Sammlung Kleinste Modular Systeme mit viel Wirkung & Performance Sets (Modular)

Es gibt ja viele Monstersysteme - aber wieso nicht mal Sachen vorstellen, wo kleine Systeme oder ein paar Module den Job auch und sehr gut machen?
Klein bedeutet - keine Reihen von Schränken sondern eben nur so eine Hand voll Module, abzählbar, fast schon karg.

Der Anfang wäre dies hier:

Morphagene, Arbhar und FX Aid (für reverb).
No other FX used, except those baked into the samples. Das hier ist natürlich ein bisschen die Gefahr. Aber es soll dennoch mal den Anfang machen.

https://youtu.be/jVR4N021NTo


UPdate: die Sendung von SequencerTalk dazu ist hier
https://youtu.be/DG70OFZXz40


mit 2 Gästen, die ebenfalls viel darüber zu sagen können, wenn das cool ist machen wir irgendwann einen zweiten Teil davon.

Feedback unterm Video und hier im Forum dazu ist der Maßstab. Wie immer.
 
Zuletzt bearbeitet:

ollo

||||||||
Klingt schon sehr geil, wobei man mit den Geld für die Module woanders auch ein großes System vollkriegen würde. Alleine mit dem Morphagene und dem Arbhar ist man ja schon weit über 1000€, ist zwar ein kleines System aber dafür schon echt teuer. Aber der Sound gefällt mir.
 

CO2

|||||
Das erste beispiel ist ganz nett, bei Samplezeug weiß man halt nicht, wie das ursprüngliche Sample klingt, wie komplex das alleine schon ist usw...

Ich benutze für einen Sound meistens auch nur einen Bruchteil meines Systems, eigentlich oft sehr wenige Module, mache wenig abgedrehte Modulationsorgien usw.... insofern ist mein System auch „klein“ aber halt ohne die (extremen) Einschränkungen von wirklich kleinen Systemen.

Aber ist natürlich etwas am Thema vorbei, sorry....
 

ASJ

|||||
... mich würde am beispiel von state azure auch interessieren, wie das reine samplematerial klingt...
 

siebenachtel

|||||||
Der Anfang wäre dies hier:
ein paar Gedanken dazu:

Bei Muffs gibts nen eigenen Thread zu mini und micro systemen !
Der ist btw. mehrere Jahre alt, und wurde in ner zeit gestartet wo das noch ein Abenteuer war was kleines wirklich interessant zu gestalten
Ich mein, finalmente, gibts das doepfer pocket case auch schon seit geschätzten äonen, ne ? ;-)


"state azure" ist sau gut im live performen.
Das sollte man imho nicht unterschätzen !


obiges Video ist sampler basiert.
also mit verlaub, da spielt doch die plattform keine rolle mehr:
mit allen Granular samplern kannst du standalone arbeiten und tolle Musik machen.


vonwegen: Anfang ?
.........journalisten @work ?........wegen angst dass es niemanden interessiern würde wenn mans nicht "gut" "verkauft" ?
es ist ne alte Kamelle, .......aber ist wohl grad in was kleines vor den Grossen zu stellen ......und dann nur "Den" ins bild zu nehmen :lol: ;-)
 
Ja, man kann auch alles klein reden oder schlecht machen, ich möchte aber dennoch mal zeigen, dass man ne Menge machen kann. Ich hab zB mit Elements und 2-3 LFOs und einem Sequencer schon einiges hinbekommen ohne die Module zu besitzen, sie sitzen in MiRack, einer App, - und für daas was ich damit machen wollte ist das halt super geeignet.

Bitte um positive Beispiele und gern mit Erklärung oder Einschränkung - sicher wäre Field Recording eine Art Vorgriff, wenn man dort komplexe Sounds einfüllt, die dann von sich aus schon "viel machen" - aber erst einmal soll das hier zeigen, dass es geht und das modular mit weniger Modulen auch sinnvoll sein kann als FX oder Synth oder so.

3 Module

https://youtu.be/zoRcIKutjKk


1x Random, 1x LFO Doepfer (beide), 1 OSC von Mutable.

 
Zuletzt bearbeitet:
Ich hatte ein Pico System hier, und davon Samples ohne Ende gemacht. Diese sind heute Teil meiner Granularsammlung. Das System hatte ich geliehen von Erica, weil ich einen Test geschrieben habe. Dh - eben mal samplen und patchen _ Ich hatte echt viel Spaß und die Ergebnisse waren auch ergiebig, ich hab jedenfalls alle einfach behalten, einige über Microfon aufgenommen, andere direkt.

Das Ding ist sehr effektiv und dabei sehr kompakt - ggf- ist es auch eine bisschen eine "Selbstlüge", da die Module eben einfach nur kleiner sind, denn eigentlich würden ja alle eher mal 8HP oder mehr haben "können". Aber ich möchte es dennoch mal nennen, ich hatte da richtig Bock drauf und das inspirierte auch - es ist sicher ein bisschen berenzt in der Modularität aber es kann eben frei verschaltet werden. Das Pico III System hab ich leider nie probieren können. Kommt vielleicht ja noch.

Bin nicht sicher, ob das hier noch stand hält, weil es ja doch schon viele Module sind.

Erica Pico II Modular - 114.JPG
 
Alternativ Falter, wie cool ist das Teil. Ich kann nicht begreifen, dass das nur dieses Modul ist. Das ist irgendwie gepimmt, oder ?
Als alternativer Falter - Es sind 3 Module. So auch wie in dem anderen Beispiel - da hab ich mal nur Doepfer genommen oder nehmen lassen quasi.
Ooops, ASJ hat's schon gesagt. Eigentlich ist mein Post dann egalisiert™ - Vielleicht gibt es noch mehr solche Sachen?

Egal was es ist - auch Sampler sind da erlaubt.
Ich hab zB jemanden Live gesehen, der mit einem sehr schmalen Set gearbeitet hat, was aber schon auch Samples nutzt, sehr kompakt dann halt.
Moment..

Sisto Rossi https://www.sequencer.de/blog/4-1-releaseparty-in-muelheim-noise/41758
Das war Powernoise / Elektronik mit härterem Sound. Aber es gab auch IDM.
Ich weiss nicht ob ich das einfach einspielen kann, also lass ich das - hab ein paar Sekunden gefilmt. Aber ich denke das Gear kann man ja mal zeigen, war gekonnt und gut gemacht. Also - man kann damit Performance machen!

Ja, es ist erlaubt auch so Kontaktmicrofon-Bearbeitungen einzubauen. Das ist hier auch passiert, wie man sieht (Becken).

Pressure Points schonmal da - von Make Noise und Morphagene denk ich mal - 600€ aber super.
Das ist die Basis - da sind noch mehr Module. Müsst man dann einzeln sehen, ob man die erkennen kann.

 
Zuletzt bearbeitet:
Dann das Set von Lucrecia Dalt bei Shiny Toys

Die Musik klingt so::

https://www.youtube.com/watch?v=y4MMSDkus80&list=OLAK5uy_kirX77Moqz0sO1a2GqQ1D88fgsUvAzrS4

Ihr System sieht so aus - war da - hab's also auch fotografiert:

Da ist Expert Sleepers für die Anbindung an Rechner
Soundhack Erbeverb, ein Hallteil
und als große Basis Intellijel Rainmaker
dh - das System ist um den Rainmaker herum gebaut, der macht Phys. Modeling.
Ich bin ja mehr Mutable - fixiert, aber den gibt es ja auuuuch - ich hab auch das Album, und das ist schon ganz cool, was da geht.

 
Zuletzt bearbeitet:
Auf jeden Fall kannst du die Module auf www.Modulargrid.net mal nachsehen. Mag jemand die Preise zusammenrechnen?
Die Idee ist erstmal sowas zu sammeln, was effektiv und klein ist und eben eher minimal. Einfach, weil nicht jeder 293898 Module braucht wie Martin Gore :)

Wollte jedenfalls unbedingt mal sone Rubrik einführen, weil die guten durchdachten Systeme sind halt doch eher "kompakt".
 
Gute Idee, der Thread.... finde es immer wieder interessant, wie viel manche Leute aus (bewusst?) reduzierten Systemen rausholen.

Na ja und dann gibt es Menschen, die aus riesigen Schrankwänden mit Synthmodulen scheinbar nur Gepiepse & Gefurze erzeugen. Okay, kreativ eingesetzt kann auch das so gewollt sein... ist ja eine freie Welt ;-)
 
interessanter Thread. Ich liebäugle immer mal wieder mit einem Einstieg, und sei es mit einem Mother-32, Pitsburgh oder so. Ich steh da aber wie der Ochs vorm Berg. Das erste Beispiel find ich klasse, aber genau, wie klingt das Ausgangsmaterial?
Und dann wärs mal toll, für einen Newbie - wenn man nicht nur Hände sehen würde, die schön beleuchtet an irgendwelchen Reglern drehen, sondern wenn jemand mal bei so einem Take kommentieren würde, was genau passiert und woran grad gedreht wird...
 
Zuletzt bearbeitet:
interessanter Thread. Ich liebäugle immer mal wieder mit einem Einstieg, und sei es mit einem Mother-32, Pitsburgh oder so. Ich steh da aber wie der Ochs vorm Berg. Das erste Beispiel find ich klasse, aber genau, wie klingt das Ausgangsmaterial?
Und dann wärs mal toll, für einen Newbie - wenn man nicht nur Hände sehen würde, die schön beleuchtet an irgendwelchen Reglern drehen, sondern wenn jemand mal bei so einem Take kommentieren würde, was genau passiert und woran grad gedreht wird...
Du kannst auch zB ein System 1m nehmen als Basis oder einen Semimodularen zB Neutron und da dann ein Mutable Elements dran pappen und vielleicht noch einen tollen MehrfachLFO oder Funktionsgenerator, der alles kann wie LFO, ENV und so.. Aber - manchmal ist das auch zu viel und es reicht einfach ein paar Modquellen zu haben.

Jedenfalls ist das AUCH eine Lösung. So kannst du in diese Welt starten und hast schon einen in sich funktionierenden Synth.
Das ZIEL ist aber wichtig, bitte erst über das Ziel nachdenken - dann erst kaufen. Was willst du wirklich tun? Was ist wichtig? Ich hab noch immer hin und wieder ein Shootout und dann fliegt manches rein und raus. Bei Synths. Nicht bei Modulen, ich nutze ja nur klassische Dinger - da ändert sich also wenig. Aber ggf. ist das auch sinnvoll das auch zu komprimieren. Leider steht bei mir modular auch für hochwertigen Sound, den die meisten Euroracker nicht bieten.

aber ich würde sagen - so für Britzel und Co geht das DoepferSetup oben - ich mach fast dasselbe mit dem MiRack im iPad.. halt ohne HW dann. Geht auch gut zu performen.

POSTET EURE IDEEN - und Modulzusammenstellungen!! Das geht auch mit modulargrid gut..!! nutzt das!!
 
Zuletzt bearbeitet:
Auf jeden Fall kannst du die Module auf www.Modulargrid.net mal nachsehen. Mag jemand die Preise zusammenrechnen?
Die Idee ist erstmal sowas zu sammeln, was effektiv und klein ist und eben eher minimal. Einfach, weil nicht jeder 293898 Module braucht wie Martin Gore :)

Wollte jedenfalls unbedingt mal sone Rubrik einführen, weil die guten durchdachten Systeme sind halt doch eher "kompakt".
Ich fänds sehr gut, wenn jeder der hier was postet, die „wichtigen“ Module zumindest namentlich nochmal erwähnen würde.

Leider sind in den Videos oft keinen genauen Beschreibungen drin, oder die Namen sind unverständlich oder die Ersteller hängen scheinbar finanziell bei genau „einem“ Hersteller mit drin.

Eine zusätzliche Erwähnung der Preise wäre natürlich Zucker!
 
nix dagegen. go! Aber lieber posten als das jemand sich nicht traut, erstmal will ich sehen, dass es tolle Ergebnisse gibt und auch tolle Ideen und eben kleine Sachen, die mit wenigen Modulen was tun.

Die meisten sind dann sicher eher so New-School und Digital - Dinger.

Beispiel wäre Elements, mein geliebtes Mutable Teil - und Modulationsquellen wie 4fach LFO dazu und gern Sequencer oder Pressure Points - ich hab das für Performance da mit Brains - damit kannst du sehr schön drücken und spielen. Sieht man auch in dem System von Sisto Rossi, oben .. deren Systeme hab ich nur fotografiert - ich war halt nur auf deren Konzerten, ebenso L.D. ..
Also zeigt mir ruhig die aktiven Systeme von coolen Acts. Nicht nur diese riesigen - sondern auch die kleinen coolen.
siehe Anhang, was da alles so ginge.. Dachte damals über Erweiterung des S1m nach, also das was dem fehlt sind LFOs und gern ne 3. ENV.. Aber heute gibt es noch mehr Zeug..

Auch ok - welche selbst zu entwerfen, auch theoretisch. Damit kann man auch was anfangen. Wollte erstmal zeigen, dass sowas überhaupt geht und sowas wie Endorphines erste drei Module sind schon ein System, auch viel von Harvestman, also ich mein Industrial Music Electronics.. https://www.gearnews.de/multifunktionsgenerator-kermit-modulationsmonster-huellkurven-lfo-aus-einem-modul/ Das hier
Oder aber Preset von Polyend, als Spieldingsi und Aufruf-Tipp-Teil - ist zwar recht groß, aber hat einige gute Ideen für das Abrufen.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Ihr könnt die Module auch selbst raussuchen oder raussuchen lassen, notfalls dann in anderen Threads, wo ihr fragt, was ist das alles genau? Dann kann man das hier wieder reinbasteln.

Alles kein Ding.
Ich kenn/weiss auch nicht jedes Modul.. Daher schaut in Modulargrid.
Instruo ist noch gut als Basis, weil viel Zeug drin. 1U Module von Intellijel dazu .. auch eine Lösung ..
Versucht das mal zusammenzustecken und zu denken. Da geht schon einiges, man muss halt nur bisschen nachdenken.

Wir können in eigenen Threads auch mehrere Systeme zusammernstellen für verschiedene Ziele zB Granularsampler-Workstation, Britzel-Hub, Melodie-Maschine, Drumsynth, FM und Shaping-Synth etc.


Hier zB so ein Funktionsgenerator-4-Kanal-Alles-Modulator https://www.gearnews.de/multifunktionsgenerator-kermit-modulationsmonster-huellkurven-lfo-aus-einem-modul/
 
Zuletzt bearbeitet:
Ok, dann brauchts hier aber auch nicht den Thread, wenn ich sowieso hauptsächlich woanders kucken muss.

Threads in die nur etwas ohne Infos „reingeschmissen“ wird, laufen bei mir innerhalb kürzester Zeit ins Leere.

Vielleicht bin ich da anders, zu oldschool.
 
Sicher, aber erstmal sollte man mal anfangen und nicht zu viel Gedankengerüst, also alles hier rein, was passt und Konstruktives gern und Modulnamen als Ergänzung ebenfalls gern bitte nachtragen - also ab geht's...

Sisto und Dalt-Post nachgetragen - Namen der Module, der wichtigen zumindest.
Ihr müsst bisschen helfen - wenn ihr was erkennt.
Geht ja auch um die Idee und gern auch kann man selbst was erfinden, was hier rein passt. wer mag.
Gut?

Ok, dann bitte nochmal Beispiel und Video oder so.. Oder Foto.. oder halt Modulargrid Render-Bild, kann jeder mitmachen.



Das hier wäre ein simpler einfacher melodischer Synth,
damit die etwas kühle Elektron-Sache bisschen aufgebeeft wird:

https://www.youtube.com/watch?v=Kgii3lsT0U0

Noise Engineering Basimilus Iteritas Alter, WMD Chimera and Make Noise synth made with STO, Function and LxD.

Basimilus Iteritas Alter available here: https://www.perfectcircuit.com/noise-... Chimera available here: https://www.perfectcircuit.com/wmd-ch... Make Noise available here: https://www.perfectcircuit.com/make-n...

Das hier ginge auch noch - Ich würde es einen Loop-Hersteller nennen für glasige Sounds, was an dem Hertz Donut liegt als digitaler OSC und damit eher FM Sounds und sowas macht - also quasi IDM Loop - Synth
https://www.youtube.com/watch?v=fnnqR2DOYI0

Das Demo ist allerdings nicht so super, geht auch um was anderes dabei.

Mal sehen, ob ich musikalischere Videos finde oder so.


Hier ein einfacher Drumsynth..
den man auch mit nem Pico System machen könnte..
alles 2hp Module und so
https://www.youtube.com/watch?v=SulMrZ0szMo

Kernsequencer und Dingens ist Pittsburgh Lifeforms und Varigate 4 https://www.thomann.de/de/malekko_varigate_4.htm - was super ist für Trigger und IDM Autopatches oder Autoplayer-Sachen.


Achja - ich bin kein Euroracker- ich hab nur so ein paar Module als Test-Station - ich mach das hier aus Interesse an kleinen coolen Systemen, wenn ihr Bock habt, helft ein paar nette Synths zu finden, gute Lösungen - meiner Ansicht nach sind das meist gute OSCs, die von einer halbwegs schlauen Modulationsumgebung lebt, da reicht meist n LFO oder ENV mit Loop schon als Signalgeber und schon hat man richtig was cooles .. siehe Lucrecia Dalt Set, da isses halt ein Rainmaker und bei meinem System ein Element von Mutable und oben das ist ein Mutable Rings. Ich bin auch offen für coolere LFOs oder ENVs oder so, bei LD ist es natürlich auch Expert Sleepers, sie nutzt Ableton als Modulationsquelle was dann damit in die Module geht, so hat sie ne Menge Modulation - Alternativ würde ich ohne Rechner Preset von Polyend anbieten, damit kann man kleine Verläufe samplen und mit Taster abfahren. Sehr gut für Performance, ich selbst nutzte die Pressure Points, weil die Seq und Speicher sind - 3 Lines.. das geht für Tests sehr sehr super.

Meine persönliche Effektmaschine ist Ericas DSP 2 und 1 mit eben diesem Sequencer - das hab ich verwendet um mit dem JP08 dieses Teil hier zu recorden - ohne großes Geeier:
Also wäre das mein FX Rack - da habe ich keine OSCs oder Filter verwendet. Ich hab da auch irgendwo noch eine Aufnahme von. Gern mit den kleinen Boutique Synths oder sowas, Reface ... also einfachen Synths als Basis oder so. Ist eigentlich egal was.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nochmals zu meinem Wunsch nach den ungefähren Komplett-Preisen: Ich meine wirklich ungefähr. 300, 500, 1'000, ... Euronen, so in der Art, zur Orientierung. Ich habe ja keine Ahnung, mit wieviel man einsteigen kann/soll/muss. Also bitte nicht nachrechnen (ausser, wer das gerne tut), sondern schätzen.
 
Was sind denn die essentiellen Module für ein Microsystem? VCO, VCF, VCA, LFO und irgendetwas um mit der Außenwelt zu kommunizieren?
 
Zuletzt bearbeitet:

laux

_laux
Nochmals zu meinem Wunsch nach den ungefähren Komplett-Preisen:
Also so ein System wie in dem ersten Beispiel hab ich seit gut nem Monat auf meinem Wunschzettel. Bestehend aus Arbhar und bischen Krimskrams auf 40HP. Kosten nur die Module ca. 1000€ Oo
Selbst wenn man nur günstige Sachen einbaut, dann ist man wahrscheinlich immer irgendwo weit jenseits der 500€ für die Module.

Ansonsten halt bei Modular Grid anmelden, was zusammenstellen und staunen:
 


Neueste Beiträge

News

Oben