Korg EMX: Part muten für externes Ansteuern?

Xpander-Kumpel

Xpander-Kumpel

||||||||||
Moin!
Ich möchte meinen Shruthi über Midi von meiner EMX steuern lassen, funzt auch super soweit.
Wie krieg ich nur den internen Part der EMX, der den Shruthi ansteuert, stumm?
Der Shruthi läuft über den external In der EMX audiomäßig.
Die Lautstärke des Parts ändern geht nicht, da der Shruthi dann auch leise wird, da die EMX das als Controller rausgibt.
Controller im Shruthi deaktivieren ist auch doof, weil ich die Controllersteuerung brauche, weil der Shruthi so schön auf die Regler Cutoff/Resonance/Env der EMX reagiert komplett ohne das Mapping einstellen zu müssen.

Was also tun???
 
A

Anonymous

Guest
Xpander-Kumpel schrieb:
Moin!
Ich möchte meinen Shruthi über Midi von meiner EMX steuern lassen, funzt auch super soweit.
Wie krieg ich nur den internen Part der EMX, der den Shruthi ansteuert, stumm?
Der Shruthi läuft über den external In der EMX audiomäßig.
Die Lautstärke des Parts ändern geht nicht, da der Shruthi dann auch leise wird, da die EMX das als Controller rausgibt.
Controller im Shruthi deaktivieren ist auch doof, weil ich die Controllersteuerung brauche, weil der Shruthi so schön auf die Regler Cutoff/Resonance/Env der EMX reagiert komplett ohne das Mapping einstellen zu müssen.

Was also tun???


Im Global menü die cc für Volumen Filtern.
Nach dem shruti-out nochmal durch ein Mixer, wegen der Lautstärke oder FX mit Gain ;-)
Audio Thru verwenden und den Input Regler der MX.
Vol an der MX vom benutzen 1. Synth = Sendkanal nicht nutzen und einen 2. Synth für den Eingang und dort dann den 2. OSC leise drehen, das nur ext-in durch die Klangerzeugung geht + mischen :mrgreen:
 
Xpander-Kumpel

Xpander-Kumpel

||||||||||
chain schrieb:
Im Global menü die cc für Volumen Filtern.
Ok probier ich mal!

chain schrieb:
Nach dem shruti-out nochmal durch ein Mixer, wegen der Lautstärke oder FX mit Gain ;-)
Habe grad keinen Mixer mehr, deshalb verwende ich die Audio-In-Möglichkeit der EMX.

chain schrieb:
Audio Thru verwenden und den Input Regler der MX.
Ja, siehe oben.

chain schrieb:
Vol an der MX vom benutzen 1. Synth = Sendkanal nicht nutzen und einen 2. Synth für den Eingang und dort dann den 2. OSC leise drehen, das nur ext-in durch die Klangerzeugung geht + mischen :mrgreen:
Häh? Das kapier ich nicht.
Was ist ein "1. Synth = Sendkanal"?
Was ist ein "2.Synth für den Eingang"?
Warum soll ich da dann den zweiten Oszillator leise drehen?
 
dstroy

dstroy

.
einfach dein Wunschsynth an die EMX hängen (Audio In)
Hebelchen neben Audioeingang auf "Line" stellen.
"Audio In Thru" Button auf der EMX aktivieren.
Synth part 1 Midikanel auf externen Synth einstellen ("Midi" Button Menu, auf "Midi Ch" für jeweilig aktiven Part) Midikabel nicht vergessen ;-)
Volume Regler Synth Part 1 auf null drehen.
Wenn du Effekte der MX nutzen willst, dann wähle am "Synth Oszillator" Encoder "Audio In" und deaktiviere "Audio In Thru"

alles klar?
 
Xpander-Kumpel

Xpander-Kumpel

||||||||||
dstroy schrieb:
Volume Regler Synth Part 1 auf null drehen.

Das macht der Shruthi dann ja auch, das wollte ich ja gerade nicht.

Aber dein Tip mit Audio In in der Oszilatorsektion war Gold wert, dann wird der interne Part in der EMX automatisch gemutet!

Dankeschön an die üblichen Verdächtigen :D :nihao: :phat: !!!

PS: Weiß jemand zufällig noch ob man auch einzelne Parts transponieren kann? Über "Transpose" werden ja immer alle Synth Parts transponiert, das ist blöd :cry: !
 
Xpander-Kumpel

Xpander-Kumpel

||||||||||
…nur noch mal ne Lanze für die Electribe brechen:

Die Integration von externen Synthesizern in die Korg EMX ist echt toll gelöst :supi: !
Es macht einen Heidenspaß, noch mehr Spaß als vorher schon, mit der EMX und nem zusätzlichen Synth rumzuspielen.
Durch den external in spart man sich nen Mixer und man kann die Effekte der Electribe auch für das externe Equipment nutzen.
das externe Equipment ist nun genauso eingebunden wie die interne Klangerzeugung, viele der Regler geben von Haus aus schon die richtigen Controller raus.

Danke Korg und Danke Euch!
 
Ludwig van Wirsch

Ludwig van Wirsch

.....
nutze die emx jetzt als juno sequencer ...
so löst sich das problem am besten :lollo:
 
dstroy

dstroy

.
Xpander-Kumpel schrieb:
…nur noch mal ne Lanze für die Electribe brechen:

Die Integration von externen Synthesizern in die Korg EMX ist echt toll gelöst :supi: !
Es macht einen Heidenspaß, noch mehr Spaß als vorher schon, mit der EMX und nem zusätzlichen Synth rumzuspielen.
Durch den external in spart man sich nen Mixer und man kann die Effekte der Electribe auch für das externe Equipment nutzen.
das externe Equipment ist nun genauso eingebunden wie die interne Klangerzeugung, viele der Regler geben von Haus aus schon die richtigen Controller raus.

Danke Korg und Danke Euch!

und man kann den Motion Sequenzer auch auf externen Synths verwenden und so Parameterverläufe automatisieren.
Ganz wichtig
 
klangsulfat

klangsulfat

format c: /y
Xpander-Kumpel schrieb:
Durch den external in spart man sich nen Mixer und man kann die Effekte der Electribe auch für das externe Equipment nutzen.
Kacke ist nur, dass der Eingang bei der EMX mono ist (im Gegensatz zur ESX).
 
A

Anonymous

Guest
klangsulfat schrieb:
Xpander-Kumpel schrieb:
Durch den external in spart man sich nen Mixer und man kann die Effekte der Electribe auch für das externe Equipment nutzen.
Kacke ist nur, dass der Eingang bei der EMX mono ist (im Gegensatz zur ESX).

ist doch auch nur ein Monosynth :mrgreen: nutze doch 2 und arbeite mit PAN ;-) :idea: (wie beim OP1)
 
 


News

Oben