Korg Kronos nicht mehr erhältlich!?

B
bbkey
Bb
Moin Folks,

laut der Homepage von Korg ist der Kronos nicht mehr erhältlich.

Kommt da was neues, oder soll der Nautilus wirklich der Nachlger sein?
So mit ohne Aftertouch und so?

Gibt es schon Neues aus der Gerüchteküche?

Greets
Bb

EB7880BD-10A4-47AF-AE11-BE4859B75EF2.png
 
Michael Burman
Michael Burman
⌘⌘⌘⌘⌘
Vielleicht ist die erste Version von 2011 gemeint, die nicht mehr gebaut wird?
Hier z.B. der Kronos 2 (wurde 2015 eingeführt):
 
B
bbkey
Bb
Vielleicht ist die erste Version von 2011 gemeint, die nicht mehr gebaut wird?
Hier z.B. der Kronos 2 (wurde 2015 eingeführt):
Ooh, ja stimmt. Mein Fehler. Bin aber trotzdem irritiert, da lt. dem großen Musikhaus in Köln der Kronos 88 (2015) nicht mehr lieferbar und ausverkauft sei… sehr merkwürdig das ist…
 
Michael Burman
Michael Burman
⌘⌘⌘⌘⌘
Bei Thomann sehe ich auch nur 61er Variante im Verkauf. Tja, wer weiß, warum. Die Piano-Tasten ausgegangen? Kronos 3 im Anmarsch? :agent:
 
Kevinside
Kevinside
||||||||||
Wird schon Zeit, dass einmal ein Nachfolger kommt…Die Touch Bedienung ist meiner Meinung nach nicht mehr zeitgemäß.
 
B
bbkey
Bb
Kevinside
Kevinside
||||||||||
Der Kronos ist ein perfektes All in One Gerät von den Möglichkeiten her... Es braucht aber definitiv eine Überarbeitung des User Interface....
Deswegen Korg; Bringt das Konzept auf das nächste Level...
Korg hat es damals mit dem Oasys gezeigt und ich denke, es wird Zeit, nochmal so einen "Evolutionssprung" zu versuchen...
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Vielleicht kommt 'ne Version auf ARM Basis, denn aktuell läuft ja fast alles irgendwie auf ARM, Wavestate & Co, die aktuellen MPCs, Prophet X, Iridium/Quantum.
 
6Slash9
6Slash9
|||||||||
Finde ich nicht, alleine der fehlende Aftertouch etc.

Da kann ich nur zustimmen, auch die Sample Verwaltung und Speicherorga schreit nach Überarbeitung.
Ansonsten ist er weiterhin noch ein Topinstrument
Genauso geht´s mir auch. Es ist ein Kreuz, wenn mit einem mal wieder andere Wavesequenzen drin sind, weil die mit ´nem Pack überschrieben wurden usw.
Sample-und Speicherorganisation nerven ab, verhindern bei mir irgendwie entspanntes und intuitives Schrauben an Klängen...
 
Sulitjelma
Sulitjelma
|||||||
Wenn man sich auf einen gewissen Grundstock an Libraries festlegt und nur eigene Sounds bastelt geht das eigentlich. Hätte eh keine Zeit die ganzen Fremdsounds inklusive Wavesequenzen durchzuhören. Je nachdem stellt man dann irgendwann fest daß man eigentlich mehr Material an Bord hat als man jemals sinnvoll nutzen könnte. Aber zugegeben, die Aktionen mit eigenen Samples habe ich nach einigen Malen dann wegen des Aufwands wieder gelassen.

Ist es anderswo besser ? Beim Montage ist man auf 8 Libs limitiert, beim Iridium finde ich die Verwaltung zwar einfacher aber die 3 GB waren auch schnell voll - ein Editor wäre da aber auch hilfreich. Wobei man da jetzt wohl auch die Speicherkarte direkt nehmen kann soweit ich mich erinnere.

So richtig befriedigend ist der Bereich bei keinem meiner Geräte gelöst.

:opa: Für mich bleibt der Kronos trotz der Neuzugänge die unangefochtene Nr.1
 
Doc Orange
Doc Orange
Cybernetics
Hoffentlich baut Korg eine MPE fähige Workstation. Das fehlt ganz klar in deren Portfolio. Die ganzen neuen Engines aus den neuen Digitalen + MPE stelle ich mir echt gut vor. Und obendrauf einen (optionalen) VR/AR-Editor. Brille reinstöpseln, in der Luft rumfuchteln und Sounds verbiegen, so wie für Korg Gadget dieses Jahr angekündigt. Sowas in der Art 😀

Dafür bräuchte die Platform dann auch eine fähige Grafikengine….
 
Zuletzt bearbeitet:
Moogulator
Moogulator
Admin
Es gab bei Korg immer mal Lieferprobleme und jetzt haben sie alle - und neue Modelle - also "ein neuer alter Kronos". Ist schon 2x passiert.
Wie gut da noch die alte HW angepasst werden kann oder upgedated muss man sehen - das mit dem Touch sehe ich auch als ein Problem - das ist man heute anders gewohnt. Aber der Synth selbst ist noch immer präsent - Endgegner ist eigentlich Fantom.
 
K
Karmaloge
|||||
Es wird Zeit für frische neue Engines also etwas was Nix mehr mit Ms20, Polysix,MMT , Kronos engine etc. zu tun hat.
 
notreallydubstep
notreallydubstep
kein dubstep, wirklich nicht
Endgegner ist eigentlich Fantom.

Ist dem mittlerweile so? Also dass das Teil nach unfertigem Start step by step ziemlich aufgebohrt wurde ist mir auch nicht entgangen, aber gleich auf Kronos-Killer-Level? Dieser ist maximal "etwas" outdated, aber nicht minder fähig als noch 2011, besonders weil die Konkurrenz wieder glorified Stagepianos baut, obwohl man die Engines eigentlich im Haus hätte.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Roland versucht es an anderer Stelle aber als Workstation - guter Sequencer, Synthmodelle - Korg lieber Synthese-Sammelbox für alles im leicht alternden Gehäuse - Touch ist bei Kronos etwas zurück, ist schon was. Beim Sound könnte Kronos auch noch nachlegen - also mehr Wumms und so - aber wir reden da von einem recht hohen Niveau.
Der Kronos hat mehr Synthese an Bord - nach wie vor. Aber das Konzept des Roland Fantom ist wirklich modern - das ist nicht mehr so ein Alte-Leute Workstation Ding. Falls das also jemand denken sollte. Is vorbei ;-)
 
haesslich
haesslich
|||||
Der Fantom kostet halt auch 1000€ mehr, als der Nautilus, da würde ich das auch so erwarten. Jetzt, wo es den Kronos nicht mehr gibt, ist das ja offenbar das Konkurrenzmodell.
 
Sulitjelma
Sulitjelma
|||||||
...Beim Sound könnte Kronos auch noch nachlegen - also mehr Wumms und so - aber wir reden da von einem recht hohen Niveau....
Ist sicher auch Geschmackssache - ich wüßte jedenfalls nicht wo. Ist bei mir auf jeden Fall immer über jeden Zweifel erhaben wenn ich ihn einsetze. Bedienung o.K., da ist manches etwas altbacken / umständlich.

Habe aber auch keinen Fantom um zu vergleichen.
 
S
Sebastian R.
|||
Es wird Zeit für frische neue Engines also etwas was Nix mehr mit Ms20, Polysix,MMT , Kronos engine etc. zu tun hat.

MS-20 und Polysix werden vermutlich nie richtig unfrisch, kann wegen mir gerne immer drinne bleiben.
Sampling-Synthese wird auch immer bleiben. STR-1 find ich auch Klasse und bereichert die Synth-Landschaft in einem Kolplettsystem.

Na ja aber nichts desto Trotz, es kann natürlich auch etwas Neues rein, da hast Du schon Recht.

Ich finde Fantom und Kronos - unterschiedlicher könnten zwei Workstations kaum sein, aber beide Top.

Warum eigentlich Cloud für nachladbare Synth-Modelle im Kronos-Nachfolger? Muss nicht unbedingt sein.
Beim Fantom finde ich es schön, aber feste Multi-Engines wie bei Korg hat auch seinen Reiz.

Und beim Nautilus finde ich die selben Engines und Sound-Möglichkeiten wie im Kronos,
jedoch bei cleanem Panel für deutlich weniger Geld auch wieder attraktiv.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben