Liveset Workflow

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von lance, 4. Oktober 2006.

  1. lance

    lance -

    hi,

    ich habe gerade in einem anderen thread gesehen, dass ziemlich viele hier hardware benutzen - vor allem auch Grooveboxen? Was genau macht ihr damit / was ist das besondere bei einem Liveset mit einer GB?

    Zu meiner eigentlichen Frage ;-)

    Ich habe noch nicht so viele Liveacts hinter mir und wollte mal fragen, wie ihr das vom Workflow her managed.
    Ich benutze mein Thinkpad mit Ableton live + Edirol FA66 + Behringer BCR2000. Hardware noch keine. Warsch. bald ne TR irgendwas oder einen Microkorg...

    Auf dem Behringer teil (24 Drehpotis) habe ich Master Effekte (Auto Filter, EQ3 für DJ mässige äktschns, Reverb, PiingPong Delay, Rez FIlter, Beatfuckr und den Beatrepeat), Trackvolume und vereinzelt planlose parameter einiger Vst Synths und anderer VSTs... (was zum schrauben halt). Hab das gefühl das ich da noch optimierungsbedarf habe was die belegung angeht...

    Tracks: 5-6 Audiospuren, Drumatic, V-Station, Operator, Simpler, Impulse.

    Nun würde ich gerne wissen, was ihr denn so während einem Liveset hauptsächlich ueber einen MidiController steuert?

    Vielen Dank schonmal!

    cu
    lance
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das kommt mal wieder sehr sehr drauf an, was man machen will.. Willst du ne Live-Performance mit "Jam" Charakter, dann wirst du es anders anlegen als eine Art DJ Set oder eine "normale" Song-Charakter Sache..

    die Trackmutes und die Gemeinsame Trackumschaltung machen sicher Sinn als Controller, ebenso die wichtigen Klangereignisse, die von Delay und etwas Granulargeöle über ein paar Synthparameter vom Sampler oder Operator gehen kann..

    Natürlich ist irgendwann jeder Controller "zu klein", aber im B* könnte man ja einfach umschalten und die Control-Sachen für Live selber aufs erste Set packen oder dafür die 16 Taster oben als Mute-Taster und die Regler düber als VOlume..

    Die anderen sind dann Spurparameter 1-3..
    das sollten die wichtigen sein und "performbar", im Studio ist das wieder total Wurscht, weil man da genug Zeit hat und es vermutlich auch nicht alles live steuern wird..

    etc..

    Für eine Performance würde ich jedoch nicht zu viele Controller festlegen, muss man ja noch wissen was wo ist..
     

Diese Seite empfehlen