Kritik an 4k und mehr (aus Apple Diskussion)

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
MOD: #von hier (generell Apple-Kritik) 113 - Kritik und Abwägen von hohen Auflösungen hierher verschoben (weils sich lohnt)
Nicht von Summa gestartet - sondern nur abgetrennt..

___
Ich bin froh dass ich hier noch vor meinem über 10 Jahre alten Monitor mit 'ner lächerlichen Auflösung von 1680x1050 mit sitzen kann und eigentlich läuft hier auch alles noch drauf ;-) Ich bin sicher nicht für die Apple Welt mit 5k Monitor gemacht ;-) und mein TV erst, 'ne ganz üble Antiquität, im Vergleich zu UHD oder 8k und dazu noch so winzig. Wie kann man nur so leben, schlimm :streichel:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Vor dem PC/Mac sitzen ist generell nicht gut für die Augen, unabhängig vom Monitor ;-)
Sowas kauft man erst wenns nix mehr anderes gibt, sonst kann man auch gleich Geld verbrennen. Von so Sachen wie Nachhaltigkeit, Müllberge etc., Kinder in Afrika die darauf rumturnen und die Geräte ausschlachten will ich erst gar nix schreiben ;-)
 
Vor dem PC/Mac sitzen ist generell nicht gut für die Augen, unabhängig vom Monitor ;-)
Sowas kauft man erst wenns nix mehr anderes gibt, sonst kann man auch gleich Geld verbrennen. Von so Sachen wie Nachhaltigkeit, Müllberge etc., Kinder in Afrika die darauf rumturnen und die Geräte ausschlachten will ich erst gar nix schreiben ;-)
Da hast du allerdings echt Recht.
Will nur damit sagen - es schont die Augen schon, und ich beginne langsam mit schlechteren Augen und so - ich find's echt gut mit Retina/HiDPI, gibts es ja auch auf Windows.
Aber finde das echt löblich, Dinge lange zu nutzen, hab auch noch einen 1650Pixel Monitor da rumstehen, den ich nicht wirklich verwende, aber der ist wenn ich mir wieder ne Windowsmaschine oder so hole dann auch ausreichend.
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Denke das "klick Raster" Dingens hatte ich generell mal getestet ( gaaaanz ferne Erinnerung).......vielleicht auch am mac ( soferns das dort gibt).
IIRC war das nichts für mich weils bei mir zu fehlbedienungen kommt.
Ist gewöhnungsbedürftig, aber nicht so viel anders als das was du mir erklärt hast.

ich dachte mir ich spar mir "das geklicke" und hab mir nen 40" TV als monitor hingestellt. ;-)
perfekt !
Geklicke? Wenn ich die Hände eh auf den Tasten hab', wo ist das Problem? 40" wahrscheinlich 4k, sonst ist das in der Größe wenig sinnvoll, weil man dauern den Kopf hin und her bewegen muss, genau wie im Kino, wenn man zu nah an der Leinwand sitzt. Obwohl - du hast ja da noch ein fettes Keyboard und Touchpad dazwischen stehen, dann wirkt das wahrscheinlich nicht viel größer als mein 22" Monitor ;-)
 
an denen meine Auges spinnen drücke ich "strg +"
ich muss wohl erklären, was Retina ist, ich meine nicht größer - sondern du hast mehr Pixel - wo normal 1 wäre sind dort 4. So hast du nicht 72dpi sondern eher 260 oder 400dpi, das ist einfach wesentlich hochauflösender und nutzt dennoch dieselbe "Größe". Das ist was anderes.
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
ich muss wohl erklären, was Retina ist, ich meine nicht größer - sondern du hast mehr Pixel
Die höhere Bildschirmauflösung/Anzahl an Pixel sagt das 5k ja schon aus, in Verbindung mit der Größe des Schirms kann man sich die DPI herleiten. Retina klingt natürlich besser und ist damit deutlich werbewirksamer ;-)
Größere Schrift hilft mir an bestimmten Tagen beim lesen, da würde mir auch kein Bildschirm mit mehr DPI helfen, dann wird die Schrift (im schlimmsten Fall) ja noch kleiner ;-) Aktuell mache ich einfach zu wenig Richtung Video/Bildbearbeitung als dass sich so ein Bildschirm für mich lohnen würde.
 
ist dasselbe, eigentlich könnte man ja auch mehr nehmen als Apple das tut, sie machen für Displays so 260, fürs iPad etwas mehr und am Handy dann auch mal 350ppi. Das könnte man auch weiter treiben. Ich find's gut und es könnte sein, dass es eines Tages noch eine zweite Retina-Welle gibt, eben auf quasi verdoppeln, was aber eben mit der natürlichen Nähe zum Screen zu tun hat. Zoom mach ich mit Control halten und Trackpad schieben, das kennt der Macuser also auch für den gesamten Rechner. Ich will dich auch nicht überreden damit - will nur sagen - es kann schon toll sein. Ich hab nach Retina-Nutzung leider dann auch keine Lust mehr auf ohne - ich hab noch ein älteres Book, da ist das noch ohne - das bemerke ich natürlich.

Wenn du willst ,dass ich bashe - dann mach ich das gern und verweise auf den Blödsinn beim iPad die Audiobuchse wegzulassen, das ist so dermaßen dumm, man fasst es nicht. Man muss 100€ ausgeben, hat nen Knubbel am Gerät damit man wieder was hört und gleichzeitig laden kann. Das kann niemand super finden. Außer denen, die Musik unwichtig finden.
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Zu 'nem Mac wird man mich nicht mehr überreden können, für 'nen 4K Monitor ist es auch noch zu früh, schon weil hier vieles nicht vernünftig mit 4K funktionieren würde. Vielleicht am 2ten Arbeitsplatz, aber da wäre ein zweiter größerer 24" statt 22" 1080p Monitor wahrscheinlich die bessere Option.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zu 'nem Mac wird man mich nicht mehr überreden können, für 'nen 4K Monitor ist es auch noch zu früh, schon weil hier vieles nicht vernünftig mit 4K funktionieren würde. Vielleicht am 2ten Arbeitsplatz, aber da wäre ein zweiter größerer 24" statt 22" 1080p Monitor wahrscheinlich die bessere Option.
Also ich würde gleich auf 27“ gehen.. Deine Argumente gegen ein Mac Os kann ich alle verstehen, aber zurück auf weniger als 4K ? never !
 

Anhänge

Zu 'nem Mac wird man mich nicht mehr überreden können, für 'nen 4K Monitor ist es auch noch zu früh, schon weil hier vieles nicht vernünftig mit 4K funktionieren würde. Vielleicht am 2ten Arbeitsplatz, aber da wäre ein zweiter größerer 24" statt 22" 1080p Monitor wahrscheinlich die bessere Option.
Ich will dich nicht bekehren, Apple macht genug Fehler, die nicht ok sind, das hier ist ja der Rant und deren Politik bei einigen Modellen ist fies, deren SSD und RAM Preise sind nicht ok und das mit dem Audio finde ich sogar hochgradig schwachsinnig bis ideotisch.
Geht gar nicht.

Aber - aktuell geht es um 8K, es ist denkbar, dass auch Apple auf 8k umschwenkt, dann hätten wir besagte Auflösung von 206 auf 330ppi.
Aber - man kann für einen Abstand von 20cm bis 1m auch den Monitor auf gut 40" bringen, dann hast du noch immer "Retina" Effekt im Sinne Apples - das ist aber trotzdem viel besser als 72ppi.

4k funktioniert heute bereits gut, 5k auch, also da sehe ich kein Problem, die CES läuft gerade, da sind 8K Screens das große Ding und bis 2020 möchte man die auch auf breiter Linie ausrollen. Im wahrsten Sinne des Wortes.

Das ist nicht nur "Konsum", das ist tatsächlich echt toll anzusehen. Es gibt noch nicht all zu viel Material für diese Auflösung, aber es ist großartig. Wenn man alte Filme neu um-konvertiert wäre das auch super. Ich sehe das als Genussding, muss man nicht machen - aber ist echt schön auch in der Art wie es jetzt ist. Der iMac 5k hat 226ppi. Kannst hier mal sehen https://www.sven.de/dpi/ - was was tut und welche Größen man so haben könnte für welche Dinge. Auch nichts, wo ich dich zu überreden will, ich sag nur, dass ich das gut finde - es ist wie bei Audio - wenn die Auflösung erreicht ist, die ich nicht mehr erkennen kann, ist mir das recht. Noch gibt es Verbesserungen weil man es eben auch sehen und erkennen kann. Wenns esoterisch wird, ist mir das nicht mehr so wichtig.

Die Schnittstellen reichen aktuell knapp bis 8K und 60Hz, ideal wäre 120, aber weiter ist HDMI zB nicht, und das ist schon wichtig. GraKa muss das auch machen.
 
ich muss wohl erklären, was Retina ist, ich meine nicht größer - sondern du hast mehr Pixel - wo normal 1 wäre sind dort 4. So hast du nicht 72dpi sondern eher 260 oder 400dpi, das ist einfach wesentlich hochauflösender und nutzt dennoch dieselbe "Größe". Das ist was anderes.
Ja das ist Supergut und will das auch nicht mehr missen, nur bei niedrigauflösenden Bildmedien hast du halt ein Poblem das die noch schlechter aussehen. Das setzt dann auch vorraus das ein yt clip in hd verfügbar sein muss und eine moderate Internetverbindung.
 

sushiluv

|||||||||||
Apples Preis- und Produktpolitik ist nur mehr schwer nachvollziehbar für mich, der Touchbar Schwachsinn, zu geringe Basisausstattung und zu hohe Preise.

Ich muss meinen 2011 Mac Mini ersetzten und werde ein MacBook Pro 2015 quadcore 13“ kaufen, das ist vergleichsweise günstig, modern und sollte eine ganze Weile reichen.
 
Ich mag die TB, aber man sollte sie viel weiter konfigurieren können, freie Regler und Fader und mehr Positionierung und so - und konsequenter für alle - aber da das Ding eh nicht so gut ankommt könnte es dann auch weg. Mac mini - da ist ja nun der Neue wirklich gut, RAM ist nicht gelötet und so.. also das würde ich schon tun. Alte Dinger würde ich auch nicht kaufen, nur sehen, wie man deren Mistpolitik umgehen kann und auch Mails schreiben, dass das alles böse ist und man ja kaufen würde, wenn.. Die brauchen das dringend. Schreibt denen!!
 
das gibts nicht, es gibt ein aktuelles 6Core Macbook 15" und ein 4Kern MBP 13".. die gibts und sind auch gut.

Nur die SSD ist halt extrem teuer und das ist halt böse.
 

rz70

öfters hier
Ich muss meinen 2011 Mac Mini ersetzten und werde ein MacBook Pro 2015 quadcore 13“ kaufen, das ist vergleichsweise günstig, modern und sollte eine ganze Weile reichen.
Da wirst du aber kaum ein Unterschied zum Mini feststellen. Im 2015er ist ein Dual Core. QuadCore gibt es erst seit 2018 in den 13ern. Soviel man über die neuen Macbook Pro meckert, ich fand die leiser, schneller als die 2015er. Leichter, längere Akkuzeit, etc. kommt noch dazu. Ein 2015er würde ich mir nur gebraucht kaufen. Neu machen die überhaupt keine Sinn mehr, vor allen Dingen wenn man den dann 5-6 Jahre nutzen will. Nur wegen der TB (kann auch hilfreich sein) und der 2018er Tastatur macht das keinen Sinn.
 

sushiluv

|||||||||||
Oh, dann hab ich da wohl was falsch in Erinnerung. Wenn es das nicht gibt, kann ich es wohl auch nicht kaufen :)

@rz70 Ein gebrauchtes Macbook Pro von 2015 ist nicht wesentlch schneller als mein 2011er Mac Mini?
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Aber - man kann für einen Abstand von 20cm bis 1m auch den Monitor auf gut 40" bringen, dann hast du noch immer "Retina" Effekt im Sinne Apples - das ist aber trotzdem viel besser als 72ppi.
Ja, aber wenn du 'nen 40" Monitor hast musst du ständig den Kopf drehen um den Überblick zu behalten, da reicht es nicht mehr dass sich nur die Augen bewegen. Schließlich haben wir nur einen winzigen Sweetspot in dem wir die Inhalte scharf sehen können und bauen uns das Bild im Kopf zusammen. Edit: Als Arbeitsplatz für aktuelle Sequenzer kann ich das nachvollziehen, speziell wenn der Platz universell einsetzbar ist, auch als 2ter Monitor verwendet werden kann. Ist mir aktuell aber noch zu teuer, bei mir läuft da im Kopf immer 'ne Kosten/Nutzen Rechnung ab bzw. frage ich mich immer "brauchst du das wirklich????"
 
Zuletzt bearbeitet:
auch das stimmt, ich finde diese Umscreenung gar nicht schlecht, ich bewege auch echt gern die Augen. Aber - ich sehe das natürlich als Sache, die nicht auf Musik begrenzt ist, ich sage - ja, ich hatte schon früh 2 Monitore, weil mir das zu klein war - ich könnt auch locker den Screen vergrößern, ich würde einen 32" iMac auch nehmen mit 8k. Dann würde ich erstmals den zweiten Monitor weglassen, ich nehm den für Mails und Mixerpanels, Chatboxen und Messenger und Musikplayer..
Und der ist hochkant.
Lieber aber auch auf HiDPI..

Also etwas mehr als 27" find ich gut, ich mag auch diese Kreismonitore potentiell. Das Ding in Retina - würde ich durchaus cool finden. Dann aber echt ohne zweiten Monitor. Es GEHT aber in der Tat auch kleiner, das MBP Retina hat auch schon Platz, aber ich wünsche mir aber mehr meist wenn ich entspannt machen will und ja, - ich kenne Mehrere Bildschirme, aber Spaces nutze ich faktisch nicht, ich hab das lieber alles auf einem Tisch. Aber mehr als das hier muss es nicht sein, und wenns 38,75" sind - auch ok.. *G* Grade noch Retina. Und das eben dann mit 8k - das dürfte dann kaum noch besser gehen, mehr dann nur bei Auflösung auf max. 450ppi, weil darüber kann man nicht mehr sehen. 300 reicht auch. Aber eben nicht mit unter 200ppi - das ist sonst doof oder man muss weiter weg gehen, damit das nicht auffällt. Ist aber kein Apple-Ding, ist ne reine Wahl des Monitors, ich nehme an Windows kann das auch.

 
Zuletzt bearbeitet:
Bei Bildern mache ich das ständig. Nicht immer ist es Bewegtes. Und das ist ja die Oberfläche deiner Dingsis, du kannst auch die Auflösung hochdrehen und so, Größe ist dann anders. Ansonsten weiss ich, dass 8k sehr viel ist, ich muss nicht 8k Filme drehen, angucken wäre gut, aber das wird natürlich mehr.
 
... und auch Mails schreiben, dass das alles böse ist und man ja kaufen würde, wenn.. Die brauchen das dringend. Schreibt denen!!
@Moogulator: Du bist ein unbeugsamer Optimist und Romantiker. Respekt, wenn Du das machst bzw. ernst meinen solltest. Ich befürchte allerdings, dass das niemanden bei Apple interessiert... die ziehen einfach Ihr Ding durch. Die Profitoptimierung ist denen heilig (wegen Shareholder Value und so)... da sind die Kundenbedarfe maximal zweitrangig.


Cheers
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Das Ding in Retina - würde ich durchaus cool finden.
Ich würde auch so einiges cool finden, aber hab' ich Platz dafür, kann ich damit auch mal was in nativer Auflösung zocken ohne 'ne teure und laute Grafikkarte, funktioniert mein HDMI Umschalter noch, wohl eher nicht. Ich denke man brauch diese Auflösungen nicht wirklich, weil 80% die Pixel bestehen ja nur daraus aktuelle Inhalte weichzeichnen. Das wäre der Punkt an dem man imho ansetzen sollte. Aber wenn das die Pixel verschwinden lässt, kann man den Leuten nicht alle 2 Jahre den neusten teuren neusten Scheiß verkaufen ;-) dazu kauft man vielleicht 'nen Film in SD, dann in HD und dann nochmal in 4k und 8k???? frisch eingescannt, schnelleres Internet (was generell kein Fehler ist) für 8k streaming... besser werden die davon nicht, aber bei jedem neuen Monitor/TV wird der Inhalt sonst mehr schlecht als recht skaliert.
Diese Technikfreundlichkeit erzeugt Müllberge und man wird ständig verarscht dazu genötigt Geld in die Hand zu nehmen, muss man das wirklich unterstützen?
Anders als bei der Aufnahme, da kann man 4k oder 8k zumindest zum virtuellen zoomen nutzen.
 

rz70

öfters hier
Oh, dann hab ich da wohl was falsch in Erinnerung. Wenn es das nicht gibt, kann ich es wohl auch nicht kaufen :)

@rz70 Ein gebrauchtes Macbook Pro von 2015 ist nicht wesentlch schneller als mein 2011er Mac Mini?
kommt natürlich immer auf dein Mac mini und dem dort verbauten Prozessor und HD an. Natürlich ist in 4 Jahren alles schneller geworden. Aber wenn du schon SSD hast, würde ich keine riesigen Sprünge erwarten. Das ist bei dem 2018 schon anders, da hast du eine Quad Core drin und der bringt gerade in bei Audio schon ordentlich was.
Ich kann den Frust bei den MacBooks verstehen. Mein 2016 war auch Mist und das hab ich nach zwei Jahren direkt wieder verkauft. Mit dem neen 2018er bin ich wirklich zufrieden (auch mit der Tastatur). Und die TB ist für Audio auch nicht das schlimmste. In Logic sogar ganz hilfreich.
 

sushiluv

|||||||||||
Der 2018er Quadcore ist mir zu teuer, da wäre es dann ein normaler i5 dualcore. Mein macmini hat 2,3 GHz, 8GB RAM und keine SSD. Ich brauche aber auch einen Rechner für Auftritte, also muss es etwas tragbares von Apple werden. Ich mach mir halt Sorgen, dass mein Mackie Onyx 1640i mit den neuen Schnittstellen Probleme macht, ich steh sehr auf den Workflow und möchte es weiter verwenden können.
Es ist echt nicht einfach für mich, mich für einen Rechner zu entscheiden, in den Taktraten hat sich nicht wahnsinnig viel getan. Vielleicht sollte ich wirklich eines der neuen Einsteiger Macbook Pro kaufen und gut sein lassen. 2015 ist ja auch schon ein paar Jahre her ...
 

Ich@Work

||||||||||
die CES läuft gerade, da sind 8K Screens das große Ding
Was man per se aktuell kaum zu füttern vermag. Hat ja auch immer was mit Schnittstellenleistung weil grössere Datenmengen zu tun und Kontent. Sinnvoll nutzbar ist das dann aber auch nur mit entsprechender Display-Grösse sonst ist das doch mit Kanonen auf Spatzen schiessen.

Aber wenn man es dann auch noch flach hinbekommt wirds bald so langsam was mit der Grafik-Tapete. Dann kommt Bewegung in die Bude und wir können uns so langsam von der sitzenden Position verarbschieden. Dann wird das Arrangieren zum Sport. Multi-Touchfähig muss es natürlich auch noch sein oder Gestensteuerung. Allerdings macht man das dann keine 8 Stunden am Stück.
 
Das stimmt, die Argumente habe ich ja schon selbst geliefert, weiter oben HDMI kann 60Hz 8k zzt und Filme gibts in max 4k aktuell, wobei das natürlich nicht mein Gegenargument ist für den Screen, da ich ja damit arbeite, das ist das Ding auf dem alles passiert, dh - das sind Ausschnitte und NOCH habe ich mit 5K einen Screen der mein Foto nicht in voller Größe zeigen kann, weil das mehr macht - es geht da um die Texte und das alles, und die simple Größe insgesamt, die ich eben besser finde und ja, ich schaue auch gern Filme, da sind wir aber meist bei HD, oder vielleicht mal 4K, das ist aber eine Frage der Zeit,

Ich bin auch für mehr Gesten, mehr schlaue Kontrolle und Interaktion, ich bin sogar für Sprache und Semantik ich bin für bessere Eingabesysteme und und und..
Solang es eben nicht mehr esoterisch ist, für Audio zB muss ich nicht irgendwann 64Bit und 3000 kHz Samplingrate haben, weil das eben auch mein Fledermausinneres nicht unterscheiden kann.. Also sind da diese Dinge schon erreicht, beim Monitor halt noch nicht, weil wir können eben 300dpi schon ganz gut finden und erkennen, also sollte alles so sein, hab auch schon 400 oder 450dpi gesehen und das ist auch gut so, merkt man, 360 reichen aber mir auch - nur eben nicht 72 oder 100dpi,..
Und bei Größe würde ich zu etwas größer als 27" tendieren mit voller Auflösung - weil es schöner ist und ich das gut finde. Das das nicht jeder braucht ist sicher klar - ich glaube, dass wir natürlich dadurch noch mehr das Netz verstopfen, ich habe in der SynthDB irgendwann mal gefragt, was ideal sei - ich denke - am Ende ist es unlilmited - dann sieht man auch Details die man ggf. interessant findet.

Kleiner machen geht ja immer. Und natürlich ist bei optimaler Ausnutzung auch weniger schon ok - ich habe die längste Zeit meines Lebens mit TV Auflösung gelebt, d2Mac und eigentlich nur 512x350 oder sowas - was halt alle hatten damals. Das war nett, aber ich bin noch immer fasziniert, wenn ich sehe, was jetzt geht und mehr finde ich nicht so schlimm .. wie ihr hier.
Also wenn der iMac auf 8k geht, willkommen im Club, .. ich nehm's und fertig.

und Apple wird uns dann sicher mit 2000€ Aufpreis auch ne SSD einbauen *G* Muhaha..
so, ich glaub das Thema ist erschöpft, ich will nicht mal dass das alle so machen, find ich halt schön.. das ist alles. Das das viel an Daten sind weiss ich - und 8K kann nicht mal meine gute Cam. Aber mehr als 4k schon.. Wie dem auch sei - da ist noch was zu machen, was mir gefallen wird. Ich werde so ein Ding kaufen, wenn es bezahlbar ist und werde dennoch nicht nur und immer 8K Filme gucken, und auch nicht ständig Filme machen in der Auflösung - ich nehme intern und fürs HK zB auch nur HD meist. Inzwischen geht mehr, mach ich dann auch mal..
Weil da sieht man wirklich mehr. Aber der Speicher muss halt reichen. Die Soft und das alles ist aktuell gern bei 4k gelandet und das ist auch schon sehr viel mehr als bisher - aber das ist doch nur Hobbyfummelei, darauf wartet niemand.
 


Neueste Beiträge

News

Oben