Korg DW8000 - Stimmen... kaputt?

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von Tax-5, 16. April 2011.

  1. Tax-5

    Tax-5 aktiviert

    Habe mir heute nach langem hin und her sowie einem Tagesausflug einen DW8000 von einem recht bekannten Musiker abgeholt....
    Das Gerät ist selber in Top-Zustand und sieht aus wie aus dem Laden..

    Jedoch scheint das Gerät nicht einwandfrei zu funktionieren...
    Ich konnte folgendes Phänomen feststellen:

    Beim spielen klingen immer die 4 ersten Töne und dann 4 wieder nicht....
    Dann klingen wieder 4 und dann wieder nicht... also scheint das Problem bei der Polyphonie zu bestehen...

    Was genau könnte das sein und wie behebe ich dies? Dies tritt bei allen Programmen auf und die Settings habe ich schon gecheckt...
    Über MIDI habe ich das Teil noch nicht angeschlossen..... möchte die Tastatur aber dennoch komplett nutzen können.
     
  2. swissdoc

    swissdoc back on duty

  3. Mondovermona

    Mondovermona bin angekommen

    es "hört" sich so an als wären nicht mehr alle 8 Stimmen verfügbar. Der DW8000 rolliert im Poly1Mode die 8 Stimmen durch - jeder Tastendruck bekommt die nächste Stimme. Im Poly2Mode spielt die erste gerückte Taste stimme 1, die zweite dazu gedrückte Taste Stimme 2 usw. also Stimme 8 hörst Du nur, wenn 8 Tasten gleichzeitig gedrückt sind.
    Wenn im Poly2Mode nach 4 gleichzeitg gedrückten Tasten Schluss ist und jede weitere dazu gedrückte Taste keinen Ton mehr macht, wären Stimmen 5 bis 8 defekt.

    Test-Modus:
    Mit Tasten "7" und "8" gedrückt halten einschaten. Im Display wird nun die Nummer der aktuell gespielten Stimme angezeigt (von 1 bis :cool: Lassen sich im Poly1mode alle 8 Stimmen spielen? - einfach mal 1 Key 8mal drücken. Wenn ja, ist das schon mal in Ordnung.

    Dann könnte es die Tastaturabfrage sein. Dazu muss das Teil aufgeschrabut werden: Auf's Gesicht legen und alle am Rand des Bodens verlaufenden Schruben lösen. Achtung es sind verschiedene - merken, welche wo hin gehört !!
    Dann noch die vier fetten in der Mitte (hängen an der Tastatur) - und der Deckel geht auf. Vorsicht Kabel. Im Bodedblech sind das schwere Netzteil und die beiden Hauptplatinen eingebaut. Besser vor dem Öffnen wieder umdrehen und Oberschale vorsichtig nach oben und hinten abheben. Oberschale enthalt die schwere Tastatur und kann vorsichtig hinter der Bodenschale abgestellt werden . Vorher auf dem Tisch Platz schaffen. Die Boden platine auf der Diskantseite (von vorne: rechts) enthält die 8 Stimmen und 8 Filter und die Potis zu deren Einstellung (nix verstellen oder versehentlich drankommen, sonst klingts ab sofort Schei..e). Die linke Platine enthält die CPU mit Tastatur abfrage. Hier mal nach den Steckern schauen. Sind Korrosionspuren zu sehen (Platine, Bodenblech?) Achtung, nix anfasen ohne Schutz gegen statische Aufladung: z.B.. Bodenblach über Kabel an Steckdosenerdkontakte anschließen und an regelmäßig ans Blech fassen, um die Hände zu entladen.
     
  4. Tax-5

    Tax-5 aktiviert

    Ok... im Testmodus gestartet klingen die Stimmen 1, 2, 7 und 8... die restlichen 4 sind ruhig (aber ein Rauschen ist vernehmbar... vielleicht der Filter?)
    Habe die Kiste mal aufgeschraubt und alle Verbindungen überprüft... scheint soweit alles in Ordnung zu sein.... (das einzige was mir aufgefallen ist, dass die Speicherbatterie sicher bald gewechselt werden muss... mache ich auch gleich solange die Kiste noch offen ist)

    Was ist nun zu tun? Lässt sich die Kiste retten oder ist das bereits "Elektroschrott" ???
     
  5. Mondovermona

    Mondovermona bin angekommen

    Hier noch ein paar Gedanken:

    Die Speicherbatterie zu erneuern, lohnt sich nur, wenn die Kiste repariert werden kann ;-) . Offensichtlich behält der DW ja die Sounds nach dem Ausschalten, also primär kein Bedarf für eine neue Batt.

    Rauschen und Weiterzählen des Display im Testmode deuten darauf hin, dass die Tastaturabfrage korrekt funktionert.

    Ich würde mich jetzt mal auf die Signal/Filter-Seite (rechtes Board) konzentrieren.
    Pro Stimme sind es zwei Oszillatoren, kommt bei beiden nichts mehr was ist zu hören ein leiser Ton oder nur sanfes Rauschen?

    Funktioniert der Noisegenerator auf allen 8 Stimmen? Der ist glaube ich unabhängig von den DW-Oszis.

    Sind es die Filter? Nun, wenn auch der Rauchgenerator nicht mehr zu hören ist, wie sieht's denn mit der Eigenresonanz der Filter aus? An der Parameterwahl Cutoff auf ca. 45, VCF EG auf 0 und Reso voll auf (ist 32 voll? hab's gerade vergessen). Jetzt müsste jeder Filter pfeifen, auch ohne DW-Oszisignal. Nun, im Poly2Mode (mit 7+8Testmode) wird jeder Filter einzeln getestet. Wenn einzelne Filter stumm bleiben, ist da wohl das Problem. Ob man in die Onboard-Potis greifen muss, bezeifle ich. Wer hätte die denn so verstellen sollen, dass an manchen Stimmen gar nichts mehr geht?

    Wenn die Filterchips Probleme haben, kommt man ohne Multimeter und Oszi nicht weiter. Der Vorteil ist aber, dass man die Ablesewerte mit den intakten Filtern vergleichen kann, ohne genau wissen zu müssen, was die Werte absolut gesehen bedeuten.

    Habe selber vor kurzem einen DW8000 ins Leben zurück geholt. Da war nur irgendwo der Signalweg unterbrochen.
    Apropos Signalweg: Die Anschlüsse des EPROMs tendieren zu Korrosion. Vielleicht am Digitalboard (links) mal das EPROM (der Chip mit dem Pflaster) abhebeln und Beinchen mit Taschenmesser abziehen und zurücksetzen.
     
  6. Das ist Elektroschrott. Schicks einfach zu mir... :mrgreen:

    Im Servicemanual vom obigen Link siehst Du auf Seite 19, dass IC4 und IC15 (ein 74LS13:cool: jeweils für die Ansteuerung von vier Stimmen zuständig sind.
    Angesteuert werden sie von Signal das "von links" auf Pin 12B-6 direkt von der CPU kommt. Die beiden würde ich mal auf Verdacht tauschen.
     

Diese Seite empfehlen