individuelle lösung yamaha hs8 - decken oder wandmontage... bastler willkommen

rsda1980
rsda1980
...
Hallo Liebe Musikerfreunde

ich würde gerne meine Yamaha HS8 die als zweitreferenz dienen sollen von meinem tisch aufräumen um mehr platz zu schaffen...

am allerbesten würde mir eine lösung zur deckenmontage gefallen...
montiert und auf meine abhörposition geneigt...! (oder mit teleskop gestängen von der decke arritierbar)

kann mir jemand mit ideen,adressen, bildern und umsetzungsmöglichkeiten weiterhelfen.

auch bastler können sich hier gerne zu wort melden... ich bin für allmögliche hilfe und lösungen zu haben.



danke euch
 

Anhänge

  • IMG_2626.JPG
    IMG_2626.JPG
    1,4 MB · Aufrufe: 27
Zuletzt bearbeitet:
rsda1980
rsda1980
...
ich habe leider keinen platz hinterm tisch... wenn ich ständer dahinter stellen müsste, würde meine tür nicht aufgehen... die geht jetzt aktuell auch nur ca 50cm auf... ich darf nichtmal zunehmen :)
 
ARNTE
ARNTE
Ureinwohner
Ist Deine Nase auf Höhe Tischkante, wenn Du sitzt, oder warum hast Du die im Moment so weit nach unten geneigt?

Intercornis Rat wäre auch meiner: mit dem Tisch 0,5 m nach hinten und dann die Monitore auf Ständern dahinter. Aber wie Du schreibst, geht das vom Platz nicht. Da gibt es nur eins: Umziehen!
Wenn kein Platz da ist, ist kein Platz da...
 
rsda1980
rsda1980
...
was für ein grandioser tip Arnte...

ich muss mit dem leben was ich gerade zur verfügung habe... ausziehen ist absolut und absolut ausgeschlossen!

meine hochtöner sind auf ohrhöhe ja... sieht auf dem bild (keineahnung warum... sehr extrem aus... isses aber nicht)
 
ARNTE
ARNTE
Ureinwohner
was für ein grandioser tip Arnte...

Gern geschehen ;-)

Aber mal Spaß beiseite: Auf Ohrhöhe ist klar. Aber die sind doch ziemlich heftig nach vorne geneigt, oder? Da strahlen die also quasi deutlich weiter nach unten. So wie es auf dem Bild aussieht, müssten die einfach nur geradestehen und alles wäre gut. So wie das aussieht, hat man ja fast bedenken, dass die Mütze gleich runter rutscht...

Aber was diesbezüglich vielleicht etwas Platz bringen könnten: Es gibt doch so Tischständer. Mit einem sehr flachen Fuß und dann lediglich einer zentralen Strebe, die den Monitor nach oben bringt. Damit hättest Du ja vielleicht etwas Platz geschaffen, da Du so auch was unter die Monitore stellen kannst. Wenn Du die Monitore höher stellst als Deine Ohrhöhe, musst Sie aber dann tatsächlich neigen ;-)
So was hier z.B.: http://www.justmusic.de/de-de/recor...MI7bDnhovZ1QIVyYeyCh3TTQg9EAQYBSABEgK2bPD_BwE
 
rsda1980
rsda1980
...
mit dem tipp kann ich schon viel mehr anfangen Arnte...

wenn es keine individuelle deckenteleskopmontagen gibt werde ich das genau so machen das hört sich sinnig an! das einzige was mich stört sind die metallbefestigungen mit dem metalring dran zb.
scheppert das nicht?

...kurze frage nebenbei... darf man in seine abhören löcher bohren für befestigungen?


ich produziere meistens in einer leanback haltung... darum die neigung der monitore
 
Zuletzt bearbeitet:
stuartm
stuartm
organisateur de bataille
Wie wärs mit einem Regalaufbau rechts und links vom Bildschirm?
Dort könntest die Monitor drauf platzieren und unten drunter Maschinen reinstellen.

Denkanstöße:
563555d1464896432-how-do-you-access-back-your-rack-gear-reclaimed-wood-studio-desk-002.jpg


2f69839d0378bd34726bcad7c170b92da923c0c4_1_666x500.jpg
 
rsda1980
rsda1980
...
auch eine sehr gute idee!

ich war bisher so angefixt vom dem gedanken meine hs8 runterhängen zulassen das ich solche möglichkeiten wie ihr sie mir vorschlagt komplett ausser acht gelassen habe!

danke
 
rsda1980
rsda1980
...
antwort erhalten von K&M!

es gibt leider nur die möglichkeit in die hs8 reinzubohren und die monitore an der wand und nicht an decke zu montieren...

wandmontage funzt bei mir doch nicht weil da breitbandabsorber dran kommen...

aber ich habe mir jetzt zwei 6he racks bestellt das sollte wunderbar funktionieren!

danke für den tip jungs
 
rsda1980
rsda1980
...
hi leute

wie versprochen hier das foto nachdem mir hier echt super geholfen worden ist!!!

ich danke tausendmal!!!!

ich habe jetzt erneut ein problem das hier im forum beschrieben habe!!! es wäre supertoll wenn ihr mir in diesem fall ebenfalls kreativ zur seite stehen würdet!!!
anbei der link zu meinem problem: https://www.sequencer.de/synthesize...-zweckentfremdung-oder-marke-eigenbau.125227/



anbei das foto zur kreativ alternative des von der decke runterhängens meiner HS8

IMG_2672.JPG
 
MrAdmiral
MrAdmiral
|||
3 Rundschrauben und 3 dünne Ketten pro Box ein Haken mit Dübel in die Decke.....
vielleicht.....
 
Zuletzt bearbeitet:
Würze
Würze
¿
Auch wenn Du im Moment eine Lösung gefunden hast, meine Anmerkungen dazu:

Die Lautsprecherboxen sind jetzt am Tisch akustisch angekoppelt-Vibrationen Resonanzen werden angeregt.
Ausserdem sitzt Du wahrscheinlich mitten im Stereodreieck, statt an dessen Spitze.
Wahrscheinlich sitzt Du auch sehr nah an den Speakern, und Hoch- und Tieftöner
sind getrennt wahrnehmbar.(Koaxiallautsprecher würden dieses Problem entschärfen)

Ich würde mir überlegen ob die Boxen nicht in die Eckabsorber integriert werden könnten.
Optisch wäre das sicher ein Gewinn.
Akustisch wäre es von Vorteil wenn du etwas weiter weg von den Boxen wärst und dein akustischer Sweetspot wäre
breiter.
Etwaigen Kammfilter-Effekten durch die Racks könnte man mit Schrägen Flächen oder Absorbern auf den Racks beikommen.

Mein Spielzimmer ist mit 9 Quadratmetern auch relativ klein.
Ich konnte Lautsprecherständer hinter meinem Tisch platzieren-da dessen Rückseite rund ist.

https://www.sequencer.de/synthesizer/threads/zeigt-eure-keyboard-ecke.123941/#post-1477926
 
rsda1980
rsda1980
...
ja du hast recht wenn du sagst das ich nicht an der spitze meines stereodreiecks sitze... das ist irgendwie doch schwerer zu bewerkstelligen als gedacht... mein tisch gibt die tiefe einfach nicht her.

jedoch ist schon für entkopplung gesorgt durch die isoakustikständer
 
 


News

Oben