Korg Electribe ESX streikt zum Teil

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von tonstoff, 12. November 2008.

  1. tonstoff

    tonstoff Tach

    Hallo zusammen,
    bin hier neu bei Euch im Forum gelandet, in der Hoffnung ein paar Antworten zu finden. Beschäftige mich schon länger mit dem Erzeugen von elektronischer Musik und habe mir eine Electribe SX bei ebay ersteigert! Heul!!! Leider wurde ich da voll verarscht und sitze seit dem auf einer fast funktionierenden Electribe.
    Thema ist auch schon durch und jetzt bin ich stolzer Besitzer dieses Teilchens!

    Gerne würde ich, wenn eine Reperatur den Gesamtwert nicht übersteigt bzw. im guten Verhältnis zum Gegenwert steht, das Gerät reparieren bzw. das von einem Fachmann erledigen lassen.

    Vielleicht kann mir ja jemand ein paar Tipps geben wo man sowas zur Reparatur abgeben kann. Vielleicht ist das Problem ja auch jemandem bekannt?

    Das Gerät funktioniert manchmal ohne Aussetzer, jedoch kann es auch vorkommen, dass das Gerät sofort nach dem Einschalten nicht richtig funktioniert.
    Der Fehler macht sich durch Wertesprünge im Cutof und Fx Amount bemerkbar ohne das der Regler berührt wird. Der Wert kann dann nicht mehr über den ganzen Regelbereich eingestellt werden und das Display ist durch die Anzeige des aktuellen Wertes gesperrt. Die Wertesprünge bleiben aus wenn z.B. Cutof auf 0 gestellt wird! So kann man dann wenigsten mit dem Teilchen arbeiten..... Eigenleben???

    Als absoluter Laie würde ich vermuten das die Elektronik nicht richtig funktioniert. Hatte mal ein ähnliches Problem an einer Mc 202 und konnte es durch das Austauschen des Reglers beheben. Allerdings fühlt sich das hier anders an und ist eher unberechenbar im Auftreten und daher vermute ich das es nicht der Regler sondern was mit der Elektronik zu tun hat.

    Vielleicht hat ja jemand eine Idee?!?!

    Vielen Dank schon mal!!!

    Gruß,

    Martin
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Die helfen: <a href=http://sequencer.de/synth/index.php/Synthesizer_Repair>Reparatur / Service</a>.

    Das klingt eher danach, dass du das nicht selbst irgendwie machen willst, weshalb es dann doch besser in den passenden Bereich gehen sollte.

    :hallo:

    Die Pots sind offenbar nicht richtig kalibriert. da gibt es evtl. eine interne Routine für. Falls sie jedoch schwankende Werteausgeben sollte: Reinigung oder Austausch der Potis. Sprünge sind aber idR eine Problematik der Kalibrierung der Potis.
     
  3. more house

    more house Tach

    mach ein totales reset und lad dir die letzte version des os
    einfach mal in ganz original testen obs s macht

    hat se schlimme gebrauchtspuren, oder sogar beulen oder so?
     
  4. tonstoff

    tonstoff Tach

    Die Kiste sieht äußerlich aus wie neu, ist auch an den Ecken usw. nichts zu erkennen, denke nicht das sie mal runtergefallen ist!

    Das mit dem letzten OS hatte ich vergessen zu erwähnen.....
    Das habe ich schon mal probiert und hat leider nichts gebracht!

    Hatte das Dingen auch schon mal auf gemacht um die Potis eventuell zu reinigen aber bin da nicht ganz ran gekommen.....

    Der Vorschlag die Potis zu kalibrieren hört sich ja ganz interessant an, wie würde man das anstellen??? Handarbeit??? oder macht die Kiste das auf Kommando?
     
  5. more house

    more house Tach

    also die potis kalibrieren klingt mir ausserirdisch

    erklaer doch bitte naeher was du damit meinst:

    ansonsten wenn du ein multimeter hast, dann mess mal die potis durch wenn sich hier nix sind se schlicht und einfach kaputt, das kommt vor. wenn zb die bahn im potentiometer durch schmutz beschaedigt wurde und gerissen ist dann ist null widerstand vorhanden und es kann nicht klappen oder nur sehr sehr confus
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    Es ist nicht notwendig OS reinzuladen. Das Problem scheinen ja klar die Pots zu sein. Es muss nur kalibriert werden. Da gibts sicher nen geheimen Handgriff für.

    Das ist also etwas, wo du ein paar Tasten drücken musst. Das erfragst du vielleicht am besten bei <a href=http://www.sequencer.de/syns/korg>Korg</a> selbst.
     
  7. tonstoff

    tonstoff Tach

    Werde mal versuchen das Verhalten der Potis näher zu beschreiben.

    Das Display wechselt von der Standardansicht und gibt den aktuellen Wert eines Reglers wieder, sobald man an einem Regler eine Einstellung vornimmt.

    Bewege ich den defekten Regler zwischen 0 - 60 treten keine Beeinträchtigungen auf, das Display gibt den aktuellen Wert wieder und sobald ich den Regler loslasse, springt das Display wieder zurück in die Standard Ansicht. >>>> soweit alles okay

    Überschreite ich diesen Wert und nehme eine Einstellung von über 60 vor, erhalte ich Wertesprünge und der Wert verändert sich dauerhaft unkontrolliert und das Display zeigt ständig die Werte des sich von selbst verändernden Reglers an. >>>>> eine Bearbeitung von anderen Bereichen ist nicht möglich, das Display ist dadurch gesperrt!

    WEnn ich diesen Regler danach wieder auf 0 einstelle verhält er sich wieder normal und das Display wechselt in die Standardansicht.
    >>>> es können wieder andere Bereiche editiert werden

    Dieses Phänomen tritt nicht immer auf und manchmal funktioniert der Poti einwandfrei. Ist dann aber nur eine Frage der Zeit bis sich wieder Störungen bemerkbar machen....

    Ich hoffe das ich eine einigermaßen verständliche Beschreibung geben konnte.....
     
  8. more house

    more house Tach

    jo das war verstaendlich

    mess mal die potis durch
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das klingt für mich eher nach einer teilweise verunreinigten oder defekten Potisache. Der Bereich über 60 könnte abgenutzt sein oder verdreckt.
     
  10. tonstoff

    tonstoff Tach

    Vielen Dank erstmal soweit!!!

    Werde mal jemanden überreden die Potis zu messen oder mich selbst mal da ran wagen! Wenn ich mich recht erinnere ist Kontaktspray ja nicht so empfehlenswert, aber ordentlich Luft durchpusten könnte ja was helfen....
     
  11. klangsulfat

    klangsulfat Gut druff

    Das ist das berüchtigte Jitter-Problem, das bei etlichen EMX/ESX Tribes auftaucht. Im amerikanischen Korg-Forum gibt es mehrere Threads zu diesem Thema. Die betroffenen Potis müssen ausgetauscht werden. Wenn du noch die Originalrechnung hast, würde ich versuchen, das auf Kulanz reparieren zu lassen.
     
  12. MvKeinen

    MvKeinen Tach

    shit, bei mir kommt das auch langsam vor. Noch sehr, sehr selten. Ist aber auch schon ziemlich durchgenudelt meine Korgwand :)

    was mich neulich auch etwas verdutzt hat ist, dass manachmal aber selten der FX send eines Parts nicht aktiviert ist, obwohl er es sein müsste und die Lampe leuchtet.
     
  13. toxictobi

    toxictobi bin angekommen

    also meine rote spinnt auch ma manchmal rum und zwar indem sie nach dem einschalten (oder später) bei manchen pattern auf drum-part4(da pack ich meist ne fette "performance-snare" druff) einen hipass(so hört es sich an)legt, obwohl ich einen lp, welcher ooch per led angezeigt wird, abgespeichert habe. is blöd wenns live passiert, da hilft nämlich leider neu neustarten.
    naja, sie is ja ooch nich mehr die jüngste...
     
  14. tonstoff

    tonstoff Tach

    OKAY!

    Ein Telefonat mit Korg hat ergeben, das dieses Problem bekannt ist und häufiger auftritt. Der Sachbearbeiter wusste sofort bescheid und leider war eine Reparatur auf Kulanz nicht möglich.
    Die Potis können aber über einen Korg Vertragshändler bestellt werden und mit den entsprechenden Kenntnissen eingelötet werden. Eine Kalibrierung ist nach dem Einlöten nicht erforderlich.

    Danach soll angeblich wieder alles wie gewohnt funktionieren!

    Dann hoffe ich nur das ich mit dem Löten klar komme:)) Ein Lötkolben treibt mir erstmal den Schweiß auf die Stirn aber ich werde es zumindest mal versuchen....
     
  15. toxictobi

    toxictobi bin angekommen

    Good Luck!
     
  16. TomTurbo23

    TomTurbo23 Tach


    Puh, ich glaube fast, dann solltest du das von einem "Fachmann" erledigen lassen....
    Denke nicht, dass das so easy ist!Wenn du Pech hast, ist nacher mehr hinüber als vorher...
    Hier im Forum gibt es aber eine Menge Leute, die sehr viel drauf haben...vielleicht mal lieb fragen und es meldet sich ja vielleicht wer

    Der Herr Fort Pempelson kann da glaub ich aus guter Erfahrung sprechen. Er hat sich nen OP-Amp geschossen, als er die ESX tageslichtauglich modden wollte. (was ja von Prinzip her, echt ne tolle Idee wär)
    OBWOHL er ziemlich viel Ahnung von löten und Co hat....
     
  17. tonstoff

    tonstoff Tach

    Da ist was dran!!! Wäre ja zu schade die Kiste für learning by doing zu schrotten! Werde erstmal vorsichtig einen Blick riskieren und mich etwas zurückhalten!

    Gerne würde ich mir natürlich von Jemandem helfen lassen.... Aber wie das meistens so ist, wir haben ja bestimmt alle schon genug zu tun und wie sagt man so schön??? Zeit ist Geld;-)

    Wenn alles nix hilft gebe ich das Gerät zur Reparatur! Hatte da auch schon mal angefragt aber ich finde 150€ bis 200€ steht nicht wirklich im vernünftigem Verhältnis zum Gesamtwerts des Gerätes!

    Bei einem Auto würde man wohl von einem wirtschaftlichen Totalschaden sprechen.....
     
  18. Crabman

    Crabman aktiviert

    Holla Martin,


    wusste garnicht das Du Probs mit dem Kasten hast...oder doch?Kann mich irgendwie nicht erinnern.... :denk:

    Warum lässt Du die Potis nicht vom Abi einlöten?Das macht der doch zum Frühstück mit´nem Kaffee in der anderen Hand :mrgreen:
     
  19. tonstoff

    tonstoff Tach

    Theoretisch und mit einer riesen Portion Sachverstand hätte er bestimmt den Kaffeepott in der einen und den Lötkolben in der anderen Hand;-)

    Seine praktischen Fertigkeiten sind hingegen auf wenige Einsätze beschränkt und nicht so ausgeprägt wie Du es vielleicht vermutest! Er beschäftigt sich ja mit dem Programmieren und ist Profi mit den Nullern und Einsern;-))
     
  20. Crabman

    Crabman aktiviert


    Ah so,

    die Vermutung hast Du dann aber selber gestreut-ich erinnere mich da an den Small Stone Phaser,den ich gern umgebaut gehabt hätte ;-)
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    .....hatte selbiges Problem.......

    Check bitte, ob das Problem weiterhin auftaucht, wenn du die SD Karte rausnimmst!

    Nicht jede SD Karte ist mit der SX kompatiebel!

    bei mir hat er zum beispiel eine 64 MB SD Karte nicht akzeptiert und der Resonanz und Cutoff Filter haben gesponnen - sind immer +- 2 Stufen im wert rumgesprungen.........

    Versuch mal eine andere SD Karte.....hoffentlich hilts wie bei mir..und es ist nicht zu spät und du hast nicht mit dem Lötkolben rumgefrickelt......

    Grüße
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    .....hatte selbiges Problem.......

    Check bitte, ob das Problem weiterhin auftaucht, wenn du die SD Karte rausnimmst!

    Nicht jede SD Karte ist mit der SX kompatiebel!

    bei mir hat er zum beispiel eine 64 MB SD Karte nicht akzeptiert und der Resonanz und Cutoff Filter haben gesponnen - sind immer +- 2 Stufen im wert rumgesprungen.........

    Versuch mal eine andere SD Karte.....hoffentlich hilts wie bei mir..und es ist nicht zu spät und du hast nicht mit dem Lötkolben rumgefrickelt......

    Grüße
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    .....hatte selbiges Problem.......

    Check bitte, ob das Problem weiterhin auftaucht, wenn du die SD Karte rausnimmst!

    Nicht jede SD Karte ist mit der SX kompatiebel!

    bei mir hat er zum beispiel eine 64 MB SD Karte nicht akzeptiert und der Resonanz und Cutoff Filter haben gesponnen - sind immer +- 2 Stufen im wert rumgesprungen.........

    Versuch mal eine andere SD Karte.....hoffentlich hilts wie bei mir..und es ist nicht zu spät und du hast nicht mit dem Lötkolben rumgefrickelt......

    Grüße
     
  24. tonstoff

    tonstoff Tach

    Es wäre ja auch zu schön gewesen!!!

    Leider hat das nichts gebracht, dennoch besten Dank!

    Die Potis spinnen auch nachdem die Karte aus dem Schacht ist!
     
  25. rbv2

    rbv2 Tach

    hey

    also ich hab meine blaue vor ca. nem halben jahr eingeschickt wegen dem potijitter, ein/aus-schalter (blieb nur mit viel gefühl eingeschaltet), step taste 1 hat geprellt, datenrad machte wertsprünge.

    für 180€ wurde alles behoben plus neue röhren :roll:

    find ich nach einigen jahren beinahe täglichem geschraube ok.
     

Diese Seite empfehlen