macPro 5,1 CPU Pimp Hat jemand Erfahrung damit?

Dieses Thema im Forum "macOS" wurde erstellt von TonvaterJan, 1. Dezember 2017.

  1. TonvaterJan

    TonvaterJan ......

    Hallo Zusammen,

    ich arbeite in meinem Studio mit einem MacPro 5,1 (2010) mit 12 Kernen, 2,66GHz.

    Ich arbeite viel an großen Orchesterprojekten mit Logic Pro X mit den bekannten Unzulänglichkeiten
    bezüglich der Lastverteilung zwischen den einzelnen Kernen.

    Da der Support von Apple für dieses Modell dieses Jahr ausläuft, ich diesen Rechner aber
    liebe und mir der DarthVaderHelmet nicht ins Studio kommt,
    habe ich mir überlegt den Rechner zu pimpen.

    Nun habe ich mit Erstaunen festgestellt, das man für diesen Rechner 3,46GHz Xeon CPUs
    für ca. 300€ bei anerkannten Fachhändlern bekommt.

    Die kann man wohl relativ einfach tauschen, ähnlich dem RAM.

    Hat das hier schon mal jemand gemacht?

    Was ist mit dem Betriebssystem? Fragt das die CPU Geschwindigkeit ab, oder ist das für alle
    möglichen Werksmodelle vorkonfiguriert?
    Was ist da mit der Wärmeentwicklung und der internen Sensorik dafür?
    Muß die Firmware des Motherboards an sowas angepasst werden?

    Fragen über Fragen vom Tonvater
     
  2. verstaerker

    verstaerker |||||||

    mic hat das mal gemacht ... soweit ich weiß ist der Rechner dabei umgekommen
     
  3. JohnMac

    JohnMac ...

    Bei CPU- Tausch: Wahrscheinlich glaubt die eine oder andere Software, dass sie auf einem neuen Rechner drauf ist. Also vorher vom Rechner abmelden? Nicht, dass eine Lizenz verbraucht wird.
     
  4. dstyl

    dstyl ...

    Check mal tonymacx86.com aus die haben tutorials dafür, der sockel muss halt der selbe sein. Wegen der Lizenz die cpuid kann man unter windows faken sollte auch unter mac gehen.
     
  5. TonvaterJan

    TonvaterJan ......

    Ok, ich habe das Upgrade auf die schnellsten CPUs (3,46GHz) jetzt mal gemacht.

    Ist wirklich watschneinfach, nur die Kühlkörper abschrauben, Andockfläche am Kühler von Thermalpaste
    reinigen, kleinen Hebel öffnen, alte CPU raus, neue CPU rein, Hebel wieder zu, ein erbsengroßes Stück Thermalpaste
    auf den Chip, Kühlkörper wieder aufschrauben - fertig.

    Rechner startet sofort und ist der schnellste, den es 2012 gab.
    Kein Gezipfel, keine Software-Lizenzprobleme, funktioniert einfach so.

    Großartig.

    So hält mir mein MacPro noch locker 5 Jahre, ohne das ich den Obsoleszenzwahnsinn von Apple mitmachen müsste.

    Und das für nur 300€...

    Kann ich jedem nur Empfehlen.
     
    Summa, oli und verstaerker gefällt das.