Immer wieder dieses Pad

Dieses Thema im Forum "Sounds / Synthese" wurde erstellt von PySeq, 24. November 2016.

  1. PySeq

    PySeq ......

    Ich will (schon ewig) diesen Sound:

    https://youtu.be/RR8xhuD3aIM?t=552

    Wie macht man den? Geht das auch mit 'nem Plugin (bisher noch von keinem gehört) ? Oder braucht man dafür 'nen Prophet 6, Prophet 10, Jupiter 8 oder Memorymoog? :mrgreen:
    (Ich könnte noch meine BS2 samplen, wenn das was nützen würde.)
     
  2. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Sollte mit Deinem Sonicprojects OP-X Pro II möglich sein, ich würde das Filtertracking sogar noch zurücknehmen, damit das "spitze" in den höheren Tasten weggeht.
     
  3. PySeq

    PySeq ......

    Ah ja, daran hatte ich noch gar nicht gedacht. Viele Sounds beim OP-X Pro II finde ich sehr überzeugend, aber die schönen, vollen Pads gehören in meinen Ohren leider nicht so sehr dazu. Die sind ganz ok, aber sie hauen einen nicht so vom Hocker (sozusagen), wie es der P6 hier tut.
    Beispiel: Dies ist so das Maximum. Klingt ein bißchen verwaschen und schwammig, nicht so wohldefiniert und "echt". Tja. Aber die übrigen Sounds sind echt gut. :)
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich bin mir sicher der Urs wird sich bald dem Prophet-5 in bekannter u-he Qualität annehmen, entweder Standalone oder als Modul für Diva. Dann brauch man nicht mehr das Original für den Klang.
     
  5. kauf dir einen oberheim matrix 6r, gibts günstig, hier ist grade sogar einer zum verkauf.
    und der kann genau diese pads mit bravur
     
  6. PySeq

    PySeq ......

    Klingt ein bißchen wie Juno 106; komisch, daß er nicht so bekannt ist:
     
  7. ARNTE

    ARNTE Ureinwohner

    2x :denk:

    Immer wieder überraschend wie unterschiedlich die Wahrnehmung der Welt für manche Leute so ist.

    1.: Der Matrix 6 klingt eigentlich kein bisschen wie ein Juno 106. Aber trotzdem sehr sehr gut.
    2.: Der Matrix 6 ist sehr bekannt. Ich kennen keinen Synthnerd, der den nicht kennt.
     
  8. PySeq

    PySeq ......

    Na gut, ich war danach auch im Zweifel, ob man das so sagen konnte.
    In dem Clip kommt der Matrix sogar noch einen Tick digitaler daher, also vielleicht eher in Richtung Poly 61 (bitte da mal reinhören, bevor man sagt, ach, der kann doch nix) oder Casio CZ.
    Aber von der Zielrichtung scheint der Matrix 6 doch so ein Mittelklasse-DCO-Poly zu sein. Und da wäre man schon bei den genannten oder eben auch beim Juno 106.
    Weiß nicht, hab' den bisher noch nicht so gesehen. Aber wenn es sowas gibt. ;-)
    "Vintagesynth" schreibt:
    Abgesehen von TD sind das auch nicht gerade meine Lieblingsbands.
     
  9. ARNTE

    ARNTE Ureinwohner

    Naja, unabhängig von Meinungen und Geschmäckern ist die Architektur und ganze Ausrichtung der Junos im Vergleich zum Matrix 6 ist schon sehr unterschiedlich:
    Juno: 1 DCO + Chorus, Sweetspotsynth; wenig Möglichkeiten aber irgendwie immer schöner Klang; Ein-Regler-Pro-Funktion-UI
    Matrix 6: 2 DCO, viele Synthese- und Modulationsmöglichkeiten inkl. umfangreicher Modmatrix; man muss schon bisserl was machen das er gut klingt -> dann kann er aber RICHTIG gut klingen und zwar auch fernab von 0815 Sounds (wobei er die auch gut kann...); übelstes Menügekurbel, kaum Bedienelemente.

    Aber Mittelklasse DCO Poly stimmt tatsächlich für beide. Aber wie gesagt, die Umsetzung dessen ist denkbar unterschiedlich. Und einsetzen kann beide eigentlich fast jeder, der irgendwie Musik mit Synths macht. Und ergänzen tun die sich auch prima.
    Ich hab neben dem Matrix 6 zwar keinen Juno 106 (hatte mal nen Juno 60), dafür aber den neuen JU-06. Die verstehen sich jedenfalls ganz prima :)

    Achso, JX8P könnte auch was für Dich sein. Das wäre so quasi wenigstens eine kleine Schnittmenge aus beiden. Prima Sweetspot, dick, weich und warm, und immerhin 2 DCO + Chorus. In Sachen Pads geht da einiges. Bedienung ist zwar auch nicht schön, geht aber besser als gedacht (und dank Value Regler auch besser als beim Matrix 6).
     
  10. Summa

    Summa hate is always foolish…and love, is always wise...

    Ich glaub' der Matrix 1000 war sogar ein klein wenig bekannter, ist aber im Prinzip die selbe Klangerzeugung. Man muss mit den Hüllkurven ein wenig tricksen (wie beim Virus, die eg. sich selbst modulieren lassen), es gibt 'ne (für diese Zeit) feine Mod-Matrix und FilterFM.