Lexicon MPX 200 Netzteil Brummen

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von macurious, 25. Oktober 2010.

  1. macurious

    macurious Tach

    Ich hab heute ein Lexicon MPX 200 von ebay gekriegt und natürlich ist mal wieder was dran. :sad:
    Neben einem total verbogenen Rackohr (wie kriegt man sowas nur hin?) brummt und summt das interne Netzteil wirklich extrem laut.
    So laut das man damit nicht wirklich vernünftig Musik machen kann wenn es im Hintergrund vor sich hin brummt, es nervt einfach gewaltig.

    Das interne Netzteil kann man doch bestimmt austauschen, nur kann mir jemand sagen was man da für eins braucht?
    Oder vielleicht kann man dem Gebrumme ja sogar anders beikommen.

    Thanks.
     
  2. Phil999

    Phil999 Tach

    das Thema Netzteilbrummen wurde schon mehrfach besprochen. Ersetzen ist sicher die beste Lösung, falls man ein passendes Netzteil findet. Ansonsten auf irgendwelche Art die mechanische Schwingung dämpfen bzw. vom Gehäuse entkoppeln. Gummifüsse, Ausbauen, etc.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    ähm... wenn es rein meschanischer natur ist, dann solltest du das mal aufschrauben und schauen, ob ein blech gegen den trafo drückt und das netzbrummen quasi überträgt ... d.h. das wieder weg biegen und alles sollte schick sein :!: wenn es vom netzteil einstreut und du das als summen meinst, könnte ein kondensator "weg geflogen" sein und man müsste den evtl. tauschen :!:

    rackohren = 2 hammer und wieder vorsichtig gerade dengeln ;-)

    aber ein MPX 200 würde ich auch nehmen :mrgreen:
     
  4. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Geht nicht: geschlossene Wandwarze.
     
  5. macurious

    macurious Tach

    Schon mal sowas gesehen? Die Spitze steckt noch in einem der Inputs des MPX 200. :mad:
    Das Ding scheint irgendwie verflucht zu sein oder so. Brummendes Netzteil, schiefe Rackohren und jetzt das.
     

    Anhänge:

    • kabel.jpg
      kabel.jpg
      Dateigröße:
      296,4 KB
      Aufrufe:
      56
  6. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Das liegt aber nicht am Lexicon. Scheiß Kabel.
     
  7. Das MPX 200 ist was anderes als das MX 200! Ersteres hat ein internes Netzteil, zweiteres eine Wandwarze.

    Ich könnte mir auch vorstellen, dass die mechanische Belastung, die das Rackohr verbogen hat, auch sonst an der Gehäusegeometrie gezogen und geschoben hat.

    Howto fürs Zurückbiegen des Rackohrs:
    Gerät so weit auseinanderbauen, bis man die Fronplatte einzeln hat.
    Backofen auf 120 Grad erhitzen und Frontplatte rein und eine halbe Stunde Zeitlang warm werden lassen.
    Die heisse Frontplatte zwischen zwei etwas breitere Holzleisten legen, die Beschriftungsseite noch mit Papier schützen und das ganze HolzPapierFrontplatteHolz-Sandwich in einem Schraubstock zusammenpressen.

    Bitte NICHT nur am Rackohr rumwinkeln oder mit Hammer rumdängeln. Das macht nur einen Knick in die Frontplatte.
     
  8. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Yep, hast recht. Unaufmerksam von mir.
     
  9. macurious

    macurious Tach

    Ja, schon klar. Nur das die Spitze ausgerechnet jetzt in dem sowieso schon ärgerlichen neuen Lexicon stecken bleibt ist schon ein komischer Zufall.


    @Florian

    Danke für den Tip bzw. Anleitung, aber der Aufwand ist mir dann doch zu gross. Holzleisten könnte ich ja noch auftreiben aber ich wüsste jetzt nicht wo ich einen Schraubstock her bekomme.
    Das wichtigste ist mir eigentlich auch nur das ich das Netzteil Brummen weg bekomme, weil so wie es jetzt ist kann man damit kaum arbeiten.
    Nächste Woche geh ich eh zum befreundeten Techniker, der hatte wegen dem Brummen auch schon das mit den Gummi-/Filzfüsschen vorgeschlagen und ich hoffe wir kriegen auch die hängengebliebene Spitze wieder da rausgefummelt.
    Wäre doch gelacht wenn wir dem verdammten Ding nicht beikämen. :twisted:
     
  10. macurious

    macurious Tach

    Oh Mann... der Verkäufer hat eben zurückgeschrieben und ein Foto geschickt mit geraden Rackohren.
    Also scheint es die DHL verbockt zu haben. Der Karton weisst sogar tatsächlich eine Beschädigung auf, was ich eben erst gesehen habe.

    Das MPX ist normal als DHL Paket verschickt worden was ja versichert ist, nur so einen Fall hatte ich bisher noch nicht, wie geht man da jetzt vor?
    Ich bräuchte bitte ein paar Antworten.
    Muss ich jetzt bei der DHL den Schaden melden oder ist das die Sache des Verkäufers?
    Wie gross ist die Chance das die DHL den Schaden ersetzt?
     
  11. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Autsch, da hast du ganz schlechte Karten. Den Transportschaden hättest du bei der Annahme bereits anmerken müssen. Im Nachinein wird sich DHL wohl darauf berufen, dass du die Ware anstandslos übernommen hast. Sicherlich kann es nicht schaden das beschädigte Paket nachzumelden, aber ich würde mir an deiner Stelle wenig Hoffnung machen, dass sich die DHL davon was anzieht.
    Sache des Verkäufers ist das sicherlich nicht, da die Ware ja zugestellt wurde und er den Schadensfall kaum begutachten kann. Wenn er Händler wäre und du das Paket angemahnt oder abgewiesen hättest wäre das sein Problem. Der Händler trägt das Versandrisiko bei Verkauf. Wenn du das Gerät von privat gekauft hast, hat der Verkäufer mit der Übergabe an DHL das Transportrisiko sowieso an dich übergeben. Aber da du das Paket anstandslos angenommen hast sind das sowieso nur hypothetische Überlegungen.
    Du hast jetzt klar die Arschkarte und bist auf die Kulanz von DHL angewiesen und davon hört man nichts Gutes. Üble Sache.
     
  12. 1.) Arschkarte - leider :-| . Nachträglich melden bringt null.
    Wenn das Paket bei Anlieferung nicht perfekt aussieht, dann sag ich dem Boten, dass er warten soll, bis ich es ausgepackt habe. Wenn der Bote beim Auspacken nicht zusehen will, dann lass ich mir das auf einem Zettel bestätigen.
    Ansonsten: Früher habe ich das auspacken fotografiert. Jetzt filme ich es.

    2.) Die Beschwerde müsste der Absender einreichen, denn mit ihm geht die Post den Dienstleistungsvertrag per Briefmarke aufkleben ein. Der Haftungsübergang beim Versand ist m.W. was anderes.
     
  13. macurious

    macurious Tach

    Übel, das hatte ich schon befürchtet.
    In Zukunft werde ich das Paket bei der Annahme auch ganz genau unter die Lupe nehmen und gegebenfalls darauf bestehen das der Bote beim öffnen dabei ist und mir seinen Namen notieren.
    Ist mir nicht gerade angenehm, aber anscheinend geht es ja nicht anders wenn man am Ende nicht total der Arsch sein will. Alles sehr ärgerlich! :sad:
     
  14. Bei mir ist dann noch das nervige, dass ich meine Pakete meist in die Firma liefern lasse: Die meisten Leute am Wareneingang sind da schon gut getrimmt, aber manche nehmen Pakete auch anstandslos an, wenn offensichtlich der Mercedes Sprinter grade drüber gefahren ist (ist tatsaechlich mal mit dem Laptop eines Kollegen passiert).
     
  15. macurious

    macurious Tach

    Ja, das ist wirklich ein Problem.
    Wenn ich nicht zuhause bin lasse ich das Paket meistens vom Besitzer des Kinderbekleidungsladen annehmen der unten im Haus ist.
    Nur von dem kann ich kaum verlangen das er auch noch den Inhalt des Paketes auf Schäden überprüft.
    Also ist das Verfahren bei Annahme den Schaden anzumerken in der Praxis nur schlecht anwendbar. Das hat sich die DHL schon ganz nett ausgedacht. :evil:

    Was solls, ich muss jetzt halt das beste draus machen und bin froh wenn wir nur das Brummen weg kriegen, dann ist das Ding wenigstens wieder benutzbar.
     

Diese Seite empfehlen