M-Audio MicroTrack 24/96

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von frixion, 13. Oktober 2005.

  1. frixion

    frixion Tach

    Falls jemand die neue Keys hat, hat er sicher auf der R

    Falls jemand die neue Keys hat, hat er sicher auf der Rückseite schon die Werbung für den M-Audio MicroTrack 24/96 entdeckt.
    http://www.m-audio.com/products/en_us/MicroTrack2496-main.html
    http://www.m3c.de/product_info.php/products_id/4356
    Da es hier auch einige wie mich gibt, die sich für Außenaufnahmen (Athmos etc.) interessieren und/oder wie ich nicht ihren alten DAT-Recorder mitschleppen wollen (vom Überspielen ganz zu schweigen), ist der MicroTrack 24/96 sicher interessant.
    Ist zwar nicht gerade billig (479 Euro), aber dafür sehr klein & leicht und mit Phantomspeisung ausgestattet.
    Wenn ich mir nicht vorgestern einen iRiver H340 MP3-Player gekauft hätte, wäre ich stark am überlegen, mir den MicroTrack zu kaufen.
    lG,
    Philipp
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das mit Phantomspeisung ist ja mal nett... dazu noch zwei g

    Das mit Phantomspeisung ist ja mal nett... dazu noch zwei günstige KM184 'Nachbauten' und man hat für nichtmal ein kEuro passables Field-Recording *schluck*.
     
  3. frixion

    frixion Tach

    [quote:cca2d59af9=*Fetz*]Das mit Phantomspeisung ist ja mal

    Gell' :cool: Der billigste Marantz CF-Recorder kostet 635 Euro bei Thomann, der ist zwar etwas besser ausgestattet (XLR), wiegt aber 5 mal so viel :lol:
    Hast du die "Neumann-Clones" schon gehört?...Die schauen gar nicht mal so übel aus.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    N

    Nö, ich hab die über ein Posting im Kezboards forum 'entdeckt'. Ist wohl ein kleiner passabler deutscher Hersteller der die macht.

    Mit Mikrofonen/Akustik-Rekording hab ich sonst nix am Hut (ein Meßmikro und ein uralt Universum), diese vor Ort Aufnehmerei interessiert mich nur, da ich hin und wieder ein paar authentische Industrial Klänge ergattern könnte.
     
  5. Exceptor

    Exceptor Tach

    Ich

    Ich überlege auch, ihn mir zuzulegen, zusammen mit einem AKG C 1000,
    hm, was meint ihr, wäre das auch für die Aufnahme sehr leiser Geräusche zu empfehlen?

    Also ich hätte schon gerne einen Allrounder!

    Oder sagt ihr, eine andere Zusammenstellung muss her?
     
  6. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Sieh' zu dass du dir ein gutes Stereo oder zumindest zwei Mi

    Sieh' zu dass du dir ein gutes Stereo oder zumindest zwei Mikros holst, mono fehlt bei vielen Geraeuschen einfach die Raeumlichkeit...
     
  7. Exceptor

    Exceptor Tach

    nun glaube aber auch nicht dass es soo oft vorkommt dass die

    nun glaube aber auch nicht dass es soo oft vorkommt dass die gesampelten sounds die im mix die hauptrolle spielen
    ich werde sie im stereo panorama sowieso noch positionieren.
    Dass dabei 2 mikros dennoch besser wären ist, denke ich klar,

    also zwei AKG´s ran oder andere/ ein anderes?

    gleichen typs sollten sie wohl schon sein...
     
  8. frixion

    frixion Tach

    [quote:b2f5ffad63=*Exceptor*]Ich

    Für leise Quellen sollten die Preamps des MicroTrack schon besser sein, sonst rauscht es zu viel.
    Das AKG C-1000 ist sicher ein halbswegs passables Mic für Outdoor-Aufnahmen, allerdings nehme ich für "wichtige Aufnahmen" schon was besseres (meistens Sennheiser MKH's).
    lG,
    Philipp
     
  9. Exceptor

    Exceptor Tach

    hehe naja wollte jetzt nicht unbedingt weit

    hehe naja wollte jetzt nicht unbedingt weit über 1.000 Euro ausgeben
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Der Microtrack wurde in der aktuellen c't getestet, bis auf

    Der Microtrack wurde in der aktuellen c't getestet, bis auf die 30V Phantomspeisung hatten die nix signifikantes zu meckern.

    Interessant wäre ja ein Mikro mit besserem Preis/Leistungverhältnis.
    Das C1000 ist von der Papierform (Tests & Datenblatt) ja schon etwas speziell (Bassabfall und 5khz Buckel) gibt es in der Preisklasse nix 'universelleres'?

    - Sennheiser E614 (Superniere)
    - Beyerdynamic MCE 530
    das oben von mir erwähnt Haun
    - Rode NT 3 (Hyperniere)

    sind mir so auf anhieb mal aufgefallen.
     
  11. Exceptor

    Exceptor Tach

    30V Phantomspeisung? :shock:

    30V Phantomspeisung? :shock:
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ist f

    Ist für die meisten Mikros deiner Preisklasse (sind alles Elektret-Mikros) i.a. kein Problem (das Sennheiser und das Beyerdynamic hab ich -positiv- nachgeguckt), vorher einfach im Datenblatt nachschauen.

    Gibt durchaus Geräte die auch nur 24V oder gar 15V raushauen - und (viele, nicht alle) Mikros die das mitmachen.
     
  13. Wiggum

    Wiggum Tach

    Das M-Audio-Teil ist mit Vorsicht zu genie

    Das M-Audio-Teil ist mit Vorsicht zu genießen. In der aktuellen CT ist ein Test von transportablen Aufnahmegeräten, um genau zu sein dem schon erwähnten Marantz, dem Edirol R1 und dem M-Audio. Insgesamt sagt mir der M-Audio schon am ehesten zu, aber 30V Phantomspeisung? Neumann z.B. rät laut CT bereits davon ab, ihre Mics mit dem M-Audio zu verwenden. Allerdings reichen 30V vielen Mics wohl auch, hab' da wenig Erfahrung, und so'n Neumann trag' ich ganz sicher nicht jeden Tag in der Tasche mit mir herum.
    Was mich am Audiotrack wirklich fuchst ist der interne Akku. Nix mit schnell mal Batterien/Akkus wechslen und weiter gehts... :evil:
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    [quote:767af9ea1d=*Wiggum*]Neumann z.B. r

    Das KM184 ist z.b. auch mit 48V +-4V angegeben.
    Bei Kondensatormikrofonen, die eine Polarisationsspannung benötigen ist es auch eher wahrscheinlich, dass die 30V Probleme machen.
    (Das sind i.a. die richtig teueren...)
     
  15. Exceptor

    Exceptor Tach

    Also ihr m

    Also ihr müsst jetzt nicht zwangsläufig Mikrofone im Bereich von 150Euro nennen.
    Was würdet ihr mir denn universelles nahelegen so um die 300Euro?

    Also das Aufnahmegerät scheint ja in Ordnug zu sein, an den Edirol hab ich aber auch schon gedacht.

    Vielen Dank für die bisherigen Antworten.

    EDIT: Oder worauf sollte ich achten, damit ich auch selbst suchen kann?
     
  16. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Da mein Recorder keine Phantomspeisung hat, hab' ich mir zwe

    Da mein Recorder keine Phantomspeisung hat, hab' ich mir zwei MXL D.R.K. geholt, die kann man auch mit jeweils einer 9V Batterie betreiben...

    http://www.synthax.de/mxl.html
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    Um 300Euro w

    Um 300Euro würde ich zwei Mikros kaufen...

    Was/wie/wo willst du denn Aufnehmen? Gibt ja ungefähr 17 Mikrofone speziell für jede Spezialanwendung aber keins für alles.

    Sonst solltest du vielleicht mal im Keyboards-Forum oder im pa-forum suchen, da sind jeweils einige Threads zu Mikrofonen zu finden - ich hab selber auch eher keine Ahnung davon, hab mir nur ein paar Sachen angelesen, weil ich potentiell gerne was für Field-Recording (Samples zum hinterher verfrickeln) hätte.
     
  18. Exceptor

    Exceptor Tach

    Ja mehrere verschiedene sind wohl das Beste.
    Vielen Dank, L


    Ja mehrere verschiedene sind wohl das Beste.
    Vielen Dank, Leute!
    :D
     
  19. frixion

    frixion Tach

    [quote:6092ed6ca3=*Exceptor*]Also ihr m

    Ein gebrauchtes Sennheiser MKH 416 P48 (nicht 416 T !!!), das kriegt man schon um ca. 300 Euro. Ist IMHO auch besser als das MKH-60 (das hatte ich auch mal kurz). Wenn dich die Größe nicht stört, würde ich auch das MKH-816 P48 empfehlen.
    Es gibt von Sennheiser auch die billigere ME-Serie (hab' ich kurz auch mal verwendet), die sich auch mit Batterien betrieben lässt, allerdings klingt die nicht so gut.
    lG,
    Philipp
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das MKH 416 braucht mindestens 36V Phantomspannung und f

    Das MKH 416 braucht mindestens 36V Phantomspannung und fällt damit leider aus. Wie oben gesagt, die 'echten' Kondensatormikrofone mit ihrer Polarisationspannungserzeugung (die ist um 200V) werden sich mit 30V Versorgung schwertun.
     
  21. frixion

    frixion Tach

    [quote:6bb960d4f6=*Fetz*]Das MKH 416 braucht mindestens 36V

    Ist klar, ich halte von der Phantomspeisung des Microtrack eher weniger, da die höchstens mit AKG Mics funktioniert.
    @Exceptor
    Ich hätte noch ein AKG C-568 EB http://www.soundland.de/catalog/product_info.php/cPath/5000000_5109105/products_id/213817
    http://www.akg.com/mediadatabase/psfile/datei/14/C_568_EB415962a0414a6.gif
    Das funktioniert auch ab 9V und wäre für deine Zwecke ideal. Falls du interessiert bist, schreib' mir eine PN.
    lG,
    Philipp
     
  22. frixion

    frixion Tach

    [quote:a025195267=*Summa*]Da mein Recorder keine Phantomspei

    Wie lange hält die interne Batterie in etwa? Ich überlege mir auch schon einige Zeit, so ein MXL zu holen (ist ja extrem günstig), allerdings stört mich die Größe bzw. das Gewicht . Außerdem weiss ich nicht, ob sich die Impendanz mit den Inputs meines Dats bzw. MP3-Recorders verträgt :?:
    Leider gibt es die Mobile-Mics von MXL nur mit Nierencharakteristik, 'ne 8'er oder Kugel wäre mir für Athmos lieber gewesen.
    lG,
    Philipp
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    [quote:187fffd6c5=*frixion*]Ist klar, ich halte von der Phan

    :?: :shock: :?:

    Ich wüsste wirklich nicht warum es mit einem Sennheiser E614, einem Beyerdynamic MCE 530 oder einem Haun MBC660L nicht funktionieren sollte.

    Dein AKG ist ein Electret und das funktioniert genausgut am Micotrac wie die Electrete der anderen Hersteller die ich oben genannt habe.

    ---

    Die Impedanzen zwischen Mikro und Eingang sind bei elektronisch symetriertem Zeugs (und das sind die peiswerteren Sachen) eher egal.

    Beyerdynamic hat übrigens einige Mikros im Angebot die Batteriespeisemöglichkeiten haben.

    Normalerweise halten die Batterien der Electret-Mikros 'ewig'.
     
  24. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    @frixion

    Das Mic-In meines Zoom PS04 ist leider nur Mono,


    @frixion

    Das Mic-In meines Zoom PS04 ist leider nur Mono, von daher hatte ich keine andere Wahl als mir einen Vorverstaerker fuer die Line-Eingaenge zu besorgen...

    Die Batterie soll laut Anleitung ca. 50 Stunden halten, aber austesten werd' ich das wahrscheinlich erst im naechsten Sommer. Das MXL D.R.K laesst sich aber auch ganz normal mit Phantomspannung betreiben, sobald sich die Zeit dazu findet, werden die alte mechanische Schreibmaschine meiner Mutter und div. Kuechengeraete als Drums und Percussions herhalten muessen. Bisher hab' ich nur Noisefloor und Empfindlichkeit im zusammenspielt mit dem Vorverstaerker etc. getestet und war recht zufrieden mit den Mikros...

    Ich denke bei zwei Mikros ist Niere ok, wenn man sie entsprechend anordnet sollte man auch genug vom Raum mitbekommen. Ich koennte mir vorstellen dass bei Kugel die Ortung leidet, aber in dem Bereich bin ich noch blutiger Anfaenger, von daher bin ich noch am experimentieren und meine Angaben mit Vorsicht zu geniessen... :)
     
  25. frixion

    frixion Tach

    @Fetz,
    Sorry f


    @Fetz,
    Sorry für meine unklare Formulierung, ich habe gemeint, dass mir die Phantomspeisung des MicroTracks nichts nützen würde, wenn ich ein Mic mit "echter Phantomspeisung" drannhängen will. Die AKG sind mir nur so eingefallen, da die meisten ab 9V betrieben werden können.

    @Summa
    Danke für die Info, das hat mir schon sehr weitergeholfen!

    lG,
    Philhipp
     

Diese Seite empfehlen