Kawai K5 oder K1 wie sind die?

Raumwelle
Raumwelle
||
jo wie ist der den so....
addetiv und der vorg


jo wie ist der den so....
addetiv und der vorgänger des K5000 wie ist der sound und die bearbeitung der selben....

und der k1 wie ist der so.....
 
haesslich
haesslich
|||||
weder k1 noch k4 sind vorg

weder k1 noch k4 sind vorgänger des k5000. auch sind sie nicht additiv. (wohl haben sie additiv erzeugte spektren im rom).
der vorgänger des k5000 ist am ehesten der k5 - der ist ein additiver synthesizer.

den k1 habe ich selber, der hält sich doch arg in grenzen. ein paar coole sounds kann er. aber für diese paar sounds ist er definitiv kein pflichtkauf. inwiefenr der k4 mehr drauf hat, weil der ja ein filter hat, weiß ich nicht.

fragst du, weil das synthesizer sind, die du dir noch leisten kannst (hast ja betont, dass du nur sehr geringe ausgaben machen kannst)? im selben preissegment gibts ja noch andere synthesizer (z.b. roland d10 / d110), die ich allerdings auch nicht kenne.
 
Raumwelle
Raumwelle
||
k1 und der 4 sind sehr identisch das weiss ich noch.. und da

k1 und der 4 sind sehr identisch das weiss ich noch.. und das sie kein vorgänger vom k5000 das auch noch...

frage ist etwas dumgetselt ok gegbe ich zu....

k1 war ja mal ein synth der sehr belibt war und 8 bit hat netter roher sound....

an den k5 habe ich intresse wegen der additiven synth. sowas habe ich noch nicht und da er mal vpr 2 jahren mit 100$ gehaldelt wurde dachte ich den kann ich mir leisten den den bruder k5000 den auf keinen fall.

ich bekomme zum k4 und k5000 massig seiten im netz und wichiger sound beispile aber k1 und k5 weniger.

k1 und k4 sind ja auch auf der sample cd projek k von digitaldeejayen wo man schon was hören kann und den unterscheid aber halt nur peasets.
 
haesslich
haesslich
|||||
also

also überragend ist der k1 echt nicht.
heutzutage kann man ja im pc auch noch anrauhen, mit sample reduktion etc... okay man mag jetzt sagen "aber die wandler machen den sound!". gut. die k1 wandler rauschen und man hört nebengeräusche, z.b. bei betätigung von tastern am gerät. zumindest bei meinem k1m.
ansonsten ist er nett, er kann halt AM zwischen den sources, das sollte man auch nutzen, um überhaupt interessante klänge zu erhalten ;-)

der k5 ist wohl recht selten, zumindest wird er nicht oft angeboten, deswegen kann man nicht pauschal sagen, wie teuer der so ist. aber doch schon deutlich unter einem k5000. ich persönlich würde ihn preislich über dem k1 ansiedeln (klar!) und unter dem k5000 (auch klar!).

beliebt war der k1 wohl deswegen, weil er einfach billig war. das war ja ein low-cost synthesizer.
 
Raumwelle
Raumwelle
||
ich denke das war er auch low kost....

ich informire mich


ich denke das war er auch low kost....

ich informire mich ja nur.... aber rompler habe ich genug 2 solten reichen.

k5 reitz bin ehe am sparen.


das liebe geld kotz würg.


und software ist nicht meine welt da gibt es einiges was man verwenden kann aber dann mus ein neuer rechner her und kein low kost 5 ja alter pc.
 
haesslich
haesslich
|||||
dann mach dich vorher lieber nochmal

dann mach dich vorher lieber nochmal über die bedienung des k5 schlau. das ist vermutlich nicht sooo spassig. und ob es freeware editoren gibt?
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Die Anleitung zu K1, K4, K5 und K5000 ec. gibt's bei Kawai U

Die Anleitung zu K1, K4, K5 und K5000 ec. gibt's bei Kawai US

http://www.kawaius-tsd.com/pages/synth_om.html

Editor koennte unter Steem (ATARI Emulator) laufen, gibt einige K5 Editoren fuer den ATARI ST...

Der K4 laesst sich mit Jsynthlib editieren...
 
Raumwelle
Raumwelle
||
habe das handbuch gelesen ist nicht so anstrengent wie ein f

habe das handbuch gelesen ist nicht so anstrengent wie ein fm synth... und free edis gibt es genug im netz... habe selber noch sounddriver als orginal da
 
Jörg
Jörg
|||||||||||
Der K4 ist ganz anders als der K1, er hat z.B. digitale Reso

Der K4 ist ganz anders als der K1, er hat z.B. digitale Resonanzfilter, die hat der K1 nicht. Der Klang ist auch ne ganz andere Hausnummer.

Ich hab auch nen K1m, und haesslich hat eigentlich schon alles dazu gesagt. Ganz nett für diese früh-digitalen Röchel- und Rotzsounds, aber mehr nicht. Das Ding hat wirklich null Druck, für Bässe kannst du es 100% vergessen.
Ich mag ihn eigentlich ganz gerne, aber er kann nur eine Zugabe sein.
Wenn es um billige Synths geht, würde ich eher zu einem D-110 oder TG55 raten.
 
Raumwelle
Raumwelle
||
tg55 weis nicht habe ein tg77 und die roms da drinne mag ich

tg55 weis nicht habe ein tg77 und die roms da drinne mag ich nicht so der fm teil ist geil.

aber werde die genaten synths mal genauer anschaun
 
Raumwelle
Raumwelle
||
ne die kante ich noch nicht aber die kl

ne die kante ich noch nicht aber die klänge da gefallen mir schon sehr.

so schön rauchig
 
Raumwelle
Raumwelle
||
habe heute da mal so einiges duch geh

habe heute da mal so einiges duch gehört sind zwar immer wider die selben ton volgen aber sehr gut gemacht.... da kan man viel erfahren.
 
Poly 2000
Poly 2000
|||
Die Synthesizer der K-Serie von Kawai sind schon keine schle

Die Synthesizer der K-Serie von Kawai sind schon keine schlechte Sache. Die ersten dieser Serie, wie K3 oder K5, sind auf dem Gebrauchtmarkt aber sehr schwer zu kriegen. Sie haben auch einen niedrigen Kultstatus und werden auch oft unterschätzt. Der K1 eignet sich für Flächensounds, Effektsounds und Arpeggiatorklänge. Er ist auch flexibler als beispielsweise der K11. Für Leadsounds und Bässe würde ich einen anderen einsetzen. :)
 
Moogulator
Moogulator
Admin
[quote:d1dff85706=*lostweb*]jo wie ist der den so....
addet


lostweb schrieb:
jo wie ist der den so....
addetiv und der vorgänger des K5000 wie ist der sound und die bearbeitung der selben....

und der k1 wie ist der so.....

nein ,der k1 ist ein rompler , heute sogar wirklich ziemlich überflüssig.. kann wenig.. der k4 hat schonmal wenigstens ein filter und klingt irgendwie böse (ebm freaks mögen das)..

additiv sind sie nicht.
nur der k5 ist additiv, jedoch stark reduziert..
 
Jörg
Jörg
|||||||||||
Der K1 hat einerseits *normale* Samples, andererseits additi

Der K1 hat einerseits "normale" Samples, andererseits additiv erstellte Waves. Vermutlich sind die auch als kurzes Sample abgespeichert!?
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Ich koennte mir vorstellen dass die Sache mit der Ringmodula

Ich koennte mir vorstellen dass die Sache mit der Ringmodulation beim K1 ein klein wenig Spass machen koennte...
 
Moogulator
Moogulator
Admin
es gab afaik auch eine art AM m

es gab afaik auch eine art AM möglichkeit..
aber dennoch gibt es eher einen kleinen als einen riesenspass imho..

FLA fans mögen ihn vielleicht.. ;-) er war mit auf der "virus" tour.. ;-)
 
Jörg
Jörg
|||||||||||
AM. Ein klein wenig Spa

AM. Ein klein wenig Spaß. ;-)
Kratzt ganz nett.
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
AM ist auch nur Ringmod + Carrier, beim K5000 ist AM = Ringm

AM ist auch nur Ringmod + Carrier, beim K5000 ist AM = Ringmod, weil man per Huellkurve zwischen beiden Zustaenden ueberblenden kann, keine Ahnung ob das beim K1 auch moeglich ist...
 
Jörg
Jörg
|||||||||||
Ach was, wo denkst du hin! *g*

Ach was, wo denkst du hin! *g*
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Also einfach mal die Lautstaerke des Carrier-Oszillators per

Also einfach mal die Lautstaerke des Carrier-Oszillators per Huellkurve auf 0 setzen, um nur das ringmodulierte Singal zu hoeren, geht nicht?
 
Jörg
Jörg
|||||||||||
Ich glaub dann h

Ich glaub dann hört man nix mehr. Müsste ich aber ausprobieren und den K1 noch mal aktivieren. Beschwören könnt ich es nicht.
 
haesslich
haesslich
|||||
doch, soweit ich mich erinnere geht das.

doch, soweit ich mich erinnere geht das.
 
Synthwaver
Synthwaver
Synthie-Popper
Was mich am K1 störte ist a) die schwerfällige Tastatur und b) die ungenügende MIDI-Implementierung. Da ich das Kerlchen als Masterkeyboard nutze wollte, war das wohl ein Schuss in den Ofen. Der K1 ist vom Erscheinungsbild auch billig verarbeitet. Keine Effekte und kein echter Stereo-Ausgang. Der D-50 für Arme.

So viel dazu...

Seit kurzem testete ich den K1v auf dem PC. Im Zusammenspiel mit dem D-50 zeigt der virtuelle K1 seine größten Stärken. Auch einige Lieblings-Presets konnte ich ausfindig machen. Diese sind
Miami...
0 Gravity
13th Fri
Exotic Seq


Ich denke mit dem K1v wurde eine ordentliche Alternative geschaffen. Der Entwickler des K1v plant auch eine Emulation des K4.
 
MaEasy
MaEasy
|||||
Hab hier auch seit ewig einen K1 mit meinen selbstgestrickten Sounds rumstehen. Der kann richtig deepe lo-fi-Brutzel-Flächen, die schon ordentlich Charakter haben und irgendwie „warm“ klingen. Und ich nutz ihn gern für so ePiano-Eiszeit-Chords oder Fritzel-Sci-Fi-Sounds. Hab da öfters nen analogen Filter hinten dran (Moogerfooger oder 2pole). Hat was.. die Tastatur finde ich gar nicht mal so schlecht, leider funzen bei mir 3-4 nicht mehr, aber egal. Der Joystick ist auch cool …ich liebe Joysticks!

Das K1v-VST habe ich auch, glaub das ist sogar umsonst gewesen (?), stinkt aber mE. im direkten Vergleich ab. Trotzdem ein prima Plug und zum Layern sehr gut zu gebrauchen.
 
Zuletzt bearbeitet:
nox70
nox70
Nur noch (1) verfügbar.
Klanglich mag ich Kawai, Bedienung zwecks eigener Kreationen eher "meh".
 

Similar threads

 


Neueste Beiträge

News

Oben