J-M Jarre Notenbuch - Magnetic Fields

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von Chromengel, 14. Juli 2010.

  1. Werte Gemeinde,

    bei youtube habe ich gesehen, wie jemand auf einer Eminent Orgel Magnetic Fields X von J-M-J zum
    besten gab und das entsprechende Notenbuch vor der Nase hatte.

    Hat das jemand von Euch zu Hause und könnte mir derjenige welche eine Kopie davon machen? Biete
    im Austausch Kopien von Oxygene und Equinoxe Noten an oder ein Flachgeschenk.

    Schönen Gruß und vielen Dank im Voraus.

    Michael
     
  2. Magnetic Fields X? Der Longplayer hat nur 5 Titel. Meinst Du die Last Rumba? Da ist aber die Tonfolge so einfach, dass man mit etwas Gehör und Geduld sich die selbst zusammenreimen kann.
     
  3. Tja, er will aber halt nicht reimen, sondern sucht nach Noten.

    Die besten Erfolge habe ich da bei ebay. Eine Suche automatisieren und abwarten. Da die Rubriken beim Übergang zu ebay.com (also US-Markt) nicht sicher funktionieren suche ich immer in allen Rubriken und nehme schrittweise falsche Artikel anhand der Schlagwörter raus (darf nicht enthalten ticket, CD, DVD, ... und was mir der Reihe nach sonst noch auffällt). Leider kann ich nur mit einer fast kompletten Wakeman- und Yes-Sammlung aufwarten.
     

  4. Nee, ich meinte mit dem X einen X-beliebigen Titel der LP/CD. Ob der Kollege Part II oder IV gespielt hatte, wusste ich im
    Moment des Verfassens der Nachricht nicht mehr genau - ist ja auch Wurscht.
     
  5. Danke für den Tipp.

    Ich lasse da schon seit Jahren suchen,
    und kann nur über die Preise fluchen,
    die mancher dafür zahlen tut,
    dafür ist mir mein Geld zu gut.

    Evlt. kann man versuchen über youtube an den Typen, der das Video eingestellt hat, Kontakt aufzunehmen. Muss mich da am
    Wochenende mal drum kümmern.
     
  6. Grundsätzlich ist das alles richtig, aber ...

    Ich bin immer wieder erstaunt, was da alles auftaucht. Irgend wie scheint es Zyklen zu geben, da mal eine Zeit lang nichts dabei ist und dann plötzlich gleich mehrere Angebote auftauchen. Nach einer Marktübersicht habe ich dann systematisch gearbeitet. SofortKaufen habe ich immer dann genommen, wenn der Preis nahe den Minimalpreisen war, die bei Auktionen erzielt wurden. Auktionien habe ich nach Ablauftag und -uhrzeit sondiert (wann haben möglichst wenig Leute Zeit). Ich biete bei den Sachen die mich brennend interessieren auch immer in den letzten Sekunden, um keine Preistreiberei zu machen. Besonders interessant waren Angebote in den USA OHNE Versand nach Deutschland. Ich frag dann die Anbieter immer, ob sie nicht doch "overseas" versenden und hatte meist Glück (auch bei den teuren Synths und Gitarren).

    So habe ich dann Wakeman's "King Arthur ..." neuwertig für 9,90 US$ geschossen, was sonst auch mal für über 70 US$ weggeht. Da sind dann selbst 20 US$ Versand (Zoll und Tax fallen wegen dem Warenwert nicht an) noch gut drin. Ich nehm auch mal Sachen, die ich nicht unbedingt haben muss, wenn der Preis stimmt. So habe ich von Yes 24 verschiedene Notenbücher (Doppel nicht mitgezählt ;-) ), und habe für keines mehr als 20 US$ plus Versand bezahlt (das waren auch mal nur 5 bis 6 US$!).

    Ein immer wieder auch guter Markt ist GB. Da sind die Versandkosten auch niedriger als aus den USA - klar.

    Japan habe ich bisher nicht genutzt. Dort gibt es hervorragende Transkriptionen, die aber Startpreise von 100 US$ und mehr haben.

    Wenn bei Deiner Suche nichts auftaucht, solltest Du die Suche überprüfen. Rudi (Linhard) war immer erstaunt, was ich für Angebote an Moogs fand, über die er nicht benachrichtigt wurde. Wie geschrieben, passen die Rubriken international nicht. Wenn man von Deutschland aus sucht und Musikinstrumente oder gar Synthesizer einstellt, findet das Programm unter ebay.com die Rubrik nicht und somit auch keine Angebote! Also immer über alle Rubriken suchen und eben die Suche sachlich einschränken durch Ausschließen von Begriffen.

    Na, dann weiterhin gute Jagd :mrgreen:
     
  7. Es ist erstaulich,wie schwierig das erste Oxygene Stück zu spielen ist.Dabei muss man schon recht gute Unabhängigkeit in den Händen besitzen.
    Also ich finde das Stück schon so schwierig wie eine 2 stimmige Bach Invention,und macht mehr Spass beim Üben,wenn Du es mal richtig in den Fingern hast.
    Würde mich auch Interessieren,ob Jarre das so live 2 stimmig auf dem Synthi hinbekommt.... :lol:

    Ich beziehe mich dabei allerdings auf das Noptenheft: Best of Piano,1984 erschienen bei I.D. Music und das erste Stück darin ist,OXYGENE IV
     
  8. Hallo und Danke für die Tipps und Links.

    Das "Best Of..." Songbook no. 2 von J-M-J kannt ich gar nicht. Allerdings suche ich die kompletten
    Magnetfelder.

    Das Piano-Buch ist mir auch schon aufgefallen - ich schrecke aber davor zurück, mir in dem Fall
    anders arrangierte Noten zu besorgen, die mit Sicherheit abweichen. Ich denk da an z. B. an die
    damals (wie heute?) gängingen "Best of Synthesizer Vol. x) LP/CD, die damals so herauskamen.
    Alles nur nachgespielt und nix ist original - und auch nicht wirklich gut.....

    Oxygene I muss ich mir nochmal anschauen. Habe dieses Stück zuerst einmal nicht in mein
    Projekt aufgenommen. Ist mir zum selber spielen zu athmosphärisch und die Hauptmelodie
    besteht nur aus ganzen Noten, das ganze ist ja mehr ein Adagio. Oxygene II kommt da schon
    besser.... :P
    Übe zur Zeit die Hauptmelodie - alles Sechzehntel und über mehrere Takte verteilt....
     
  9. ICH TROTTEL !!!

    Ich muss nach "Chants Magnetiques" suchen. Das Buch ist wahrscheinlich in einem französischen Verlag erschienen,
    also hätte ich nicht nach "Magnetic Fields" suchen sollen???

    Bin zufällig auf dies gestossen, als ich meine alte LP rausgeholt hatte, um die Musik noch einmal zu hören.

    Muss jetzt zuerst einmal nachdenken...
     
  10. fab

    fab -

    champs magnétiques / chants magnétiques, was für ein wortspiel...
     
  11. Phil999

    Phil999 aktiviert

    es gibt auch recht gute MIDI-Noten zu "Champs Magnétiques".
     
  12. Bei einem helfen die Notenbücher natürlich nicht: bei der Suche nach den genauen Klängen. Selbst wenn man die gleichen Noten spielt, aber für die Soundgenerierung irgendwelche nicht gerade passenden Sounds verwendet, wird es ähnlich klingen wie bei "Best of Synthesizer".
     
  13. Lt. LP sind es Chants....

    Was die Sounds angeht, man muss sich vergegenwärtigen, was der gute Herr Jarre
    damals hatte. Sehr viel kling nach dieser Eminent Orgel - Streicher usw.

    Eigentlich ist es für die Oxygene und Equinoxe Sounds ganz einfach. Phaser auf
    Betäubung und schon klingt es fast so, wie von Schallplatte (das waren diese schwarzen
    großen Dinger....).

    Damit hatte ich bisher mit meinem Equipment kaum Probleme. Die Chöre vom Mellotron
    kommen von meines Kumpels Nord Electro 3, der auch einen sehr schönen Phaser hat.

    Bei den Sequenzer- und Basslinien kann man eh nix falsch machen...
     
  14. Ich finde, Mag.Fields klingt sehr viel nach "Sampler" :P Vocals, Düsenjager, Mülltonnenleerung(?), Zuggeschepper etc. und dazu ein paar einfache Akkorde.
     
  15. Eminent 310 plus Smallstone Phase war eher Oxygene. Auf der Magnetic Fields setzt er zum ersten Mal Sampling ein (Fairlight Sampler).
     
  16. Jau ker, ich habt ja Recht. Bin halt noch bei den beiden vorherigen Alben....

    Die Sampling-Kiste hat er ja dann bei der Zoolook erst richtig aufgemacht.
     

Diese Seite empfehlen