Kabel bündeln

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von Ed Solo, 14. November 2012.

  1. Ed Solo

    Ed Solo Tach

    Hat jemand einen Tip wie man Kabel (Audio, Midi, Strom...) im Studio halbwegs formschön bündeln kann? Mein bescheidenes Homestudio wächst und gedeiht was trotz Patchbays einen nicht gerade aesthetischen Kabelsalat erzeugt. Bislang verwende ich Kabelbinder um das Chaos zumindest einzugrenzen. Aber ideal ist das irgendwie nicht

    Habe mal gesehen, dass es dafür so eine Art Rohre / Schläuche gibt mit denen man mehrere Kabel bündeln kann (Stichwort Schrumpfschlauch):

    https://www.thomann.de/de/sommer_cable_s ... _48_mm.htm

    Allerdings ist mir das Konzept nicht ganz klar. Wie "schrumpft" man diese Schläuche denn? Und geht es auch ohne schrumpfen?

    Ueber Tips / Anregungen jeder Art bin ich dankbar
     
  2. kl~ak

    kl~ak Tach

    meißt mit hitze

    der in deinem post ist aber sowieso nicht de richtige (4,5mm)


    gibt auch größere -> aber das ist ne sackgasse ....

    ansonsten audio und strom nicht parrallel - kreutzen geht wohl
     
  3. mink99

    mink99 bin angekommen

    Versuch, soweit wie möglich 4er oder 8er Multicores zu nehmen, nur leider gibt es selten kurze....

    Hilft aber auch nichts.....
    Ist wohl ein Naturgesetz....

    [​IMG]

    nein dies ist nicht mein studio, könnte es aber sein..
     
  4. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Hallo
    von Schrumpfschlauch würde ich, abgesehen davon, dass es den nicht in den Formaten gibt, mal absehen. Sowas macht man für dauerhafte Verbindungen.
    Ich würde entweder Kabelbinder aus Klettband oder Knoten-Kabelbinder nehmen. Ich habe für ein fettes Kabelpaket an einer Wand entlang einen oben offenen Kabelschacht auch Holz gebaut und an Regalen oder Tischen entlang benutze ich gerne Kunststoff-Halterungen wie diese auf dem Bild. Ich hatte davon eine größere Anzahl aus einem ehemaligen Computerlabor bekommen. Sie sind sehr praktisch weil man sie zusammenstecken und solide mit Schrauben befestigen kann. Scan mit Hand wegen der Größenverhältnisse

    [​IMG]

    Wo man speziell diese kaufen kann, weiß ich allerdings nicht
     
  5. micromoog

    micromoog bin angekommen

    Die günstigste Methode sind Papierstreifen + tesafilm.

    Papierstreifen (ca. 5mm breiter als der klebestreifen) zuschneiden, ca. 4x so lang wie der Kabelbündeldurchmesser (D x pi + Überlappung).

    Diesen streifen dann um das Kabelbündel wickeln/ "bandarolieren", dann noch einmal mit dem Klebeband umwickeln.
    Das hat dann diese zwei entscheidenden Vorteile:
    - Kabel können trotz recht straffer Banderole einzeln noch nachgezogen werden
    - Keine hässlichen Klebebandreste an den Kabeln

    enspricht vom Prinzip her den Klettverbindern/Kabelbindern, kostet jedoch nur ein Bruchteil.
     
  6. shiroiyuki

    shiroiyuki Tach

  7. Booty

    Booty Tach

  8. Bernie

    Bernie Anfänger

    ich nehme einfach billige Kabelbinder, denn so oft muß man das ja auch nicht ändern.

    Achte darauf, das Netzkabel und Audio getrennt gebündelt werden, sonst kannst du dir dicke Brummschleifen einfangen. Vermeide es ebenso, die Kabel die zu lang sind, eng aufzurollen, auch das kann brummen hervorrufen (kann dann wie eine Spule / Antenne wirken).

    Habe bei mir das so gelöst, das alle Netzleitungen links, alle Audio und Midileitungen rechts am Rack herunterlaufen, Stromverteiler sind immer ganz unten. An der Wand laufen die Multicores für Audio in 1,5 Meter Höhe an Kabelhaltern, die Netzkabel sind auf dem Fußboden -das hat sich wirklich bewährt unf kostet nix.
    Eine vernünftige Kabelverlegung ist ja immer der einfachste Weg, um Störgeräusche zu vermeiden.
     
  9. serge

    serge ||

  10. kl~ak

    kl~ak Tach

    naja es gibt schrumpfschlauch in abmessugen da kannst du den computer gleich miteinschrumpfen -> sinnvoll ist das trotzdem nicht, auch wenn man das in den abmessungen theoretisch bekommen würde...


    ______________________


    ich habe letzten monat 120€ in multicores investiert _ da sind so investitionen, die man nicht gerne macht, weils nicht so blinkeblinke macht wie n neure synth = dafür macht sich das als sehr bequem und verlässlich bemerkbar ....


    vielleicht hilft das ja weiter ...
     
  11. lowcust

    lowcust bin angekommen

    :supi:

    ich mach es auch genau so, überlängen und zuviel kontaktpunke a la patchpanel vermeider.
    ein tip mit kabelbinder, kabel mit hochfrequenz signalen nicht mit einem kabelbinder erwürgen oder gar knicken, das wirkt in der hf technik wie eine barriere.
     
  12. Feinstrom

    Feinstrom aktiv

    Multicores oder gebündelte Kabel haben den Nachteil, dass oft das Gewicht aller Kabel an einem Stecker hängt; nicht gut für die Buchsen, nicht gut für die Kabel.

    Ich neige dazu, Kabel gezielt zu entbündeln, d.h. einzeln auf kleinen Haken zu drapieren. Sieht zwar nicht perfekt aus, aber ich hab eine gewisse Chance, Kabel bei Bedarf auch wiederzufinden.
    Strom und Audio möglichst separat ist klar, aber zumindest bei mir nicht immer machbar.

    Schöne Grüße,
    Bert
     

Diese Seite empfehlen