JV-1080: Patches editieren aus Performance-Mode heraus?

NickLimegrove

NickLimegrove

MIDI for the masses
Der 1080, der ja bedienkonzepttechnisch ohnehin schon nicht gerade eine große Leuchte ist, scheint es nicht zu erlauben, dass man, wenn man im Performance-Modus ist, einen der Patches, die zu der Performance gehören, auch editieren kann. Jedenfalls finde ich dazu keine Möglichkeit, und es sind ja auch die Soft-Buttons, zu deren Doppelt- und Dreifachfunktionalität eben auch das Bearbeiten der Klangparameter gehört, im Performance-Modus ganz anders belegt.

Oder geht es doch? Weil wenn ich einen externen Editor per SysEx nutze, ist das alles kein Problem. Ich kann ihn im Performance-Mode spielen lassen und parallel dazu die Patches bearbeiten. Weiß jemand, ob esvielleicht doch irgendwie auch über den Hardware-Weg läuft?
 
Sogyra

Sogyra

Abgemeldet
Also ich hab auch einen JV-1080, aber den editiere ich nur via Sounddiver. Allerdings auch nur Patches und keine Performances. Ich glaube mich aber erinnern zu können, das ich das mal probiert habe, und das es funktioniert hat. Also das man im Performance-Modus auch die einzelne Patches editieren kann. Am Gerät selber ist mir sowohl die eine wie die andere Editierung aber zu mühsam. Bei allen Synthesizern. Wenn ich einen Synthesizer nicht via Software editieren kann, kauf ich ihn nicht.
 
NickLimegrove

NickLimegrove

MIDI for the masses
ja, das Editieren am Gerät ist grausig beim JV (und ich bin da eigentlich nicht zimperlich, habe z.B. keine Probleme mit einem DX7 o,ä,). Aber "editieren" ist vielleicht auch ein etwas hochtrabendes Wort für das, was ich meine. Der JV ist halt ne (gute) Presetschleuder (v.a. mit der Vintage-Expansion) -- was ich halt eben nur immer wieder mal machen muss, ist z.B. Effekte auf Patchebene abschalten oder etwas mildern. Und das würde ich gerne aus dem (von mir favorisiterten) Performance-Mode heraus tun.

Was ich eigentlich tun müsste (wenn sich wirklich bestätigt, dass es am Gerät nicht geht, aber ich für so kleine Änderungen nicht extra SoundDiver o.ä. nutzen will), wäre mir mal eine Controller-Map für den BCR-2000 zu schreiben oder zu besorgen.
 
Rolo

Rolo

I give some soul into the tracks
ja, das Editieren am Gerät ist grausig beim JV (und ich bin da eigentlich nicht zimperlich, habe z.B. keine Probleme mit einem DX7 o,ä,)
Sorry Nick, aber was ist den so grauslig daran am JV1080 direkt zu editieren? Ich finde den echt übersichtlich und gut bedienbar. Ist auch gut gelöst daß man z.B. große Wertesprünge machen kann wenn man
das Value Rad drückt. Das große Display, die vielen Knöppe , Tone 1,2,3,4 ....ist doch voll übersichtlich. Da war mir z.B. der Yamaha AN1x nicht so symphatisch. Ist aber nur mal ne Frage. Was ich mir allerdings wünschen
würde ,und bis jetzt noch nicht rausgefunden habe wäre daß man für Tone 1,2,3 und 4 die Werte für z.B. die Filterhüllkurve syncronisieren und gleichzeitig für alle verändern kann.
 
Henk Reisen

Henk Reisen

Ist doch so. Oder?
Ich habe keinen 1080 mehr, und von meinem 3080 kann ich nicht unbedingt Rückschlüsse ziehen. Ich erinnere mich aber gut daran, dass ich früher immer zwischen Patch- und Performance-Modus hin und her geschaltet habe, um das gleiche Ziel wie du zu erreichen. Es kann natürlich trotzdem sein, dass es eine Möglichkeit gibt, aber ich habe sie damals nicht gefunden.
 
stefko303

stefko303

||||
beim 2080 gibt es die funktion, wenn man sich eine Performance zusammenbastelt, das man beide Knöpfe zusammen drückt bzw. nacheinander. also erst den Performance Knopf drücken und gedrückt halten- dann den Patch Knopf. so bleibt man quasi noch im Performance Mode und kann nebenbei die Patches auswählen und auch editieren! meintest du das?
 
 


News

Oben