2x FM7, 2xReaktor und diverse Loops in Kontakt offen, und die Prozessor-Belastungsantzeige in Cubase hat sich kaum nach rechts bewegt. Der Spurentest steht noch aus...über die Feiertage war die Maschine nicht angeschlossen. Abgestürzt ist er auch noch nicht ;-) !

Gruss

Jan
 
Z

zid

.....
hört sich sehr gut an! danke fürs feedback.. bin mal gespannt was Herr Jobs am 09.01.07 an Neuigkeiten verkündet :)
 
A

Anonymous

Guest
Abstürze unter OSX? Hatte ich bisher noch nie. Nur eingefrorene Prozesse. Aber die kann man dann mit kill -9 in den Tod schicken.

Achja und die Midi Config von meiner M-Audio Firewire Audiophile verstellt sich gelegentlich mal. Eine Neuinstallation der Treiber löst dann aber das Problem.
 
TheoRetisch

TheoRetisch

..
Die Abstürze bezogen sich auch ausschließlich auf Bootcamp mit XP ;-) !

Bzgl. eingefrorene Prozesse: was genau ist kill -9? Tastenkombination?

Gruss

Jan
 
A

Anonymous

Guest
TheoRetisch schrieb:
Die Abstürze bezogen sich auch ausschließlich auf Bootcamp mit XP ;-) !

Bzgl. eingefrorene Prozesse: was genau ist kill -9? Tastenkombination?

Gruss

Jan
Mitnichten. Du kannst im Finder unter /Macintosh HD/Programme/Dienstprogramme ein kleines Befehlseingabefenster starten, namens "Terminal".

Dort dann mit dem Befehl "top" sich eine Prozessliste aller laufenden Prozesse anzeigen lassen und sich bei dem Prozess der hängt (meist der mit der meisten CPU Last) die PID, die Prozess ID, merken.

Den Befehl dann mit ctrl + c wieder abbrechen und folgendes zum stoppen des hängenden Prozesses eingeben:

kill -9 (PID)
 
U

User gelöscht

.
haesslich schrieb:
TheoRetisch schrieb:
Das Teil stinkt wie ein Neuwagen (Plastik).
ich schätze das ist der "duft" eines neuen tfts. genieße es, solange es noch neu ist ;-)
Nee, ein Mac Pro stinkt auch oberkrass ab, wenn er neu ist. Würd mich mal interessieren, was da an den ersten Tagen so einen derben Mief erzeugt. Obwohl ich wills lieber doch nicht wissen. Gesund ist es sicher nicht.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben