Isla Instruments s2400, ein SP-1200 Clone

sägezahn-smoo
sägezahn-smoo
|||||
Äh.. Ich bin noch nicht sehr weit. Klanglich ist das aber unglaublich gut was hinten rauskommt.

Was ich sagen kann:

+ Bedienung sehr eigen und verführt zu ganz anderen Dingen (hatte nie eine SP1200)
+ es ist extrem gross und alles ist aus Metall oder Gummi. Ausser die extrem grossen durchsichtigen Knöpfe. Haptisch genial wenn man es so riesig mag. Passt zum grossen Klang.

Einige Dinge wie eingrenzen von Samples innerhalb von Wellemformen sind via Fader gelöst, sobald man da das etwas verinnerlicht hat, ist es rasend schnell.

Die S2400 ist im Zentrum vom Studio, der Mc707 dann im Wohnzimmer, gefüttert mit SP2400- Aufnahmen. Beide sind komplett anders und nicht vergleichbar - bis auf die Fader.

Achja, die Library ist sehr klein aber klanglich eine Wucht und hat einen ganz anderen Charakter

Um besser reinzukommen brauche ich aber erst Mal Ferien, ich arbeite grad extrem viel (Coronabedingt).
 
Holz
Holz
Salud!
... woher weißt Du das?
Meine habe ich im Januar bestellt und bezahlt - und seitdem nichts mehr davon gehört (außer, daß mir als Status "processing" angezeigt wird).
Hier findest du die Antwort. Brad erklärt hier wann mit welcher Bestellung bzw. mit welchem Batch zu rechnen ist.
Einfach unten auf den Link gehen, ich zumindest kann mir das Video auch ohne Facebook Account anschauen.

https://www.facebook.com/islainstruments/videos/182165650401813/
 
audiot.
audiot.
|||||
Danke für den Hinweis!
Irgendwo einen Text zu hinterlegen - statt verschwurbeltem Video - wäre ja auch zu einfach ;-)
 
D
Debo_derhundi
...
Die Boom Bap Gemeinde ist am toben. Die feiern das Instrument sehr. Ich freu mich wirklich für sie. Die S2400 scheint wirklich gelungen zu sein, auch wenn es am Anfang Viele kritisch gesehen haben.

Die S2400 sieht hochwertig aus. Bei der Verarbeitung hat er sich wirklich Mühe gegeben. Vorallem die angeschraubten Klinken finde ich positiv. Behringer hätte ihren 300 € Klon wahrscheinlich mit Wackelbuchsen ausgeliefert.

Was mir aber nicht gefällt: die Neuauflage scheint nicht viele neue Features zu haben. Ist vielleicht absichtlich so, um die Nostalgie Käufer nicht zu verärgern? Sie scheint aber keine internen Synthesizer oder Effektsektion zu haben wie die Akai MPC Live? Schade eigentlich auch, dass das Display so klein geraten ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
R
Robtron
..
Die Boom Bap Gemeinde ist am toben. Die feiern das Instrument sehr. Ich freu mich wirklich für sie. Die S2400 scheint wirklich gelungen zu sein, auch wenn es am Anfang Viele kritisch gesehen haben.

Die S2400 sieht hochwertig aus. Bei der Verarbeitung hat er sich wirklich Mühe gegeben. Vorallem die angeschraubten Klinken finde ich positiv. Behringer hätte ihren 300 € Klon wahrscheinlich mit Wackelbuchsen ausgeliefert.

Was mir aber nicht gefällt: die Neuauflage scheint nicht viele neue Features zu haben. Ist vielleicht absichtlich so, um die Nostalgie Käufer nicht zu verärgern? Sie scheint aber keine internen Synthesizer oder Effektsektion zu haben wie die Akai MPC Live? Schade eigentlich auch, dass das Display so klein geraten ist.
Da scheinst du nicht die Zielgruppe zu sein. Ich empfinde gerade die Punkte die du als Nachteil siehst, als die Vorteile der Maschine. Wenige gute Features sind in meinen Augen besser als viele mittelgute. Das ist auch der Grund warum ich mit den neuen mpcs leider nicht mehr viel anfangen kann, die sind so sehr aufs Display ausgelegt das der Workflow ziemlich hakt
 
Tyskiesstiefvater
Tyskiesstiefvater
|||||
Was mir aber nicht gefällt: die Neuauflage scheint nicht viele neue Features zu haben. Ist vielleicht absichtlich so, um die Nostalgie Käufer nicht zu verärgern? Sie scheint aber keine internen Synthesizer oder Effektsektion zu haben wie die Akai MPC Live? Schade eigentlich auch, dass das Display so klein geraten ist.

Interne Synthesizer Sektion?
Größeres Display?

Ein Glück dass nicht!
Was verstehst Du unter ,,Sampler,,?

Genau aus diesen Gründen hab ich die MPC one wieder verkauft! ;-)
 
D
Debo_derhundi
...
Was verstehst Du unter ,,Sampler,,?
Kontakt, Halion. Heutige Sampler sind auch vollwertige Synthesizer. Mit dem kleinen Display und und den wenigen Bedienelementen würde das wahrscheinlich wenig nutzen aber über eine Editor Software und USB Anbindung wäre das machbar.

Die S2400 ist ja kein reiner Sampler. Es ist auch ein Sequenzer also die Zentrale. Eine Zentrale sollte meiner Meinung nach die wesentlichen Funktionen besitzen wie zb ein Effekte Rack. Soweit ich weiss hat die S2400 nur Filter. Kein Distortion, Dynamik Verarbeitung, Equalizer. Ein Grafik EQ wäre über die Fader doch gut umsetzbar. Ansonst müsste man immer eine DAW dazu nehmen um die Songs komplett fertig zu machen.

Die neue MPCs sind im Vergleich vollwertige Beatmaker DAWs.
 
R
Robtron
..
Kontakt, Halion. Heutige Sampler sind auch vollwertige Synthesizer. Mit dem kleinen Display und und den wenigen Bedienelementen würde das wahrscheinlich wenig nutzen aber über eine Editor Software und USB Anbindung wäre das machbar.

Die S2400 ist ja kein reiner Sampler. Es ist auch ein Sequenzer also die Zentrale. Eine Zentrale sollte meiner Meinung nach die wesentlichen Funktionen besitzen wie zb ein Effekte Rack. Soweit ich weiss hat die S2400 nur Filter. Kein Distortion, Dynamik Verarbeitung, Equalizer. Ein Grafik EQ wäre über die Fader doch gut umsetzbar. Ansonst müsste man immer eine DAW dazu nehmen um die Songs komplett fertig zu machen.

Die neue MPCs sind im Vergleich vollwertige Beatmaker DAWs.
Dann solltest du dir auf jeden Fall eine aktuelle mpc besorgen. Die s2400 macht wirklich keinen Sinn für dich
 
ossi-lator
ossi-lator
|||||||||
Kontakt, Halion. Heutige Sampler sind auch vollwertige Synthesizer. Mit dem kleinen Display und und den wenigen Bedienelementen würde das wahrscheinlich wenig nutzen aber über eine Editor Software und USB Anbindung wäre das machbar.

Die S2400 ist ja kein reiner Sampler. Es ist auch ein Sequenzer also die Zentrale. Eine Zentrale sollte meiner Meinung nach die wesentlichen Funktionen besitzen wie zb ein Effekte Rack. Soweit ich weiss hat die S2400 nur Filter. Kein Distortion, Dynamik Verarbeitung, Equalizer. Ein Grafik EQ wäre über die Fader doch gut umsetzbar. Ansonst müsste man immer eine DAW dazu nehmen um die Songs komplett fertig zu machen.

Die neue MPCs sind im Vergleich vollwertige Beatmaker DAWs.

dann ist die SP2400 absolut nicht dein tool, das ist eine weiterentwicklung der SP1200 mit focus auf die klangästhetik der alten EMU machine plus neuer funktionen zur klangformung.
deine anforderungen werden von der MPC X und abgespeckt MPC Live 2, evtl. noch von der NI Machine+ bereitgestellt.
 
D
Debo_derhundi
...
Eigentlich brauche ich auch keine Akai MPC. Ich hab mit Cubase und meinen Plugins alles, was ich brauche.
Ich habe einige Videos zur S2400 angesehen. Find die Arbeitsweise und das Instrument an sich toll aber ich frage mich, was nun die Neuerungen sind. Es basiert auf 80er Jahre Technik nur mit neueren Speichern und Prozessor, USB Anschluss für Treiber Updates. Hab ich irgendwas vergessen? Die technischen Daten des Vorgängers kenne ich auch nicht wirklich.
 
C0r€
C0r€
|||
Eigentlich brauche ich auch keine Akai MPC. Ich hab mit Cubase und meinen Plugins alles, was ich brauche.
Ich habe einige Videos zur S2400 angesehen. Find die Arbeitsweise und das Instrument an sich toll aber ich frage mich, was nun die Neuerungen sind. Es basiert auf 80er Jahre Technik nur mit neueren Speichern und Prozessor, USB Anschluss für Treiber Updates. Hab ich irgendwas vergessen? Die technischen Daten des Vorgängers kenne ich auch nicht wirklich.
S2400 ist doch praktisch eine Neuauflage (mit minimalen "Modernisierungen"). Der Workflow soll doch auch gleich bleiben und nicht verwässert werden duch Display und Schnickschnack. Denn der Workflow basiert auf dieser spartanischen Ausstattung. Weiterhin wird Wert auf den gleichen Groove und Sound gelegt. Extras sind minimal.

Wenn cubase alles kann, wozu dann cubase in den 2400 einbauen? Was cubase nicht hat ist der sound, der Groove und der spartanische Workflow.
Beides zusammen macht nicht viel Sinn, den das geht vermutlich nicht wirklich gut, das wird dann anti-spartanisch im Workflow, der sound wird anders (z.B. durch EQ), und der Groove vermutlich auch (z.B. durch Phasenverschiebungen bzw. Gruppenlaufzeitverschiebung durch EQ). Das wäre ein anderes Produkt. Was ggf. auch Sinn macht, aber es wäre ein anderes Produkt von der Zielsetzung her.
 
C0r€
C0r€
|||
Und ich finde es sehr löblich, das mal wieder ein feature-mäßig spartanisches High-End Produkt gebaut wird, anscheinend ohne Kompromisse was Sound und Verarbeitung anbelangt, und nicht nur feature Monster die alles "irgendwie" können.
 
Sunwave
Sunwave
||||||||||
Eigentlich brauche ich auch keine Akai MPC. Ich hab mit Cubase und meinen Plugins alles, was ich brauche.
Ich habe einige Videos zur S2400 angesehen. Find die Arbeitsweise und das Instrument an sich toll aber ich frage mich, was nun die Neuerungen sind. Es basiert auf 80er Jahre Technik nur mit neueren Speichern und Prozessor, USB Anschluss für Treiber Updates. Hab ich irgendwas vergessen? Die technischen Daten des Vorgängers kenne ich auch nicht wirklich.
Du scheinst ein Newbie zu sein, zumindest nach Anmeldung...
ich denke es ist der falsche Ansatz dieses und jenes Instrument zu sehen und zu fragen wieso man das selber auch brauchen soll, vor allem wenn man mit dem was man hat bedient ist.

Viele suchen schon seit Jahren nach dem alten SP1200 (wieso hat C0r€ schon teilweise erklärt), die suchen/wollen auch kein Cubase in the Box, da das Original aber zu teuer ist findet man hier nun eine Alternative.
Die meisten wären mit dem alten Modell mit aktueller Speichermöglichkeit/Speichertransfer auch schon zufrieden gewesen.
 
D
Debo_derhundi
...
Du scheinst ein Newbie zu sein, zumindest nach Anmeldung..
Newbie bezogen worauf? Die Unkenntnis, dass man bestimmte Meinungen nicht äussen darf?
Nicht falsch verstehen. Ich finde die SP2400 auch gelungen, für Personen die genau darauf gewartet haben. Ich sehe es nur negativ, dass es keine nennenswerten neuen Features gibt.
 
D
Debo_derhundi
...
Nein habe ich nicht. Im Posting davor hab ich es auch geschrieben.
 
D
Debo_derhundi
...
Wenn cubase alles kann, wozu dann cubase in den 2400 einbauen? Was cubase nicht hat ist der sound, der Groove und der spartanische Workflow.
Beides zusammen macht nicht viel Sinn, den das geht vermutlich nicht wirklich gut, das wird dann anti-spartanisch im Workflow, der sound wird anders (z.B. durch EQ), und der Groove vermutlich auch (z.B. durch Phasenverschiebungen bzw. Gruppenlaufzeitverschiebung durch EQ). Das wäre ein anderes Produkt. Was ggf. auch Sinn macht, aber es wäre ein anderes Produkt von der Zielsetzung her.
Ja gut das wäre ein Argument. Aber wenn S2400 keine All in one Lösung ist, müsste man immer eine DAW zur Hilfe nehmen um Songs komplett fertig zu machen.
 
Sunwave
Sunwave
||||||||||
Newbie bezogen worauf? Die Unkenntnis, dass man bestimmte Meinungen nicht äussen darf?
Nicht falsch verstehen. Ich finde die SP2400 auch gelungen, für Personen die genau darauf gewartet haben. Ich sehe es nur negativ, dass es keine nennenswerten neuen Features gibt.
Newbie beim Musik machen...
Ich denke es ist der falsche Ansatz dieses und jenes Instrument zu sehen und zu fragen wieso man das selber auch brauchen soll, vor allem wenn man mit dem was man hat bedient ist.
 
C0r€
C0r€
|||
Ja gut das wäre ein Argument. Aber wenn S2400 keine All in one Lösung ist, müsste man immer eine DAW zur Hilfe nehmen um Songs komplett fertig zu machen.
Davon gehe ich aus, dass man noch sowas wie eine DAW braucht. Es sei denn man bereitet alle sounds usw. penibel vor, hat schon ein arrangement und geht als letzten schritt in die S2400 um dort nochmal was rauszuholen and feeling und sound?
Wurden mir dem Original komplette Tracks gemacht? Inklusive Vocals/Raps etc.? Dafür ist doch eher die MPC bekannt, oder?

Alles aus einer Box klingt aus meiner Erfahrung meist weniger toll, als ich vorher erwartet hatte. Ich würde die S2400 eher für Drums mit groove und paar "Charakter-"Samples nehmen, und den Rest woanders her, wenn ich bestellt hätte. Mich hält hauptsächlich die Bestellung im Ausland ab, weniger meine MPCs.
 
audiot.
audiot.
|||||
... natürlich ist die Kiste ein Spezialist - und nicht zu verwechseln mit einem Alleinunterhalter-Keyboard ;-)

Wie ich bereits in dem Thread schrub, hatte ich noch zu meinen alten Ensoniq EPS 16+ Zeiten verzweifelt versucht, genau diesen 12Bit SP1200-Sound hinzubekommen - vergebens (obwohl der EPS schon hervorragend klingt).

Meine S2400 wird dafür da sein, Sample-basierte Old-Fashioned TripHop/BreakBeats-Musik zu machen - und da käme auch niemals eine Halion-Software (die ich auch einmal benutzte) ansatzweise heran, genau diesen alten Sound zu erreichen. Meine MPC Live übrigens auch nicht - die benötige ich dann nicht mehr ;-)

Ach so: Wenn MPC und Sample-basiert, dann höchstens (für meinen Geschmack) die klassische MPC-60 (z.B. von DJ Premier gerne eingesetzt damals). Die ist allerdings ähnlich rar gesät und anfällig wie die SP1200.

Ick freu' mir schon wenn meine endlich kommt :)
 
Holz
Holz
Salud!
Mich hält hauptsächlich die Bestellung im Ausland ab, weniger meine MPCs.
Falls du dir Sorgen wegen Zoll oder der Verpackung machst, da kann ich dich beruhigen: Die S2400 kam hier supersicher verpackt an und da generell über UPS versendet wird, konnte ich damals Zoll und Einfuhrumsatzsteuer ganz einfach und bequem im Vorfeld an UPS überweisen :)
 
Tyskiesstiefvater
Tyskiesstiefvater
|||||
Newbie bezogen worauf? Die Unkenntnis, dass man bestimmte Meinungen nicht äussen darf?
Nicht falsch verstehen. Ich finde die SP2400 auch gelungen, für Personen die genau darauf gewartet haben. Ich sehe es nur negativ, dass es keine nennenswerten neuen Features gibt.
Du verstehst es nicht! Ich sehe nur positives!
 
D
Debo_derhundi
...
Wurden mir dem Original komplette Tracks gemacht? Inklusive Vocals/Raps etc.? Dafür ist doch eher die MPC bekannt, oder?
Mit dem Original wurden keine kompletten Songs produziert. In den 1980er Jahren gab es gar keine All in one Lösungen. Die alten Miami Bass Sachen, 2 Live Crew, Bambaata usw da brauchte man mehrere Geräte allein für die Produktion des Instrumentals. Damals hatte man Hardware Synthesizer, TR808, Sampler, mehrere Effektgeräte, Vocoder, Mischpult. Erst Anfang der Neunziger Jahre mit dem Aufkommen der Akai MPCs waren komplette Beatproduktionen mit einem einzigen Gerät möglich. Für Boom Bap hat eine MPC 60 oder 2000 ausgereicht weil der Aufbau der Instrumentals ziemlich einfach war.

Für moderne Trap Beats oder Future Bass reicht so eine S2400 alleine natürlich nicht mehr aus. Da müsste man entweder eine DAW dazunehmen oder externe Klangerzeuger und Effekte dazukaufen. Bei Trap sind teils 8 Effekte pro Spur mit Automationen drauf. Das ist heute alles mit einer kleinen MPC Live oder einer beliebigen DAW umsetzbar.

Mit der heutigen Technik könnte man das alles auch in eine S2400 integrieren. Man bräuchte nur ein etwas größeres Touch Display und eine größere Software mit dem ganzen Schnickschnack und noch einen Arsch voll Speicher mit Soundpool. Da es aber gar nicht von der so Zielgruppe gewollt ist, macht es auch kein Sinn sowas einzubauen.

Ist aber nur meine Meinung. Ich will hier niemandem etwas aufdrängen, was er nicht will.
 
Sunwave
Sunwave
||||||||||
Ich persönlich habe u.a. bisher vom Kauf abgesehen weil ich Angst hatte er würde das Gerät mit zu vielen neuen Features versehen.
In einem Interview hatte er von viele Ideen für zusätzliche Funktionen erzählt, mich schreckt sowas eher ab. Aus Erfahrung weiss ich, dass so manche Einmann-Bude Geräte macht, welche für mich nicht intuitiv bedienbar sind. Sogar Elektron hatte hier Aussetzer, obwohl die mit zu den besten gehören.
 
R
Robtron
..
Ich persönlich habe u.a. bisher vom Kauf abgesehen weil ich Angst hatte er würde das Gerät mit zu vielen neuen Features versehen.
In einem Interview hatte er von viele Ideen für zusätzliche Funktionen erzählt, mich schreckt sowas eher ab. Aus Erfahrung weiss ich, dass so manche Einmann-Bude Geräte macht, welche für mich nicht intuitiv bedienbar sind. Sogar Elektron hatte hier Aussetzer, obwohl die mit zu den besten gehören.
Das hat mich auch abgeschreckt, aber der weiß was er tut, ich glaube das wird nicht zu viel des guten.
Elektron finde ich in dem Aspekt schrecklich, ich komme gar nicht klar mit den Maschinen, da entsteht absolut kein Flow bei mir. So verschieden können Geschmäcker sein…
 

Similar threads

Lauflicht
Antworten
63
Aufrufe
6K
Debo_derhundi
D
 


Neueste Beiträge

News

Oben