Mac MIDI-Studio / Scarlett 8i6 MK3 / Midi Out

banalytic
banalytic
||||||||||
Hallo... bevor ich jetzt noch länger rumprobiere mal die Frage ans Forum, um zu wissen ob das überhaupt geht.

Folgende Konfiguration: Am MacBookAir M1 hängt ein Scarlett 8i6 Mk3 am USB Port. Midi Out vom Scarlett geht ins MIDI in vom Hydrasynth.
Arturia Keystep hängt auch am MacbookAir. In Ableton kann ich den Keystep in einer MIDI-Spur als Eingangsgerät ohne Problem aufs Scarlett Routen und ich kann mit dem Keystep den Hydrasynth über Ableton-Umweg anspielen.
Nun hätte ich gerne das gleiche ohne Umweg über Ableton direkt übers Mac MIDI Studio. Da verbinde ich den Keystep mit dem Scarlett, füge dann ein externes MIDI Gerät dazu und verbinde Scarlett OUT mit Externem Gerät IN. Aber da kommt nichts. Das externe Gerät wird auch als nicht aktiv angezeigt.

  1. Erkennt das Mac MIDI Studio nur USB-MIDI?
  2. Wieso werden die Informationen, die vom Keystep ins Interface gehen nicht einfach aus dem MIDI Out weiter geleitet?
  3. Und warum geht das mit Ableton in der selben Konfiguration ohne Probleme?
Wäre dankbar über Hilfe...

Lg
 
microbug
microbug
MIDI Inquisator
Warum denn sowas über den Rechner laufen lassen? Ist bei USB die schlechteste Idee. Blokas MIDIHub oder ein iConnectivity Interface nehmen (MIO2/MIDI2+/MIO4 gebraucht oder MIO XL neu/gebraucht), dort anschließen, dann gehts komplett ohne Rechner (wenn man die Box eingerichtet hat). Den Rechner kann man natürlich auch einbinden, da alle genannten Geräte USB haben.
 
rz70
rz70
öfters hier
Also mein Rechner ist immer an, warum sollte ich da Geld für Hardware ausgeben, die das gleiche macht?
Wenn der Rechner aus ist, ist das eine sehr gute Idee. iConnectivity kann ich da auch sehr gut empfehlen. Hatte ich früher auch einmal und die haben hervorragend funktioniert.
 
banalytic
banalytic
||||||||||
habe vergessen, die Beobachtung einzuschalten und die antworten erst jetzt gesehen... danke mal!
bei mir hängt am Scarlett Out ein MIDI Merger der Synths und Modular versorgt... habe keine lust jedes mal umzustecken am hydrsynth etwa, ich könnte ja den Keystep auch direkt per MIDI anstecken, aber so kann ich mit dem Keystep gleich mehreres ansteuern, muss mir mal midi pipe anschauen.
danke inzwischen
 
banalytic
banalytic
||||||||||
hey danke für den midi pipe tipp….funktiomiert ohne probleme , blöd ist nur, dass es aus ist, sobald der mac in den ruhe,modus schaltet… 🙄
 
microbug
microbug
MIDI Inquisator
Also mein Rechner ist immer an, warum sollte ich da Geld für Hardware ausgeben, die das gleiche macht?
ist ja nicht bei allen so, und Weiteres siehe unten.

bei mir hängt am Scarlett Out ein MIDI Merger der Synths und Modular versorgt... habe keine lust jedes mal umzustecken am hydrsynth etwa, ich könnte ja den Keystep auch direkt per MIDI anstecken, aber so kann ich mit dem Keystep gleich mehreres ansteuern, muss mir mal midi pipe anschauen.
danke inzwischen
hey danke für den midi pipe tipp….funktiomiert ohne probleme , blöd ist nur, dass es aus ist, sobald der mac in den ruhe,modus schaltet… 🙄
Ich wiederhole meine Empfehlung für MIDIHub oder eins der iConnectivity Interfaces. Ersetzt Dir den Merger, spart das Umstecken und funktioniert auch, nach 1x einrichten, ohne Rechner bzw auch wenn der Rechner in den Ruhemodus geht.

Nochmal: Rechner als MIDI Router sollte man nicht machen, besonders weil die Daten dann gleich mehrfach durch die USB Hölle durchmüssen, das ist der Grund für Geräte wie den MIDIHub, früher auch MIDI Patchbay genannt. Hier kann man sich Szenarien auf einen der 8 Speicherplätze legen, die einem dann das Umstecken sparen, da der MIDIHub Interface, Merger, Routing Filter etc in sich vereint und zudem noch progammierbar ist.

Lies Dir mal meinen MIDI Patchbay Artikel durch (Signatur) und ersetze den dort im Gedächtnis folgendes (oder zeichne Dir das auf):
- MP44 durch MIDIHub
- Sequenzer durch Keystep
ergänze dann noch den über USB angeschlossenen Rechner dann hast Du dein Setup

Wichtig im Artikel sind auch die Vorüberlegungen zur Planung des Ganzen.
 
banalytic
banalytic
||||||||||
das mioXM sieht wirklich interessant aus, wenn auch nicht ganz günstig… 4 ausgänge sind auch nicht sooo viel, aber da sollte man ja notfalls einfach eine thrubox an einen der ausgänge hängen können, ohne gröbere probleme (v.a. um clock, note befehle und einigen cc-messages weiterzuleiten)? oder?
 
microbug
microbug
MIDI Inquisator
Klar kann man da noch ne Thrubox dranhängen.
Wenn das XM zu klein ist, nimm das XL, da hast alles was Du brauchst, auch mehr Speicher für Setups.

Alternativ ne aufgearbeitete MIDITemp von mir, hat aber kein USB, dafür 8 Ein/Ausgänge und jede Menge Speicher für Routings. Port 1 würde man mit dem Scarlett verbinden, die restlichen 7 Ports wären dann frei. Ist allerdings ein 19“ Rackgerät mit abgesetzter Bedieneinheit, dafür sowas wie der Mercedes unter den MIDI Patchbays, da kann nach wie vor kein aktuelles Gerät mithalten.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben