Lautsprecher mischen

E
Erdenklang
.....
Haben das schon welche gemacht?

Also ich brauche eine neue kleine Anlage für die Küche. Da es nicht viele gibt, die über USB auch .wav abspielen können habe ich die Panasonic SC-PMX 94 zur Probe hier. Die haben auf der Webseite zwar wieder die üblichen Versprechungen aus Wolkenkuckucksheim, aber in der Realität hat die Anlage ganz klare Schwächen in den oberen Mitten bzw. der Präsenz. Da Anlagen in dieser Größe alle irgendwie kompromisbehaftet sind, habe ich mal an eine Seite einen alten Zwei-Wege-Satelliten des Magnat-Systema Professional Systems gehangen. Und siehe da: Dinge, welche beim neuen Panasonic schwer zu hören sind, werden einfacher hörbar und die Panasonic-Box an der anderen Seite bringt mehr Klangdichte in die Mischung. Dennoch habe ich das Gefühl, daß jetzt Vieles zwar deutlicher klingt, aber auch gleichzeitig unaufgeräumter. Ok. es geht nur um die Küche, wo die Kinder Hörspiele, Kinderlieder, aber auch manchmal Klassik anhören - aber trotzdem sollte alles bestmöglich angerichtet sein.

Habt ihr da schon so Sachen wie Lautsprecher mischen ausprobiert?
 
siebenachtel
siebenachtel
||||||||||
Habt ihr da schon so Sachen wie Lautsprecher mischen ausprobiert?
ja !
früher mal zwangsweise als eine der Adam A7X kaputt war.
Hab dann eine der vielgescholltenen passiven roten Tannosys dazu genommen.
für musikhören ( 70er Musik) fand ich das sogar besser als 2 stück A7X.

und aktuell höre ich den modular mit je einer Box aus zwei paaren ab.
A7X plus JBL LSR305 ( zwangsweise, weil ich den rackumbau nie abgeschlossen hab)
( Das kann auch dort sogar Vorteile haben / finde keine der beiden komplett ideal )
 
FOTOGRAF MARcX
FOTOGRAF MARcX
step by step sequencer
teufel bekommt das für mein empfinden am "schönsten" hin mit der darstellung von mixereien... die musikstation (eltern in der küche) und die cinebase jedenfalls sind wie eine lupe (mit zoom funktion) auf problemstellen und damit eine kleine bereichskompromissbereicherung :D
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben