Korg Wavestate / SE. Wavesequencing/Vector Synthesizer

Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Das mit den Schrauben ist bei Korg schon länger so. Monologue, Minilogue, ...
 
6Slash9

6Slash9

|||||
Damit ist´s dann wirklich ein kompletter, toller Synthesizer.
Aber 1600,00 Euro...hm... sollte man nicht am kleinen Wavestate messen sondern an der Konkurrenz. Und bleibt damit immer noch etwas teuer.
Hat er eigentlich in der SE-Version endlich ´nen Expression-Pedal-Anschluß ?
 
MLaca

MLaca

...
die se version sieht viel qualitativer aus, auch die tastatur ist wahrscheinlich nicht die billigste ausgabe. für 1200 teuronen würde ich den 61-er sofort kaufen. aber 1600 "is a bissl viel"
 
micromoog

micromoog

Rhabarber Barbara
Warte mal 12-18 Monate nach Erstauslieferung ab, dann geht der Richtung 1100€, war proportional beim Prologue ähnlich.
 
m_g

m_g

.....
Finde die SE Version super.
Hab die kleine Wavestate eben erst verkauft, weil mir die u.a. Tastatur auf den Keks ging und als "Desktopversion"
dann doch zu gross war....

Ich vermute das wird die Tastatur aus dem Kronos mit AT sein.
Über Preis gibts ja noch keine Angaben seitens des Herstellers, da bin ich gespannt.
 
akula81

akula81

|||||
Das Gehäuse des SE sieht ja auch ein wenig nach dem OPSix-Prototypen aus. Daher besteht evtl. noch Hoffnung, das da auch noch die Full-Size-Version kommt...
 
6Slash9

6Slash9

|||||
Vielleicht für einige ´ne blöde Frage, ich kapier´s aber gerade nicht und finde nirgendwo Info´s dazu.
Geht nur um die Struktur im Wavestate, Library am Rechner, Dump usw. stehen nicht zur Debatte :

-Wieviel Performances kann man speichern ?
-In einer Performance sind ja Programms und Sequenzen mitgespeichert. Somit ist in einer Performance immer alles richtig beisammen.
Nun kann man Sequenzen und Programme zusätzlich extra speichern. Ich verstehe es so, daß ich dadurch in Performance X eine Sequenz/Programm
aus Performance Y nutzen kann.
Wieviel Sequenzen und Programs kann man abspeichern ?
-Beiinhaltet ein gespeichertes Program die Layerdaten, also Arpeggio usw. ?

Vielen Dank für Info...
 
mr.slow

mr.slow

|
Vielleicht für einige ´ne blöde Frage, ich kapier´s aber gerade nicht und finde nirgendwo Info´s dazu.
Geht nur um die Struktur im Wavestate, Library am Rechner, Dump usw. stehen nicht zur Debatte :

-Wieviel Performances kann man speichern ?
-In einer Performance sind ja Programms und Sequenzen mitgespeichert. Somit ist in einer Performance immer alles richtig beisammen.
Nun kann man Sequenzen und Programme zusätzlich extra speichern. Ich verstehe es so, daß ich dadurch in Performance X eine Sequenz/Programm
aus Performance Y nutzen kann.
Wieviel Sequenzen und Programs kann man abspeichern ?
-Beiinhaltet ein gespeichertes Program die Layerdaten, also Arpeggio usw. ?

Vielen Dank für Info...
Aus der Bedienungsanleitung (Seite 83) / Abschnitt 'Technische Daten' :
"Klangfarben:
Geliefert mit über 240 Performances, 740 Programs und 1000 Wellenformsequenzen
Speichermöglichkeit von zigtausend Performances"
 
6Slash9

6Slash9

|||||
Aus der Bedienungsanleitung (Seite 83) / Abschnitt 'Technische Daten' :
"Klangfarben:
Geliefert mit über 240 Performances, 740 Programs und 1000 Wellenformsequenzen
Speichermöglichkeit von zigtausend Performances"
Danke für die Mühe.
Das hatte ich allerdings auch selbst rausgefunden und beantwortet meine Fragen nicht...
 
Axel Jungkunst

Axel Jungkunst

Ostwestfale
Danke für die Mühe.
Das hatte ich allerdings auch selbst rausgefunden und beantwortet meine Fragen nicht...

Außer Setlists (mit 64 Performance-Plätzen) lassen sich alle Objekte -zigfach speichern.
Einziges Endekriterium ist wohl die physikalische Größe des internen Speichermediums.
Über diese Größe habe ich allerdings keine Information.
Das bedeutet, dass nur innerhalb von Setlists per Program Change umgeschaltet werden kann, ansonsten ist alles ohne direkte Anwahlmöglichkeit von außerhalb nur manuell auswählbar, auch die Setlists sind davon betroffen, da es auch von denen undefiniert viele geben kann.
Arpeggios gehören zu einem Programm/Layer und werden mit diesen gespeichert.
So können Programme auch in verschiedenen Performances genutzt werden.
Es ist aber nicht notwendig, Programme/Layer, die beim Programmieren von Performances entstehen, gesondert zu speichern, da
diese automatisch innerhalb der Performance mit allen Parametern und nicht nur referenzierend gespeichert werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
6Slash9

6Slash9

|||||
Außer Setlists (mit 64 Performance-Plätzen) lassen sich alle Objekte -zigfach speichern.
Einziges Endekriterium ist wohl die physikalische Größe des internen Speichermediums.
Über diese Größe habe ich allerdings keine Information.
Das bedeutet, dass nur innerhalb von Setlists per Program Change umgeschaltet werden kann, ansonsten ist alles ohne direkte Anwahlmöglichkeit von außerhalb nur manuell auswählbar, auch die Setlists sind davon betroffen, da es auch von denen undefiniert viele geben kann.
Arpeggios gehören zu einem Programm/Layer und werden mit diesen gespeichert.
So können Programme auch in verschiedenen Performances genutzt werden.
Es ist aber nicht notwendig, Programme/Layer, die beim Programmieren von Performances entstehen, gesondert zu speichern, da
diese automatisch innerhalb der Performance mit allen Parametern und nicht nur referenzierend gespeichert werden.
Das ist ja mal eine klare Aussage, vielen Dank !
 
Sulitjelma

Sulitjelma

|||||
Gibt es eigentlich einen Wavestate-Besitzer, der das Gerät mit seinem Kronos vergleichen kann ?

Nachtrag : Nach dem (wie immer guten) loopop-Video : Ich erkenne vieles vom Kronos wieder, trotzdem....
 
Zuletzt bearbeitet:
Sulitjelma

Sulitjelma

|||||
:ladyterror: Eure fehlenden Antworten sind schuld.....jetzt muß ich mir tatsächlich das Teil selber ansehen. Hättet Ihr verhindern können, :essen: kann aber auch C. die Schuld geben.

Rhythmische Sachen mache ich zwar nicht, aber einen bewegten Pad-Sound nehme ich gerne bzw. wenn etwas dezent chaotisch im Hintergrund rumklingelt/ klappert...

Hoffe nicht enttäuscht zu werden, da ich den Kronos sehr liebe und keine abgespeckte Version davon möchte. Zudem ist das Teil ja auch kein Desktop und hat deshalb eigentlich Hausverbot. Da es aber auch andere Samples sind....

Hoffnung Nr.2 : Daß ich halbwegs durchsteige - noch nie habe ich ein loopop-Video gesehen wo er sich so lange mit Erklärungen bemüht. Da ich ja auch weiß, wie kompliziert Korg-Sachen sein können (Stichwort Karma)....
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Daumen hoch
Reaktionen: AAM
Sulitjelma

Sulitjelma

|||||
Was genau im Vergleich interessiert Dich?
Was kann die Wavestate, was der Kronos nicht kann ?

Wavesequenzen : Hier kann ich ja auch 4 Stück in einem Kronos-Programm unterbringen. 2.0 scheint aber schon weiterentwickelt zu sein ?

Vektor-Sounds : Gehen beim Kronos ja auch, dort vielleicht aber etwas mühsam zu programmieren ?

Bessere Bedienbarkeit (trotz kleinerem Display und fehlendem Touch-Display), mehr Möglichkeiten, (noch) besseres Sample-Angebot wäre da schon was. Wobei der Kronos dafür ja auch eigene Samples (wenn auch etwas mühsam) und Libraries (schon nützlich) kann. Überzeugende Sounds habe ich in Wavestate-Videos schon hören können. Die Bedienbarkeit könnte natürlich spätestens durch den Editor verbessert sein, z.B. auch wenn das Sample-Scrollen vereinfacht ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
mr.slow

mr.slow

|
Was kann die Wavestate, was der Kronos nicht kann ?

Wavesequenzen : Hier kann ich ja auch 4 Stück in einem Kronos-Programm unterbringen. 2.0 scheint aber schon weiterentwickelt zu sein ?

Vektor-Sounds : Gehen beim Kronos ja auch, dort vielleicht aber etwas mühsam zu programmieren ?

Bessere Bedienbarkeit (trotz kleinerem Display und fehlendem Touch-Display), mehr Möglichkeiten, (noch) besseres Sample-Angebot wäre da schon was. Wobei der Kronos dafür ja auch eigene Samples (wenn auch etwas mühsam) und Libraries (schon nützlich) kann. Überzeugende Sounds habe ich in Wavestate-Videos schon hören können. Die Bedienbarkeit könnte natürlich spätestens durch den Editor verbessert sein, z.B. auch wenn das Sample-Scrollen vereinfacht ist.
Vorne weg … dies ist meine persönliche und subjektive Sichtweise auf das Thema:

Weder das Erstellen noch das Management von Wave-Sequenzen machen im Kronos Spaß! Anwendung finden Kronos-Wave-Sequenzen bei mir fast ausschließen im Zusammenhang mit Sounds, die im Round-Robin-Verfahren Samples wechseln. Davon wird gerne und sinnvoll bei Orchester- oder anderen Sound-Libraries Gebrauch gemacht. (Die habe ich dann aber nicht selber programmiert.) Für die Erstellung interessanter Klangverläufe finde ich das Wave-Sequencing im Kronos einfach etwas zu unpraktisch, obwohl es prinzipiell geht. An Samples, die verwertbar wären mangelt es ja nicht.

Wavestate ist dafür konzipiert, mit Hilfe von Wave-Sequenzen interessante Klangerlebnisse zu erzeugen. … Und es funktioniert. Mit 2.0 wurde Wave-Sequencing in die richtige Richtung weitergedacht. Das mitgelieferte Klangmaterial ist mehr als hinreichend umfangreich und wurde mit Sachverstand und Liebe zum Detail zusammengestellt. Es gibt einen immens großen Gestaltungsspielraum. Eine Sample-Import-Funktion vermisse ich nicht. Es lohnt sich, das vorhandene Material zu erschließen. Die Benutzeroberfläche einschließlich dem Display finde ich angemessen.

Mein Fazit:

Kronos ist und bleibt der Generalist, der so ziemlich alle Klangthemen auf einem recht hohen Niveau bedienen kann und es dabei erlaubt auch selbsterstellte Samples zu verwenden. Die Erstellung und Nutzung von Wave-Sequenzen ist möglich aber mühsam.

Wavestate ist das Gerät, welches das Konzept ROMpler auf die Spitze treibt. Mit einem umfangreichen aber abgeschlossenen Samplevorrat kann sehr viel gezaubert werden. bewegte und rhythmische Klangverläufe sind hierbei die Spezialität.
 
Zuletzt bearbeitet:
starcorp

starcorp

|||||
Also der Wavestate kann natürlich keine granular Synthese, damit niemand auf die falsche Fährte geschickt wird. Das ist wie beim V-Synth oder ProphetX eine Glitch/loop Bearbeitung. Aber trotzdem eine Sound Spielwiese.
 
Sulitjelma

Sulitjelma

|||||
Gerade von den netten Nachbarn angenommen worden. Das paßt natürlich gut - Ostern Du kannst kommen ! Nachdem ich meine beiden Verbote (Hast den Kronos brauchst Du nicht, Zu groß mit Tastatur für Dich) erfolgreich ignoriert habe, ist insbesondere nach mehreren Videos eine gewisse Vorfreude da. Korg hat mich bisher noch nie enttäuscht und da sich das Teil auch erstmal als eine Art Rompler pro - Version nutzen läßt....

Hoffe nur daß das LCR-Delay halbwegs mit dem aus dem Kronos mithalten kann, bei dem jedes Mal die Sonne aufgeht.

Erstmal etwas warten ist eigentlich optimal : Updates und Videos sind da, Preis etwas gefallen....

Etwas mehr Platz habe ich auch geschaffen, weil der Cobalt 8 M wieder gehen mußte. Vielleicht kann ich das Teil ja auch mit einer Decke auf ein Tastatur-Gerät legen ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Sulitjelma

Sulitjelma

|||||
und damit könnte das HD1 vom Kronos ggf. aufgebohrt sein, da man dort im Programm-Mode zwar bis 4 OSC verwenden kann, aber im Prinzip eher nur zwei voneinander unabhängig einstellbare Paare hat, wenn man mal vom Level absieht. Wenn ich also 4mal Filter/FX u.a. verschieden einstellen kann und hier auch das Program/Combination hin und her weggefallen ist wie beim Montage....4 ist einfach mehr wie 2, mehr wie 4 würde ich aber kaum brauchen.
 
Sulitjelma

Sulitjelma

|||||
:heyho: Das Teil ist echt der Hammer, wenngleich man sich erstmal ganz schön in die Bedienung reinfuchsen muß. Und klingt auch gut.

Nachtrag : Für das was alles möglich ist, finde ich die Bedienung allerdings gut gelöst. Schön auch bei den Samples viele alte Bekannte (O1W, Triton...) wieder zu finden (Lore läßt grüßen). Hin und weg bin ich zwar nicht bei dem Sample-Angebot (habe wirklich alle durchgehört) aber mit dem ganzen Rest trotzdem mehr als genug und auf eine Art nützlich wenn man die Sachen kennt. PG klingt für mich irgednwie immer nach Omnisphere, was aber ja auch nicht unbedingt schlecht sein muß, aber da findet sich auf dem Iridium schon noch anderes (wobei der ja in einer anderen Liga spielt). Ist aber jammern auf höchstem Niveau !

Sehr gut gefällt mir die Möglichkeit 4 mal unterschiedlich FX, Filter, Hüllkurven o.a. einstellen zu können ! Alleine das....
 
Zuletzt bearbeitet:
 


News

Oben