Jetzt neu: Rock'n'Roll akzeptiert Elektro

Ich lach mich tot - der Grund wieso es dieses Forum gibt und das als Kind und Jugendlicher Elektronisches immer von der Allgemeinheit als Musik zweiter Klasse verkauft wurde - es aber nicht war - ist auch offiziell jetzt zumindest für Depeche Mode und NIN geändert worden.

Naja, deshalb ist Rock für mich immer ein Schimpfwort gewesen und synonym für total rückständiges Denken gewesen. Hey, DM ist eine Band für die es in jeder besseren Stadt eigene Parties gibt. Ansonsten steht natürlich noch mehr drin - nicht unbedingt positiv - übrigens.


so froh, dass dieser Unsinn lange vorbei ist und heutige Leute nicht mehr so bremst beim Thema Progressivität.
Und das auch nur wegen der Instrumente - Musik und Struktur ist ein anderes Thema. Das ist schon krass,..

man fühlt sich wieder wie in den Achzigern, wo sowas ernsthaft noch oft behauptet wurde - in Musikläden und auch sonst - 2020 ist da schon einfacher, viel einfacher ...
Naja, freut mich für die beiden Acts, die aber auch selbst schon ihre besten Zeiten hinter sich haben aber Innovatoren waren sie.
 
Zuletzt bearbeitet:
Alles mit "Rock" .. inkl "Dinge rocken" hat für mich übrigens diesen Anachronimus eingebaut. Deshalb waren diese Leute und deren Vertreter auch schwerer zu hören, denn die haben einem das echt vermiest mir ihrer komischen Haltung gegenüber allem anderen.

Heute ist heute - da ist eh alles anders.
Mir geht es nicht mal um Depeche Mode oder NIN, auch um das was sonst so da ist und es eigentlich nie um das Instrument hätte gegen müssen, weil schlecht spielen geht ja auch mit anderen Instrumenten ;-) BAP hat mich zB immer genervt,.. wieso war das ok und DM nicht? Die Songs wurden mit Wilder ja nun wirklich sehr vorzeigbar. Und viel mehr. Die Grenzen sind zu eng für sowas.

Ich muss echt lachen, dass das jetzt erst ist wo ich ein alter Mann bin. Das ist eine Bewegung, die sich schon in den 70ern bewiesen hat und viele inspiriert hat. Das ist halt echt total schräg.

ok boomer.
 
Ein absolut zackiger und zutreffender Bericht von dem R.S.!
"Wilder und Depeche Mode wieder zur Einheit werden und er die Musik der langweiliger gewordenen Band auf Linie bringt!"...dem gibt es nichts hinzuzufügen, herrlich!:xenwink:
 

paco

......
... naja, eigentlich waren die nie so engstirnig sondern eher aufgeschlossen: so ist zum beispiel seit 2010 auch ABBA mit dabei :)

allerdings kommt man frühestens 25 jahre nach erscheinen des ersten albums in diesen club + und auch jährlich nur wenige selektiv ausgesuchte bands.

zudem heißt es: aus dem umfeld des rock and roll’s oooder für diesen bedeutend beeinflussend.

finde das also eher weniger überraschend oder bemerkenswert.
 
Übrigens - spannende Bands nennen geht immer - ist noch viel besser als alte Helden, mir ging es hier ja nicht mal um den ganzen Inhalt sondern um dieses sehr nachlaufende Zeugs, was mich immer verwundert.

@Vicente Amigo du hast mal irgendwo so Kombination aus Elektro und Gitarre von dir gepostet. Das ist zB sowas, wo schon drin ist, dass es einfach egal ist, wenn man es nur musikalisch macht. Mal einfach als Lob - egal ob du das willst oder nicht ;-) Wieso das so ein Lagerding sein musste weiss ich auch nicht.
 
Klanglich nicht mehr so - die Songs sind aber durchaus cool - Alone zB von DM..
Und Herr Cortini, der macht auch nicht so viel langweilige Dinge, muss man Zugang zu haben, aber ..

wer in den 80ern aufgewachsen ist, der kennt so viele komische Ansagen, die Zeit war eigentlich voll mit ziemlichen Bremsern bzgl. neuer Ideen und anderen Herangehensweisen - aber manche konnte man nicht bremsen und so - später war das dann auch undurchlässig - und muss dann andere Wege gehen.

Was ist eigentlich heute noch so gebremst von solchen Gedanken? Synths sieht man ja überall .. das ist es nicht ..
aber gibt es sowas? Eine Art Tabu das erst in Jahren irgendwie klappen wird während eine ganze Reihe von Leuten es jetzt schon lieben und erleben (manche nennen es "feiern")
 

Syme0n

||||||||||
NIN ist vlt nur interessant aus sicht was da für geräte bemutzt werden.. das ist auch schon alles
ist das wirklich wiichtig? ansonsten ist deren musik das belangloseste was ich kenne..
DM haben wirklich Sachen erschaffen die zeitlos sind und die leute noch in 60 jahren singen werden
 

Vicente Amigo

1%er Flamenco Gitano
Du kannst die ganze Welt haben, wenn du es nur willst und alle mit nimmst.
Das ist nicht so schwer.

Bin aber kein Experte für Wünsche.

Es war meine Art zu sagen;
das eben alles in Veraenderung ist. Ich kann nun auch bald, puenktlich zum Fruehlingsanfang, auf ein halbes Jahrhundert Lebenserfahrung zurueckgreifen.

Dein DM ist jetzt RocknRoll.

Meine Antifa ist jetzt MoralFaschismus und Antideutsch(Rassismus).

Und Stauffenbergsstrasse wurde auch umbenannt, dank diesen daemlichen Gender Sprachgebrauchskontrollen- Irrsinn.

Tragischer Funfact:

Staendig verurteilt man Paedophile (zu Recht) waehrend derbe krasse HardcorePornos schon fuer 10jaehrige ein Mausklick entfernt ist.

Epochen kommen und gehen.
Und alle 3-5 Generationen kehrt Sodom und Ghomorra zurueck.

Schaetz dich gluecklich Mic, du und auch ich, wir wurden in eine recht gediegene Epoche hineingeboren, kein Grund zur Verbitterung wenn die alten Helden von einst, das Klo runtergespuelt werden, ist alles nur verblichene Attitude.

Werde Selbst, lerne das Sein.

🧘🏼‍♂️
 

GlobalZone

||||||||||
DM hat irgendwie auch mehr mit einer Rockband gemein, die elektronische Klangerzeuger benutzt,
als ein Elektromucker, der ab und zu mal ne Klampfe in die Hand nimmt und dazu singt.
 
Erzähl das mal diesen Leuten, die diese alte Blockieraktionen gemacht haben.
Wie schon gesagt - es ist zum lachen, wie diese Typen heute anerkennen, was in den 70/80ern passierte.

Das ist schon richtig Leistung. Morgen: Anerkennung von Computern oder sowas? Internet? Strom?
 

ollo

|||||||||||
Rockmusiker haben sich schon immer für was besseres gehalten, vorallem Gitarristen. Rockmusik ist ja "handgemachte" Musik, wenn man denen dann erklärt, wie ihre geliebte handgemachte Musik genauso am PC nachbearbeitet und effektiert wird, überzeugt dass auch nicht. Kann man nichts machen^^
Gibt ja einige Bands, bei denen die Musik mit bloß keinem Computer in Kontakt kommen darf, grade im Countrybereich. Dementsprechend langweilig und x-mal gehört klingt das dann auch.
 

Horn

*****
@Moogulator - Ich habe Deinen Kampfgeist im Bezug auf das Thema ja nie so ganz nachvollziehen können. Für mich waren elektronische Musik und Rock auch in den 80ern schon keine unversöhnlichen Gegensätze. Natürlich habe auch ich damals komische Reaktionen erlebt, als ich zum Beispiel in einer Punk-Band Gitarre spielte und mein Umfeld von The Cure oder den Stranglers zu überzeugen versuchte, was dann manchmal ein „Bah, Synthesizer ...“ nach sich zog.

Man sollte in der Musik niemals Scheuklappen haben. Im Grunde gibt es nur gute und schlechte Musik. Kategorien wie Rock, Electro, Klassik usw. sind doch eigentlich langweilig.
 

Wellenstrom

Prophet of the Juno Wave
Ich halte es mit David Sylvian. Der sagte in Interviews, er mache Pop und er hat sich so nie in eine Ecke schieben lassen. So sehe ich das auch. Dieses Schubladengetue, egal, in welche Richtung und von welcher Richtung aus, geht mir, ehrlich gesagt, am Anus vorbei. In den 80ern ärgerte mich das auch noch, aber irgendwann isses einem egal, in welcher Schublade die Musik steckt, die gut ist. Bin zwar kein DM Fan und die waren für mich immer hintendran in Sachen elektronischer Pop, als Vorreiter für irgendwas sah ich die nie. Aber wer die Band ganzheitlicher betrachtet, dürfte eh nie Probleme damit gehabt haben, die irgendwo auch in Sachen Rock einzusortieren. Weniger wegen des Pops, den sie machten, als wegen der Tatsache, dass Martin Gore, so weit ich weiß, eigentlich klassisches Songwriting mit der Gitarre machen soll. Was dann im Studio bei rum kommt, steht auf einem anderen Blatt.
Und seit den 90ern ist das eh alles vermengt.... ob nun NIN oder Rammstein... die Grenzen sind dahingehend verschwommen. Klare Trennungen gibbet da in vielen Bereichen gar nicht mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:

Wellenstrom

Prophet of the Juno Wave
Richtig! Die Amis hatten eh ein unverkrampfteres Verhältnis (zu ihren eigenen musikalischen Wurzeln) in dieser Hinsicht als wir verkopften und nach Purismus strebenden Europäer. Wobei ich nicht behaupten will, dass die elektronische Mukke dort in dem Maß die Anerkennung gefunden hat wie bei uns. Das ist wieder ein anderer Schuh. Denn das hat sie dort eher weniger.

https://www.youtube.com/watch?v=utyDw4rvli8
 

Groovedigger

|||||||||
schon ein Klasse Typ der Elvis..Wie keine Persönlickeit? schöner Mann ,schönes lachen, eine ganz besondere natürliche lockerheit mit Herbzlut .Ich finde den als Typ richtig gut.Bis zum Maximum ausgelebt..
Der hätte auch nur in Unterhosen dastehen können..Glaub dann währen die Frauen reihenweise gestorben haha...Sind ja auch manche,,gut vielleicht weil sie sich viele etwas überdosiert hatten..haha. gutes Zeug hatten die früher auch schon
So eine Zeit hätte ich gerne erlebt..

ab 2:34 reinhören und sich mal mitnehmen lassen..

Wehn es da nicht mitnimmt, hat es noch nie mitgenommen.
https://www.youtube.com/watch?v=Wb0Jmy-JYbA
 
Zuletzt bearbeitet:


News

Oben