Keystep 37 mit iPad UND Mac (Ableton Live) via iConnectMIDI2 (komplexe Sache…)

P
Pummelfee
......
Hier mal ein ziemlich verwegener Setup-Gedanke. Ich hab es schon versucht, aber scheitert noch…
Ich möchte ein iPad als externen Klangerzeuger vom MacBook/Ableton Live ansteuern.
Mit dem Keystep 37 möchte ich dabei sowohl Instrumente im iPad, als auch im MacBook spielen, es stehen ja 16 MIDI-Kanäle zur Verfügung.

Dazu hab ich das Keystep 37 mit dem iPad (welches in einem iTrack Dock steckt) via USB angeschlossen und gleichzeitig mit DIN-Kabeln über das iConnect mit dem Mac verbunden.

In meiner Naivität dachte ich, das Keystep würde MIDI, welches (vom MacBook/Live/iConnect) über DIN dort reinkommt, an seinen USB weitergeben. Das tut es auch, aber leider nur denjenigen Kanal, welchen ich (über Shift & Oct+) am Keystep auswähle…

Von der Logik her dachte ich eigentlich, daß das Keystep nur an Live sendet und das Programm über den jeweiligen MIDI Out Kanal das Gespielte und Aufgenommene dann ans iPad weitergibt.
Klappt, aber wie gesagt nur derjenige Kanal, den ich manuell am Keystep auswähle wird „durchgeschleift”. Nun will ich aber sowohl aufnehmen als auch auf unterschiedlichen MIDI-Kanälen dazu spielen (Instrumente im iPad oder auch im Computer)

Ich bin mir nun nicht sicher, wo mein Denkfehler liegt. An der Konfig des iConnect oder des Keystep…
Vielleicht habt ihr einen zielführenden Hinweis für mich. Ist doch irgendwie komplexer als ich angenommen hab.

Übrigens, die Audio-Übertragung von iPad via iConnect nutze ich gar nicht, das Signal geht direkt in den Mixer.
 
JayBee
JayBee
|||||
Beim Mac gibt es Midi über das Netzwerk. So sollten MIDI Daten zwischen ipad und Macbook ausgetauscht werden. Keystep wird dann per USB mit dem Mac verbunden.

In Live dann Keystep als Midi in wählen und den NEtzwerk Midi Port als ausgang wählen.

Auf dem IPAD evtl. AUM installieren und in AUM die Klangerzeuger lden. Da kann man dann das MIDI routing machen.
 
 


News

Oben