Ist Lemur tot? Gibt es Alternativen?

Mr. Roboto

Mr. Roboto

positiv eingestellt
Ich will schon seit langem eine iPad-App programmieren, welche ich dann auch irgendwie veröffentlichen kann. Der Weg eine komplette App "from Scratch" zu schreiben ist mir jedoch zu zeitaufwändig. Bisher habe ich die App mit der Scriptingfunktionalität in NI-Kontakt gebaut sowie in die FW vom MI-Shruthi mit "C" reingedengelt.

Nun habe ich mir gedacht, dass ich das ja auch mit Lemur machen könnte, die App, welche ich vor Jahren für viel Geld gekauft aber so gut wie nie genutzt habe.
Jetzt war ich halt mal ein wenig am forschen und musste feststellen, dass das Projekt wohl irgendwie seit ein oder zwei Jahren nicht mehr wirklich supported wird. In den Foren sollen sich die Beschwerden über mangelnden Support stapeln und im App-Shop häufen sich die Beschwerden über fehlende Weiterentwicklung.

Fragen: Lohnt es sich, auf dieser Plattform etwas zu entwickeln? Wird das immer noch angenommen? Die Sache ist, dass ich meine Entwicklung der Lemur Community nicht kostenlos zur Verfügung stellen würde. Ich würde dafür halt schon einen kleinen Obulus verlangen. Falls es jedoch nur noch weltweit ein paar aktive Lemur User auf dem iPad gibt und davon dann nur 1% Interesse an der App hätten, wäre das natürlich nicht so sinnvoll.

Gibt es evtl. Alternativen zum entwickeln von iPad-Musikapps, bei denen man nicht bei Null anfangen muss, sondern viele Elemente halt schon vorhanden sind? OSC als App finde ich auch super, nur kann man damit letztendlich nur reine Controllertemplates entwickeln, welche keine eigentlich Funktionalität besitzen.
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Ja, ist tot, also die HW - die Soft lebt noch - es gibt heute wieder andere Oberflächen, gerade auf dem IPad gibt es mehrere. Einfachere.
Die Krassen machen dann natürlich was mit Max.

Wir haben grade eine Umstellung- also OSC, MIDI 2, USB-C/USB 4 und internes Zeug. Da wäre eh eine Renovierung gut, von allem und DAWs, aber das ist jetzt bisschen quatsch was ich schreibe.
Was man immer brauchen kann ist eine gut gemachte Oberfläche die aber besser zu bedienen und umzustellen sein sollte als Max das aktuell tut, ein bisschen schneller und einfacher ggf. lernt wie ein Sound aus einem HW oder Softsynth funktioniert - zB Erfassung der Struktur und bietet dann Tools an für zB FM Hüllkurven zueinander setzen und so weiter.
Geht sehr weit, deshalb das nur grob angerissen.

Gilt dann natürlich für Gummibänder und Sequencer und so auch
 
Mr. Roboto

Mr. Roboto

positiv eingestellt
Also Max auf dem iPad kenne ich nicht. Ich meinte, eine App, welche dann auf dem iPad läuft, ganz ohne weiteren Computer. Midiausgabe soll erfolgen über ein angeschlossenes Midi-Interface.

Die aktuelle Mira iPad App for Max geht ja von einer laufenden Max-Instanz auf einem weiteren Computer aus. Dies ist nicht meine Intention. Dann könnte ich gleich mein Kontakt-Scripte nehmen und es vom iPad über die OSC-App ansteuern. Die OSC-App, kann halt leider keine Programmlogik implementieren und somit keine eigenständigen Applikationen auf dem iPad handlen.

Daher war für mich Lemur die beste Wahl. Wenn das aber wie Du sagst eh' tot ist, dann werde ich den Gaul auch bestimmt nicht noch weiterreiten.
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Naja, die HW ist tot, die App könnte noch einige Zeit leben - ich will die nicht tot erklären, wenn sie's nicht sind.
Sie sind ja hier https://liine.net/en/products/lemur/
Gibts ja sogar für Android, sowas macht man nicht wenn man sterben will. Auf deren Website war zuletzt 2014 was los.
Das meine ich mit tot.

Weiss nicht wie aktiv die so sind..
Jazzmutanten sind sie ja schon länger nicht mehr. (der frühere Name)
 
oli

oli

|||||||||||
Kannst dir ja mal diesen Thread durchlesen. Der App-Entwickler Bram Bos gibt da auch ein paar Tips:

 
Phil999

Phil999

|||
das Lemur Forum ist wieder aktiv. Auch die User-Library wird ständig erweitert. Ist also schon noch recht lebendig die Szene.

Ausserdem läuft Lemur stabil auf neuen iOS/iPadOS Versionen. Auch der Editor auf PC/Mac ist stabil. Lemur ist eigentlich immer noch eine gute Wahl für viele Anwendungen. Vor allem der Echtzeit-Editor, wo man Elemente und Skripte bei laufender Verbindung zum iPad verändern kann, ist so viel ich weiss einzigartig. Alternativen zu Lemur sind entstanden und wieder verschwunden. Lemur war der Zeit weit voraus, und kommt jetzt langsam in die richtige Zeit.
 
offebaescher

offebaescher

neu hier

Auch grade im Sale. Kenn ich aber nich.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben