KLC-1(AnalogEdition) als UniversalBinary

Dieses Thema im Forum "Softsynth" wurde erstellt von toxictobi, 29. November 2006.

  1. toxictobi

    toxictobi aktiviert

  2. frage is nur wasses wieder kostet; und ich brauch _noch_ einen dongle mehr :sad:
     
  3. toxictobi

    toxictobi aktiviert

    Hast ja recht, dongles sind echt fürn...
    Aber ich bin schon ma froh, dass es überhaupt noch support gibt
    für ne software, die man garnich mehr neu kaufen kann.
    Ich denk mal ab Vista darf man sich dann auch n neuen dongle fürn pc zulegen. ;-)
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    so wie ich das mitbekommen habe wird es die auch weiterhin geben, nur eben als reine software lösung d.h. ohne den controler.
     
  5. Habe erst vor kurzem eines der letzten Pakete der Korg Legacy Collection nebst Controller (Win) erstanden. Wahrscheinlich war ich der Letzte
    :D
    Updates sind generell immer erfreulich.
    Ein bitterer Beigeschmack ist in diesem Fall natürlich der Kauf eines Syncrosoft USB Steckers und den damit verbundenen Problemen. Als damals Cubase SX3 nur im Verbund mit einem Syncrosoft USB Dongle erhältlich war, gab es viele Anwender die damit viele Probleme auf ihren Rechnern hatten. Nicht nur, dass dieser Dongle einen weiteren Prozess im Taskmanager und die damit verbunden Ressourcen provoziert, sondern auch gewisse Inkompatibilitäten zu anderen Programmen. Meine Frage hierzu lautet: stimmt das ? Gibt es wirklich PC-technische Probleme mit einem Syncrosoft Kopierschutz Dongle oder wurden die alle behoben ?

    Noch eine ganz banale Frage zum Abschluss:

    Wo ist der Syncrosoft Dongle erhältlich und wieivle kostet er denn ?
     
  6. Ermac

    Ermac -

    Wieso Dongle? Ich hab auch so eine Legacy Collection und wurde bisher nicht aufgefordert, irgendwelche DOngles zu installieren?!
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    für das update wird ein syncrosoft key benötigt.
    interessant ist das wohl in erster linie für intelMac nutzer, da diese mit diesem update unterstützt werden.
     
  8. Ermac

    Ermac -

    Die haben echt einen an der Pfanne. Dann schenke ich mir das Update einfach mal! So einfach ist das. Ich nehme an, dass das nix kann außer dem Intelmac Support?
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    mal sehen wie es mit windows vista aussieht :sowhat:
     
  10. kobayashi

    kobayashi aktiviert

    mannmann...


    ich bin echt fassungslos.

    was die idioten sich dabei gedacht haben? anscheinend nix....

    ich verkaufe meine jetzt....scheiss korg.

    wer wil eine?


    greetz,
    tom
     
  11. Verkaufen ??? Um Gottes Willen. Korg Legacy Plug-ins sind die besten VSTi Emulationen die es überhaupt gibt. Sicherlich ist die Anschaffung eine Dongles sehr unbequem und vielleicht auch mit einigen Problemen verbunden (deswegen stellte ich hier in diesem Thread diesbezüglich eine Frage , die aber noch nicht beantwortet wurde). Das wir legale User auf Dongles zurückgreifen müssen, haben wir es den Crackern und den Downloadern zu verdanken. Deswegen ein großes Dankeschön an diese Leute:
    DAAAAANKEEEEE !!!!

    Ich denke, das ein Update auch für Windowsbenutzer sehr zum Vorteil sein wird, da einige Bugfixes vorgenommen worden sind, die nicht ganz unwichtig sind. Ich z.B. benutze Ableton Live 6.0.1 als HauptSequenzer und mir ist ganz besonders ein Bug im Zusammenhang mit dem MDE-X aufgefallen. Sobald man eine Instanz dieses Effekt-PlugIns aufruft und ein Parameter an der Oberfläche des MDE-X ändert, ist es nicht mehr möglich den genau gleichen Parameter auf dem aufgeklappten Interface von Ableton Live zu ändern. Das kann man sehr gut beobachten. Erstellt eine Audiospur. Ruft eine Instanz des MDE-X auf, klappt die Gäreteparameter dieses PlugIns unter Ableton Live auf, verändert nur ein Parameter z.B. Wet/Dry auf dem Originapanel des MDE-X und ihr könnt feststellen, dass die Bewegung des Parameters auch auf dem aufgeklappten Panel von Ableton Live zu beobachten ist. Nun versucht ihr genau den gleichen Parameter auf dem aufgeklappten Geräte-Parameter von Ableton Live zu verändern und ihr werdet merken, dass das Ändern dieses Parameters keine Auswirkung auf das originale Interface haben wird und dementsprechend auch keine Klangänderung auftritt.
    Dies ist ein ganz besonders häßlicher Bug, wenn man Automationen aufnimmt, die dann am Ende garnicht stattfinden.
     
  12. kobayashi

    kobayashi aktiviert

    na das halt ich aber fürn gerücht.....da gibts viel besseres.....zb die arturia sachen......oder gmedia....

    ausserdem mag ich eh keine software....finde musikmachen am computer is schon n widerspruch in sich.

    aber alles geschmackssache, deswegen fliegt der mist jetzt bei mir raus.

    und das wir auf dongels zurückgreifen müssen is humbug, genug andre hersteller beweisen es ja. ich denk das is eher die unfähigkeit vom korg management da es sicher mehr geld kosten würde die authentifizierung komplett umzuprogrammiern.

    die syncrosoft nutzer(also die hersteller die das nutzen) haben nich viel stress das zu implementiern, die nutzen ja die fertigen dll´s von denen und passen n bisschen was an, das wars!

    dongels sind einfach der letzte scheiss.

    aber das is auch nur meine persönliche meinung!

    peace!

    greetz,
    t
     
  13. Kaneda

    Kaneda -

    Woher stammt diese Aussage ? Inwiefern gab es hier Probleme mit dem Syncrosoft Dongle ?

    Ich habe diesen Dongle seid Cubase SX1 im Einsatz und verwende ihn auch an verschiedenen Rechner (1x DAW zu Hause und 1x am Notebook) und hatte bisher keine Probleme damit.
    Aus meiner Sicht ist der Dongle völlig problemlos zu nutzen. Auch das Übertragen oder Löschen von Lizenzen ist bei mir bisher problemlos verlaufen.

    Inwiefern sind gewisse Programme inkompatibel ? Brennsoftware oder Laufwerksemulatoren wie DaemonTools laufen ohne Probleme.
    Was sicher ein "Problem" ist :twisted: : das Mischen von gecrackten Programmen mit einem Syncrosoft-Emulator und ungecrackten Programmen welchen auf den Dongle aufsetzen geht (meines Wissens nach) nicht. Der Synrosoft-Gerätetreiber kann nicht mit mehreren Instanzen aktiv sein. Entweder die echte Version oder die gecrackte, wobei dann hier die ungecrackte Software nicht mehr mitspielt.
     
  14. Warum hast Du Dir dann überhaupt die Korg Legacy gekauft ?
    Ich habe mir den Arturia Minimoog, Moogmodular, GForce Minimonsta angehört und mich trotzdem für die Korg Legacy entschieden, weil Sie mir klanglich besser gefallen haben als die Moog Emulationen; ist also auch eine rein persönliche Meinung.
    Die Tatsache jedoch, dass viele Hersteller auf Dongles zurückgreifen ist insofern gerechtfertigt, als dass die Cracker wesentlich mehr Zeit in anspruch nehmen müssen, um die Software zu cracken. Bestes Beispiel Cubase SX3. In den Foren, die damals auch für Non-Cubase-Benutzer in Anspruch genommen werden durfte, gab es einige Threads darüber; und da hieß es, dass erst nach ungefähr einem Jahr eine erste lauffähige gecrackte Version von Cubase SX3 gab. Im Vergleich zu den Vorgängern ist das sicherlich ein Fortschirtt. Das beste Beispiel für die schnellst gecrackte Software ist Ableton Live. Ich war sehr Erschrocken darüber, als ich erfuhr, dass einige Leute schon mit einer gecrackten Live 6.0.1 Version arbeiteten, während ich hier noch auf meine Update wartete. Ich habe diesbezüglich die Firma Ableton in Berlin kontaktiert und war glücklich als ich in Erfahrung bringen konnte, dass es ab der nächsten Version einen besseren Kopierschutzmechanismus geben wird; ob nun im Form eines Dongles oder nicht. Egal...Kopierschutzmaßnahmen sind wichtig, auch wenn man alle umgehen kann; so kostet es den Crackern immer wieder Zeit und Nerven und gibt wenigstens den Herstellern etwas Zeit ein Produkt anzubieten, welches nicht sofort gecrackt wird.
     
  15. kobayashi

    kobayashi aktiviert

    weil ich se billig bekommen hatte. und wegen dem ms20.
    ich hab ja auch nicht gesagt das sie schlecht is.

    ich find nur das was korg da mit den usern treibt, is ne ganz blöde linke hintenrum aktion.

    übrigends, mittlerweile sind wir schon 5 die ihre weghaun, nur mal so nebenbei....kannste allealle kaufen :D


    :D
     
  16. Falls das eine Anspielung sein soll, dass ich gecrackte Software benutze, so kann ich reines Gewissens sagen, dass Dem nicht so ist.
    Nicht umsonst stellte ich auch die Frage, wo man überhaupt so ein loses Syncrosoft Dongle kaufen kann.
     
  17. Heheheh, warum überfährst Du nicht die Packung und den MS-20 Controller mit dem Panzer ? :D
     
  18. Kaneda

    Kaneda -

    Nee, keine Anspielung aber du wolltest wissen was für Probleme es geben könnte und das ist eben eines davon. Den "Evil"-Smiley hab ich da reingemacht, da ich in den entsprechenden Diskussionen auf cubase.net den Eindruck hatte das solche Dinge der Grund für manche negativen Aussagen zum Dongle waren.
     
  19. Ermac

    Ermac -

    Sei doch bitte nicht so aggressiv, nur weil es Leute gibt, welche die Legacy nicht für das bestklingendste Plugin halten (was ist das überhaupt für ein schwammiges Kriterium?) und keine Lust darauf haben, sich plötzlich einen Dongle zu kaufen!
    Vielen Dank.
     
  20. Tut mir leid, falls meine Antwort für einige User etwas zu aggressiv war.
    Ich habe nur kobayashi's Signatur etwas zu wortwörtlich genommen und mir ein Spaß drauß gemacht. Zumal ich weißgott nicht vorhabe seine Korg Legacy Collection zu kaufen, da ich selber eines habe. Er hat sich also auch ein Späßchen gegönnt, mehr auch nicht... :lol:
     
  21. Ähem. haben die auf der seite nochmal was geändert:

    "Korg is pleased to announce the release of Version 1.2.1 for the original KLC-1, the ANALOG EDITION, and the Virtual MS-20 (not available in all countries), which are now available as free downloads."
     
  22. Moogulator

    Moogulator Admin

    Syncrosoft ist nicht so problematisch, man muss nur live nen Hub mitnehmen, was ich schade finde ist eher das Fehlen von Octave Tastern am Controller und das sie nicht ihn als Dongle nehmen.. läge ja nahe.. bzw. könnte man ihn ja dann jede Woche mal anfordern.. denn den hat man dann ja nunmal dran.. Und der Dongle dürfte wegen der vielen Cracks gemacht worden sein.. Und übrigens: Das ist das ERSTE Mal, das <a href=http://www.sequencer.de/syns/korg>Korg</a> eine software mehrfach -über einen langen Zeitraum- pflegt.. also hat sich was geändert.. Das war bisher nämlich nicht so durchgehend..
     
  23. Und wieder konnte mir keiner sagen, wo ich so ein Dongle bekomme :sad:
    Funktioniert denn das SteinbergKey auch mit KLC ? Ist ja schließlich auch von Syncrosoft.
     
  24. Anonymous

    Anonymous Guest

    kann man doch alles bei www.korguser.net nachlesen

     
  25. Ermac

    Ermac -

    Ich verstehe das ganze Prozedere wirklich nicht. Ich habe schon einen Synchrosoft Dongle, muss aber trotzdem noch ein kostenpflichtiges Update erwerben, damit ich das neue Legacy update kaufen kann, das ich eigentlich nicht brauche? Jungejunge, das ist echt nicht nett!
     
  26. Anonymous

    Anonymous Guest

    naja, wenn du es eh nicht brauchst, dann musst du es ja auch nicht verstehen müssen. :cheer:
     
  27. Danke MZ412,
    ich habe mich mittlerweile auch damit beschäftigt und bin endlich dahintergekommen wie alles funktioniert.
    Diejenigen unter euch die die Korg Legay Collection 1.1.9 + MS20 Controller haben, müssen also entweder die RTAS Option für 49.99€ kaufen (darin sind enthalten eine RTAS Version für Pro Tools + Syncrosoft USB Dongle + kostenloses Update auf 1.2.1),
    oder ihr kauft euch ein Steinberg Key für19.99€ + den neuen Lizenzschlüssel von Korg für 15$, also ca. 12€. Wie ihr merkt, kommt ihr dadurch billiger davon, aber ihr habt keine RTAS Version. Für diejenigen unter euch, die keine RTAS Version benötigen, wäre das die günstigere Alternative.
    Jetzt kann man Fluchen oder sonstwas, aber ich denke, dass die meißten von uns die Korg Legacy für 199€ erstanden haben und wenn wir diesen Preis mit dem original Anfangspreis von knapp 600€ vergleichen, tun die 49€ oder 32€ nicht so weh.
     
  28. Anonymous

    Anonymous Guest

  29. sushiluv

    sushiluv eingearbeitet

    ich habe kobayashis Legacy collection gegen einen micromodular getauscht und bin ganz begeistert, mag sein dass es nicht der beste virtuelle Synth ist, der MS-20 war aber auch nicht der beste analoge Synth.

    Für mich hat es alles was es braucht, der Klangcharakter des MS-20 ist definitv vorhanden, er faucht und grummelt und macht mir jede Menge Spass.

    die Website von Korg nervt mich da deutlich mehr, schau jetzt schon seit 30 Minuten herum und bin immer noch nicht sicher welche Datei ich denn nun eigentlioch laden muss, ums am Intel Mac zum laufen zu bekommen ...

    Es gibt da Ja die Legacy Analog edition und dann noch eine Datei mit MS 20 im Namen, welhe denn nun?

    Herrgottnocheinmal ...
     
  30. Update zu meiner KLC: ist jetzt verkauft. Das hat mich einfach nur genervt ...
     

Diese Seite empfehlen