Korg Minipops 7 rauscht immer noch fürchterlich - nur was???

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Spantax, 25. Februar 2007.

  1. Spantax

    Spantax Wildschwein

    Hallo, :tralala:

    meine Minipops 7 rauscht unerträglich. Nachdem ich alle Elkos gegen neue ausgetauscht hatte, rauschte sie immer noch. Ein Mensch, der sich damit auskennen sollte, meinte, bei der MP7 sei oft ein defektes Netzteil der Grund für dieses Rauschen.

    (EDITH: Netzteil war's nicht! Aber was dann?)

    Kann ich denn das interne Netzteil gegen ein anderes ersetzen? Ich habe noch einige alte Netzteile rumliegen, sagen wir mal z.B. 9 V 600 mAh von einem alten Yamaha-Keyboard.

    Wenn das interne Netzteil in der MP7 dasselbe macht wie ein externes Netzteil von einem alten Keyboard - also nur 220 V in z.B. 9 Volt umwandeln - müsste ich es doch eigentlich damit ersetzen können, wenn ich ein spannungsmäßig passendes habe?

    Original ist egal. Hauptsache ich kann wieder Jean-Michel Jarre imitieren. :schaf:

    Hier noch zwei Links zum Schaltplan (jeweils ca. 1 mb):

    http://fc1.parsimony.net/user1140/Minipops7-1a.JPG
    http://fc1.parsimony.net/user1140/Minipops7-2.jpg

    Oder stelle ich mir das zu einfach vor?

    Danke & Gruß,

    Ralf
     
  2. Hallo
    Laut Schaltplan brauchst du ein 18 Volt Netzteil bzw. Trafo der Wechselspannung liefert. 100mA reichen, mehr ist auch nicht schlecht.
    Die meisten externen Netzteile liefern Gleichspannung aber auch nicht alle.
     
  3. Spantax

    Spantax Wildschwein

    Super, vielen Dank, damit kann ich schon mal was anfangen! :tanz:
    Schaltpläne sind für mich wie Sternkarten eines unbekannten Paralleluniversums.

    Ich habe folgendes Netzteil gerade im Netz gefunden:

    15-24 V einstellbar (auch 18 V), Ausgang AC, 500 mA. Kostenpunkt 9 Euro.

    Das sollte dann wohl passen? Wäre ja super, wenn die Maschine damit wieder rauschfrei laufen würde.

    Jetzt muss ich nur noch meinen Lötkolben wiederfinden.

    Danke nochmal & Gruß,

    Ralf
     
  4. Spantax

    Spantax Wildschwein

    :mauer:

    Grummel...

    Heute hab ich das neue Netzteil an die Minipops angeschlossen, und das Rauschen ist genauso stark wie zuvor. Daran lag's also nicht.

    Kann sich jemand erbarmen, mir zu sagen, was in dieser Maschine sonst noch so rauschen kann? (Links zum Schaltplan im ersten Posting)

    Getauscht habe ich bisher alle Elkos, die mit den Instrumenten zu tun haben, und auch fast alle Trimmpotis.

    Durch das Noise-Gain-Poti lässt sich das Rauschen auch komplett rausdrehen, nur verschwindet dann natürlich auch der Rauschanteil der Rauschinstrumente. Den Rest hört man dann klar und rauschfrei.

    Hat jemand ne Idee?

    Beste Grüße,

    Ralf
     
  5. serenadi

    serenadi Tach

    Hallo Ralf,

    da das Rauschen damit klar vom internen Raushgenerator kommt, vermute ich, daß einer der elektronischen Schalter, die das Rauschen für die einzelnen Instrumente durchschalten (der obere Schaltungsteil in "Minipops7-2.jpg") defekt ist.

    Du müsstest herausfinden, bei welchem Instrument das Rauschsignal da "durchsingt".
    Die Schaltungen sind ja für alle Instrumente gleich, unterscheiden sich nur in den Filterfrequenzen.
    Wenn Du an den einzelnen Levelreglern drehst (SD1 Gain Control, SD2 Gain Control, Tam Gain Control usw) müsste sich das statische Rauschen bei einem der Regler in der Lautstärke verändern.

    Den zugehörigen Transistor würde ich dann mal austauschen.

    Gruß,
    Bernd
     

Diese Seite empfehlen