INFO: Nie mehr Keyboards Auktionen :-(

Dieses Thema im Forum "Media 2.0" wurde erstellt von djessay, 7. Juli 2010.

  1. Nur zur INFO:

    Hab gestern ne mail von keyboards bekommen dass die leider ihren auktionsmarkt geschlossen haben:sad:vor einiger zeit wars dort immer super zu stöbern...allerdings war am schluß auch nix mehr los.

    --- S C H A D E ---
     
  2. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Ja das ist Schade aber da war in letzter Zeit sowieso Tote Hose.
    Habe das ein oder andere Teil dort ersteigert.
     
  3. Die Konkurrenz des kleinen "e" ist halt übermächtig, weil man als Verkäufer ein sehr großes Publikum erreicht und dann als Käufer viele Angebote findet.

    Ich habe übrigens alle meine (verbleibenden, d.h. außer dem Micro) Moogs aus den USA. Da kam mir der $-Kurs zu Gute und auch das dort größere Angebot. Beide Memorymoogs habe ich inkl. Versand und Zoll/Tax für je um die 2000 Euro bekommen und dann mit gut demselben Betrag in LAMMs umbauen lassen. Da kann man nicht meckern.

    Den Voyager kaufte ich vor Ort für 1800 US$ NEU im Laden, weil die ihn nicht los wurden (hab da aber vorher noch eine Gibson Les Paul Goldtop 57 RI gekauft, die aber auch nur 1800 US$ kostete - Liste damals ca. 3300 US$).

    Außer der oberen Preisklasse rentieren sich aber Synths aus den USA nicht. Halt, da fällt mir noch ein, dass ich einige alte Moog Pedale noch aus USA und Kanada habe. Literatur gibt's dort auch ganz gut, und da halten sich die Versandkosten sehr im Rahmen und Zoll/Tax fällt meist gar nicht an. Ansonsten kaufte ich dort halt fast (bis auf eine) meine ganzen alten Gibson's (immerhin 9 Stück aus USA).

    Mein Cheetah MS6 und der Roland V-Synth XT Rack sind aus England, der Novation Supernova II pro 36 Voices ist aus Belgien. Einen Karma hab ich aus der Schweiz; war'n Fehler, weil ich den Zoll übersehen hab' (war dann preislich normal und nicht mehr schnäppchenmäßig). Meine Ibanez X-ING ist aus Israel, die Roland G 707 samt Synth sind aus England und die Brian Moore i21.13 ist aus Kanada. Meine Gibson Songwriter ist aus Österreich (bekam ich am Bodensee direkt übergeben). Ist ja auch schön, wenn Einzelstücke so eine Historie haben.

    Auch verkauft habe ich Einiges ins europäische Ausland: Italien, Finland, Österreich, Frankreich, Schweiz (über eine Adresse in Frankreich), Niederlande.

    ebay ist meiner Meinung nach schon 'ne tolle Sache. Meiner Meinung nach geht es unter den Musikern auch sehr zuverlässig und fair zu (im Gegensatz zu anderen Warenbereichen - was man da so liest, tssss tssss tssss).

    Übrigens pflege ich immer eine sehr intensive Kontaktaufnahme mit Verkäufern, wenn es um teurere Sachen geht. Da hört man schon raus, was das für einer ist. Ich hab jedenfalls mit Verkäufern im Ausland noch nie Probleme gehabt. Da im Ausland eh eigentlich nur paypal akzeptiert wird, hat man zusätzlich den Käuferschutz - feine Sache. Aber wie gesagt, bei doech einigen Käufen für zwischen 2000 und 4000 US$ hab ich nie Probleme gehabpt. Im Gegenteil, mir sind einige nette Kontakte bis heute geblieben :D
     
  4. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    yepp, sehe ich ganz genau so.
     

Diese Seite empfehlen