Kühlkörper: Was ist der Wärmewiderstand?

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Anonymous, 11. Juli 2008.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    hallolo,

    ich bin auf der suche nach dem richtigen kühlkörper für einen LM7805 spannungsregler. es werden 15V auf 5V geregelt bei einem strom von etwa 150mA. da komme ich nach adam riese auf 1.5Watt wärmeleistung, richtig? ( [15V-5V] * 0,15A = 1,5W )

    bei reichelt werden die kühlkörper nach wärmewiderstand kategorisiert (z.b. 11k/W). was muss ich darunter verstehen? wie finde ich den richtigen kühlkörper?
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Mit 11k/W wird der Kühlkörper 1,5*11=16,5° wärmer als seine Umgebung.

    Der Chip selber hat zwischen Chip und Gehäusefläche einen Wärmewiderstand von 5K/W, bei 1,5W wird der Chip also 7,5° Wärmer als das Gehäuse.
    Den Übergang zwischen Reglergehäuse und Kühlkörper lass ich jetzt mal weg, dann sind wir bei 16,5+7,5= 24° Differenz. Der Chip darf maximal 125°, also kann die Umgebungstemperatur mit dem o.g. Kühlkörper bis rund 100° sein.

    (Ohne Kühli hat das IC 65K/W * 1,5W=105°+20° Raumtemperatur = 125°, auf dem Labortisch würde das also grade so ohne Kühler gehen. )
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    verstanden! :D das ist ein gutes gefühl.

    vielen dank....
     
  4. changeling

    changeling Tach

    Re:

    Da es hier thematisch zu passt, grabe ich mal den alten Thread aus:

    Ist C/W als Einheit eigentlich dasselbe wie K/W?

    Bei K/W steht das K ja für Kelvin. Bei C/W dürfte es Celsius sein. Wobei die Temparatur nur eine Differenz ist und da der Grad in Kelvin gleich dem Grad in Celsius plus 273,15 entspricht, also nur der Nullpunkt woanders liegt, ist eine Differenzangabe in beiden Einheiten ja identisch. Es sei denn ich übersehe mal wieder etwas. :dunno:
     
  5. Nоrdcore

    Nоrdcore Spezialist

    Re: Re:

    Ja.
    (... die Begründung hast du ja schon selber gefunden.. )
     

Diese Seite empfehlen