Juno 60 oder Jupiter 6 Arpegiators frage..

C

chubbychecker

.
ich habe gelesen dass die Arps im juno60 oder J6 triggerbar sind...meine laufen ohne probleme über midi
aber wenn ich zb ein Rim/Trig out der 909 oder 707 benutze passiert gar nichts .. ich kann mich errinern dass es bei meinem Jx-3p zb sehr
gut gefunzt hat.. mahc ich was falsch oder reagieren die nict auf so ein trigSignal?
 
Ludwig van Wirsch

Ludwig van Wirsch

.....
:mrgreen:

vo60294,1265486911,banane.jpg
 
Reiman

Reiman

|
Das muss funtzen !!!!

Ich habe den 60er mit der 808 gesynct und das war super !!!!
Das meinte uns Kalle auch .....

Hast Du auf den Drummies auch die Steps gesetzt ???
Nur mal so nachgefragt ....

Viele Grüße !!!
Fredi

@ Kalle: Kalleeeee !!!!
 
Q960

Q960

||||
Beim Jupiter6 mit Europa kannst du zwischen Midi und Triggereingang auswählen.... Schau mal in die Europa Anleitung!
 
Ludwig van Wirsch

Ludwig van Wirsch

.....
Du kannst auch die Single Out´s wie Cowbell zum triggern nehmen oder simple 606 Tom out´s.
Die 606 Tom Out Version inspiriert mich da zum Seqeuncen recht gut - so kann die 808 frei fliegen.
Zur not Syncbox besorgen. Oder aber einfach Step´s im Seqeuncer aktiv machen und Start drücken :mrgreen:
Meist funktioniert das Triggern nur wenn man ein Oettinger Naturopfer bringt und etwas Tabak raucht.
 
C

chubbychecker

.
Reiman schrieb:
Das muss funtzen !!!!

Ich habe den 60er mit der 808 gesynct und das war super !!!!
Das meinte uns Kalle auch .....

Hast Du auf den Drummies auch die Steps gesetzt ???
Nur mal so nachgefragt ....

Viele Grüße !!!
Fredi

@ Kalle: Kalleeeee !!!!

yep habe die steps gesetzt natürlich..aber es geht nichts..

Das mit dem Europa Midi oder trigger wusste ich nicht..
aber zumindest beim juno gehts nicht über trigger sondern nur über den Pcb Midi
 
fanwander

fanwander

*****
chubbychecker schrieb:
Das mit dem Europa Midi oder trigger wusste ich nicht..
aber zumindest beim juno gehts nicht über trigger sondern nur über den Pcb Midi
Der Juno 60 hat ja im Original kein MIDI. Du hast also einen Juno 60 mit MIDI-Erweiterung. Vermutlich von CHD. In diesem Fall muss Du von MIDI-Clock auf internen/analogen Trigger per SysEx-Kommando umstellen.

Ich hab beim meinem Juno6 übrigens den Arpeggio-Clock nicht nach der Anleitung von CHD verkabelt, sondern einen mechanischen Umschalter eingebaut, mit dem man zwischen dem internen bzw externen analogen Clock und dem MIDI-Clock vom Interface umschalten kann.
 
Reiman

Reiman

|
hhmmmm .....

Lautstärke ???
Kabel mal gestauscht ????
Stecker mal öfters rein raus (also wie zu Hause) ob die Kontakte korodiert sind ....

Die sind alle aus der selben Zeit und dafür gemacht worden .....

Aaaah, sind Deine beiden gemoddet ??? Ich lese da gerade noch mal MIDI, was beide von
Hause aus nicht haben .....
Vielleicht beim Umbau was kastriert weil's musste ....

Dann lass doch über MIDI ......

Oder benutzt Du ein CV/Trigger to MIDI ????

Bis denne
Fredi

Edit: als hätte ich es geahnt .... Die Kollegen sagen es
 
C

chubbychecker

.
florian_anwander schrieb:
chubbychecker schrieb:
Das mit dem Europa Midi oder trigger wusste ich nicht..
aber zumindest beim juno gehts nicht über trigger sondern nur über den Pcb Midi
Der Juno 60 hat ja im Original kein MIDI. Du hast also einen Juno 60 mit MIDI-Erweiterung. Vermutlich von CHD. In diesem Fall muss Du von MIDI-Clock auf internen/analogen Trigger per SysEx-Kommando umstellen.

Ich hab beim meinem Juno6 übrigens den Arpeggio-Clock nicht nach der Anleitung von CHD verkabelt, sondern einen mechanischen Umschalter eingebaut, mit dem man zwischen dem internen bzw externen analogen Clock und dem MIDI-Clock vom Interface umschalten kann.

hi
nein ich habe einen original juno den ich mit dem Kenton Midi to Pcb betreibe...
wenn ich was in den Trig In stecke hört er auf das Arpegio zu spielen
 
C

chubbychecker

.
Reiman schrieb:
hhmmmm .....

Lautstärke ???
Kabel mal gestauscht ????
Stecker mal öfters rein raus (also wie zu Hause) ob die Kontakte korodiert sind ....

Die sind alle aus der selben Zeit und dafür gemacht worden .....

Aaaah, sind Deine beiden gemoddet ??? Ich lese da gerade noch mal MIDI, was beide von
Hause aus nicht haben .....
Vielleicht beim Umbau was kastriert weil's musste ....

Dann lass doch über MIDI ......

Oder benutzt Du ein CV/Trigger to MIDI ????

Bis denne
Fredi

Edit: als hätte ich es geahnt .... Die Kollegen sagen es

Nein der Jupiter 6 hat ja schon im original Midi
ich benutze ein Trigger signal von von 909, 808, und 707--
mit keinem davon funzt es dass der arpegiator getriggert wird....
 
C

chubbychecker

.
Q960 schrieb:
Beim Jupiter6 mit Europa kannst du zwischen Midi und Triggereingang auswählen.... Schau mal in die Europa Anleitung!

Stimmt nach der umstellung auf extern gehts es jetzt bbeim J6..
allerdings kann man nicht die schnelligkeit wählen bei ext. sync.. nur bei intern oder Midi
 
Q960

Q960

||||
ist ja auch logisch, da nun der Arpeggiator bei jedem Trigger einen Step weiter läuft...... Das mußt du dann schon über die Drummaschine lösen!
 
Ludwig van Wirsch

Ludwig van Wirsch

.....
Ich würde dir empfehlen deinen Jupiter6 einfach gegen meinen Microkorg zu tauschen.
 
fanwander

fanwander

*****
KalleWirsch schrieb:
Ich würde dir empfehlen deinen Jupiter6 einfach gegen meinen Microkorg zu tauschen.
:supi: :supi: :supi:

Sollte Kalle Dir jetzt einen Microkorg zum Tausch anbieten, so kann ich nur zuraten. Seine Geräte sind immer in einem picobello Zustand.
 
C

chubbychecker

.
nee microkorg suche ich aktuell nicht
aber gegen einen Casio Vl-Tone würde ich das gerne machen...
 
C

chubbychecker

.
noch ne kurze frage zu dem Jupiter 6 mit europa
könnt ihr den Midi Transmit individuell einstellen oder bleibt er bei auch der selbe wie der recieve channel?
 
Zaphod

Zaphod

how can you expect to be / taken seriously?
Ich möchte nicht extra einen neuen Thread aufmachen und klink mich mal ein: (falls das falsch war, große Entschuldigung!)
Hier steht ein Juno 60 mit Kenton Pro-Dcb Box. Noch nie habe ich es geschafft, den Juno nach der Clock von Kenton laufen zu lassen. Ich finde, jetzt ist der Zeitpunkt, dieses Unding anzugehen. Also:
Raus geht meine MIDI-Clock aus einer AKAI MPC 1000 und kommt auch im Kenton an. Das weiß ich, weil sie a) im Testmodus des Kenton angezeigt wird und b) alle nachfolgenden Synths über MIDI Thru die Clock akzeptieren.
Wenn ich aber nun mit laufender Clock den Juno in den Arp zwingen möchte, verstummt er komplett.
Kabel zwischen Kenton und Juno ist okay, habe ich getestet.
Was kann noch falsch sein? Gibt es einen eleganten Weg, den Ausgang an der Clock vom Kenton zu checken?
 
Ludwig van Wirsch

Ludwig van Wirsch

.....
Du musst wenn ich es recht in Erinnerung habe das Interface auf Juno interne clock stellen,
der Juno arp reagiert auf 5v Impulse (606 Tom Out´s, Trigger out´s 707, 808.
But der Arp wird intern abgefahren. Frag mal den Herrn anwanderer.
Ich glaube weiter oben oder in einem anderen Thread wurde es bereits beschrieben. grüße.
 
C

chubbychecker

.
hab da noch ne kleine frage..
habe einen Juno-6 mit chd erworben..
weiss jemand wie man die patches speichern kann und wie stellt man den arp so ein dass er zu midi synchronisiert?
 
fanwander

fanwander

*****
chubbychecker schrieb:
hab da noch ne kleine frage..
habe einen Juno-6 mit chd erworben..
weiss jemand wie man die patches speichern kann
Der Juno 6 hat keine Patches. Man kann nichts speichern.
und wie stellt man den arp so ein dass er zu midi synchronisiert?
Man schickt Ihm die richtige Sysex-Sequenz.

http://fa.utfs.org/diy/rolandjuno6/juno_clock_16th.syx
http://fa.utfs.org/diy/rolandjuno6/juno_clock_int.syx

Und bevor weitere Fragen kommen: RTFM (READ THE FUCKING MANUAL)
 
C

chubbychecker

.
Er hat natürlich selber keine Patches wie der 60 aber mir wurde gesagt es geht über Midi
dass man das speichern kann..

ich habe diese software von chd ju6kbd_syxgen aber wen ich diese aufmache passiert gar nichts..
in dem ordner ist nur ein text file etc..
hattte noch nie was mit sysex zu tun bisher
 
fanwander

fanwander

*****
chubbychecker schrieb:
hattte noch nie was mit sysex zu tun bisher
Die Software erzuget keine Sysex-Files. Sie sagt Dir nur welche Nummern Du in einen Sysex-generator eingeben müsstest, um die Sysex-Files zu erzeugen.

Wenn Du einen Linux oder MacOSX-Rechner hast, dann kannst Du mit dem String, den das CHD-Programm ausgibt folgende Kommandozeile nutzen um das SysEx-File zu erzeugen. Das Sysex-File kannst Du entweder mit Dumperprogrammen, oder mit normalen MIDI-Sequencerprogrammen übertragen.
Beispiel für die 16tel Clock
Code:
echo "F0 00 20 21 7F 53 20 03 7A 10 F7" | tr -d ' ' | xxd -p -r > juno_clock_16th.syx
Das "F0 00 20 21 7F 53 20 03 7A 10 F7" ist das, was der CHD-Generator ausgibt.

also prinzipiell
Code:
echo "<SYSEX-STRING>" | tr -d ' ' | xxd -p -r > <OUTPUTFILE>
 
C

chubbychecker

.
ahh generator klappt..
jetzt muss ich noch schauen mit was ich das in den Juno senden kann..

geht das mit ableton auch?
 
C

chubbychecker

.
mit was für einem programm kriege ich dieses sysex in den Juno?
habe einen Pc & Ableton 8.. eventuell noch eine alte cubase 3 version
 
Shaker1

Shaker1

.
mit Midi-ox sollte sowas gehen, aber ich kann dir auch nicht genau sagen wie man etwas zu einem bestimmten MIDIkanal damit sendet
hatte es mal probiert aber ohne ergebniss...bring deinen Synthesizer am bestem zu nem spezialisten der dir das macht
 
fanwander

fanwander

*****
Shaker1 schrieb:
mit Midi-ox sollte sowas gehen, aber ich kann dir auch nicht genau sagen wie man etwas zu einem bestimmten MIDIkanal damit sendet
Sysex kennt keinen MIDI-Kanal.

Vielleicht solltet Ihr Euch einfach mal ein bisschen mit den Grundlagen von MIDI beschäftigen.
 

Similar threads

 


News

Oben