Lexicon Pcm 70 ö.ä. in Ableton einbinden via Saffire Pro 40

D
dmike
.
Guten Tag miteinander, stell mich nur kurz vor:

Mein Name ist Mike, bin Musikproduzent aus Wien und verwende gerne seit kurzem verstärkt Outboardgear und analoge Synthesizer in meinen Produktionen.

Ich bin auf der Suche nach einem feinen Reverb für meinen Voyager, Juno 106 und Prophet 08.
Ich besitze schon ein analoges Reverb, ein Dynacord Vrs 23, das ich extrem güntig auf einem Flohmarkt
erstanden habe und sehr interessante Klänge erzeugt, aber nicht so ganz das Wahre ist - ein 2tes Digitales wäre nun auf meinen Wunschzettel.

Ein Bekannter verkauft gerade sein Lexicom PCM 70 und da alle über den sagenhaften Klang schreiben würde ich eventuell zuschlagen, daher folgende Frage:

Ich habe zwar ein analoges Mischpult (Mackie Vlz Pro 1604) möchte aber das Mischpult aufgrund einer vereinfachten neuen Studioarchitektur ausgliedern.
Stattdessen habe ich nun 2x Saffire Pro 40 kaskadiert und meine Synthesizer direkt mit den Soundkarten verbunden und habe das auch mit meinem
Outboardgear vor (Kompressor etc). Ich arbeite mit Ableton Live 9.1, Musikrichtung Deep House, Tech house --> soundcloudlink: https://soundcloud.com/def-mike

Wie kann ich am besten ein PCM 70 in Ableton einbinden? Der Wunschgedanke: 1x von Saffire mono in das PCM 70 hinein und von PCM L+R out zurück in die Saffire. In Ableton dann eine Return Spur mit einem "External Audio Effect" anlegen damit ich dann den PCM Effekt in ev. verschiedenen Audio Spuren ja nach gewünschter Stärke mit den Sends steuern kann - geht das?

Und zu dem PCM 70 selbst: das hat ja leider nur einen Monoeingang und geht dann Stereo raus. Bei Moog und Drumcomputer (Elektron Analog Rytm) recorde ich ja mono, wäre also kein Drama - aber bei Juno 106 und Prophet 08 recorde ich stereo….. wäre dann eben ein Reverb mit Stereo Eingang nicht viel besser…. eine PCM 80 oder ähnliches? Reverb Sound sollte anhand meine Synthies schon fein sein, aber ich gebe sicher keine Euro 1000,-- dafür aus…

Und wenn jemand mit Plugins kommt: das PCM Native Reverb Bundle hab ich schon bei einem Freund gehört und gefällt mir nicht so…

Bedanke mich jetzt schon für Hinweise der Profis hier :)

Beste Grüße, Mike
 
verstaerker
verstaerker
*****
Re: Lexicon Pcm 70 ö.ä. in Ableton einbinden via Saffire Pro

das mit dem External Effekt in Ableton Live funktioniert wunderbar - nimm doch ein Eventide Space oder H9!? Oder Strymon BigSky .. die haben alle Stereo-Inputs.. obwohl ich das für ein reverb nicht so wichtig finde
 
fanwander
fanwander
*****
Re: Lexicon Pcm 70 ö.ä. in Ableton einbinden via Saffire Pro

dmike schrieb:
Wie kann ich am besten ein PCM 70 in Ableton einbinden? Der Wunschgedanke: 1x von Saffire mono in das PCM 70 hinein und von PCM L+R out zurück in die Saffire. In Ableton dann eine Return Spur mit einem "External Audio Effect" anlegen damit ich dann den PCM Effekt in ev. verschiedenen Audio Spuren ja nach gewünschter Stärke mit den Sends steuern kann - geht das?
Im Prinzip ja, in der Praxis wirst du aber immer geringfügige Predelays aufgrund der Treiberlatenz haben. Ob die aber tatsächlich auffallen, ist fraglich.

Und zu dem PCM 70 selbst: das hat ja leider nur einen Monoeingang und geht dann Stereo raus. Bei Moog und Drumcomputer (Elektron Analog Rytm) recorde ich ja mono, wäre also kein Drama - aber bei Juno 106 und Prophet 08 recorde ich stereo….. wäre dann eben ein Reverb mit Stereo Eingang nicht viel besser….
Das mit echtem Stereo-Reverb ist ein fürchterlicher Mythos. Das wird einzig und alleine bei Filmton und Hörspielproduktionen benötigt, wenn man ein echtes phasentreu aufgenommenes Stereomikrofonsignal hat, das bereits Räumlichkeit transponiert, und wenn diese Räumlichkeit dann in den künstlichen Hall einfließen soll.

Die Synths sind aber nur Monosignale, die per Chorus (Juno) oder bestenfalls per Panning (P08) "stereo"-artig gemacht werden. Eine echte Räumlichkeit gibts da aber nicht zu hören, und daher ist ein Echtstereo-Hall für die Katz.

Bei Synths muss ein Hall gut klingen, das ist die einzige Anforderung. Der PCM70 tut es allemal.


achja:
:hallo:
 
D
dmike
.
Re: Lexicon Pcm 70 ö.ä. in Ableton einbinden via Saffire Pro

Oh, super - das sind aufschlussreiche Antworten! Hab' ich mir ja fast hier so erwartet.
Eventide Space oder H9 werde ich mir auch mal ansehen, aber derzeit tendier ich zu PCM70 oder TC M3000,
wobei das TC ein wenig mehr kostet.
 
swissdoc
swissdoc
back on duty
Re: Lexicon Pcm 70 ö.ä. in Ableton einbinden via Saffire Pro

Wichtig ist, nur das Hallsignal vom PCM 70 zu nehmen, also die Presets auf 100% Wet zu stellen. Aber wenn Du es über Send/Return anschliesst, dann sollte das ja der Fall sein. Einfach den Pre-Delay um die Latenz der Interface-Anbindung reduzieren ;-)

PCM 70 vs. PCM 80
Das PCM 70 hat den Concert Hall Algorithmus vom Lexicon 224 drinnen mit den berühmten Modulationen der Hallfahne. Das bringt das PCM 80 nicht. Andere Gene.
Gitarristen schwören auf V2.2 vom PCM 70. Nicht irritieren lassen, V3.0 ist auch genauso gut, es geht hier typischerweise um 2 Presets, die irgend so ein Gitarrengott immer nudelt. Tiled Room und Circular Delay oder so. Gegen das vermeintliche Rauschen hilft korrektes Gain Staging.

Lexicon vs. T.C.
Das ist fast schon so wie Beatles vs. Stones oder Moog vs. ARP ;-) Lexicon: watteweich, Wölkchen, bigger than life T.C.: realistisch, analytisch, kalt.

Wenn T.C. dann 4000er, der kann auch schön, ist aber ein reines Reverb.
 
D
dmike
.
Re: Lexicon Pcm 70 ö.ä. in Ableton einbinden via Saffire Pro

Danke swissdoc, das sind super Informationen!
 
 


News

Oben