Käptn futur - oder wie ich mir die zukunft vorstelle

die reise über die bildungsidole der späten 80er jahre geht weiter.
cäpten futur war damals fast schon nicht mehr zum aushalten. er war slick, er war beherrscht, er war sozial. er war auch kein prahl-hans. er hat nie grundlos seinen PhasorXXX gezückt, er hat auch nie persönlichen frust an anderen ausgelassen. ich denke sein umfeld hat ihn sehr gemocht denn er strahlte diese souverenität von sich aus und wusste um seine qualitäten -er hatte einen gesunden zukunfstoptimismus.
ich habe mir gedacht: so manch einer tappt in die falle und verfällt unbewusst in unbedachten, jeder grundlage entbehrenden zukunftsoptimismus. doch wenn angie, die ur-mutter einemal nicht mehr ist, wer sagt denn dann dass es immer so weitergeht, hier in deutschland? vielleicht wollen meine zukünfitgen kinder irgendwann einemal selbst in den süden?

https://soundcloud.com/moehri/captn-futures

src: https://soundcloud.com/moehri/captn-futures
 
Kaptain Future - das war doch diese "ange-manga-te" Zeichentrickserie. Hast Du da ein Melodiethema in dem Track verarbeitet? Ich kann mich nur ganz schwach erinnern.
Gruß vom Schulp
 
nein. nichts dergleichen. ne ich schätze ich kann mir wohl nur genau so schwach wie du an konkrete einzelheiten erinnern, ich hatte die ganze zeit bloß dieses gefühl im kopf. Die serie war völlig anders als z,B. Saber Rider oder Turtles usw . irgendwie "nachdenklicher". ich will allerdings nicht so weit gehen und das wort tiefgründiger in den mund nehmen
 
A

Anonymous

Guest
moehri schrieb:
nicht dass plötzlich alle wieder mit diesen Kotletten herumlaufen!
die kommen wieder. schlaghosen auch. bärte und frauen mit achselhaaren sind ja längst da. selbst die vokuhila hat es in den letzten jahren zu einem beachtlichen comeback geschafft.
Man muss sich dann letztlich nur noch entscheiden was man schlimmer findet: hipster mit bärten oder hipster mit kotletten. Hab gestern nen punk gesehen mit nieten und patronengürtel und hab mich gefreut endlich mal wieder nen normalen menschen gesehen zu haben, zwischen den ganzen bartträgern mit den pampershosen.
 
M

MMMM

Guest
acidheimer schrieb:
moehri schrieb:
nicht dass plötzlich alle wieder mit diesen Kotletten herumlaufen!
die kommen wieder. schlaghosen auch. bärte und frauen mit achselhaaren sind ja längst da. selbst die vokuhila hat es in den letzten jahren zu einem beachtlichen comeback geschafft.

Quatsch!
- Schlaghosen-Angriff war vor ein paar Jahren...hamse nicht geschafft :phat:
- Axelhaarefrauen gibt es nur bei einigen "Linken" Randgruppen :lol:
- Brauner Bär ist wieder "IN",...ähm, ich meine das Eis.
- Vokuhila ? ...wo wohnst Du,...ich hol´ Dich da raus!


Man muss sich dann letztlich nur noch entscheiden was man schlimmer findet: hipster mit bärten oder hipster mit kotletten. Hab gestern nen punk gesehen mit nieten und patronengürtel und hab mich gefreut endlich mal wieder nen normalen menschen gesehen zu haben, zwischen den ganzen bartträgern mit den pampershosen.
:supi:
 
A

Anonymous

Guest
MickMack schrieb:
- Schlaghosen-Angriff war vor ein paar Jahren...hamse nicht geschafft :phat:
Ist wohl an mir vorbeigegangen.
Ich glaube aber trotzdem dran. Bislang ist doch schon fast alles wiedergekommen.

MickMack schrieb:
- Axelhaarefrauen gibt es nur bei einigen "Linken" Randgruppen :lol:
Immer dieser neokonservative Beissreflex. Hab ich mal grad schnell gegoogelt: http://www.stylebook.de/beauty/Beauty-T ... 54549.html

MickMack schrieb:
- Brauner Bär ist wieder "IN",...ähm, ich meine das Eis.
Ich kenn nur Ed von Schleck. Schleck dir einen. -> Heute hat das irgendwie ne seltsame Konnotation.

MickMack schrieb:
- Vokuhila ? ...wo wohnst Du,...ich hol´ Dich da raus!
Kennste nicht? Fahr mal ne Runde durch einen sozialen Brennpunkt deiner Wahl. Gebe aber zu, dass das mittlerweile etwas abgeebbt sein könnte. Hier mal ein zwei exemplarische Bilder:Bild 1 und Bild 2
Per Google konnte ich auch direkt einige Bilder von Frauen mit Vokuhila finden: Rihanna 2013 oder ein Model von Gaultier 2013

Insofern:
MickMack schrieb:
Quatsch! ;-)
 

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
moehri schrieb:
[...] ich denke sein umfeld hat ihn sehr gemocht denn er strahlte diese souverenität von sich aus und wusste um seine qualitäten -er hatte einen gesunden zukunfstoptimismus. [...]
"Joan, Sie sind und bleiben halt nur eine Frau."

Voll der Chauvimachoarsch.

MickMack schrieb:
[...] hipster mit kotletten. [...]
Ich habe seit über zwanzig Jahren Koteletten, und ich hasse Hipster. Die mich aber auch.

Stephen

PS: Nettes Lied.
 
p.s. danke

interessante modetrendinformationen. die diskussionsform "forum" ist und bleibt eine assoziationsanregende kurzweilige sache, ähnlich wie stille post, wo man immer nur den letzten satz des vorschreibers lesen konnte und sich daraus kouriose gesamtgeschichten ergaben. Nein es hieß irgendwie anders.

"Joan, Sie sind und bleiben halt nur eine Frau."

Voll der Chauvimachoarsch.
dazu habe ich eine assoziation:
Diese aussage ist natürlich heutzutage im EMMA-Schwarzer-Zeitalter unerträglich - fairer weise aber dennoch erstmal im historischen kontext zu sehen und zu bewerten. Aristoteles, Christus, Mohammed, walther von der vogelweide, goethe bis hin zu cptn. futur sprechen in einer ihrer zeit bestimmenden sprache und viele aussagen dürfen nicht exakt wörtlich aufgefasst werden, da einzelner wörter aus heutiger sicht mit einer völlig neuartigen konotation, also einem völlig neuen begriffsinhalt versehen sein können!
z.B. wurde und wird rudolf steiner teilweise immer noch rassistisches denken im zusammenhang mit seiner Anthroposophielehre nachgesagt. Er schrieb irgendwelche Dinge wie "passive Negerseele" oder machte aussagen wie z.B. die afrikanischen völker seien eher dem erdenreich, dem physischen zuzuordnen, wogegen die kaukasischen Rassen eher dem element der Luft, dem Geistigen verbunden sind. naja, Ich möchte nur zu bedenken geben, mit welcher Attitüde sich im 19 jahrhundert staaten als kolonialmächte verstanden haben. Heutzutage sagt z.B. der (ich glaube ehemalige) SPD-politiker T. Sarrazin, um den Verkauf seiner Bücher anzukurbeln dinge wie: ""Alle Juden teilen ein bestimmtes Gen, Basken haben bestimmte Gene, die sie von anderen unterscheiden".
Achso, und bis 1963 durften in der BRD frauen kein eigenes Bankkonto besitzen - ihr einkommen floss einfach auf das konto ihres Ehegatten (ok dieses argument ist abgelutscht wie meine unterhose vom wochenende, aber es unterstützt jetzt eben meine argumentationskette)
 


News

Oben