Laserschneiden / gravieren.

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von blumenhofen, 15. Mai 2013.

  1. Da ich meine Firma vom Bereich etwas erweitern wollte habe ich nun einen 120W CO2 Fasenlaser 1000 x 600mm Fläche.
    Zur Zeit teste ich noch rum. Kann mir aber gut vorstellen euch dort auch Frontplatten aus Akryl zu schneiden / gravieren. Auch Einzelstücke nach Kundenwunsch. Oder auch so könnt ihr euch gern mit Anwendungen an mich wenden die ein CO2 Laser so kann. ( Kein Metall schneiden )
    ( Dafür hab ich ne Portalfräse ( 3000 x 1500mm )). ( Die ist aber eigendlich schon ausgelastet )
    Über den Preis wird man sich bestimmt einig. Hab da aber noch nicht genau durchkalkuliert. Aber was ich so im Netz an Preisen gesehen hab, da wird es deutlich drunter bleiben.
    Anfragen am besten per Mail. frank.blumenhofen@web.de
     
  2. bartleby

    bartleby echt reaktiv

    danke fuer das angebot.

    mit was fuer software wuerde man denn da als graphisch nicht besonders gebildeter bastler seine frontplattenvorlagen erstellen? damit das dann hinterher auch alles ins raster passe und so. gibts da was, womit man solche desighne mehr oder minder einfachnzusammenklicken kann?
     
  3. Also ich arbeite ( aber nur für Laser ) mit Corel draw. Schwarz ist gravieren und rot ist schneiden. Da muß der Kunde aber nicht unbedingt drauf achten. Das kontrolliere ich und mach das.
    Im Prinzip druckt man dann aus Corel raus auf den Laserspooler. Aus dem Spooler ziehe ich das ins Abarbeitungsfenster wo man noch paar Einstellungen macht wie Material z.b.
    Corel kann aber fast alles importieren. Daher ist es (fast ) egal. So ziemlich jedes Cad kann man nehmen. Gibt da auch viele kostenlose.
    Hab gesehen bei manchen kann man das auch Online zurechtbasteln. Das kann ich jetzt noch nicht anbieten.
    Glaub das es Frontplattendesignersoftware gibt. Obs da was kostenloses gibt muß ich selbst noch rausfinden.
    Vieleicht weiß da hier ja einer was. Könnte ich dann meinen Kunden empfehlen.
    Das ist bestimmt auch gut wenn da schon Module drin sind für verschiedene Stecker.
     
  4. Aluminium geht also nicht? Das brauchen wohl die meisten Bastler. Wäre hilfreich wenn Du mal ein Foto von einem Probeobjekt hier posten würdest, um sich mal ein Bild machen zu können.

    Für Kunden kostenlos wäre der Frontplattendesigner von Schaeffer (http://www.schaeffer-ag.de/de/download/ ... igner.html). Frag mich aber nicht wie Du das benutzen kannst.

    Ansonsten gibt es halt noch den FrontDesigner (http://www.abacom-online.de/html/frontdesigner.html).
     

Diese Seite empfehlen