Korg Wavestate

Befürchte, die Kiste wird dann letztendlich bei vielen doch nur ein Dasein als reine Presetschleuder fristen.

Gegen Preseteritis empfiehlt Dr. Korg :

Gelegentlich die putzige Würfeltaste der wavestate drücken. Gewarnt wird jedoch vor der Nebenwirkung:
Lust daran Zufallssounds nach eigenen Wünschen verfeinern :)

Also, ich weiß nicht wie es euch geht, aber für Rhythmen bevorzuge ich dann eh meinen Drum Computer...
 
  • Danke
Reaktionen: spk

siebenachtel

|||||||||||||
Bei Muffs meinte einer das sich das Gerät beim antesten im Laden billig anfühlte. ( auch grad die Tastatur)
Er war hingefahren um es zu kaufen. Ging dann ohne wieder.........es sei den verlangten Preis nicht wert.
ein anderer meinte dass es bei Gearslutz etwa ähnlich kommentiert wird.

jfyi
 

nox70

System konformer Querdenker...
Vermutlich ähnlich wie der Minilogue XD, das ist aber vom Preis/Leistung her ok. Wer mehr Qualität bei den Tasten will kann sich für weniger Geld immer noch eine alte Wavestation reinholen. Oder - sofern nur als Modul betrachtet - steuert den Wavestate per gutem Midi/Synth-Keyboard an. Ggf. kommt ja noch ein Modul/Desktop.

Man muss finde ich aber schon im Verhältnis sehen, was 1990 Qualität auch gekostet hat - und zwar wertberichtigt. Da posten mir Leute auf GS oder Muffs viel zu schnell ohne wirklich nachzudenken. Was erwartet man denn für den Preis, Tastatur wie ein Prophet XL?
 

NicGrey

[¥]
Man muss finde ich aber schon im Verhältnis sehen, was 1990 Qualität auch gekostet hat - und zwar wertberichtigt. Da posten mir Leute auf GS oder Muffs viel zu schnell ohne wirklich nachzudenken. Was erwartet man denn für den Preis, Tastatur wie ein Prophet XL?
... das Angebot an Synths und anderen elektr. Klangerzeugern war nie so gross wie heute.
Das Anspruchsdenken von Leuten, die mit Softsynths, Freeware und Apps aufgewachsen sind aber leider auch.
 

tichoid

Maschinist
Bei Muffs meinte einer das sich das Gerät beim antesten im Laden billig anfühlte.
ja das geht natürlich garnicht.. Korg traut sich ja was!1!!! [ironie ende]
Mann, testet selbst und entscheidet dann. Wer meint dass die alte WS genau so gut ist, soll sich eine holen, gibts für wenig Geld und genug. Alle anderen freuen sich auf das kompakte Gehäuse und die Bedienung mit Knöppen. Und auf den Sound..
 
Zuletzt bearbeitet:

siebenachtel

|||||||||||||
Vermutlich ähnlich wie der Minilogue XD, das ist aber vom Preis/Leistung her ok.
Ich kann "das" leider nicht beurteilen.....

ich hatte das gepostet um ne gewisse sensibilität zu wecken für die die da heikel sind und nicht um was schlecht zu reden. ;-)
Ich kann die (älteren und alten) Members bei muffs einschätzen.......ich bin schon etwas länger dort unterwegs.

letztendlich war das dort ne klare aussage, während hier mit wischiwaschi und mutmassungen und anderweitigem geplapper um sich geworfen wird........


Was erwartet man denn für den Preis,
ich erwarte ne gewisse Qualität die "brauchbar" ist.
Das empfinden dessen was das heisst wird sicher von user zu user unterschiedlich sein, klar.
ein günstiger Preis nutzt mir am ende nichts wenns dann effektiv zu schrottelig daher kommt.
wobei ich z.bsp. da nicht wirklich heikel bin !

Aber ein "Instrument soll sich dennoch wie ein Instrument anfühlen, und nicht wie ein billiges spielzeug.
Grad wenns ne kiste ist die einen eigentlich anmacht von der funktionalität und vom Sound her.
Denke da kann man schon was kaputtmachen seitens des Herstellers, nur damits auf´m Ladentisch z.bsp. 40.- billiger ist und dafür ne...99 hinten tragen kann,
statt vorne ne ziffer grösser.

hier das zitat von muffs, für klarheit:
mmp post_id=3201020 time=1581472151 user_id=1463 schrieb:
I tried one in a local shop today. I liked the sound engine a lot, but the package is just really cheap. I came prepared to purchase, but the build quality just turned me off for the price they are asking. Flimsy plastic case and a sub standard keyboard. I will wait for the module version, I guess.
 

NicGrey

[¥]
... letztendlich war das dort ne klare aussage, während hier mit wischiwaschi und mutmassungen und anderweitigem geplapper um sich geworfen wird...
... soso, wischiwaschi. Ein paar Stimmen bei Muffs/Gearslutz sind für mich keine Referenz.
Abwarten bis das Teil bei uns verfügbar ist und selber antesten. Wenn Haptik/Verarbeitung wirklich so schlecht sind, wird das auch hier im Forum und bei etlichen Tests mit Sicherheit zu Sprache kommen.
 

micromoog

Rhabarber Barbara
noch mal zu End 80er/Anfang 90er Preisen und Kaufkraft. Für den damaligen „Wert“ eines Roland S-330 (Straßenpreis Herbst 88 - 3990 DM) bekommt man seitens der aktuellen Kaufkraft heute einen Prophet XL. Überschlägig kann man ja sagen 1 DM 1990 = 1 € 2020

1990 gab es auf Festgeldanlagen noch über 8% Zinsen, dafür muss man heute eine fast schon hoch spekulative Geldanlage wählen ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

siebenachtel

|||||||||||||
@siebenachtel - ich hatte Dich schon verstanden, war auch keine Kritik in Deine Richtung.
Danke, hatte es eigentlich auch nicht so verstanden,
sondern einfach dein Post als Anlass genommen meins noch klarer zu machen ;-)
auch weil: hier ist *IMMER* jemand unterwegs der sich an was aufhängen will.
sihe mein nächstes zitat ;-)

... soso, wischiwaschi.
ja

ohne dass es mich grad interessiert das "hier" weiter drauf rumgehackt würde........../ lass es einfach stehen.
Ich selbst weiss wo und wann ich auf Aussagen von Leuten was geben kann !
Das ist einer der Vorteile wenn man sich in einer i-net community lange aufhält ( und sich ergo auch besser auf nur ganz wenige beschränkt). ;-)
 
Vermutlich ähnlich wie der Minilogue XD, das ist aber vom Preis/Leistung her ok. Wer mehr Qualität bei den Tasten will kann sich für weniger Geld immer noch eine alte Wavestation reinholen. Oder - sofern nur als Modul betrachtet - steuert den Wavestate per gutem Midi/Synth-Keyboard an. Ggf. kommt ja noch ein Modul/Desktop.

Man muss finde ich aber schon im Verhältnis sehen, was 1990 Qualität auch gekostet hat - und zwar wertberichtigt. Da posten mir Leute auf GS oder Muffs viel zu schnell ohne wirklich nachzudenken. Was erwartet man denn für den Preis, Tastatur wie ein Prophet XL?
Laut einem User auf GS Forum soll Verarbeitungsqualität und Sound beim Minilouge XD besser sein als beim Wavestate. Und der Wavestate basiert auf einem Rasperry Pi Chip.
 

Mr. Roboto

positiv eingestellt

siebenachtel

|||||||||||||
Wenn man dann jemals nach einem Wochende Arbeit ein komplettes Preset gebaut hat, will man wahrscheinlich nicht noch ein zweites bauen.
wird aber umgekehrt dafür sorgen dass eher nur wenige Leute was mit dem potential machen werden.
Heisst, es gibt ne chance dass man mit eigenen "presets" daher kommen kann die nicht nach otto0815 tönen werden.

aber: um was gescheites zu programmieren muss man bei ner komplexen kiste erstens zuerst mal das ganze klangliche und routing mässige Potential erfassen,
und dann zweitens auch noch die parameter und sweetspot bereiche gut kennen.
jo, viel spass beim kennen lernen ;-)
 

tichoid

Maschinist
Wenn man die Synthese betrachtet, die ist m.E. relativ leicht zu durchschauen.. 4 Parts, 4 Streifen mit lauter Samples drauf, Punkte von-bis setzen, modulieren/mixen, dann gehts weiter mit VCF, VCA und Effekten.. ich denke schwieriger wird es wenn man sich vornimmt, Beats damit zu basteln.. Aber mal im Ernst.. das wird doch wohl niemand vorhaben oder?
 
Also der Liefertermin 24.02.20 wurde (ohne neu angekündigtes Datum) bei mir nicht eingehalten.

Hat evtl. ein anderer Vorbesteller schon was neues zur Lieferung gehört?
 


Neueste Beiträge

News

Oben