Kaufentscheidungshilfe zum Start

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von Herr F., 8. Februar 2015.

  1. Hallo liebe Member,
    ich bin momentan dabei mir langsam aber stetig zuhause ein Studio einzurichten, momentan arbeite ich hauptsächlich mit einer Maschine von NI welche ich seit Dezember habe und Ableton Intro. Ich möchte elektronische Musik produzieren (von Elektropop bis Full On Psytrance) und habe mir einiges angesehen und einige Geräte in Videos angehört. Derzeit habe ich einige Geräte ins Auge gefasst wie den Access Virus B, den Moog Minitaur für dicke Bässe, der Werkstatt 01 ist auch sehr nice, oder der Microkorg XL. Mein eingeplantes Budget beträgt 400-500€ für das nächste Gerät. Für einige Vorschläge, Anregungen und Erfahrungsberichte wäre ich sehr dankbar. :mmoog:
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Normal empfehle ich einem Virus C, TI oder einen Snow.
    Aber für 500 wird man eher keinen bekommen.
    Wenn es umbedingt Hardware sein muss dann bis maximal 500 Euro eine Novation Ultranova oder einen Waldorf Blofeld.

    Aber für den Anfang würde ich mit Soft Synths beginnen und ein USB Keyboard kaufen.
     
  3. TRF

    TRF -

    Wenn du dich vorerst auf 500 Euro beschränkst, soltest du den Minitaur auf später verschieben. Er hat nur ein sehr geringes Spektrum an Möglichkeiten. Den Werkstatt 01 hast du sicher nur des Schriftzuges wegen ausgesucht. Er steht mit seinem Einzeloszillator in Sachen Möglichkeiten noch weit hinter dem Minitaur. Diese Geräte sind wirklich nur etwas für Leute, die ganz genau die Sounds haben möchten, die es in den Demos zu hören gibt. Viel mehr können diese Geräte nämlich nicht.

    Es gibt im analogen Bereich noch die Microbrute und Minibrute, die auch bzw. vor allem recht derbe Sachen können. Zudem gibt es da auch den MS 20 Mini, der auch so einiges drauf hat. Die Novation Basstation 2 ist bei einigen aufgrund ihres Funktionsumfangs auch recht beliebt.

    Minibrute hab ich selber und benutze ich oft und gerne und die anderen Geräte hatte ich mir aus Eigeninteresse (ich plane auch grad eine Anschaffung) schon genau angesehen und bin daher zu oben genannten Schlüssen gekommen.
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Es gibt auch andere VAs, die man in Betracht ziehen kann. 500€ - dafür gibt es vielleicht auch einen Radias oder einen Nord Lead 2. Die klingen beide ganz anders, der Virus ist und hat einen sagen wir mal speziellen Klang den man mögen muss. Und bei den Nord Leads ist das auch so.

    Ich will dem nicht zu sehr vorgreifen, aber der Klang sollte unbedingt bekannt sein.

    Außerdem ist monophon vs multitimbral schon ein sehr großer Unterschied. Was es alles gibt ist nicht das Problem sondern das wie du arbeiten willst (Mit dem Computer aufnehmen und ggf. mit dem monosynth nach und nach aufbauen zB oder eher MIDI und aufnehmen und das immer wiedergeben können direkt live aus dem Synth? das ginge mit dem Minitaur sicher nicht aber auch nicht mit anderen Monophonen).

    So gesehen gibt es viele Wege. Und als ersten Synth würde ich eher was empfehlen, was nicht zu isoliert da steht. Dh - vielleicht erstmal das Ding was etwas mehr tut, sprich - der digitale Synth der alles irgendwie kann ist da erstmal der bessere Einstieg.
    Alternativ wäre eine Groovebox auch was, weil damit kann man sofort arbeiten ohne Rechner und hat sehr schnell Erfolg, aber dann wird man irgendwann Synthese und Möglichkeiten vermissen, weshalb man mit Samples arbeiten kann und diese kommen dann erstmal "von irgendwo" und später dann von .. zB einem Bass-Synth der anhängt oder eben dem ersten digitalen oder was man eben als wichtigstes neues Zusatzding erachtet.

    :hallo:

    Techno und Psy - klingt für mich nach etwas was Bass kann und Leads und auch bunt genug..
     
  5. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Du willst produzieren? Bevor Du anfängst Instrumente zu "sammeln", wie sieht es denn mit den Räumlichkeiten aus? Das vergessen viele und bekommen Streß mit Nachbarn, der Familie usw.
    Hobbymäßig Musik machen und was aufnehmen ist da einfacher, richtige Produktionen sind eine ganz andere Sache. Wir haben hier im Forum einige, die Dir da weiterhelfen können. Bei dem Budget ist es natürlich schwer, Schwerpunkte zu setzen....
    Äh, ja und erst mal willkommen im Forum würde ich sagen :supi:

    Ich habe da noch was zum Start, sicher interesssant:
    https://tinyurl.com/k3ymlb8
     
  6. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    An sich reicht die bei dir vorhandene Software für die allermeisten Anwendungen aus, du wirst erst wissen was du zudem brauchst, wenn du die Grenzen der vorhandenen Klangerzeuger ausgelotet hast. Für unter €500 bekommt man neu z.B. 'ne Novation Ultranova, auf diese Weise hättest du auch gleich ein halbwegs brauchbares Keyboard mit großen Tasten und MIDI Controller Funktionen.
     
  7. Da habe ich Glücklicherweise keine Probleme, wir wohnen in einem 2 Familienhaus und ich habe etwa 30m² gut ausgebauten und isolierten Dachboden zur Verfügung. Die Leute unter uns sind eh fast nie zuhause :phat:

    Das ist auf jeden Fall mal eine gute Idee, :supi:

    Den Blofeld habe ich mir eben auch mal angesen, kannte ich bisher noch garnicht. Wäre vielleicht sogar ne Option und der ließe sich doch noch mit Geräten wie z.b dem Jomox T-Resonator erweitern. Ein Midi Keyboard habe ich bereits, vom Produzieren nur mit Keyboard und Software bin ich kein sonderlich großer Fan, ich bin da schon eher für was Handfestes und reelle Drehregler.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Jomox T-Resonator? Das ist schon ein recht spezielles Gerät! Muß man mögen...und vor allem muß man damit vorsichtig sein, für Einsteiger eher ungeeignet. Für Psytrance/Trance Geschichten würde ich auch eher zu NordLead/Nordrack und Radias raten. Blofeld hat einen recht speziellen Klang, die alten Viruse ebenso. Ultranova ist sicher auch kein schlechter Synth for Starters. Alles polyphon und digital und schöne Allrounder. Wenn du dann nach einem Dreiviertel Jahr weißt wie der Hase läuft und weißt was du noch brauchst, dann kaufste mehr. Ansonsten...Maschine ist doch schon ne mächtige Waffe für sich, braucht man da doch nicht viel anderes, oder? Jaja, GAS führt Leichtsinn und Leichtsinn führt schnell auf die dunkle Seite, junger Padawan...du nicht kaufen Synth ohne vorher ausgiebig zu testen! :laserschwert:
     
  9. Na testen möchte ich schon einiges, nur bei dem großen Angebot auf dem Markt würde ich gerne schon vorher einiges ausschließen können bzw. im Vorfeld erfahren was mehr oder minder geeignet ist. Wird langwierig im Shop erstmal 50 Synthesizer ausgiebig in Augenschein zu nehmen :) Allzu weit ist es bis Münster nicht da lässt es sich ja gut testschrauben, aber wenn ich 6-8 Gute Empfehlungen habe mit denen ich mich anfangs auseinandersetzten kann wäre mir ja schon geholfen.
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Da möchte ich mal den noch gar nicht erhältlichen, neuen Roland JD-XI ins Feld führen.
    Nur mit dem alleine kann man schon respektable Sachen machen, dank polyphonem(!) 4 Spur Sequenzer (siehe thread im Link).
    Aber auch wenn er nur mal seinen analogen Monophonen (!), oder ein paar Drums, oder Strings einwerfen soll - der ist klanglich m.M.n. eine ganze Klasse höher angesiedelt, wie der Rest bis 500€.

    Nur so ne Idee und falls du dein GAS noch ca. 6 Wochen unterdrücken kannst... :mrgreen:
     
  11. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

    Upgrade auf die Live Suite - Problem für immer gelöst.
     
  12. Ist zwar ne feine Sache, nur stehe ich nicht so auf rein Digitale Geschichten.
     
  13. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Dann bleibt von deiner Auswahl an sich nur der Moog, der Rest ist auch nur 'ne Software die auf 'ner spezialisierten CPU läuft.
     
  14. Hast ja schon Maschine. Die kann ja schon alles abdecken.(Wenn man wöllte, right?)
    Warum willst du aufrüsten? Wegen Sound oder Bedienung?
     
  15. programchange

    programchange aktiviert

    Believe me :
    Wenn du wirklich Anfänger bist , dann wirst du in der Kombination : "externes Gear plus Daw" warscheinlich verzweifeln , ausser du holst dir wirklich nen Virus , weil sich der in deine Daw als Plugin einbinden lässt.

    Ansonsten wenn ich Psytrance lese :
    Rob Papen Predator , UHE Diva als Softsynths nachlegen + deine NI Maschine sind eigentlich das beste Setup für Psytrance..... Ich spreche da aus Erfahrung, weil ich selbst fast nur in diesem Genre Musik mache.
     
  16. In erster Linie Aufgrund der Bedienung, als zweites kommt natürlich auch der Sound zum tragen. Hab schon viel Equipment gehört welches schöne eigene Klangfarben hat welche so Digital kaum umzusetzen sind. Ein Kollege (welcher leider immer zuviel zu tun und daher selten Zeit hat ) hat z.b. einen Nord Lead 2 sowie u.a. einen OP1. Da ist das Arbeiten meiner Meinung nach absolut nicht vergleichbar gegenüber reinem DAW wirkens. Natürlich ist der auch schon seit gut 15 Jahren zugange. Bisschen an Fruity hab ich damals auch schon gearbeitet, allerdings konnte ich mich da nie wirklich für begeistern.
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest


    hallo

    wie kommt es eigentlich, das Du eher so "esoterisch" Angefixt bist, in Deiner Auswahl bisher :denk:

    Virus B :denk:
    Microkorg XL :denk:

    wie findest Du den hier viewtopic.php?f=2&t=98604&start=325
     
  18. Ja habe ich mir auch schon angeschaut, bin momentan am überlegen ob ich nicht eventuell bis zur Veröffentlichung warte und den dann im direkten vergleich zum Microkorg und zur Ultranova anteste. 2 Monate sind ja fix rum.
     
  19. Moogulator

    Moogulator Admin

    Was ist am XL esoterisch?
     
  20. Es gibt für Kontakt einige schöne Analog Libarys. Mitunter reicht das schon. Die sind auch eingebunden und die Parameterflut ist überschaubar gestaltet
    (Mir fällt grad nur Epica ein) Zwischen VST und Digitalhardware liegen keine Welten mehr. Das kann man eigentlich, wenn es um Musik geht, vernachlässigen.

    Ich finde es doof das Maschine keine Globalzuweisung in den Pages zulässt. Cutoff und Reso müssen bei Synthprogrammierung auf die Oberfläche
    Übrigens kann man ganz gut Programm change für jedes externes VST(also keins von Ni;-)) im Maschine Editor machen.
    Das hilft mitunter ganz gut wirtschaften. Schnelles aufrufen von Sounds ist ja auch so ein Ding was sich jeder wünscht.
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest


    das er nicht so toll war wie ohne XL :mrgreen:

    Anders: wer hat schon einen XL :denk:

    @Herr F.

    1+ für die Ultranova, die ist aber nicht Multitimbral, dafür 18stimmig


    aber ich würde mir den neuen Roland wirklich anschauen, denke durch das "Live Layering" und durch den Analogen Anteil, wird das schon ein kleiner Überflieger ;-)

    .....................

    Auch könntest Du dir nen Gebrauchten Venom holen, als Masterkey und ne Microbrute oben drauf...rechts Passt auch gut ein Shruthi auf die "Freifläche vom Venom" :floet:
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

  23. Moogulator

    Moogulator Admin

    Bei ein paar Bands hab ich den XL schon gesichtet. Er klingt wie der Radias, der eben auch more HiFi ist als MS2000 oder Microkorg, stimme aber zu dass er anders klingt, aber man könnte ihn mögen. Also wer Venom sagt wird mit Microkorg XL sicher noch eher warm. Und JD Xi vielleicht oder so.

    Ich denke aber - man muss sich einfach mal entscheiden und loslegen, man kann sicher was machen mit allen diesen Teilen.
    Vielleicht ist nur dieses von mir erwähnte Ergebnis schneller zu schaffen, wenn das Teil so ein wenig wie eine Groovebox schon genug an Bord hat, dh es ist eine oder es ist ein JD Xi oder Nord Lead oder was mit Multimode und mind 4 verschiedenen gleichzeitigen Sounds, dann kann man halt schon irgendwas bauen. Aber das ist dann schon auch Synthese kennenlernen, was mehr ist als 1985 an irgendeinem Poly 61 oder so, der in 5 Minuten zu verstehen sein mag im Vergleich zu einem Biofeld der viel mehr kann.

    Also - ich denke anhand der vielen Threads und dem eigenen Geschmack kann man irgendwann zugreifen und lernen. Das randomly kaufen ist ja verbreitet, meist weil man neuGEARig ist oder eigentlich eine Optimierung sucht. Nur wird man irgendwann feststellen, dass das gar nicht so wichtig ist. Aber bis da hin hat man viele 100€ verballert. Das ist möglich als Zukunft aber nicht notwendig.

    Wenn man ein wenig weiss wie man klingen will ist es schon gut und besser aber man muss ja leider seine eigene Arbeitsweise rausfinden und auch die Synths- das ist meist zu viel für Neulinge und deshalb muss man eben doch ein bisschen ins Blaue kaufen und ich finde das nicht sooo schlimm, zumal man das meiste ja ach verkaufen könnte wenn es nicht sooo gut passt.
     
  24. Anonymous

    Anonymous Guest


    Mir gehts mir in erster linie um den preis. 4 fach Multitimbral, 4 Layer - Masterkeyfunktion, Audio-Karte...so als Anfang ;-)

    Heute geht so viel, das öfter mal gar die Musik auf der Strecke bleibt :floet:
     
  25. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Für Deine Musik würde ich Dir auch das VSTi von Rob Papen, den Predator empfehlen, passt genau das Teil. Zur Not halt noch ein Novation 49 SL mkII als Controller Keyboard dazu (aber die Templates für das Keyboard selber programmieren und nicht diesen Novation Autodingsbumskram nehmen).

    Wenn es letztendlich doch unbedingt doch Hardware sein soll, dann halt einen Virus TI 2 (Desktop). Da Dein Etat dies aber nicht zulässt, dürfte es dann wohl eher ein Blofeld werden (mit nicht sonderlich komfortabler Bedienung - na ja, geht so). Wie bereits o.a., das sind aber auch alles nur Softsynths mit schicker Controllerhardware.
    Wenn es Dir nur um "dicke Bässe" geht empfehle ich Dir die Novation Bass Station 2. Damit wäre Dein Etat jedoch aufgebraucht und das Teil ist nur monophon. Außerdem mußt Du da für die Aufnahme auch schon einen ordentlichen Wandler haben.

    Im Grunde genommen hast Du jetzt schon alles was Du brauchst. Wenn's damit nicht gelingen will, nützt mehr Hardware auch nix.
     
  26. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ok, Preis. Aber auch ich, der echt wenig Geld hat sagt - es gibt Dinge, wo sich mehr lohnt und wo man nicht immer nur aus "billig" gucken sollte, es gibt gebraucht wie neu genug was man bekommen kann - auch jetzt, was cool ist - nicht machen ist Stillstand und dann gibt es auch keine Musik.

    von nem kleinen Geldbeutel würde ich mir das nicht vorschrieben lassen, was ich zu tun hab ;-)
     
  27. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    American way of life halt. :lol:
     
  28. Anonymous

    Anonymous Guest

    Was sollte einen denn noch einengen :denk:

    Maximal seine eigenen Fähigkeiten oder das alles immer Legal ist :agent:

    Dem hier würde ich eine "Einstiegstpost" zu Sucht suggerieren viewtopic.php?f=112&t=99970 :agent:
     
  29. programchange

    programchange aktiviert

    Jetzt währe es nur interessant wie sich der Herr F entschieden hat..
     
  30. Wie´s ausschaut werde ich mir jetzt erstmal eine Bass Station von Novation zulegen, hab da ein gutes Angebot von einem Freund bekommen. 300€ neu mit Garantie und dann noch das launchpad S Controll Pack dabei für 120€ dabei, dann bin ich erstmal im Rahmen mit meinem Geld und kann mir dann bis Release des JD-XI noch etwas ansparen damit der dann vielleicht noch drin ist. Wobei ich mir die Predator Software von Rob Papen jetzt auch erstmal ansehen werde.
     

Diese Seite empfehlen